Die überforderte Republik

Diskussionen über die Schlagzeilen in den Medien

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon zoll » 15. September 2018, 13:09

AkkuGK1 hat geschrieben:also würdest du gern den Arm hochbekommen?

Ach, nur den Arm?
zoll
zoll
 
Beiträge: 322
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Grenzwolf62 » 15. September 2018, 14:32

Ihr demokratisch überbewegten könnt ja nicht mal mit Sarkasmus was anfangen.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2206
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Grenzwolf62 » 15. September 2018, 14:36

zoll hat geschrieben:
AkkuGK1 hat geschrieben:also würdest du gern den Arm hochbekommen?

Ach, nur den Arm?
zoll


Für unten hab ich zur Not Tabletten wo ja nun die 60 am Horizont auftaucht, hab die zur Demo auch für oben genommen, aber Pustekuchen.
Dabei wollte ich doch auch mal bei Frontal 21 vorkommen und dazu noch einen Vergleichswert vom DDR- zum Bundesknast erhalten, hatte den Ginzel mit schmerzlichen 50 Teuronen exklusiv schon zu mir gelotst und die Kamera war in Stellung gebracht, aber die Pillen haben echt nichts bewirkt, der Griffel ging einfach nicht in die Höhe.
Wollte die 50 Takken wiederhaben, aber die alte Geldkralle ist einfach mit Team weitergezogen zum nächsten Schnappschuss.
[sick]
So als Unterkunftsbetreiber, muss man da nicht Samstags mal fürs Abendbrot eindecken?
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2206
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon AkkuGK1 » 16. September 2018, 11:35

Ja, ja, jetzt ist es Sarkasmus [flash] .
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 2851
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Ari@D187 » 16. September 2018, 17:44

AkkuGK1 hat geschrieben:Ja, ja, jetzt ist es Sarkasmus [flash] .

Verstehst Du die nachfolgende Aussage etwa anders?

Grenzwolf62 hat geschrieben:Ich hab es mit der Schulter, kriege den Arm nicht hoch, kann nur so auf die Straße gehen. [...]


Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2761
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Ari@D187 » 17. September 2018, 09:36

Ari@D187 hat geschrieben:
zoll hat geschrieben:Treibjag auf den Präsidenten des BfV? [...] Nun hat er versucht Politik zu machen, was ihm gründlich misslungen ist. Zum Abschuss frei gegeben lautet mein Urteil. [...]

"Zum Abschuss freigegeben" charakterisiert eine Hetz- bzw. Treibjagd recht gut.

Ari

Nun ist die Hetzjagd wohl zu Ende und das Jagdwild wird erlegt:

Merkel hat sich entschieden, dass Maaßen gehen muss
-> Link

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2761
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon HPA » 17. September 2018, 10:01

Da kann Maaßen sich ja jetzt voll und ganz der AfD widmen. [grins]
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7656
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Grenzwolf62 » 17. September 2018, 10:40

Die Merkel knickt scheinbar wieder vor der SPD ein.
Die CSU sollte sich wirklich aus der Union verabschieden, die CDU ist doch nur noch SPD 2.0 und darüber das weitere CDU-Wähler ihr Kreuz bei der AfD machen werden braucht sich die Merkel nicht zu wundern.
Jemand wird geschasst nur weil er sich getraut hat die Wahrheit zu sagen und das mit Übergehung des zuständigen Ressortministers.
Wenn der Seehofer dieses Schmierentheater weiter mitmacht ist ihm und seiner Partei auch nicht mehr zu helfen.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2206
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon zoll » 17. September 2018, 11:19

Grenzwolf62 hat geschrieben:Die Merkel knickt scheinbar wieder vor der SPD ein.
Die CSU sollte sich wirklich aus der Union verabschieden, die CDU ist doch nur noch SPD 2.0 und darüber das weitere CDU-Wähler ihr Kreuz bei der AfD machen werden braucht sich die Merkel nicht zu wundern.
Jemand wird geschasst nur weil er sich getraut hat die Wahrheit zu sagen und das mit Übergehung des zuständigen Ressortministers.
Wenn der Seehofer dieses Schmierentheater weiter mitmacht ist ihm und seiner Partei auch nicht mehr zu helfen.

Maaßen hat also die Wahrheit gesagt? Das war keine Hetzjagd? In deiner Vorstellung scheint mir, ist eine Hetzjagd wohl nur auf Tiere möglich - weil man dort sagt, z. B. Hetzjagd auf Fuchs, Hase und Igel.
Aber die Menschen in Chemnitz sind vor Randalierern, Rabauken und Hooligans davon gelaufen weil sie Angst vor körperlichen Übergriffen hatten. Sie wurden also genau wie die o. g. Tiere gejagd und das nennt man nun einmal Hetzjagd!
zoll
zoll
 
Beiträge: 322
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Ari@D187 » 17. September 2018, 11:24

Grenzwolf62 hat geschrieben:Die Merkel knickt scheinbar wieder vor der SPD ein.
Die CSU sollte sich wirklich aus der Union verabschieden, die CDU ist doch nur noch SPD 2.0 und darüber das weitere CDU-Wähler ihr Kreuz bei der AfD machen werden braucht sich die Merkel nicht zu wundern.
Jemand wird geschasst nur weil er sich getraut hat die Wahrheit zu sagen und das mit Übergehung des zuständigen Ressortministers.
Wenn der Seehofer dieses Schmierentheater weiter mitmacht ist ihm und seiner Partei auch nicht mehr zu helfen.

Was auch immer jetzt passieren wird (mit Maaßen, mit Seehofer, etc.) wurde höchstwahrscheinlich bereits bei dem Dreiergespräch vergangene Woche festgelegt. Die Christdemokraten in Bayern werden sehr angetan sein von Merkels Entscheidung...

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2761
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Grenzwolf62 » 17. September 2018, 12:13

zoll hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Die Merkel knickt scheinbar wieder vor der SPD ein.
Die CSU sollte sich wirklich aus der Union verabschieden, die CDU ist doch nur noch SPD 2.0 und darüber das weitere CDU-Wähler ihr Kreuz bei der AfD machen werden braucht sich die Merkel nicht zu wundern.
Jemand wird geschasst nur weil er sich getraut hat die Wahrheit zu sagen und das mit Übergehung des zuständigen Ressortministers.
Wenn der Seehofer dieses Schmierentheater weiter mitmacht ist ihm und seiner Partei auch nicht mehr zu helfen.

Maaßen hat also die Wahrheit gesagt? Das war keine Hetzjagd? In deiner Vorstellung scheint mir, ist eine Hetzjagd wohl nur auf Tiere möglich - weil man dort sagt, z. B. Hetzjagd auf Fuchs, Hase und Igel.
Aber die Menschen in Chemnitz sind vor Randalierern, Rabauken und Hooligans davon gelaufen weil sie Angst vor körperlichen Übergriffen hatten. Sie wurden also genau wie die o. g. Tiere gejagd und das nennt man nun einmal Hetzjagd!
zoll


Was ich schreibe, meine ich auch.
Ich war dort und hab keine gesehen, wenn du welche gesehen hast, dann hast du halt.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2206
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Interessierter » 17. September 2018, 12:54

Ich war dort und hab keine gesehen, wenn du welche gesehen hast, dann hast du halt.


Was man nicht selbst gesehen hat, kann nicht sein, auch wenn es viele andere gesehen haben und dass, obwohl Fremde in Chemnitz vor Rechten flüchten auch überhaupt nicht neu ist. Was für eine ( rechte ) Logik.

Die hasserfüllten, Naziparolen gröhlenden und den Hitlergruß zeigenden Fratzen, gab es sicher auch nicht, das waren sicher freundlich lächelnde Demonstranten, die den Flüchtlingen zugewinkt haben.... [bloed]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16350
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Grenzwolf62 » 17. September 2018, 13:30

Die letztgenannten gab es leider vereinzelt, die Jagten nicht, gibt ja auch außer Hasi keine Aufnahmen davon.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2206
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon steffen52 » 17. September 2018, 15:25

Ari@D187 hat geschrieben:
Merkel hat sich entschieden, dass Maaßen gehen muss
-> Link

Ari

Nun ist Merkel der SPD doch in den A.... gekrochen , nun kann die SPD noch etwas weiter in den Regierungsgeschäften mit rum stochern.
Das ist natürlich Wasser auf die Mühlen der AfD, sie werden sich eins lachen. [denken]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3883
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon zonenhasser » 17. September 2018, 16:01

steffen52 hat geschrieben:Nun ist Merkel der SPD doch in den A.... gekrochen
Gut möglich, dass Merkel froh ist, einen willkommenen Anlass gefunden zu haben, Maaßen loszuwerden.

Göttinger Tageblatt hat geschrieben:Dass die Bundeskanzlerin und der Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz in diesem Leben keine Freunde mehr werden, ist hinreichend dokumentiert. Maaßen soll sich in Hintergründen abfällig über die Flüchtlingspolitik „dieser Dame“ geäußert haben. Merkel wiederum straft den Geheimdienstchef mit Missachtung, etwa, in dem sie konsequent der wöchentlichen Geheimdienstlage im Kanzleramt fernbleibt. Nach Maaßens Attacke vom vergangenen Freitag darf das Verhältnis zu Kanzlerin endgültig als zerrüttet gelten.

http://www.goettinger-tageblatt.de/Nach ... re-Maassen
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 503
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon steffen52 » 17. September 2018, 16:46

zonenhasser hat geschrieben:
steffen52 hat geschrieben:Nun ist Merkel der SPD doch in den A.... gekrochen
Gut möglich, dass Merkel froh ist, einen willkommenen Anlass gefunden zu haben, Maaßen loszuwerden.


Das ist ja schon lange klar das Maaßen schon lange der Merkel ein Dorn im Auge gewesen ist. Er hat von schon eine ganze Weile ihre Flüchtlingspolitik kritisiert und Kritik mag
Merkel auf keinen Fall. Sie ist ja immer im Glauben alles richtig zu machen und das ist ja das schlimmer an dieser Person, sie kann nichts wahrnehmen was falsch läuft.
Aber das wird auch ihr eines Tages zum Verhängnis!!!
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3883
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon HPA » 17. September 2018, 16:50

zonenhasser hat geschrieben:
steffen52 hat geschrieben:Nun ist Merkel der SPD doch in den A.... gekrochen
Gut möglich, dass Merkel froh ist, einen willkommenen Anlass gefunden zu haben, Maaßen loszuwerden.

Göttinger Tageblatt hat geschrieben:Dass die Bundeskanzlerin und der Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz in diesem Leben keine Freunde mehr werden, ist hinreichend dokumentiert. Maaßen soll sich in Hintergründen abfällig über die Flüchtlingspolitik „dieser Dame“ geäußert haben. Merkel wiederum straft den Geheimdienstchef mit Missachtung, etwa, in dem sie konsequent der wöchentlichen Geheimdienstlage im Kanzleramt fernbleibt. Nach Maaßens Attacke vom vergangenen Freitag darf das Verhältnis zu Kanzlerin endgültig als zerrüttet gelten.

http://www.goettinger-tageblatt.de/Nach ... re-Maassen


Ober sticht Unter. [wink]
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7656
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Zicke » 17. September 2018, 17:09

wie war der mediale Aufschrei groß, als Trump Brennan beschnitt.
z

Lieber einen Ort im Grünen
Als einen Grünen im Ort


In jedem Linken steckt ein Totalitärer
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4017
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon steffen52 » 17. September 2018, 17:19

Zicke hat geschrieben:wie war der mediale Aufschrei groß, als Trump Brennan beschnitt.

In der Beziehung ist Merkel lernfähig, der Aufschrei hier zu Lande wird sich wohl in Grenzen halten, man braucht doch einen Buhmann! [frown]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3883
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Spartacus » 17. September 2018, 17:37

Merkel hat sich entschieden, dass Maaßen gehen muss


[flash]

Entlassen kann ihn nur der Seehofer und nicht das Merkel.

Also mal abwarten. [grins]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13041
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon augenzeuge » 17. September 2018, 18:04

Ari@D187 hat geschrieben:Merkel hat sich entschieden, dass Maaßen gehen muss

Ari


Das muss sie auch. Letzten Endes hat das alles Maaßen allein zu verantworten. Ich schrieb das schon anfangs. Aber er geht nicht, wegen dieser Aussage....da gibts noch mehr.

Er geht wegen seiner eigenen Borniertheit....Er stürzte, weil er sich noch zu einem Zeitpunkt an sein Amt klammerte, als sein unglückliches Taktieren in der Affäre längst schwerer wog als die Vorwürfe der Vorteilsnahme. Nun ist es Hans-Georg Maaßen, der offenbar nicht verstehen will, dass das strikte Beharren auf seinen Positionen viel Vertrauen zerstört hat. Und Vertrauen ist nun einmal das Fundament jedes politischen Amtes. Da bildet der Verfassungsschutzchef keine Ausnahme.

In seiner Position müsste Maaßen eigentlich erhaben sein über Parteipolitik. Nur so kann er glaubwürdig vermitteln, dass seine Behörde sowohl am linken als auch am rechten Rand genau hinschaut. Doch auch daran gibt es inzwischen Zweifel.

Jegliche Kritik daran lässt der Behördenchef an sich abprallen. Sein umstrittenes Interview würde er "so wieder geben", sagte er vergangene Woche im Innenausschuss des Bundestags. Genau darin liegt das Problem. Maaßen, so soll es zumindest aussehen, macht keine Fehler. Wer ihn missversteht, ist selber schuld. So viel Arroganz macht blind für potenzielle Fallgruben. Der Behördenchef glaubt aber offenbar, er könne nicht fallen. Und als sein personifiziertes Sicherheitsnetz wähnt er den Innenminister. Doch das könnte sich nun als schwerer Irrglaube erweisen.


https://www.n-tv.de/politik/politik_kom ... 27687.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 40790
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Bahndamm 68 » 17. September 2018, 21:12

Morgen der Tag der Entscheidung mit Herrn Maaßen.
Wie ist Eure Meinung dazu?
Und dennoch irgendetwas stimmt in unserer Gesellschaft nicht. Morgen die Entscheidung, aber gestern oder heute kam die Meldung Maaßen muss gehen.
Wer spielt hier mit gezinkten Karten? Können doch nur die Politiker selbst sein, die dieses Insiderwissen ausplaudern.

Mir ist es egal, ob er bleibt oder geht.

Fakt für mich, wenn ich der bisherige unentschlossene Kanzler wäre, ich würde Kante zeigen und das bedeutet. Maaßen bleibt.

Ein zweites Mal kann die SPD keinen Rückzieher erlauben, wie am Ende der Wahlen – „mit Frau Merkel nicht“.

Bruch der Koalition jetzt und damit Neuwahlen.

Aber bitte keine Minderheitsregierung und auch jetzt nach Bruch keine Koalitionsgespräche mit den Grünen und der FDP führen. Das wird auch nicht besser.

Neuanfang mit klaren Prioritäten. Dann kann jeder mit jeden reden, der ernsthaft daran interessiert ist die Geschicke des Landes zu übernehmen.

Neuanfang bedeutet für mich, neue Köpfe an der Spitze, ich genehmige auch in der Anfangsphase Fehler zu, die wir so wieso immer erst hinterher erfahren, wenn die Suppe kalt geworden ist. Der Fehler darf aber nicht in einem Krieg beginnen.

Nun soll aber bitte keiner nach dem WER – fragen. Wir sind ein 83 Millionenvolk und hatten im letzten Jahr eine Zunahme vor ca. 80-Tausend Menschen, da wird doch wohl einer dabei sein, der das große Geld verdienen möchte. Mit Speck fängt man bekanntlich Mäuse.

Wenn nicht, dann mach ich es. [zunge]
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1764
Bilder: 329
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Grenzwolf62 » 17. September 2018, 21:39

Horscht hat wohl nun mit dem Supergau gedroht, nun flattert unsere Angela wieder.
Aber mal ehrlich, ist doch Kindergarten pur das Theater um den Maaßen.
Wir haben echte Probleme um die es gehen sollte, die Rente, die Pflege, angemessenen Lohn für ehrliche Arbeit, Schulen und Bildung und und und.
Diese Flüchtlinge sind doch marginal.
Wo wieder Frieden ist postwendend zurück und Wirtschaftsmigranten nicht rein und gut ist.
Dann mal wieder bitte Politik machen für unsere Bevölkerung wenn möglich.
Zuletzt geändert von Grenzwolf62 am 17. September 2018, 21:48, insgesamt 3-mal geändert.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2206
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon augenzeuge » 17. September 2018, 21:44

Maaßen kann gar nicht bleiben. Der hat ja nur noch in der AfD Rückhalt.... Wie sollte das real gehen?

Seehofer kann gar nichts machen, schon gar nicht vor den Wahlen in Bayern.

Und was Merkel betrifft, die wird von Spahn abgelöst. Dauert noch etwas....aber so wirds.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 40790
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Grenzwolf62 » 17. September 2018, 21:56

Manche glauben echt noch die Gebrüder Grimm waren Philosophen.
Ich habe vorhin Angela in Algerien anschauen und anhören dürfen.
Da greif ich lieber zu den Grimm'schen Märchen und bete jeden Tag "Herr, nimm sie endlich von uns".
Wäre besser für unser Land.
Rücktritt und Schäuble von einem CDU-Parteitag zum vorübergehenden Vorsitzenden gewählt das er sich im Parlament als Interimskanzler zur Wahl stellen kann bis zur nächsten Bundestagswahl.
Wenn das eintreten könnte, hätte die AfD abgegessen.
Mit weiter Merkel kommen die auf über 30%.
Zuletzt geändert von Grenzwolf62 am 17. September 2018, 22:15, insgesamt 8-mal geändert.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2206
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon zonenhasser » 17. September 2018, 22:01

augenzeuge hat geschrieben:Seehofer kann gar nichts machen, schon gar nicht vor den Wahlen in Bayern.

Frau Nahles hat ja schon triumphiert. Wenn Seehofer Maaßen entlässt, könnte ihm das von potentiellen CSU-Wählern als Schwäche ausgelegt werden.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 503
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Ari@D187 » 17. September 2018, 22:01

Bahndamm 68 hat geschrieben:Morgen der Tag der Entscheidung mit Herrn Maaßen.
Wie ist Eure Meinung dazu?
Und dennoch irgendetwas stimmt in unserer Gesellschaft nicht. Morgen die Entscheidung, aber gestern oder heute kam die Meldung Maaßen muss gehen.
Wer spielt hier mit gezinkten Karten? Können doch nur die Politiker selbst sein, die dieses Insiderwissen ausplaudern.

Mir ist es egal, ob er bleibt oder geht.

Fakt für mich, wenn ich der bisherige unentschlossene Kanzler wäre, ich würde Kante zeigen und das bedeutet. Maaßen bleibt.

Ein zweites Mal kann die SPD keinen Rückzieher erlauben, wie am Ende der Wahlen – „mit Frau Merkel nicht“.

Bruch der Koalition jetzt und damit Neuwahlen.

[...]

Frau Merkel hat sich doch bereits klar positioniert:
Wegen Maaßen wird es keinen Bruch der Koalition geben.

Es wird Zeit, dass sich die CDU, SPD, Grüne und Linke endlich zu einer neuen Einheitspartei zusammenschliessen.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2761
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon zonenhasser » 17. September 2018, 22:16

Auch das noch! Fünfjähriger klagt an: "Maaßen hat meine Brille gestohlen!"

Bild

Köln (dpo) - Seit Tagen wird Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen für sein Verhalten scharf kritisiert. Nun droht ein neuer Skandal: Ein fünfjähriger Junge beschuldigt Maaßen, seine Brille gestohlen zu haben.

"Der böse Mann da hat meine Brille genommen", erklärt der kleine Jonas aus Köln, während er auf ein Bild von Maaßen zeigt. Demnach habe sich Maaßen dem Jungen genähert, während er in der Garageneinfahrt seines Elternhauses mit Straßenkreiden malte. "Der hat zu mir gesagt: Ich komfiziere diese Brille im Namen des Verfassuschutz!", wiederholt Jonas die angeblichen Worte des 55-Jährigen.
"Die is meine Brille! Und dem viel zu klein. Schau doch mal!" – Jonas zeigt auf ein Foto von sich selbst aus der Zeit, als er seine Brille noch hatte. "Mir passt die genau."

Bild

Er hofft, dass Maaßen wegen Brillendiebstahls verhaftet und "für mindestens 100.000 Jahre ins Gefängnis muss".
Ob es soweit kommt, ist fraglich, denn Maaßen wies inzwischen alle Vorwürfe zurück. "Es liegen keine belastbaren Informationen darüber vor, dass ein derartiger Brillendiebstahl stattgefunden hat", erklärte er. "Nach meiner vorsichtigen Bewertung gibt es gute Gründe dafür, dass mit diesem Vorwurf davon abgelenkt werden soll, dass mir die Brille viel besser steht."

© Der Postillon 13. 9. 2018
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 503
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Grenzwolf62 » 17. September 2018, 22:18

Ich wünsche mir so sehr das die CDU endlich dieses unsägliche Merkel-Joch abschütteln kann.
Da muss doch innen drin noch Energie sein, warum lässt sich diese Partei von dieser Frau dermaßen abschlachten?
Verstehe wer kann.
Ein Kohl hätte doch den Gauland in der Pfeife geraucht und die macht ihre lächerliche Handmuschi und grinst die CDU zu tode.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2206
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon augenzeuge » 18. September 2018, 15:44

Merkel macht aktuell das beste aus der Situation. Und ihre Verhandlungen in Algerien werden zu größeren Abschiebungen führen. Alles richtig gemacht.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 40790
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

VorherigeNächste

Zurück zu Aktuelle Ereignisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast