Nebeneinkünfte Das sind die Top-Verdiener im Bundestag

Welche Musik ist gut? Einen guten Film gesehen? Büchervorstellungen oder -diskussionen? Irgend ein anderes Thema welches interessiert? Der Bereich für allgemeine Themen welche nicht das Thema DDR/BRD betreffen. Interessante Artikel, aktuelle Ereignisse und Entwicklungen.

Nebeneinkünfte Das sind die Top-Verdiener im Bundestag

Beitragvon Interessierter » 19. Mai 2018, 08:53

Hier ein Posten im Aufsichtsrat, dort ein gut dotierter Vortrag: Nebenjobs sind bei Bundestagsabgeordneten beliebt. Besonders umtriebig sind Politiker von FDP und Union. Was verdient Ihr Parlamentarier?

Sie lassen sich für Vorträge bezahlen, arbeiten als Anwälte, betreiben Landwirtschaft: Mehr als jeder fünfte Bundestagsabgeordnete hat neben seinem Mandat teils erhebliche Einkünfte aus weiteren Jobs und Funktionen. Mehr als fünf Millionen Euro sind allein seit der letzten Bundestagswahl auf die Konten der Politiker geflossen.

Besonders fleißig sind Abgeordnete der FDP. Beinahe jeder Zweite kassiert zusätzlich. Der Politiker mit den höchsten Einkünften kommt aus der Union. Das geht aus Angaben hervor, die jeder Parlamentarier dem Bundestagspräsidenten vorlegen muss. Der SPIEGEL und die Transparenzinitiative abgeordnetenwatch.de haben die neuesten Daten ausgewertet.

Demnach gaben 154 der 709 Volksvertreter (22 Prozent) des jüngst gewählten Bundestags an, für mindestens eine Nebentätigkeit bezahlt worden zu sein.

Das ist ausdrücklich erlaubt: Nach dem Abgeordnetengesetz sind Nebentätigkeiten zulässig, solange das Bundestagsmandat noch "im Mittelpunkt der Tätigkeit" steht. Auch bezahlte Parteiämter zählen als Nebentätigkeit.

Viele Nebenjobber bei FDP und Union

Während 44 Prozent der Liberalen im Bundestag mindestens eine bezahlte Funktion angeben, sind es in der Union 26 Prozent.

Bild

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 00365.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16064
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Nebeneinkünfte Das sind die Top-Verdiener im Bundestag

Beitragvon augenzeuge » 19. Mai 2018, 10:21

Sparta würde jetzt sagen, die Grünen können ja nix..... [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39709
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Nebeneinkünfte Das sind die Top-Verdiener im Bundestag

Beitragvon Spartacus » 20. Mai 2018, 13:58

augenzeuge hat geschrieben:Sparta würde jetzt sagen, die Grünen können ja nix..... [flash]

AZ


Würde ich auch, siehe meine neue Signatur. [flash]

Aber in der Sache bin ich schon lange dafür, dass Bundestagsabgeordnete keine Nebeneinkünfte haben dürften, denn:

- erstens werden sie ausreichend bezahlt

- zweitens sollten sie sich ausschließlich auf ihren Job im Bundestag konzentrieren

- drittens kommen sie so nicht in den Verdacht, Lobbyarbeit zu verrichten

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12802
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern


Zurück zu Offtopic / Tagespolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron