Bill Gates über die Welt von morgen

Diskussionen über die Schlagzeilen in den Medien

Bill Gates über die Welt von morgen

Beitragvon augenzeuge » 21. April 2018, 12:54

„Je reicher die Menschen werden, desto mehr Fleisch essen sie. Wir können nicht jedem sagen, dass er Vegetarier werden muss. Synthetisches Fleisch könnte die Lösung sein.“

Der wieder erstarkte Populismus besorgt Gates. „Zweifelsfrei hat sich weltweit ein Gefühl breitgemacht, dass die Eliten sich nur selbst bereichern. Dagegen wird kein Wissenschaftler eine Impfung entwickeln können“, sagt Gates. „Ich habe leider nicht die perfekte Antwort, wie die Demokratie wieder zurück auf den fortschrittlichen liberalen Kurs steuern kann.“

„Wäre es das Ende der Welt, wenn wir alle nur noch 30 Stunden pro Woche arbeiten müssten?“

https://www.bild.de/politik/inland/bill ... .bild.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 37830
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bill Gates über die Welt von morgen

Beitragvon Spartacus » 21. April 2018, 14:27

Gates ist wie fast alle Superreichen ein Philanthrop, daher muss man auf sein Geschwätz nichts geben, da er es nur von sich gibt, um
das eigene permanent schlechte Gewissen zu beruhigen.

[hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12118
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Bill Gates über die Welt von morgen

Beitragvon augenzeuge » 21. April 2018, 15:54

Also ich messe ihn an den vielen Dingen die er macht.
Wenn das so alle Reichen tun würden, wäre es besser in der Welt.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 37830
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bill Gates über die Welt von morgen

Beitragvon Spartacus » 21. April 2018, 16:17

augenzeuge hat geschrieben:Also ich messe ihn an den vielen Dingen die er macht.

AZ


Na das ist doch der Sinn der Philanthropie und dient, wie schon gesagt, nur der Beruhigung des Gewissens.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12118
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Bill Gates über die Welt von morgen

Beitragvon augenzeuge » 21. April 2018, 16:50

Ganz sicher dient es nicht nur seinem Gewissen. 5 Milliarden Dollar dienen auch vielen Menschen. Er müsste das ja nicht tun.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 37830
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bill Gates über die Welt von morgen

Beitragvon Grenzwolf62 » 21. April 2018, 18:26

Alles spenden ohne großes Gesülze, damit die Welt ein wenig besser machen und gut ist.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 518
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz


Zurück zu Aktuelle Ereignisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast