EU-Sondergipfel

Themen welche die EU betreffen.

EU-Sondergipfel

Beitragvon Zicke » 25. Juni 2018, 11:42

Merkel traut in der EU keiner mehr über den Weg
Keine Ergebnisse beim EU-Treffen. Kanzlerin Merkel sorgt mit ihrem Politikstil auf europäischer Bühne für schlechte Stimmung. Ein Neuanfang im Kanzleramt ist notwendig.


Ein Kommentar von Malte Pieper, ARD-Studio Brüssel

Es ist eine Bankrotterklärung der EU: In einem der wichtigsten Politikfelder unserer Zeit, beim Umgang mit Migration geht nichts mehr. Außer wohlfeilen Äußerungen wie "die Außengrenzen müssen jetzt aber wirklich mal geschützt werden", bekommen die Staats- und Regierungschefs nichts zustande. Kaum einer traut dem anderen noch über den Weg. Der deutschen Bundeskanzlerin schon gar nicht. Ihr Name ist in vielen Ländern Europas zu einem "Nicht-Namen" geworden, bei dem schlechte Stimmung garantiert ist, sobald man ihn ausspricht.

Merkel und die "europäische Solidarität"
Ein Beispiel: Als in den Jahren 2011 und 2012 die Zahl der Menschen, die nach Europa fliehen, langsam aber stetig steigt, lässt Merkel nur wissen, das sei nicht ihr Hauptproblem, sondern das von Italien und Griechenland. Die Kanzlerin entdeckt die viel beschworene "europäische Solidarität" erst für sich, als die Trecks die bayerische Grenze erreichen. Da, im Herbst 2015, kann es ihr mit "europäischer Solidarität" wiederum nicht schnell genug gehen. Denn sie hat ja jetzt das Problem in Deutschland und keine Zeit für lange Verhandlungen.
Unter dem Druck nimmt Merkel sogar die Spaltung der EU billigend in Kauf, drängt die Osteuropäer in die Ecke, lässt sie überstimmen und will sie zur Solidarität zwingen, zur Aufnahme von Flüchtlingen. Man stelle sich nur einmal vor, was passiert wäre, wenn man so mit Deutschland umgesprungen wäre!

Verbrannte Erde, wohin man schaut

Neuanfang im Kanzleramt nötig

Geschätzte Angela Merkel, nach fast 13 Jahren Kanzlerschaft gibt es auf europäischer Ebene für Sie, außer spürbarer Abneigung, nichts mehr zu gewinnen. Das haben alle Treffen der letzten Monate gezeigt. Helfen Sie deshalb mit, den scheinbar unabwendbaren Trend nach europäischer Spaltung statt Einigung endlich aufzuhalten! Räumen Sie das Kanzleramt für einen Nachfolger, dessen Name nicht so belastet ist, wie es der Ihre ist. Dem in Europa noch zugehört wird. Dem man zutraut, wirklich die Interessen aller im Blick zu haben! Lassen Sie uns den Neuanfang wagen!

der ganze Kommentar hier:
https://www.tagesschau.de/kommentar/mer ... l-119.html
z

Lieber einen Ort im Grünen
Als einen Grünen im Ort
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 3706
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon Grenzwolf62 » 25. Juni 2018, 11:59

Zicke hat geschrieben:Merkel traut in der EU keiner mehr über den Weg
Keine Ergebnisse beim EU-Treffen. Kanzlerin Merkel sorgt mit ihrem Politikstil auf europäischer Bühne für schlechte Stimmung. Ein Neuanfang im Kanzleramt ist notwendig.


Ein Kommentar von Malte Pieper, ARD-Studio Brüssel

Es ist eine Bankrotterklärung der EU: In einem der wichtigsten Politikfelder unserer Zeit, beim Umgang mit Migration geht nichts mehr. Außer wohlfeilen Äußerungen wie "die Außengrenzen müssen jetzt aber wirklich mal geschützt werden", bekommen die Staats- und Regierungschefs nichts zustande. Kaum einer traut dem anderen noch über den Weg. Der deutschen Bundeskanzlerin schon gar nicht. Ihr Name ist in vielen Ländern Europas zu einem "Nicht-Namen" geworden, bei dem schlechte Stimmung garantiert ist, sobald man ihn ausspricht.

Merkel und die "europäische Solidarität"
Ein Beispiel: Als in den Jahren 2011 und 2012 die Zahl der Menschen, die nach Europa fliehen, langsam aber stetig steigt, lässt Merkel nur wissen, das sei nicht ihr Hauptproblem, sondern das von Italien und Griechenland. Die Kanzlerin entdeckt die viel beschworene "europäische Solidarität" erst für sich, als die Trecks die bayerische Grenze erreichen. Da, im Herbst 2015, kann es ihr mit "europäischer Solidarität" wiederum nicht schnell genug gehen. Denn sie hat ja jetzt das Problem in Deutschland und keine Zeit für lange Verhandlungen.
Unter dem Druck nimmt Merkel sogar die Spaltung der EU billigend in Kauf, drängt die Osteuropäer in die Ecke, lässt sie überstimmen und will sie zur Solidarität zwingen, zur Aufnahme von Flüchtlingen. Man stelle sich nur einmal vor, was passiert wäre, wenn man so mit Deutschland umgesprungen wäre!

Verbrannte Erde, wohin man schaut

Neuanfang im Kanzleramt nötig

Geschätzte Angela Merkel, nach fast 13 Jahren Kanzlerschaft gibt es auf europäischer Ebene für Sie, außer spürbarer Abneigung, nichts mehr zu gewinnen. Das haben alle Treffen der letzten Monate gezeigt. Helfen Sie deshalb mit, den scheinbar unabwendbaren Trend nach europäischer Spaltung statt Einigung endlich aufzuhalten! Räumen Sie das Kanzleramt für einen Nachfolger, dessen Name nicht so belastet ist, wie es der Ihre ist. Dem in Europa noch zugehört wird. Dem man zutraut, wirklich die Interessen aller im Blick zu haben! Lassen Sie uns den Neuanfang wagen!

der ganze Kommentar hier:
https://www.tagesschau.de/kommentar/mer ... l-119.html


Na, da lehnen sich aber die ARD und Herr Pieper weit aus dem Fenster in Vertrauen auf die journalistische Freiheit.
Im Grunde das Merkel muss weg.
Oje das wird ihr aber von Öffis gar nicht gefallen das auch die nun schon an der Alternativlosigkeit kratzen.
Aber eigentlich ist das nur ausgesprochen was zwei Drittel der Deutschen sowieso denken.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 1048
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon pentium » 25. Juni 2018, 12:09

Für das Verkünden von Nichts fand die Kanzlerin erstaunlich viele Worte.
...

Ist nicht in einer Woche der nächste EU Gipfel...?
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22623
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon Grenzwolf62 » 25. Juni 2018, 12:44

Die könnte ja mal Reinhold Messner fragen wie man Gipfel richtig angeht.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 1048
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon augenzeuge » 25. Juni 2018, 15:37

Zicke hat geschrieben:Ihr Name ist in vielen Ländern Europas zu einem "Nicht-Namen" geworden, bei dem schlechte Stimmung garantiert ist, sobald man ihn ausspricht.


Na die werden sich alle noch wundern, wie toll die Stimmung wird, wenn sie weg ist. Ich kann die Jammerei schon hören. [flash]

Allerdings wird sich etwas Gravierendes ändern. Aus Merkel muss weg wird, Merkel ist schuld. [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39059
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon steffen52 » 25. Juni 2018, 16:43

augenzeuge hat geschrieben:
Zicke hat geschrieben:Ihr Name ist in vielen Ländern Europas zu einem "Nicht-Namen" geworden, bei dem schlechte Stimmung garantiert ist, sobald man ihn ausspricht.


Na die werden sich alle noch wundern, wie toll die Stimmung wird, wenn sie weg ist. Ich kann die Jammerei schon hören. [flash]

Allerdings wird sich etwas Gravierendes ändern. Aus Merkel muss weg wird, Merkel ist schuld. [grins]

AZ

Wer sonst, AZ? Ist doch die selbst ernannte Königin von Deutschland und der EU. [laugh] Einer oder Eine muss ja Schuld haben oder gibst Du die Schuld allen Deutschen???
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3470
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon Danny_1000 » 26. Juni 2018, 14:05

Zicke hat geschrieben:....Merkel und die "europäische Solidarität"
Ein Beispiel: Als in den Jahren 2011 und 2012 die Zahl der Menschen, die nach Europa fliehen, langsam aber stetig steigt, lässt Merkel nur wissen, das sei nicht ihr Hauptproblem, sondern das von Italien und Griechenland.

https://www.tagesschau.de/kommentar/mer ... l-119.html


Das war wohl in der Flüchtlingsfrage einer ihrer grösster Fehler.

Danny
Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben
dafür einsetzen, dass du es sagen darfst !
(Evelyn Beatrice Hall 1868; † nach 1939)
Benutzeravatar
Danny_1000
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 1224
Registriert: 24. April 2010, 19:06

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon augenzeuge » 26. Juni 2018, 15:51

steffen52 hat geschrieben: Einer oder Eine muss ja Schuld haben oder gibst Du die Schuld allen Deutschen???
Gruß steffen52


Kein Deutscher hat Schuld. Merkels Entscheidung war zum damaligen Zeitpunkt korrekt, welche andere Entscheidung hätte denn was erreicht?
Letzten Ende ist Europa selbst schuld....man hätte früher reagieren müssen, besser koordinieren müssen, besser verteilen müssen, schneller entscheiden, abschieben müssen....
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39059
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon Spartacus » 26. Juni 2018, 18:05

Merkels scheinheiliger Helfer

Angela Merkel versucht mit allen Mitteln, die Flüchtlingskrise europäisch zu lösen und ihre Kanzlerschaft zu retten - mit der Hilfe von Frankreichs Präsident Macron. Doch der verfolgt ganz eigene Interessen.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/e ... 14830.html

Von wegen, und.......... [flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12477
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon Zicke » 28. Juni 2018, 16:41

Beim EU-Gipfel in Brüssel geht es für Angela Merkel um viel.
Doch vor dem Beginn des Treffens zur Asylpolitik machen zwei Regierungschefs noch einmal klar, wo ihre roten Linien sind. Ein erstes Konzept gibt es unterdessen.

Ungarns Regierungschef Viktor Orbán hat seine strikte Linie gegen die Aufnahme von Flüchtlingen in Europa bekräftigt. „Die Menschen verlangen zwei Dinge. Das erste ist: Keine Migranten mehr, stoppt das. Das zweite ist: Bringt die zurück, die schon da sind“, sagte Orbán am Donnerstag vor dem EU-Gipfel in Brüssel. „Um die europäische Demokratie wiederherzustellen, müssen wir in diese Richtung gehen. Ich hoffe, dass dies heute passieren wird.“

http://www.faz.net/aktuell/politik/orba ... ml?GEPC=s3
z

Lieber einen Ort im Grünen
Als einen Grünen im Ort
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 3706
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon augenzeuge » 29. Juni 2018, 07:53

Einigung auf EU-Gipfel: So soll die Asylpolitik verschärft werden

Getrieben von der deutschen Regierungskrise und Forderungen aus Italien hat die Europäische Union sich auf eine Verschärfung ihrer Asylpolitik geeinigt. Künftig können demnach gerettete Bootsflüchtlinge in geschlossenen Aufnahmelagern in der EU untergebracht werden. Ähnliche Lager in Nordafrika werden geprüft. Die Grenzschutzagentur Frontex soll schon bis 2020 verstärkt und die EU-Außengrenzen stärker abgeriegelt werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßte die in der Nacht zum Freitag erzielte Einigung.

https://www.stern.de/politik/deutschlan ... 47126.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39059
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon Zicke » 29. Juni 2018, 12:58

Juncker: Wenn es ernst wird, muss man lügen
Autor
Vera Lengsfeld
Veröffentlicht am
29. Juni 2018
Offenbar wird es sehr ernst in der Flüchtlingskrise. Der gestrige EU-Gipfel hat sich entschlossen, den Europäern tonnenwiese Sand in die Augen zu streuen. Er hat sich für Aufnahmelager ausgesprochen, die in EU-Ländern auf freiwilliger Basis entstehen sollen. Wer die “Freiwilligen” sind, ist nicht bekannt. Es handelt sich also um ein leeres Versprechen.
Aus den Lagern heraus sollen die Menschen wiederum auf Staaten verteilt werden, die freiwillig mitmachen. Welche das sein könnte, ist ebenfalls unklar.
Zugleich sollen auch Sammellager in nordafrikanischen Staaten entstehen, damit sich weniger Migranten illegal auf den Weg übers Mittelmeer machen. Allerdings lehnen die betroffenen Staaten dies bislang ab. Auch Albanien hatte die Zumutung abgelehnt, auf seinem Gebiet Flüchtlingslager zu errichten. Einer “europäischen Lösung” ist man so fern, wie vor dem Gipfel. Die Europäer, besonders die Deutschen, sollen das bloß nicht mitkriegen.

https://vera-lengsfeld.de/2018/06/29/ju ... an-luegen/
z

Lieber einen Ort im Grünen
Als einen Grünen im Ort
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 3706
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon augenzeuge » 29. Juni 2018, 13:01

Zicke hat geschrieben:https://vera-lengsfeld.de/2018/06/29/juncker-wenn-es-ernst-wird-muss-man-luegen/


Schon erstaunlich, was Frau Lengsfeld alles interpretiert.
Manches stimmt aber auch:
Rainer Zitelmann hat sich genauer abngesehen,warum wir überhaupt die Probleme mit massenhafter Zuwanderung nach Europa haben:

“Weil die afrikanischen Länder versagt haben, weil sie seit Jahrzehnten unfähig sind, politische und wirtschaftliche Verhältnisse herzustellen, die ihren Bürgern eine positive Perspektive vermitteln”.


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39059
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon pentium » 29. Juni 2018, 16:44

Was ist beim Gipfel raus gekommen?

Nur unverbindliche Absichtserklärungen ("sollen", "auf freiwilliger Basis", u.s.w.) und viel heiße Luft. Es wird darauf hinauslaufen, unverbindliche Absichtserklärungen als "Durchbruch" zu verkaufen.

Der EU-Gipfel in Brüssel beschließt Aufnahmelager für Bootsflüchtlinge in Europa – auf freiwilliger Basis.
Aus diesen Zentren sollen die Menschen dann umverteilt werden in Länder, die sie freiwillig aufnehmen wollen.
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... litik.html


Es wurde kein Freiwilliger benannt, der solche Aufnahmelager auf seinem Staatsgebiet errichten möchte. Bis jetzt nur heiße Luft. Was "freiwillig" bedeutet, kennt man ja bereits von der "freiwilligen" Verteilung von "Flüchtlingen" in der EU seit 2015, nämlich nichts!
Zugleich sollen nach dem Willen der EU-Staaten auch Sammellager in nordafrikanischen Staaten entstehen, damit sich weniger Migranten illegal auf den Weg übers Mittelmeer machen. Allerdings lehnen die betroffenen Staaten dies bislang ab.


Also im Prinzip auch nichts erreicht, da kein Staat konkret genannt wurde, in dem solche Sammellager errichtet werden.
Bislang konnte Merkel auch keine bilateralen Abkommen präsentieren.

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22623
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon Ari@D187 » 29. Juni 2018, 17:03

pentium hat geschrieben:[...]
Bislang konnte Merkel auch keine bilateralen Abkommen präsentieren.

...

Mit Griechenland und Spanien hat sie es nun wohl hinbekommen. Ein Tropfen auf dem heißen Wüstensand, der Großteil läuft sowieso über Italien...

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2423
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon Ari@D187 » 29. Juni 2018, 17:06

pentium hat geschrieben:Was ist beim Gipfel raus gekommen?

Nur unverbindliche Absichtserklärungen ("sollen", "auf freiwilliger Basis", u.s.w.) und viel heiße Luft. Es wird darauf hinauslaufen, unverbindliche Absichtserklärungen als "Durchbruch" zu verkaufen.

Der EU-Gipfel in Brüssel beschließt Aufnahmelager für Bootsflüchtlinge in Europa – auf freiwilliger Basis.
Aus diesen Zentren sollen die Menschen dann umverteilt werden in Länder, die sie freiwillig aufnehmen wollen.
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... litik.html


Es wurde kein Freiwilliger benannt, der solche Aufnahmelager auf seinem Staatsgebiet errichten möchte. Bis jetzt nur heiße Luft. Was "freiwillig" bedeutet, kennt man ja bereits von der "freiwilligen" Verteilung von "Flüchtlingen" in der EU seit 2015, nämlich nichts!
Zugleich sollen nach dem Willen der EU-Staaten auch Sammellager in nordafrikanischen Staaten entstehen, damit sich weniger Migranten illegal auf den Weg übers Mittelmeer machen. Allerdings lehnen die betroffenen Staaten dies bislang ab.


Also im Prinzip auch nichts erreicht, da kein Staat konkret genannt wurde, in dem solche Sammellager errichtet werden.
[...]

Was jahrelang via EU-Verordnung nicht funktionierte soll nun auf freiwilliger Basis geschehen... [flash]

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2423
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon Spartacus » 29. Juni 2018, 17:44

pentium hat geschrieben:Was ist beim Gipfel raus gekommen?

Nur unverbindliche Absichtserklärungen ("sollen", "auf freiwilliger Basis", u.s.w.) und viel heiße Luft. Es wird darauf hinauslaufen, unverbindliche Absichtserklärungen als "Durchbruch" zu verkaufen.

Der EU-Gipfel in Brüssel beschließt Aufnahmelager für Bootsflüchtlinge in Europa – auf freiwilliger Basis.
Aus diesen Zentren sollen die Menschen dann umverteilt werden in Länder, die sie freiwillig aufnehmen wollen.
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... litik.html


Es wurde kein Freiwilliger benannt, der solche Aufnahmelager auf seinem Staatsgebiet errichten möchte. Bis jetzt nur heiße Luft. Was "freiwillig" bedeutet, kennt man ja bereits von der "freiwilligen" Verteilung von "Flüchtlingen" in der EU seit 2015, nämlich nichts!
Zugleich sollen nach dem Willen der EU-Staaten auch Sammellager in nordafrikanischen Staaten entstehen, damit sich weniger Migranten illegal auf den Weg übers Mittelmeer machen. Allerdings lehnen die betroffenen Staaten dies bislang ab.


Also im Prinzip auch nichts erreicht, da kein Staat konkret genannt wurde, in dem solche Sammellager errichtet werden.
Bislang konnte Merkel auch keine bilateralen Abkommen präsentieren.

...


Der Seehofer ist ja auch nicht blöd, sprich er wird der Merkel kurzerhand den Hals umdrehen. [flash]

Und so was nennt sich geeintes Europa?

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12477
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon augenzeuge » 29. Juni 2018, 18:38

Das sich diese vielen Staaten überhaupt geeinigt haben zeigt doch, dass jeder diese Einigkeit will.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39059
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon Ari@D187 » 29. Juni 2018, 18:45

augenzeuge hat geschrieben:Das sich diese vielen Staaten überhaupt geeinigt haben zeigt doch, dass jeder diese Einigkeit will.
AZ

Vorsicht, ohne Smiley könnten das einige User für bare Münze nehmen...

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2423
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon steffen52 » 29. Juni 2018, 21:06

Einigkeit, das ich nicht lache! [laugh] Alle machen nur etwas für die Merkel mit dem Hintergedanken das sie kräftig zahlt! Schon die Sätze freiwillig sind so was von
nichts sagend, wenn es sich dann mal ein Land anders überlegt ist es auch gut. Freiwillig. [shocked]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3470
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon augenzeuge » 29. Juni 2018, 21:41

steffen52 hat geschrieben:Alle machen nur etwas für die Merkel mit dem Hintergedanken das sie kräftig zahlt!
Gruß steffen52


Das ist Unsinn. Du solltest mal die Fakten lesen, auch wenn sie dir nicht gefallen.
Zahlen wird die ganze EU!

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39059
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon Zicke » 30. Juni 2018, 11:22

Flüchtlingspolitik
Nein zu sagen, ist das Recht der Freiwilligen

„Freiwilligkeit“ scheint das wichtigste Wort der EU zu Lösung der Migrationskrise zu sein.
Alle tun alles freiwillig oder eben auch nicht. Die meisten nicht. Nur ein Land, das Großmäuligste, will noch mehr Asylbewerber aufnehmen.
Die Länder Nordafrikas, welche die EU so großzügig in ihre Planungen einbezogen hat, haben schon mal Nein gesagt. Nein zu sagen, ist das gute Recht des Freiwilligen.

Ich kann mir nur ein einziges Land vorstellen, das freiwillig noch mehr Asylbewerber aufnehmen möchte, als es das bereits tut – und das sind schon jetzt mehr, als es bewältigen kann. Dieses Land hat gerade (neben einigen anderen) erklärt, freiwillig die Migranten der „Lifeline“ aufzunehmen, die Malta und Italien freiwillig nicht an Land ließen. Dieses Land ist eines der ärmsten, unorganisiertesten und großmäuligsten Länder der EU. Es ist bekannt dafür, freiwillig Gutes zu tun, und die Rechnung dafür nach Bayern weiterzureichen.
Herzlich willkommen in Berlin.
https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... zahlt.html
z

Lieber einen Ort im Grünen
Als einen Grünen im Ort
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 3706
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon augenzeuge » 30. Juni 2018, 11:44

Zicke hat geschrieben:Ich kann mir nur ein einziges Land vorstellen, das freiwillig noch mehr Asylbewerber aufnehmen möchte, als es das bereits tut – und das sind schon jetzt mehr, als es bewältigen kann. Dieses Land hat gerade (neben einigen anderen) erklärt, freiwillig die Migranten der „Lifeline“ aufzunehmen, die Malta und Italien freiwillig nicht an Land ließen. Dieses Land ist eines der ärmsten, unorganisiertesten und großmäuligsten Länder der EU. Es ist bekannt dafür, freiwillig Gutes zu tun, und die Rechnung dafür nach Bayern weiterzureichen.
Herzlich willkommen in Berlin.
https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... zahlt.html


Da irrt sich die Dame aber gewaltig. Malta, Frankreich, Italien, Portugal, Belgien, die Niederlande, Irland und Luxemburg nehmen die Migranten auf. Deutschland nicht!

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will keine der geretteten Migranten in Deutschland aufnehmen. Im Bundestag sagte er, es gebe wegen der mittlerweile von anderen Staaten erklärten Aufnahmebereitschaft „nach momentanem Stand keine Handlungsnotwendigkeit für Deutschland“.

Tolle Journalisten haben wir. Vielleicht sollte sie eher weiter Bücher schreiben...
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... YfALmQ0_s1

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39059
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon Spartacus » 1. Juli 2018, 14:42

Malta, Frankreich, Italien, Portugal, Belgien, die Niederlande, Irland und Luxemburg nehmen die Migranten auf. Deutschland nicht!


Und trotzdem sind sie ein paar Tage, oder Wochen später, alle in Deutschland. [mad]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12477
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon augenzeuge » 1. Juli 2018, 14:46

Spartacus hat geschrieben:
Malta, Frankreich, Italien, Portugal, Belgien, die Niederlande, Irland und Luxemburg nehmen die Migranten auf. Deutschland nicht!


Und trotzdem sind sie ein paar Tage, oder Wochen später, alle in Deutschland. [mad]

Sparta

Das soll angeblich nicht mehr funktionieren.
Und außerdem, wer geht freiwillig aus Luxemburg oder Holland weg?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39059
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon pentium » 1. Juli 2018, 14:49

augenzeuge hat geschrieben:Das soll angeblich nicht mehr funktionieren.
Und außerdem, wer geht freiwillig aus Luxemburg oder Holland weg?
AZ


Vielleicht liegt es an den Leistungen die man so bekommt...oder weil man in den NL oder Luxemburg abgelehnt wird als Asylant...u.s.w....

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22623
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon augenzeuge » 1. Juli 2018, 15:00

Ganz sicher nicht. Aber ich will nun nicht alle Hoffnungen nehmen..

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39059
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon augenzeuge » 1. Juli 2018, 15:06

Aufnahmelager sollen in Libyen, Mali, Niger und Nigeria entstehen.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39059
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon pentium » 1. Juli 2018, 15:22

augenzeuge hat geschrieben:Aufnahmelager sollen in Libyen, Mali, Niger und Nigeria entstehen.
AZ


Nun hat aber Libyen schon abgelehnt.
https://www.tagesschau.de/ausland/samme ... n-101.html

....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22623
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: EU-Sondergipfel

Beitragvon augenzeuge » 1. Juli 2018, 15:26

Bleiben die anderen noch. Schauen wir mal...
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39059
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Nächste

Zurück zu Die europäische Union

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast