Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon augenzeuge » 26. Mai 2018, 10:25

Wie kann das sein, in einem der schönsten Landstriche Deutschlands, dem es noch dazu mit einer vergleichsweise niedrigen Arbeitslosigkeit von 5,2 Prozent und dem boomenden Tourismus wirtschaftlich gut geht, die AfD die meisten Stimmen bekommt?

Das Leben geht hier, zwischen Bad Schandau und Pirna, schließlich einen geregelten Gang: Es gibt keine industriellen Schandflecke in der weitgehend unberührten Natur, die Lebenshaltungskosten sind niedrig, von überall her strömen die Touristen ins Elbsandsteingebirge. Und die Ausländer, vor denen so viele Angst zu haben scheinen, finden sich auch nach der Flüchtlingswelle hier kaum: 2,7 Prozent beträgt ihr Anteil im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, im Schnitt sind es in der Bundesrepublik 10,5 Prozent.

Stolze 35,5 Prozent der Stimmen entfielen im Wahlkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge bei der Bundestagswahl 2017 auf die AfD, so viele wie nirgendwo sonst in Deutschland.

"Die Sächsische Schweiz war lange eine Schwerpunktregion des Rechtsextremismus: Hier entstand die Wikingjugend, die später in die mittlerweile verbotene SSS überging", sagt Michael Nattke, der sich als Fachreferent beim Kulturbüro Sachsen schon lange mit dem Thema auseinandersetzt. Die Skinheads Sächsische Schweiz, kurz SSS, waren so etwas wie die rechte Urkatastrophe der Region: In den 1990er Jahren verbreiteten die rund 80 Mitglieder "Angst und Schrecken" in ihrer Heimat, wie der Dresdner Oberstaatsanwalt beim Verbot der Gruppierung 2001 in seiner Rede ausführte. Die Skins schreckten bei ihrer Mission, "die Sächsische Schweiz von Ausländern, Drogenabhängigen und Linken zu säubern" vor nichts zurück, Gewalt war an der Tagesordnung.

"Damals gab es, im Gegensatz zu heute, keine Bürgerinitiativen, die sich diesen Leuten entgegenstellten", erklärt Nattke und führt aus: "In den 90ern wurde den Rekrutierungsbemühungen der Rechten extrem wenig entgegengesetzt, die Saat der Skinheads fiel auf fruchtbaren Boden." Boden, der nicht nur von der SSS, sondern auch von anderen Organisationen wie den Freien Kameraden, den Jungen Nationalisten und nicht zuletzt der NPD fleißig beackert wurde. Erst nach dem Verbot der SSS im Jahr 2001 ging eine Schockwelle durch die Region, Bürgerinitiativen wie das Internationale Begegnungszentrum Pirna oder das ebenfalls in Pirna ansässige Alternative Kultur- und Begegnungszentrum Akubiz formierten den ersten organisierten Widerstand gegen Rechts.

Jahre zu spät, wie Nattke bedauert: "Es gibt eine Menge Altlasten ideologischer Art durch die NPD und Konsorten, die heute den perfekten Nährboden für die AfD bilden."


In Bad Schandau, wegen des Fernverkehrsbahnhofs die inoffizielle Hauptstadt des Landkreises, findet man keine Antworten: Die Menschen im Ort geben sich sehr bedeckt, wenn es um die AfD geht - dazugehören will hier keiner offen, obwohl die Partei in der Stadt 39,8 Prozent der Stimmen gewann.

Je schöner eine Region ist, so seine Theorie, desto mehr Angst haben die Einheimischen davor, dass Veränderung sie zerstören könnte. Die Annahme, dass Unzufriedenheit aus prekären Umständen herrührt, scheint zumindest hier also grundfalsch zu sein - das Gegenteil ist der Fall. Oder, um es mit Veit zu sagen: "Das ist ja das Problem des Ostens: Hier gibt es keine Ausländer, deshalb mag man die ja auch nicht. Die Menschen haben Angst vor Fremdem."

https://www.n-tv.de/politik/Die-Saechsi ... 50211.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon Spartacus » 26. Mai 2018, 15:33

Die Antwort ist doch ganz einfach AZ.

Wehret den Anfängen.

So habe ich es letztens wieder in diversen Gesprächen erfahren. Ja sie haben fast keine Ausländer dort und das soll auch so bleiben,
denn sie sehen nicht ein, was das für sie "persönlich" oder für die Gemeinschaft bringen soll.

Und vor allem lassen sie sich nichts einreden, nichts politisch überstülpen, was sie nicht wollen. Die Zeiten sind vorbei, denn gerade
hier kommt die alte DDR Vergangenheit wieder durch.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12781
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon Grenzwolf62 » 26. Mai 2018, 15:44

Ich tippe mal stark auf Wähler die noch in der Lage sind über den eigenen Tellerrand blicken zu können.
So was soll es noch geben.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 1510
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon augenzeuge » 26. Mai 2018, 16:12

Grenzwolf62 hat geschrieben:Ich tippe mal stark auf Wähler die noch in der Lage sind über den eigenen Tellerrand blicken zu können.
So was soll es noch geben.


Ja, die gibts noch. Nur wählen die doch nicht unbedingt AfD. [flash]
Aber ich gehe davon aus, du siehst das genau umgekehrt.

Wie dem auch sei, du denkst also, die Leute dort sind besonders weitsichtig und können weit über ihren Teller hinaus schauen. Richtig?
Die anderen Erklärungen oben weist du ab?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon pentium » 26. Mai 2018, 18:27

augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Ich tippe mal stark auf Wähler die noch in der Lage sind über den eigenen Tellerrand blicken zu können.
So was soll es noch geben.


Ja, die gibts noch. Nur wählen die doch nicht unbedingt AfD. [flash]
Aber ich gehe davon aus, du siehst das genau umgekehrt.

Wie dem auch sei, du denkst also, die Leute dort sind besonders weitsichtig und können weit über ihren Teller hinaus schauen. Richtig?
Die anderen Erklärungen oben weist du ab?

AZ


Ja ganz gefährlich die Gegend dort, das tiefste Dunkeldeutschland, dort wird nur AfD gewählt....die bösen Menschen dort, getrauten die sich doch die schlimme AfD zu wählen!
Ist doch was, nach gut dreißig Jahre nach der Wiedervereinigung teilen wir Deutschland nun in den Westen, in den Osten und in die Gegend mit den AfD Wählern. Klasse und weiter so...

„Und sie sägten an den Ästen, auf denen sie saßen und schrien sich ihre Erfahrungen zu, wie man besser sägen könne. Und fuhren mit Krachen in die Tiefe. Und die ihnen zusahen beim Sägen schüttelten die Köpfe und sägten kräftig weiter.“
Bertolt Brecht

Ich stelle mir gerade vor in einer tschechischen Zeitung würde man darüber so berichten und schreiben wie bei ntv, wer und warum in Südmähren die Úsvit so und so viele Wählerstimmen bekommen hat!

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22973
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon augenzeuge » 26. Mai 2018, 18:50

Tut mir ja leid, aber für mich ist das etwas besonderes dort. Aufteilen tue ich nix, aber verstehen kann ich es bisher auch nicht, gibt ja keine Antworten oder Erklärungen (außer die Vergangenheit)

Außergewöhnlich finde ich es schon. Das Wahlergebnis steht ja nun mal fest. Mit Ästen und Sägen hat das nicht das Geringste zu tun.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon steffen52 » 26. Mai 2018, 19:04

augenzeuge hat geschrieben:Tut mir ja leid, aber für mich ist das etwas besonderes dort. Aufteilen tue ich nix, aber verstehen kann ich es bisher auch nicht, gibt ja keine Antworten oder Erklärungen (außer die Vergangenheit)

Außergewöhnlich finde ich es schon. Das Wahlergebnis steht ja nun mal fest. Mit Ästen und Sägen hat das nicht das Geringste zu tun.

AZ

Ja an Außergewöhnliches wirst Du Dich gewöhnen müssen, auch wenn es Dir nicht gefällt. Wird diese Regierung so weiter machen, wird das Außergewöhnliche noch größer!!! [hallo]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3664
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon pentium » 26. Mai 2018, 19:22

augenzeuge hat geschrieben:Tut mir ja leid, aber für mich ist das etwas besonderes dort. Aufteilen tue ich nix, aber verstehen kann ich es bisher auch nicht, gibt ja keine Antworten oder Erklärungen (außer die Vergangenheit)

Außergewöhnlich finde ich es schon. Das Wahlergebnis steht ja nun mal fest. Mit Ästen und Sägen hat das nicht das Geringste zu tun.

AZ


Ja es muss an der Vergangenheit liegen, vielleicht an der Verschmutzung der Elbe oder weil es damals in Stadt Wehlen noch eine richtige Sparkasse gab und ein paar Gaststätten mehr oder weil es in Rathen noch einen Konsum gab und auf dem Winterberg die Bergaststätte noch geöffnet war und nicht aus Naturschutzgründen geschlossen wurde? Ja damals gab es auch noch keine Nationalparkverwaltung und eine Menge Industrie....oder ist die Stahsie daran Schuld? Alte SED Kader?
Gibt es eigentlich so einen Beitrag aus Bayern oder BW aus Gegenden mit einem hohen Anteil am AfD Wählern?

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22973
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon Grenzwolf62 » 26. Mai 2018, 20:20

Ist überhaupt sonderbar zu versuchen das Wahlverhalten zu sezieren nach dem Umfeld.
Die Wahlentscheidung ist, zum Glück, eine ganz persönliche Sache beeinflusst von vielen Faktoren.
Die Zeiten wo verkündet wurde das es irgendwo schön zu sein hat und dadurch gewisse Wahlausgänge mit 98% generiert wurden, sind Gott sei Dank lange vorbei.
Manchmal hat man das Gefühl das gerade diejenigen die sich oberdemokratisch gebärden ein leichtes Demokratieproblem entwickeln wenn ihren eigenen Ansichten nicht entsprochen wird,
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 1510
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon pentium » 26. Mai 2018, 20:33

Unser tägliches AfD bashing gib uns heute und wenn es wieder einmal die sächsische Schweiz sein muss. Dieses andauernde bashing und rumgereite auf allem was die AfD tut oder sagt , ist schon nervig. Scheinen ja einige Leute echte Muffen vor denen zu haben, anders ist diese Dauerpropaganda nicht zu erklären. Anstatt sich sachlich mit dieser Partei zu beschäftigen wird Wähler-Bashing betrieben der ganze Landstriche werden in die rechte Ecke gestellt...so klappt das nicht mit der Einheit.

...
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22973
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon augenzeuge » 26. Mai 2018, 21:00

Was ist denn nun mit den Ängsten... die sind also überdurchschnittlich vorhanden?

Außergewöhnlich... [shocked]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon augenzeuge » 26. Mai 2018, 21:02

Grenzwolf62 hat geschrieben:Ist überhaupt sonderbar zu versuchen das Wahlverhalten zu sezieren nach dem Umfeld.


Sonderbar? Du hast wohl noch keine demokratische Wahlveranstaltung erlebt?

AZ [grins]
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon pentium » 26. Mai 2018, 21:06

augenzeuge hat geschrieben:Was ist denn nun mit den Ängsten... die sind also überdurchschnittlich vorhanden?

Außergewöhnlich... [shocked]

AZ


Welche Ängste? Sicher haben die Leute dort irgendwelche Ängste, aber auch in Nordfriesland, im Schwarzwald und im Sauerland werden die Leute irgendwelche Ängste haben? Fahre einfach mal hn und frage die Leute mal, nimm aber ab Dresden die S-Bahn....

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22973
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon augenzeuge » 26. Mai 2018, 21:17

Siehe Artikel, wurde doch bereits getan.
Aber vielleicht bekommen die Leute dort endlich das, was sie verdient haben. Dann müssten sie ja zufrieden sein, oder?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon pentium » 26. Mai 2018, 21:23

augenzeuge hat geschrieben:Siehe Artikel, wurde doch bereits getan.
Aber vielleicht bekommen die Leute dort endlich das, was sie verdient haben. Dann müssten sie ja zufrieden sein, oder?
AZ


Dieser Journalist war sonst wo nur nicht in der sächsischen Schweiz....du solltest mal hinfahren. Keine Angst dir passiert nichts...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22973
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon augenzeuge » 26. Mai 2018, 21:27

Echt nicht? Auch nicht, wenn ich mit der dunkelhäutigen Freundin von Frau Weidel durch Bad Schandau laufe?
Dann ist ja alles in Ordnung.

Aber wenn alles in Ordnung ist, warum brauchen die dann die AfD?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon pentium » 26. Mai 2018, 21:33

augenzeuge hat geschrieben:Echt nicht? Auch nicht, wenn ich mit der dunkelhäutigen Freundin von Frau Weidel durch Bad Schandau laufe?
Dann ist ja alles in Ordnung.

Aber wenn alles in Ordnung ist, warum brauchen die dann die AfD?
AZ


Wozu wählt man die Grünen, die SPD, die CDU.....`?

Vielleicht liegt es auch an solchen Problemen:
Weg im Polenztal dauerhaft gesperrt

Erstaunlich wenig Öffentlichkeit und – wiedermal könnte ein Weg weg sein – für immer

Wie der Sächsische Bergsteigerbund (SBB) mitteilt, soll es eine neue Wegsperrung geben. Der uralte Wanderweg westlich der Polenz unterhalb der Waltersdorfer Mühle werde „dauerhaft aus dem Wegenetz genommen“. Es sind „Bäume umgefallen“, der „Hang rutscht“, und weil „ein dauerhafter und kostenintensiver Wegebau in keiner Relation zur Bedeutung des Weges steht.“ Also weg mit dem ollen Weg?
http://www.boehmwanderkarten.de/neuigkeiten/is_neu.html
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22973
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon Grenzwolf62 » 27. Mai 2018, 06:24

augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Ist überhaupt sonderbar zu versuchen das Wahlverhalten zu sezieren nach dem Umfeld.


Sonderbar? Du hast wohl noch keine demokratische Wahlveranstaltung erlebt?

AZ [grins]


Ich meinte das Wahlverhalten nach Stimmabgabe das dann mit "wie konnten die nur" ausgewertet wird.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 1510
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon pentium » 27. Mai 2018, 09:41

Im übrigen hier ein paar, nicht Ängste, aber Sorgen oder besser Fragen aus Bad Schandau...aus 2017

Das Jahr 2016 war das erste, das Thomas Kunack (Wählervereinigung Tourismus) komplett als Bürgermeister von Bad Schandau bestritten hat. Wenig überraschend zog er eine positive Bilanz. Mit viel Steuergeldern sind unter anderem die Hochwassersanierungen am Marktplatz oder am Fähranleger Postelwitz abgeschlossen worden. Die Feuerwehr Porschdorf bekam einen neuen Mannschaftstransportwagen und die Planungen zur Umgestaltung des ehemaligen Geländes der Firma Fahrzeugsitze haben begonnen. Außerdem erklärte der Bürgermeister, dass die Finanzprobleme der Stadt überwunden sind. Dass dazu die Bürger selbst seit zwei Jahren mit höheren Steuersätzen beitragen, erwähnte er allerdings nicht.


Die Großprojekte 2017 muss die Stadt nun ohne ihn umsetzen. Parallel werden die Millionen-Euro-Projekte Elbkai, Elbpromenade, Feuerwehr Krippen und Ostrauer Ring fortgeführt. Kunack freut sich, dass nach längerer Pause das Festival Sandstein und Musik wieder in Bad Schandau ist. Am Sonntag, 24. September, wird Gunter Emmerlich mit dem Dresden-Swing-Quartett in der Kulturstätte gastieren. Karten sollte man sich rechtzeitig sichern, heißt es.
https://www.sz-online.de/nachrichten/ne ... 83018.html
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22973
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon augenzeuge » 27. Mai 2018, 10:29

Außerdem erklärte der Bürgermeister, dass die Finanzprobleme der Stadt überwunden sind.


Oh, davon träumen ganz viele. Ich sag ja, die wissen nicht, wie gut es ihnen geht. Und sie wissen nicht, wer die Verantwortung für diesen Zustand hatte, dass es so ist.
Dafür haben die besorgten, oft egoistisch veranlagten Bürger, das Gefühl, zu kurz gekommen zu sein. Dabei ist es meist umgekehrt.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon pentium » 27. Mai 2018, 10:39

augenzeuge hat geschrieben:
Außerdem erklärte der Bürgermeister, dass die Finanzprobleme der Stadt überwunden sind.


Oh, davon träumen ganz viele. Ich sag ja, die wissen nicht, wie gut es ihnen geht. Und sie wissen nicht, wer die Verantwortung für diesen Zustand hatte, dass es so ist.
Dafür haben die besorgten, oft egoistisch veranlagten Bürger, das Gefühl, zu kurz gekommen zu sein. Dabei ist es meist umgekehrt.

AZ


Dass dazu die Bürger selbst seit zwei Jahren mit höheren Steuersätzen beitragen, erwähnte er allerdings nicht....

Wie schon geschrieben, fahre mal hin und befrage die Leute selber...ob sie besorgter oder egoistischer sind, als in anderen Gegenden...wobei im Winter und dann in Schmilka könnten einen schon solche Gedanken kommen...

...
...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22973
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon Interessierter » 27. Mai 2018, 11:40

Zitat pentium:
Ist doch was, nach gut dreißig Jahre nach der Wiedervereinigung teilen wir Deutschland nun in den Westen, in den Osten und in die Gegend mit den AfD Wählern. Klasse und weiter so...


Aufteilen ist doch einfach deine Erfindung. Schon immer wurden Regionen und deren Bewohner die unterschiedlichsten Eigenschaften zugeordnet. So beispielsweise den Ostfriesen ihre Dusseligkeit.

Die gleiche Eigenschaft haben die Bürger der DDR doch auch schon zu DDR - Zeiten den Sachsen zugeordnet, oder warum war der dumme in Sketchen des DDR - Fernsehens meistens ein Sachse?

Diese rechtspopulistische Partei teilt doch permanent gewaltig aus. Wenn aber einfach einmal Ursachen hinterfragt werden, dann läßt man einfach das Sensibelchen heraushängen.. [grin]

Übrigens den Ostfriesen unterstellt man einfach humorvoll ihre Dusseligkeit, während die hohen Wahlergebnisse der AFD dort belegt sind. Scheint ja irgendwie zu schmerzen wenn man diese Fakten hinterfragt. [denken]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16051
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon Spartacus » 27. Mai 2018, 15:42

augenzeuge hat geschrieben:Was ist denn nun mit den Ängsten... die sind also überdurchschnittlich vorhanden?

Außergewöhnlich... [shocked]

AZ


Warum haben alle Deutschen große Angst vor einem Krieg?

Hat mit der Vergangenheit zu tun AZ, genau wie in der sächsischen Schweiz, wo keiner eine DDR 2.0 wieder haben will.
Und wenn es den Leuten dort gut geht, dann liegt das an wem? Genau, an den selben Leuten, denn sie haben sich was
durch ihrer Hände Arbeit geschaffen, was sie nun auch erhalten wollen.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12781
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon augenzeuge » 27. Mai 2018, 15:51

So einfach seh ich das nicht, Sparta.
Einmal sind die Leute auch an anderen Orten fleißig und wollen das Gute erhalten. Dann gehört auch immer eine politische Führung dieser Region dazu, denn die hat eben in der Vergangenheit dafür gesorgt, dass das möglich werden konnte.
Und genau deswegen, kann ich nicht begreifen, dass man das alles mit einer Gruppierung aufs Spiel setzt, von der man gar nicht weiß, ob sie es besser könnte.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon Grenzwolf62 » 27. Mai 2018, 17:19

augenzeuge hat geschrieben:
Außerdem erklärte der Bürgermeister, dass die Finanzprobleme der Stadt überwunden sind.


Oh, davon träumen ganz viele. Ich sag ja, die wissen nicht, wie gut es ihnen geht. Und sie wissen nicht, wer die Verantwortung für diesen Zustand hatte, dass es so ist.
Dafür haben die besorgten, oft egoistisch veranlagten Bürger, das Gefühl, zu kurz gekommen zu sein. Dabei ist es meist umgekehrt.

AZ


Preisfrage, wieviele Bewohner in der Region die so super gut dasteht sind nicht unermesslich reich geworden vom Tourismus und krebsen auf Mindestlohn dahin, von denen auf H4 mal gar nicht zu reden?
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 1510
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon pentium » 27. Mai 2018, 17:23

augenzeuge hat geschrieben:So einfach seh ich das nicht, Sparta.
Einmal sind die Leute auch an anderen Orten fleißig und wollen das Gute erhalten. Dann gehört auch immer eine politische Führung dieser Region dazu, denn die hat eben in der Vergangenheit dafür gesorgt, dass das möglich werden konnte.
Und genau deswegen, kann ich nicht begreifen, dass man das alles mit einer Gruppierung aufs Spiel setzt, von der man gar nicht weiß, ob sie es besser könnte.
AZ


Wie viele Bewohner der sächsischen Schweiz, welche auch noch AfD gewählt haben sind euch eigentlich persönlich bekannt, wer kennt sich dort aus in der Gegend, wer kennt die Probleme in der Gegend, in Pirna oder Bad Schandau, wobei der Landkreis größer ist, wer hat sich schon mal in Dipps oder Altenberg umgesehen, wer kennt Sebnitz oder war schon mal in Rabenau? Oder hat man diese schlimme Gegend voller AfD Wähler nur aus der Perspektive dieses Journalisten aus dem Link von ntv kennen gelernt?
Wobei, warum wählt man die Linke....?

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22973
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon augenzeuge » 27. Mai 2018, 17:42

Pentium, ich kenne nur das Wahlverhalten.
Und das verstehe ich nicht,versuch es aber. [hallo]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon Grenzwolf62 » 1. Juni 2018, 13:03

So, ich fahre dann mal in die Sächsische Schweiz, morgen erstürmen ja die Schweden den Königsstein, guck ich mir an.
Nebenher schaue ich mal ob ich irgendwo diffuse Ängste finde.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 1510
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon pentium » 1. Juni 2018, 15:30

Grenzwolf62 hat geschrieben:So, ich fahre dann mal in die Sächsische Schweiz, morgen erstürmen ja die Schweden den Königsstein, guck ich mir an.
Nebenher schaue ich mal ob ich irgendwo diffuse Ängste finde.


Die Schweden erobern den Königstein
https://www.festung-koenigstein.de/de/d ... stein.html

Viel Spaß. Und sage einen schönen Gruß von mir in meiner alten Heimat...und suche mal nach diesen Ängsten, also den diffusen...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22973
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Diffuse Ängste in der Sächsischen Schweiz

Beitragvon augenzeuge » 1. Juni 2018, 15:33

pentium hat geschrieben:..und suche mal nach diesen Ängsten, also den diffusen...


Oft erkennen die andere zuerst. Der Bär kommt nach Sachsen....hab ich heut gelesen. [angst]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Nächste

Zurück zu Zeitgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast