Deutsche Steuerwirklichkeit

Geld, Wirtschaft, Einkauf u.s.w.

Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon Interessierter » 20. Mai 2018, 08:45

Bild

[flash]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16581
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon Zicke » 17. Juli 2018, 11:41

Steuerlast hoch wie nie

Noch nie haben die Deutschen so lange für den Staat gearbeitet wie in diesem Jahr. Die Belastung mit Steuern und Abgaben erreicht nach Prognosen des Bundes der Steuerzahler (BdSt) 2018 einen Rekordwert.
https://www.welt.de/finanzen/article179 ... Staat.html
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4182
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon Volker Zottmann » 17. Juli 2018, 12:14

Der Steuerirrsinn geht noch weiter, schaut hier, was bei Weihnachtsbäumen fällig wird. Da gibt es gleich VIER verschiedene Steuersätze.

https://www.youtube.com/watch?v=itefkueARiI

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13872
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon AkkuGK1 » 17. Juli 2018, 14:55

Frühstück in meiner Pension 19%, Übernachtung 7%...
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 2968
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon augenzeuge » 17. Juli 2018, 17:06

AkkuGK1 hat geschrieben:Frühstück in meiner Pension 19%, Übernachtung 7%...


Klar. Die Bratwurst an der Imbissbude kann auch unterschiedlich besteuert werden...
Bei der Abgabe von Speisen ist grundsätzlich danach zu unterscheiden, ob ein Umsatz mit Lebensmitteln zum Mitnehmen ohne Dienstleistungen (7 %) oder zum sofortigen Verzehr an Ort und Stelle vorliegt (19 %).

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41696
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon Grenzwolf62 » 17. Juli 2018, 17:44

Das Schnitzel und der Weihnachtsbaum sind mir bei Steuern relativ egal, mich flasht eher das meine Gute und ich immer so im Wert eines guten Kleinwagens nur bei der Einkommenssteuer an diesen sonderbaren Staat abdrücken müssen und dann fragen wir uns was die mit unserem Geld so veranstalten.
Wir müssen um das abdrücken zu dürfen richtig wackeln und dann schmeißt der Staat irgendwelchen Müsiggängern von außerhalb der EU jährlich davon 30 Milliarden hinterher.
Geht's noch [mad]
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2615
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon steffen52 » 17. Juli 2018, 18:23

Grenzwolf62 hat geschrieben:Wir müssen um das abdrücken zu dürfen richtig wackeln und dann schmeißt der Staat irgendwelchen Müsiggängern von außerhalb der EU jährlich davon 30 Milliarden hinterher.
Geht's noch [mad]

Ob das alle so sehen, Andreas? Gibt doch auch einige hier im Forum, die es richtig finden das die Steuerkohle für diese Herrschaften ausgegeben wird. [frown]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4073
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon pentium » 17. Juli 2018, 18:25

Flüchtlingsthread 56.0
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23772
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon Volker Zottmann » 17. Juli 2018, 18:50

AkkuGK1 hat geschrieben:Frühstück in meiner Pension 19%, Übernachtung 7%...



Das ist wie mit der Bratwurst...
Sobald das Zimmermädchen sich gewerblich dazulegt, sind es aber 19% [grins]

Gruß Volker

PS: Olaf, keine Angst. Bei mir bleiben es 7%, da immer meine Frau mitfährt. Alleine darf ich nicht! [frown]
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13872
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon Grenzwolf62 » 17. Juli 2018, 19:07

steffen52 hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Wir müssen um das abdrücken zu dürfen richtig wackeln und dann schmeißt der Staat irgendwelchen Müsiggängern von außerhalb der EU jährlich davon 30 Milliarden hinterher.
Geht's noch [mad]

Ob das alle so sehen, Andreas? Gibt doch auch einige hier im Forum, die es richtig finden das die Steuerkohle für diese Herrschaften ausgegeben wird. [frown]
Gruß steffen52


Am allermeisten finden das vor allem welche in Ordnung, in unserem ganzen schönen Land, die ihren Kleinwagen behalten dürfen, etliche von denen denken das Staatsvermögen das Deutschland verpulvert kommt druckfrisch aus der Bundesdruckerei, von Ihnen ist es halt ja nicht.
Ich sag nur weltverbessernde autonome Schmarotzer z.B., letztens wollte mir so eine runtergelumperte ordentlich durchgestützte Rastalady von maximal 20 Lenzen noch die Welt erklären.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2615
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon Spartacus » 18. Juli 2018, 17:42

letztens wollte mir so eine runtergelumperte ordentlich durchgestützte Rastalady von maximal 20 Lenzen noch die Welt erklären


[flash] [flash]

War bestimmt super.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13233
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon Grenzwolf62 » 18. Juli 2018, 20:29

Spartacus hat geschrieben:
letztens wollte mir so eine runtergelumperte ordentlich durchgestützte Rastalady von maximal 20 Lenzen noch die Welt erklären


[flash] [flash]

War bestimmt super.

Sparta


Kurz [wink]
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2615
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon augenzeuge » 18. Juli 2018, 20:58

Grenzwolf62 hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:
letztens wollte mir so eine runtergelumperte ordentlich durchgestützte Rastalady von maximal 20 Lenzen noch die Welt erklären


[flash]

War bestimmt super.

Sparta


Kurz [wink]

Hast du das so schnell verstanden? [shocked]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41696
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon Grenzwolf62 » 18. Juli 2018, 21:38

Bringe ich gerade noch so hin.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2615
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon Spartacus » 19. Juli 2018, 17:30

Grenzwolf62 hat geschrieben:Bringe ich gerade noch so hin.


Kann mir den Grenzwolf schon vorstellen .... Halt deine dumme Pappen... und fertisch. [flash]
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13233
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon zoll » 20. Juli 2018, 19:00

AkkuGK1 hat geschrieben:Frühstück in meiner Pension 19%, Übernachtung 7%...

Du weißt ja warum für die Übernachtung nur 7% fällig sind. Können wir diesen blau/gelben Liberalen verdanken. Man nennt sowas auch Steugbügelhalter für den Kapitalismus.
zoll
zoll
 
Beiträge: 339
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon augenzeuge » 20. Juli 2018, 20:20

Ok, und wenn ich im Bett frühstücke?
[flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41696
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon pentium » 20. Juli 2018, 20:23

augenzeuge hat geschrieben:Ok, und wenn ich im Bett frühstücke?
[flash]
AZ


Gibt es einen Reinigungszuschlag wegen der Krümel im Bett....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23772
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon AkkuGK1 » 20. Juli 2018, 20:41

den muss ich mir merken Pentium! Danke! [hallo]
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 2968
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon augenzeuge » 20. Juli 2018, 20:51

pentium hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Ok, und wenn ich im Bett frühstücke?
[flash]
AZ


Gibt es einen Reinigungszuschlag wegen der Krümel im Bett....

Und wie wird der versteuert? [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41696
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon pentium » 20. Juli 2018, 20:55

augenzeuge hat geschrieben:Gibt es einen Reinigungszuschlag wegen der Krümel im Bett....
Und wie wird der versteuert? [grins]
AZ


Frage doch einfach mal beim Steuerberater...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23772
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon AkkuGK1 » 20. Juli 2018, 20:59

wird auf den Zimmerpreis aufgeschlagen, also 7%!
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 2968
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon augenzeuge » 20. Juli 2018, 21:10

Ok, ich bring mir das Frühstück heimlich mit. [laugh]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41696
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon pentium » 20. Juli 2018, 21:20

augenzeuge hat geschrieben:Ok, ich bring mir das Frühstück heimlich mit. [laugh]
AZ


Es gibt doch nichts besseres als ein gutes Frühstücksbufett....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23772
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon Volker Zottmann » 20. Juli 2018, 21:29

Auch Akku hätte es einfacher, wenn man den Steuerquatsch durch Friedrich Merz hätte beenden können.
Da hat aber sicher jemand mit der Steuerberaterlobby den Beischlaf ausgeführt und schon bleibt alles beim Alten. Dabei hätten mit Merzens Vorschlägen die Menschen generell und die Bierdeckelhersteller im Besonderen profitiert.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13872
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon AkkuGK1 » 21. Juli 2018, 10:25

ja es wäre einfacher, aber eben auch 12% weniger Geld in der Tasche
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 2968
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon Grenzwolf62 » 21. Juli 2018, 12:22

pentium hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Ok, ich bring mir das Frühstück heimlich mit. [laugh]
AZ


Es gibt doch nichts besseres als ein gutes Frühstücksbufett....


Die 10 bis 15 Teuronen fürs Frühstück sind mir dann im Hotel auch nicht am Hintern festgebacken, auch wenn Geiz tatsächlich geil sein sollte.
Zumal ich ja die Beherrbergungskosten einfach beim FA halt als Kosten geltend machen kann wenn ich zur Geldvermehrung unterwegs bin.
Stirnrunzeln verursacht da eher der Übernachtungspreis für dein Auto unter der Schlafstätte, in der Hauptstadt vom Söder-Land bist du da locker mit 25 bis 30 Eus dabei.
Für meine Holde haben wir beim Chemnitzer Großinvestor Kellnberger einen Stellplatz in Amtsnähe im Parkhaus für monatlich 85 Latten geschossen, was schon teuer genug ist.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2615
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon augenzeuge » 21. Juli 2018, 13:05

Grenzwolf62 hat geschrieben:Für meine Holde haben wir beim Chemnitzer Großinvestor Kellnberger einen Stellplatz in Amtsnähe im Parkhaus für monatlich 85 Latten geschossen.....


Reden die alle so bei euch? [angst]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41696
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon zoll » 22. Juli 2018, 12:16

Grenzwolf62 hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Ok, ich bring mir das Frühstück heimlich mit. [laugh]
AZ


Es gibt doch nichts besseres als ein gutes Frühstücksbufett....


Die 10 bis 15 Teuronen fürs Frühstück sind mir dann im Hotel auch nicht am Hintern festgebacken, auch wenn Geiz tatsächlich geil sein sollte.
Zumal ich ja die Beherrbergungskosten einfach beim FA halt als Kosten geltend machen kann wenn ich zur Geldvermehrung unterwegs bin.
Stirnrunzeln verursacht da eher der Übernachtungspreis für dein Auto unter der Schlafstätte, in der Hauptstadt vom Söder-Land bist du da locker mit 25 bis 30 Eus dabei.
Für meine Holde haben wir beim Chemnitzer Großinvestor Kellnberger einen Stellplatz in Amtsnähe im Parkhaus für monatlich 85 Latten geschossen, was schon teuer genug ist.

So, so, da gibt es in der ehem. K-M-St auch schon Millionäre. Mann oh Mann, die haben aber schnell gelernt wie man ohne Arbeit (ich meine damit keine Herstellung einer handelbaren Ware) viel Geld verdient.
zoll
zoll
 
Beiträge: 339
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Deutsche Steuerwirklichkeit

Beitragvon Grenzwolf62 » 22. Juli 2018, 12:36

augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Für meine Holde haben wir beim Chemnitzer Großinvestor Kellnberger einen Stellplatz in Amtsnähe im Parkhaus für monatlich 85 Latten geschossen.....


Reden die alle so bei euch? [angst]
AZ


Ist der dröge Osten [wink]
Auf das sonderbare Geschwafel vom Zoll muss ich nicht unbedingt antworten denk ich mal, ist wohl vom drögen Westen.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2615
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Nächste

Zurück zu Marktcheck

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste