BND

BND

Beitragvon Beethoven » 16. Mai 2018, 15:25

Nun möchte ich mal zeigen, wie der sich "Interessierter" Nennende so ein Thema in den Raum wirft. [grins]

BND verletzt offenbar systematisch Gesetze
Der BND soll rechtswidrig personenbezogene Daten erhoben und verwendet haben. Die Verstöße seien teilweise verfassungswidrig, sagt Datenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff.

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Andrea Voßhoff, hat dem Bundesnachrichtendienst einem Medienbericht zufolge systematische Gesetzesverstöße vorgeworfen. In einem geheimen Gutachten, das NDR und WDR nach eigenen Angaben einsehen konnten, heiße es, der BND habe "ohne Rechtsgrundlage personenbezogene Daten erhoben und systematisch weiter verwendet".


Voßhoff hatte untersucht, wie der BND Telekommunikationsdaten überwacht. In ihrem Gutachten, das auf den März 2016 datiert sei, liste sie auf 60 Seiten auf, wie der Geheimdienst nach ihrer Ansicht systematisch und regelmäßig gegen Grundrechte verstößt. In dem Papier falle allein 30-mal der Begriff "rechtswidrig" im Zusammenhang mit den Abhöraktionen des BND.
Im April hatte der Spiegel berichtet, dass Voßhoff sich vom BND in ihrer Arbeit massiv blockiert fühle und dass sie die Abhörvorgänge des Geheimdienstes für teilweise verfassungswidrig halte.

Weiter unter: https://www.zeit.de/politik/deutschland ... verstoesse

So, ich habe zwar eine Meinung zu diesem Beitrag aber die verrate ich nicht. Jedenfalls jetzt nicht. [flash]
Muss man ja nicht, wie wir 1000 x erlesen können. [frown]
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2184
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: BND

Beitragvon augenzeuge » 16. Mai 2018, 16:40

Das neue Datenschutzrecht gilt doch auch für den BND, oder? [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39709
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: BND

Beitragvon Merkur » 16. Mai 2018, 17:01

Passend zum Thema:
BND beschaffte Nervengift "Nowitschok" in den 90er Jahren
http://www.sueddeutsche.de/politik/gehe ... -1.3982539
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3494
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: BND

Beitragvon Merkur » 30. Juni 2018, 09:16

Nun war auch noch Himmlers Tochter beim BND.
Heinrich Himmler gilt als der zweite Mann nach Adolf Hitler bei den Nationalsozialisten. Das nationalsozialistische Gedankengut gab er an seine Tochter weiter. Für den Bundesnachrichtendienst war das offenbar kein Hindernis.
https://www.google.com/amp/m.faz.net/ak ... 4.amp.html

Na mal sehen, wie die Meinung hier dazu ist.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3494
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: BND

Beitragvon augenzeuge » 30. Juni 2018, 09:31

Merkur hat geschrieben:Nun war auch noch Himmlers Tochter beim BND.
Heinrich Himmler gilt als der zweite Mann nach Adolf Hitler bei den Nationalsozialisten. Das nationalsozialistische Gedankengut gab er an seine Tochter weiter. Für den Bundesnachrichtendienst war das offenbar kein Hindernis.
https://www.google.com/amp/m.faz.net/ak ... 4.amp.html

Na mal sehen, wie die Meinung hier dazu ist.


Dem Bericht zufolge soll Gudrun Burwitz von Ende 1961 bis zum Herbst 1963 beim BND in Pullach als Sekretärin angestellt gewesen sein.

Ich habe es auch gelesen. Nun, ganz real gesehen, so war die Zeit. Letztlich war sie keine Täterin. Vermutlich war damals auch nicht allen Leuten klar, wen sie da eingestellt hatten. Das erklärt ihre kurze Zeit dort.

Für mich immer wieder erstaunlich, wie Kinder in dem Alter die Ideologie weiter fortführen.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39709
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: BND

Beitragvon Merkur » 30. Juni 2018, 15:36

augenzeuge hat geschrieben:Ich habe es auch gelesen. Nun, ganz real gesehen, so war die Zeit. Letztlich war sie keine Täterin. Vermutlich war damals auch nicht allen Leuten klar, wen sie da eingestellt hatten. Das erklärt ihre kurze Zeit dort.
AZ


Du hast es gelesen und nicht hier darüber geschrieben? Man könnte ja glatt auf den Gedanken kommen, dass es Dir unangenehm ist, dass die nationalsozialistisch eingestellte Tochter des Reichsführers SS in einem demokratischen und vom Parlament kontrollierten Geheimdienst tätig war. Ja, "so war die Zeit." Mal sehen, ob Du dieses Argument auch bei anderen Themen so anerkennst.
Ich bin mir sehr sicher, dass die Verantwortlichen genau wussten, wen sie dort eingestellt haben. Leute dieser Coleur waren damals in Pullach Programm.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3494
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: BND

Beitragvon augenzeuge » 30. Juni 2018, 16:09

Merkur, ich hatte es heute früh gelesen. Warum sollte mir etwas aus der Richtung unangenehm sein? Versteh ich nicht.
Manchmal erhoffe ich mir, dass ein anderer auch etwas schreibt, in dem Fall hat es wieder geklappt. [grins]

Wieso hängst du dir den Wunderbeutel um? Wenn es einen Gehlen gab, teilweise auch andere im BND, eher unbekannte Menschen mit einer politischen Vergangenheit im Dritten Reich, warum sollte man bei der Tochter Himmlers, die 1945 16 Jahre war, plötzlich noch höhere Hürden aufbauen?

Nee, zu der Zeit war sie noch zurückhaltend aufgetreten, verteidigte ihren Vater, aber sonst? Was im Detail wirfst du ihr vor, was zu jener Zeit den Job als Sekretärin ausgeschlossen hätte?

Wenn sie damals für das MfS interessant gewesen wäre, hätte man sie auch für sich arbeiten lassen. Oder?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39709
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: BND

Beitragvon Merkur » 30. Juni 2018, 16:34

augenzeuge hat geschrieben:Wenn sie damals für das MfS interessant gewesen wäre, hätte man sie auch für sich arbeiten lassen. Oder?
AZ


AZ, wir müssen nicht jeden Thread ausgewogen darstellen.
Hier geht es nicht um das Verhalten des MfS. Ausschließlich des BND. [hallo]
Ähnlichkeiten mit einem anderen Beitrag sind rein zufällig. [flash]
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3494
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: BND

Beitragvon augenzeuge » 30. Juni 2018, 18:33

Ok, der war gut, Merkur. [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39709
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen


Zurück zu Zeitgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast