NRW-Heimatministerin distanziert sich von Heimatliedern

NRW-Heimatministerin distanziert sich von Heimatliedern

Beitragvon pentium » 22. März 2018, 19:33

DÜSSELDORF. Die nordrhein-westfälische Heimatministerin Ina Scharrenbach (CDU) hat sich von einer Schallplatte mit Heimat- und Vaterlandsliedern distanziert. Scharrenbach hatte den Tonträger zuvor von Schlagersänger Heino geschenkt bekommen. Das Album „Die schönsten Deutschen Heimat- und Vaterlandslieder“ hatte der 79jährige 1981 veröffentlicht.

Die Westdeutsche Zeitung hatte zuerst berichtet, daß das Album unter anderem das Lied „Wenn alle untreu werden“ enthält. Das von Max von Schenkendorf 1814 verfaßte Stück wurde später von der SS als „Treuelied“ instrumentalisiert. Heino verwendete für seine Version allerdings eine andere Melodie als sie in der SS üblich war, nämlich die der niederländischen Nationalhymne.

http://m.topnewsinfo.de/news/1685/nrw-h ... matliedern
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24374
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Zurück zu Nordrhein-Westfalen aktuell

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste