Deutsche Steuerwirklichkeit

Geld, Wirtschaft, Einkauf u.s.w.

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon augenzeuge » 13. Januar 2019, 18:47

Spartacus hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:Kann ich in der Anlage Kind, in der Steuererklärung 2018, die Einkünfte meiner Tochter aufführen, die ja inzwischen seit August letzten Jahres voll verdient?



Das sind zwei Dinge. Du musst sie aufführen, solange sie in Ausbildung war, sie muss eine eigene abgeben, wenn sie raus ist. Auch wenn es nur Monate sind. Denk ich zumindest. [hallo]

AZ


Ja so denke ich auch. Wobei meine Tochter ja keine Steuererklärung machen muss. Ist ja nicht zwingend erforderlich. [hallo]

Sparta


Aber es lohnt sich für sie definitiv, weil sie kein volles Jahr gearbeitet hat.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46813
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon Spartacus » 13. Januar 2019, 19:25

Vergiss es. Mit Lohnsteuerklasse I lohnt sich gar nix, aber wie gesagt, da muss sie ja auch nichts machen. [grins]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 14541
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon Spartacus » 4. Februar 2019, 18:43

Elf Monate nach der Regierungsbildung muss Finanzminister Olaf Scholz in die Rolle des Mathe-Lehrers schlüpfen und seine Ressortkollegen an die banale Grundregel erinnern, dass man nicht mehr ausgeben kann als man einnimmt. Die Wirtschaft schwächelt, Löhne und Gehälter steigen nicht mehr so üppig, der Zuwachs der Steuereinnahmen fällt nicht mehr so stark aus. Gleichzeitig haben die Koalitionäre in den letzten Jahren tief in die Tasche gegriffen und großzügig die Ausgaben erhöht: Das Geld schien endlos zur Verfügung zu stehen.


https://www.suedkurier.de/ueberregional ... 4,10040648

Und schon sind wir wieder mal soweit. Bin gespannt wie sie dann die Wirtschaftsflüchtlinge finanzieren wollen, die überall in den Startlöchern stehen.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 14541
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon pentium » 4. Februar 2019, 20:37

Steuereinnahmen: Scholz erwartet eine riesige Finanzlücke
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 22700.html

"In dieser Rechnung sei schon die gesamte sogenannte Flüchtlings-Rücklage von 35,2 Milliarden Euro aufgebraucht."

Man stelle sich aber mal vor, was da auf uns zukommt, wenn die Konjunktur demnächst mal so richtig einbricht....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 26000
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon Zicke » 4. Februar 2019, 20:43

pentium hat geschrieben:
Man stelle sich aber mal vor, was da auf uns zukommt, wenn die Konjunktur demnächst mal so richtig einbricht....


Wir schaffen das
z
"Ich glaube, daß die Deutschen sich mit der Realität schwertun, das sie sich am liebsten im Reich des Wünschbaren aufhalten.
An vielen verdrießt mich, das sie sich als bessere Menschen fühlen, indem sie – in der Regel folgenlos – edle Absichten verkünden."

Arnulf Baring
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4765
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon augenzeuge » 4. Februar 2019, 22:04

Zicke hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:
Man stelle sich aber mal vor, was da auf uns zukommt, wenn die Konjunktur demnächst mal so richtig einbricht....


Wir schaffen das


So wie 2008? Dann bist du fällig, Zicke. Kennst du das Bild von der zerquetschten Zitrone? [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46813
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Vorherige

Zurück zu Marktcheck

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste