Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon HPA » 12. September 2018, 11:00

Ich verlinke zwar gewöhnlicherweise keine russischen Propagandaschleudern aber ich mache mal ne Ausnahme ,da es einfach zu urkomisch ist:

https://deutsch.rt.com/russland/75917-p ... r-im-fall/

Jo. Klar.

[laugh]
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7657
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon HPA » 12. September 2018, 11:04

Der Spiegel dazu : http://www.spiegel.de/politik/ausland/f ... 27684.html

Interessant sind übrigens auch die Passnummern der beiden...
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7657
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon augenzeuge » 12. September 2018, 15:03

Putin:
„Ich möchte mich an die Männer wenden, damit sie uns heute hören können.


Aha, so geht das dort...öffentliche Bittstellung des Präsidenten. Bei Nawalny ist er nicht so zaghaft. [laugh]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 40791
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon HPA » 13. September 2018, 17:54

Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7657
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon zonenhasser » 13. September 2018, 18:56

Als Touristen seien sie nach London gekommen, seien weiter ins „wunderschöne“ Salisbury gereist, erzählen sie. „Jeder in der Welt weiß, dass die Kathedrale dort berühmt ist, 123 Meter ist der Kirchturm hoch“, sagt Petrow. Allerdings habe sie der Schnee überrascht. „Bis zu den Knien waren wir nass.“ Nach nur einer Stunde seien sie dann abgereist.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... 1e70c.html
Bild
http://tourlondonandbeyond.com
Hübsche Kirche; dafür fliegt man von Moskau schon mal hin. Aber wenn es schneit, dass man bis zu den Knien nass wird - dann doch nach 'ner Stunde wieder weg.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 503
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon HPA » 13. September 2018, 20:02

Allerdings habe sie der Schnee überrascht. „Bis zu den Knien waren wir nass.“ Nach nur einer Stunde seien sie dann abgereist.


Ja genau. [flash] Gnaz schön verweichlicht, diese Russen. [grin]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7657
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon augenzeuge » 13. September 2018, 21:27

„Bis zu den Knien waren wir nass.“ Nach nur einer Stunde seien sie dann abgereist.


Gibts da echt Leute in Russland, die das glauben? [flash]

Man sieht auf ihren Fotos in der Stadt nur keinen meterhohen Schnee. Seltsam.

Als ich im Winterurlaub war und meine Jeans mal nass waren, bin ich nie auf den Gedanken gekommen, in den feuchten Hosen abzureisen.
Schade, dass ich bei dem Interview nicht dabei war. Haben sie Glück gehabt. Und ich vielleicht auch. [denken]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 40791
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon HPA » 14. September 2018, 06:51

Gibts da echt Leute in Russland, die das glauben? [flash]


Nicht nur in Russland raschelt die Alufolie auf dem Köpfchen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7657
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon Interessierter » 14. September 2018, 08:01

Spionageverdacht Russische Agenten auf Weg in die Niederlanden verhaftet

Sie wollten offenbar ein Chemielabor auskundschaften, das Giftgasangriffe untersucht. In den Niederlanden sind im Frühjahr zwei Russen festgenommen worden. Der Fall wurde er jetzt bekannt.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 28047.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16350
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon HPA » 14. September 2018, 08:35

Das passt doch ins Bild.

Interessant ist auch das: https://www.express.co.uk/news/world/10 ... n-Boshirov

Man kann getrost davon ausgehen, so wie das im im Moment von den Russen via spucknapf und Sacharowa dementiert wird: das ist da was dran.

Sprich, "Apollo" ist real und singt.

Apropos, heisst der eine zufällig Pavel Chekov? [grins]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von HPA am 14. September 2018, 08:41, insgesamt 3-mal geändert.
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7657
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon augenzeuge » 14. September 2018, 08:38

Was sagen eigentlich jene zu diesem Verhalten, die in Russland den Unschuldigen sahen?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 40791
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon HPA » 14. September 2018, 08:41

Beweiiiiise pläärr...

Ja so sind sie nu halt mal unsere russischen Terroristen äääh Touristen.
Mal nehmen sie ihre AK´s mit, mal die RPG´s ein andermal die BMP´s oder gleich eine Spritztour mit ihrem T 72 oder was auch immer.
Dann machen sie Rundflüge mit ihrer SU 25 oder Hubschraubern.
Und manchmal machen sie auch eine Seereise mit einem Kohlendampfer Namens Admiral Kuznezow.

Damit es nicht langweilig wird, nimmt man dieses mal einfach einen Chemiebaukasten mit in den Urlaub. Touristen ja iss klar soweit. Wer es glaubt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7657
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon HPA » 14. September 2018, 09:23

Naja, ich meine, das muss man jetzt einfach mal glauben:

Bild

[flash]
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7657
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon AkkuGK1 » 14. September 2018, 10:28

augenzeuge hat geschrieben:Was sagen eigentlich jene zu diesem Verhalten, die in Russland den Unschuldigen sahen?

AZ


FAKENEWS! LÜGENBRESSE! RT SAGT DIE WAHRHEIT! ECHT JETZT! [mundzu]
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 2851
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon HPA » 14. September 2018, 11:24

Akku, das musst Du verstehen:

Kisseljow einst:

Bild

Soll heißen:

"Wir tun alles Mögliche in Putins Namen, um unsere Zuschauer zu verblöden und aufzuhetzen. Unsere Lügen bzw. alternative Fakten sind deutlich besser, als die westliche ausgewogene Berichterstattung."
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7657
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon Ari@D187 » 14. September 2018, 16:13

Durch die letzten Beiträge hat sich der Thread völlig ins Sinnfreie entwickelt...
Viel Spaß weiterhin beim sich selbst lächerlich machen. [flash]

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2761
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon augenzeuge » 14. September 2018, 16:23

Achso, wenn man Putin news zitiert, macht man sich lächerlich... [grins]

Hast du denn zu den Beiden eine Meinung?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 40791
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon Ari@D187 » 15. September 2018, 17:15

augenzeuge hat geschrieben:Achso, wenn man Putin news zitiert, macht man sich lächerlich... [grins] [...]

Lies nochmal die letzten Beiträge...

augenzeuge hat geschrieben:Hast du denn zu den Beiden eine Meinung?
AZ

Da möchte ich nicht spekulieren.
Zu dem Fall: Sollte Russland tatsächlich Skripal hätte umbringen wollen, wie realistisch ist es dann, dass z.B. der GRU eine solch aberwitzige Operation durchführen würde?

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2761
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon augenzeuge » 15. September 2018, 17:32

Genau auf diese Denke baut ein Geheimdienst. So banal würde sich ja kein Dienst verhalten,denkt man.

Das jetzt nachfolgende Verhalten ist für mich fast wie ein Beweis.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 40791
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon Ari@D187 » 15. September 2018, 19:21

augenzeuge hat geschrieben:Genau auf diese Denke baut ein Geheimdienst. [...]

Dazu habe ich eine gänzlich andere Meinung.


augenzeuge hat geschrieben:So banal würde sich ja kein Dienst verhalten,denkt man. [...]

Der Fall ist nicht banal, er ist völlig aberwitzig.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2761
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon augenzeuge » 15. September 2018, 21:04

Ari, die waren direkt vor Ort, man fand Spuren von Nowitschok in ihrem Hotel.... dann diese witzigen Begründungen vom Schnee... da geht bei dir keine Lampe an...? Glaub ich nicht. Bist doch sonst ganz anders.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 40791
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon HPA » 17. September 2018, 09:26

Herrlich. Insbesondere, wie sich die Putinfanboys in den Kommentarspalten winden. [flash]

https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... bellingcat
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7657
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon Ari@D187 » 17. September 2018, 11:58

Eine, wie ich finde, recht gute Zusammenfassung:
-> Link

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2761
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon HPA » 17. September 2018, 12:26

Ein weiterer nebelkerzenwerfender Nonsens. Wundert mich nicht, dass dies bei Heise steht. Auch , dass es rötzer himself nicht geschrieben hat, das wundert mich schon . [grins]
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7657
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon Danny_1000 » 17. September 2018, 13:30

Ari@D187 hat geschrieben:Eine, wie ich finde, recht gute Zusammenfassung:
-> Link

Ari


Also wenn es der russische Geheimdienst war, dann waren wohl dessen Lehrlinge dort am Werk. Im Gesamtkontext wirkt diese Theorie auf mich unglaubhaft.

Das Einzige, was mich stutzig macht: Da reisen 2 Russen nach GB und halten sich in der Nähe des angeblichen Tatortes auf. Zufall oder nicht ? Ihre Begründungen als auch der gesamte TV- Auftritt wirkten auf mich eher unglaubhaft.

Und dann wäre ja noch das Motiv für diesen Mordversuch. Jeder Kriminalbeamter im ersten Diendthalbjahr weiss um die Bedeutung dieser Frage. Von den Briten hört man dazu nichts.

Also eigentlich nichts wirklich Neues in diesem Fall ausser Spekulationen.

Danny

@Ari, Danke für den Link.
Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben
dafür einsetzen, dass du es sagen darfst !
(Evelyn Beatrice Hall 1868; † nach 1939)
Benutzeravatar
Danny_1000
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 1248
Registriert: 24. April 2010, 19:06

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon HPA » 17. September 2018, 13:39

Es gibt ein ganz klares Motiv: Abschreckung von potenziellen Nachahmern
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7657
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon zonenhasser » 17. September 2018, 15:51

Danny_1000 hat geschrieben: Und dann wäre ja noch das Motiv für diesen Mordversuch.

Prof. Alexander Rahr hat geschrieben:Vermutlich sind Petrov und Boschirov, falls es sie gibt, primitive Auftragskiller, die für kriminelle Strukturen für Geld morden. Entweder wollte sich in der Tat ein ehemaliger Geheimdienstkollege, dessen Karriere durch den Verrat von Skripal seinerzeit beschädigt worden war, am Ex-Spion rächen. Oder der Mordauftrag galt nicht Skripal selbst, sondern seiner Tochter Julia. Schon im März gab es Gerüchte, dass Julias Verlobter, dessen Mutter mit Geheimdiensten verbunden war, Absichten hegte, ihre künftige Schwiegertochter „auszuschalten“. Dass der Verlobte völlig untertauchte und keine Anstalten machte, seine Verlobte in England nach dem Giftanschlag zu kontaktieren, nährt diesen Verdacht. Oder kam der Killerauftrag von einem Putin-Gegner, von denen es im In- und Ausland etliche gibt, der unbedingt vor der Fußballweltmeisterschaft eine großangelegte Provokation starten wollte, um den Staatspräsidenten in der Weltöffentlichkeit zu beschädigen?

http://russlandkontrovers.com/skripal-a ... iminalfall
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 503
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon HPA » 17. September 2018, 16:00

Der "Ehrenprofessor" der Moskauer Diplomatenschule vergisst da leider einiges.

Abgesehen davon, dass Novitchok kein "Gas" ist. Aber das kann man als "Gazprom" Lobbyist durchaus mal aus den Augen verlieren
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7657
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon Spartacus » 17. September 2018, 17:51

Ari@D187 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Genau auf diese Denke baut ein Geheimdienst. [...]

Dazu habe ich eine gänzlich andere Meinung.


augenzeuge hat geschrieben:So banal würde sich ja kein Dienst verhalten,denkt man. [...]

Der Fall ist nicht banal, er ist völlig aberwitzig.

Ari


Ich sehe es wie Ari und Danny, dennoch läßt auch mich dieser Fall etwas hilflos zurück, die 2 Penner sowieso.

Irgendwie passt das alles nicht mit einem Geheimdienst zusammen, der nun wohl schon fast gefühlt 100 Jahre Erfahrung hat. [peinlich]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13041
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Salisbury und ein „größerer Zwischenfall“

Beitragvon zonenhasser » 18. September 2018, 12:17

augenzeuge hat geschrieben:Was ist eigentlich dem Mitglied von Pussyriot zugestoßen, dass es in D behandelt werden muss?

"Pussy Riot"-Aktivist Wersilow wurde wohl vergiftet

Stand: 18.09.2018 11:07 Uhr

Die Berliner Charité hält eine Vergiftung des russischen Regierungskritikers Wersilow für wahrscheinlich. Dafür gebe es eine hohe Plausibilität, teilten die Ärzte mit. Der 30-Jährige sei inzwischen außer Lebensgefahr.

Der russische Regierungskritiker Pjotr Wersilow ist nach Einschätzung von Ärzten der Berliner Charité vermutlich vergiftet worden. Es gebe eine "hohe Plausibilität" dafür und zugleich keinerlei Anhaltspunkt, dass eine andere Erklärung vorliegen könnte, sagte der behandelnde Arzt Kai-Uwe Eckardt.

Die ersten klinischen Befunde sprächen "für eine bestimmte Wirkstoffgruppe", aber die genaue Substanz sei "nicht bekannt", erklärte Eckardt. Sie müsse aber in einer hohen Dosis verabreicht worden sein. Es sei deswegen "in Abstimmung mit Experten für Toxikologie" eine breit gefächerte Untersuchung eingeleitet worden.

Bild
Pjotr Wersilow wird beim WM-Endspiel vom Platz gebracht. | Bildquelle: AP

Außer Lebensgefahr

Der 30-Jährige sei weiterhin in einem Zustand, der einer intensiven medizinischen Betreuung bedürfe. Er befinde sich aber nicht in Lebensgefahr. "Der kritische Zustand hat sich deutlich gebessert", sagte Eckardt. Der "Pussy Riot"-Aktivist war am Wochenende aus Moskau zur Behandlung nach Berlin geflogen worden und liegt seitdem in der Charité.

Die Vergiftung war demnach dank schnell eingeleiteter Hilfsmaßnahmen zu keinem Zeitpunkt schwerst lebensbedrohlich. Ohne Maßnahmen - etwa wenn Wersilow allein gewesen wäre - hätte sie es aber sein können.

Wersilow war am vergangenen Dienstag in ein Moskauer Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem er nach Angaben seiner Lebensgefährtin nach einer Gerichtsanhörung sein Seh- und Sprechvermögen verloren hatte. Am Donnerstag wurde er auf die Intensivstation des renommierten Sklifossowski-Instituts verlegt.
_____________________________________________________________________________________________________________________________

weiter: https://www.tagesschau.de/ausland/pussy-riot-127.html
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 503
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

VorherigeNächste

Zurück zu Zeitgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste