Islam und Antisemitismus

Re: Islam und Antisemitismus

Beitragvon augenzeuge » 31. März 2018, 17:56

Wo hattest du denn Kontakte mit den Islamisten?

Auf welcher Basis befürchtest du, dass dein Kartenhaus zusammen fällt?

Kläre erst mal das Datum, was ich schrieb, damit du etwas begreifen kannst.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 37445
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Islam und Antisemitismus

Beitragvon pentium » 31. März 2018, 19:01

Es ist ganz einfach: Mit dem Islam, der nach Deutschland und Europa kommt, kommt vermehrt gewalttätiger Antisemitismus und religiöse Verachtung Andersgläubiger. Auch wenn es manche Politiker/in nicht wahr haben wollen - beides gehört nicht nach Deutschland und Europa.

....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 21825
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Islam und Antisemitismus

Beitragvon steffen52 » 31. März 2018, 19:09

augenzeuge hat geschrieben:Wo hattest du denn Kontakte mit den Islamisten?

Auf welcher Basis befürchtest du, dass dein Kartenhaus zusammen fällt?

Kläre erst mal das Datum, was ich schrieb, damit du etwas begreifen kannst.
AZ

Oder begreife auch Du, das ich von Deinem Kartenhaus schrieb. Also im verdrehen ,das kannst Du am besten! [frown]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3031
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Islam und Antisemitismus

Beitragvon augenzeuge » 31. März 2018, 21:00

Ich dachte mir, dass du keine Antwort liefern kannst, Steffen52. Hinter deinen Behauptungen ist einfach keine eigene Substanz. Du hast Angst um dein Kartenhaus, sprichst aber von meinem. [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 37445
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Islam und Antisemitismus

Beitragvon Zicke » 11. April 2018, 12:30

Antisemitismus
Sein Vergehen: Er ist Jude

Oskar wurde an einer Schule in Berlin-Friedenau monatelang antisemitisch beleidigt und verprügelt.
Oskar geht es wieder gut. Oskar, der 15-Jährige, lernt jetzt in einer privaten Internationalen Schule in Berlin. Seine Leidenszeit ist vorbei. Ende März 2017 verließ er die Friedenauer Gemeinschaftsschule, er musste sie verlassen, es ging nicht mehr. Arabisch- und türkischstämmige Mitschüler hatten Oskar monatelang beleidigt und verprügelt. Sie hatten ihm, nur einer von vielen Vorfällen, im Schwitzkasten die Luft abgeschnürt
https://www.tagesspiegel.de/berlin/anti ... 56700.html
z

“Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden”
"Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen. "

Altkanzler Helmut Schmidt
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 3460
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Islam und Antisemitismus

Beitragvon Zicke » 18. April 2018, 08:19

Das Opfer trug eine Kippa.
Prügelattacke auf Juden in Berlin


Wieder ist es in Berlin zu einer judenfeindlichen Attacke gekommen.
Auf einem Handyvideo ist zu sehen, wie ein dunkelhaariger Jugendlicher mit einem Gürtel mehrfach auf einen jungen Mann einprügelt und dabei unter anderem „Yahudi“ – Arabisch für „Jude“ – ruft.
Der Vorfall ereignete sich am Dienstagnachmittag im Stadtteil Prenzlauer Berg.
Das Opfer trug eine Kippa.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... t-mit.html

der Täter war kein Räääächter.
z

“Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden”
"Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen. "

Altkanzler Helmut Schmidt
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 3460
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Islam und Antisemitismus

Beitragvon augenzeuge » 18. April 2018, 14:28

Zicke hat geschrieben:der Täter war kein Räääächter.


Du musst nicht übermütig werden. Es gibt leider nicht nur genug rechte Täter, es werden auch nicht weniger.

Ostritz wird Schauplatz eines "SS-Festivals"
[shocked]
Es werden etwa 1000 Neonazis am Wochenende in Ostritz erwartet. Die Polizei rechnet über das Wochenende mit dem größten Einsatz in Ostsachsen in den vergangenen zehn Jahren. Es werden mehrere Hundertschaften auch aus anderen Bundesländern im Einsatz sein. Gerechnet wird mit etwa 1000 Polizisten.
https://www.stern.de/politik/deutschlan ... 45678.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 37445
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Islam und Antisemitismus

Beitragvon Zicke » 18. April 2018, 15:27

augenzeuge hat geschrieben:Es werden etwa 1000 Neonazis am Wochenende in Ostritz erwartet. Die Polizei rechnet über das Wochenende mit dem größten Einsatz in Ostsachsen in den vergangenen zehn Jahren. Es werden mehrere Hundertschaften auch aus anderen Bundesländern im Einsatz sein. Gerechnet wird mit etwa 1000 Polizisten.


und was hat das mit Islam und Antisemitismus zu tun ?
Hauptsache Populismus
z

“Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden”
"Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen. "

Altkanzler Helmut Schmidt
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 3460
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Islam und Antisemitismus

Beitragvon pentium » 18. April 2018, 15:49

Es sollte keinen Unterschied geben, ob die Judenhasser Moslems oder Rechte sind. Leider wird der Unterschied gemacht. Als die Palästinensern gemeinsam mit der Antifa vors Brandenburger Tor zogen, die israelische Flagge verbrannten und "Hamas, Hamas - Juden ins Gas" skandierten blieb die Empörung der Empörten aus!

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 21825
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Islam und Antisemitismus

Beitragvon Spartacus » 18. April 2018, 17:03

pentium hat geschrieben:Es sollte keinen Unterschied geben, ob die Judenhasser Moslems oder Rechte sind. Leider wird der Unterschied gemacht. Als die Palästinensern gemeinsam mit der Antifa vors Brandenburger Tor zogen, die israelische Flagge verbrannten und "Hamas, Hamas - Juden ins Gas" skandierten blieb die Empörung der Empörten aus!

...


So sieht es aus. Der "neue" Antisemitismus in unserem Land geht von Arabern aus und das wird einigen noch ganz, ganz schwer auf die Füße fallen.

Sparta
Perikles: "Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut."
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12009
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Islam und Antisemitismus

Beitragvon AkkuGK1 » 18. April 2018, 17:10

dabei wäre einfach:

Kippa Träger läuft durch die Stadt und wenn welche pöbeln oder gar Handgreiflich werden, greift das SEK zu. Und dann ab zum Flughafen y hasta la Vista Baby...
Zeitreisen scheinen doch möglich zu sein - Stephen Hawking
Warum haben wir dann noch keine Zeitreisenden entdeckt? Vielleicht werden wir den technischen Stand nie erreichen weil die Menschheit vorher ausgestorben ist, oder wieder auf einen vorindustriellen Stand zurückfällt - F.&O.S.
AkkuGK1
 
Beiträge: 2202
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Islam und Antisemitismus

Beitragvon steffen52 » 18. April 2018, 17:17

AkkuGK1 hat geschrieben:dabei wäre einfach:

Kippa Träger läuft durch die Stadt und wenn welche pöbeln oder gar Handgreiflich werden, greift das SEK zu. Und dann ab zum Flughafen y hasta la Vista Baby...

Schön wäre es,Akku! Da es nicht so ist musst Du leider weiter träumen!! [frown]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3031
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Islam und Antisemitismus

Beitragvon pentium » 25. April 2018, 21:02

Die Jüdische Gemeinde hat zu einer Kundgebung „Berlin trägt Kippa” aufgerufen. Eine weitere private Antisemitismus-Demo in Neukölln musste aber schnell wieder abgebrochen werden.
https://www.bz-berlin.de/berlin/neukoel ... attackiert

Kurz davor, um 16 Uhr, war am Hermannplatz noch eine private Demonstration angemeldet worden. Doch noch bevor die drei Teilnehmer mit Kippa sich überhaupt in Bewegung Richtung Karl-Marx-Straße setzen konnten, wurden sie attackiert. „Terroristen“, rief ein arabisch aussehender Mann. Ein anderer riss den Demonstranten die Israel-Fahne aus der Hand und rannte damit weg, er wurde von der Polizei festgenommen.


Ohne Worte
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 21825
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Islam und Antisemitismus

Beitragvon Ari@D187 » 25. April 2018, 21:28

Kürzlich bei Anne Will ging es ja auch um dieses Thema. Irgendwie war man bemüht das Ganze als ein Problem der breiten Mitte der Bevölkerung und von Rechten darzustellen, welches so schon "immer" in Deutschland vorhanden gewesen wäre.

Vielleicht habe ich ja was verpasst, aber ich kann mich kaum an größere Ausschreitungen oder kurz aufeinander folgende Meldungen hinsichtlich Übergriffen auf jüdische Mitbürger erinnern vor dem September 2015. Auch ist mir weder in meinem Freundes-, Bekanntenkreis noch Kollegenkreis jemals antisemitische Bemerkungen/Vorurteile, etc. zu Ohren gekommen.

Vielleicht liegt die aufgeheizte Stimmung also doch eher an "Kalkutta"...

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2190
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Islam und Antisemitismus

Beitragvon pentium » 26. April 2018, 08:50


Eine Kundgebung gegen Antisemitismus auf dem Hermannplatz in Berlin wurde nach 15 Minuten abgebrochen, nachdem Organisatoren bespuckt, als "Terroristen" beschimpft und die Israel-Fahne entrissen wurde. Die Demonstration war von Privatpersonen unter dem Motto "Berlin trägt Kippa" angemeldet worden und wollte über die Sonnenallee laufen.

Artikel aus 2015

„Wir produzieren durch diese Zuwanderung Extremisten, die bürgerliche Mitte radikalisiert sich, weil sie diese Zuwanderung mehrheitlich nicht will und ihr dies von der politischen Elite aufgezwungen wird“, befürchtet er weiter. Seine Prognose ist düster: „Wir werden eine Abkehr vieler Menschen von diesem Verfassungsstaat erleben.“

Eine Integration Hunderttausender illegaler Einwanderer in Deutschland sei angesichts der Zahl und der bereits bestehenden Parallelgesellschaften gar nicht möglich, befürchten Sicherheitsexperten. Stattdessen „importieren wir islamistischen Extremismus, arabischen Antisemitismus, nationale und ethnische Konflikte anderer Völker sowie ein anderes Rechts- und Gesellschaftsverständnis“, heißt es in einem unterschriftslosen Papier, das unter hochrangigen Sicherheitsbeamten des Bundes kursiert und der „Welt am Sonntag“ vorliegt.


https://www.welt.de/politik/deutschland ... litik.html


...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 21825
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Islam und Antisemitismus

Beitragvon AkkuGK1 » 26. April 2018, 09:05

was mir bei den Gesprächen mit meinen Gästen aufgefallen ist, der Antisemitismus ist wieder da in der Bevölkerung. In der Deutschen. Da gibt es wieder die reichen Juden, dann die Weltverschwörungstheorien und da muss sich der Staat Israel leider an die eigene Nase fassen: die Menschenrechtsverletzungen gegen Palästina. Wobei da gern die andere Seite vergessen wird. Er ist wieder da, der bürgerliche Nazi.
Zeitreisen scheinen doch möglich zu sein - Stephen Hawking
Warum haben wir dann noch keine Zeitreisenden entdeckt? Vielleicht werden wir den technischen Stand nie erreichen weil die Menschheit vorher ausgestorben ist, oder wieder auf einen vorindustriellen Stand zurückfällt - F.&O.S.
AkkuGK1
 
Beiträge: 2202
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Islam und Antisemitismus

Beitragvon steffen52 » 26. April 2018, 09:40

AkkuGK1 hat geschrieben:was mir bei den Gesprächen mit meinen Gästen aufgefallen ist, der Antisemitismus ist wieder da in der Bevölkerung. In der Deutschen. Da gibt es wieder die reichen Juden, dann die Weltverschwörungstheorien und da muss sich der Staat Israel leider an die eigene Nase fassen: die Menschenrechtsverletzungen gegen Palästina. Wobei da gern die andere Seite vergessen wird. Er ist wieder da, der bürgerliche Nazi.

Also entschuldige mal Akku, was ist bei Dir der bürgerliche Nazi? Also Übergriffe (Gewalt) gegen Juden gehen wohl von Muslime aus. Man kann nun als Deutscher zu den Juden stehen
wie man will, aber Gewalt gegen Juden so habe ich noch nicht erlebt oder gehört. Das es mal eine Zeit gab, wo ein paar rechte Spinner Synagogen mit Parolen beschmiert haben, gut
das hat es gegeben, aber diesen Heinis wurde schnell das Handwerk gelegt. Aber das sich die zugereisten Moslems sich einen Dreck darum scheren wie hier mit Minderheiten umgegangen
wird, das zeigt ja nun schon der zweite Fall in Berlin( siehe Pentiums Beitrag) [frown]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3031
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Islam und Antisemitismus

Beitragvon AkkuGK1 » 26. April 2018, 11:31

Steffen, Antisemitismus äußert sich doch nicht unbedingt in Gewalt. Vor 5 Jahren kam mir von meinen Gästen keiner mit das die Juden wieder die Weltherrschaft anstreben, da gab es ein paar, die haben 9.11. den Amis selbst zuschreiben wollen, aber Chemtrailer und Reichsdeutsche waren da noch kein Thema. Idioracy braucht wohl doch keine 500 Jahre...
Zeitreisen scheinen doch möglich zu sein - Stephen Hawking
Warum haben wir dann noch keine Zeitreisenden entdeckt? Vielleicht werden wir den technischen Stand nie erreichen weil die Menschheit vorher ausgestorben ist, oder wieder auf einen vorindustriellen Stand zurückfällt - F.&O.S.
AkkuGK1
 
Beiträge: 2202
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Vorherige

Zurück zu Religion und Gesellschaft ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste