Tote im Gazastreifen angeblich vor allem Hamas-Mitglieder

Diskussionen über die Schlagzeilen in den Medien

Tote im Gazastreifen angeblich vor allem Hamas-Mitglieder

Beitragvon Interessierter » 17. Mai 2018, 07:48

50 der rund 60 kürzlich im Gazastreifen getöteten Menschen sollen Hamas-Mitglieder gewesen sein, sagte ein Sprecher der Organisation. Für Israel ist bewiesen, dass eine friedliche Demonstration nie geplant war.

Es war der Tag mit den meisten Todesopfern seit dem Gazakrieg 2014: Am Montag waren bei Ausschreitungen im Gazastreifen an der Grenze zu Israel mehrere Dutzend Menschen ums Leben gekommen, mehr als 2400 wurden zudem verletzt. Bei den Todesopfern handelte es sich offenbar vor allem um Mitglieder der Hamas. Das teilte ein Sprecher der radikalislamischen Palästinenserorganisation selbst mit.

50 der rund 60 getöteten Palästinenser seien Hamas-Mitglieder gewesen, sagte Salah Bardawil, ein Vertreter der Organisation, im palästinensischen Fernsehen. Er erläuterte nicht, ob es sich bei den Toten um Mitglieder des bewaffneten oder des politischen Hamas-Flügels handelte. Auch machte er keine Angaben dazu, was die Opfer gerade taten, als sie getötet wurden. Bardawil sprach von "offiziellen Zahlen".

http://www.spiegel.de/politik/ausland/g ... 08187.html
Wer mit 20 kein Kommunist ist hat kein Herz .Wer mit 30 noch Kommunist ist hat keinen Verstand .
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 15519
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Zurück zu Aktuelle Ereignisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste