Wölfe reißen mehrere Schafe

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon steffen52 » 23. November 2018, 20:14

augenzeuge hat geschrieben:Heute im Ersten 20:15, Pflichtprogramm für Steffen52 und alle anderen Angsthasen: Der Wolf ist zurück in Sachsen [angst]

Der Ranger – Paradies Heimat: Wolfsspuren
Nach fünf Jahren in Kanada, wo er sich für den Schutz der Wälder stark machte, kehrt Jonas Waldek (Philipp Danne) in seine Heimatstadt Wehlen zurück. Nun ist er Wildhüter im Nationalpark Sächsische Schweiz. Dort sichtet er einen Wolf und begegnet der Biologin Emilia (Liza Tzschirner), die den Wölfen schon lange auf der Spur ist.

Vielleicht ist die Angst nach dem Film weg.

AZ

Da Du mich immer ins Spiel bringst, kommt eine passende Antwort für Dich. Möchte Dich mal sehen wenn ein Wolf Dir gegenüber steht, ich hoffe Du hast dann
etwas enge Hosen an, nicht das man Deine Angst am Boden sieht. [laugh] Hast auch immer nur den großen Mund weit ab vom Geschehen. Dazu kommt ja auch das Du ja nicht ,um Tiere die
von Wolf gerissen worden, Geld verlierst. Also bleibe einfach realistisch und lasse Deine Fotzelei!!! [wut]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4441
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon augenzeuge » 23. November 2018, 21:50

Der Film war klasse. Super Landschaft. Und die Ahnungslosen haben viel über den Wolf gelernt. [grins]

Glaub mir, ich weiß, wie ich mich gegenüber Tieren verhalte.
Vor einem Wolf muss man keine Angst haben.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43326
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon steffen52 » 23. November 2018, 21:56

augenzeuge hat geschrieben:Der Film war klasse. Super Landschaft. Und die Ahnungslosen haben viel über den Wolf gelernt. [grins]

Glaub mir, ich weiß, wie ich mich gegenüber Tieren verhalte.
Vor einem Wolf muss man keine Angst haben.
AZ

Klar weil Du ja(ich schrieb es schon) auch nicht von Tierzucht leben musst! Der Film hat gezeigt wie schön die Landschaften in Sachsen sind, der Rest mit dem zahmen Wolf
etwas an den Haaren herbeigezogen. Ein angeschossener Wolf steht wie eine eins und lässt sich streicheln, selten so gelacht. Hahaha!!!! [laugh]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4441
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon augenzeuge » 23. November 2018, 22:00

Na, du hast was gelernt, hoffe ich. Oder hast du nur nach Szenen gesucht, die märchenhaft sind? [laugh]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43326
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon Edelknabe » 25. November 2018, 18:41

Was, weiter östlich? Ich denke die Viecher im Rudel sind schon in der Lüneburger Heide? Warum leuchten bei uns nicht gut 12 Augenpaare in der Nacht? Warun nur mal ne Katze, ein Fuchs, ein Hase?

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 10876
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon pentium » 25. November 2018, 18:54

Edelknabe hat geschrieben:Was, weiter östlich? Ich denke die Viecher im Rudel sind schon in der Lüneburger Heide? Warum leuchten bei uns nicht gut 12 Augenpaare in der Nacht? Warun nur mal ne Katze, ein Fuchs, ein Hase?

Rainer-Maria


Das Wolfsvorkommen konzentriert sich nach Angaben des Bundesamtes weiterhin auf das Gebiet von der sächsischen Lausitz in nordwestliche Richtung. Insgesamt leben Wölfe in den sieben Bundesländern Bayern, Brandenburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.


Warum du keinen Wolf triffst....keine Ahnung, sind eben scheue Tiere und ein Zeitungsbote gehört nicht zum Beuteschema des Canis lupus....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24371
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon augenzeuge » 25. November 2018, 19:44

Düsseldorf Erst im Oktober ist bekannt geworden, dass sich seit 150 Jahren wieder ein Wolf in NRW heimisch fühlt. Nun gibt es Hinweise auf ein zweites Tier.


https://www.wz.de/nrw/gibt-es-einen-zwe ... d-34654681

Bild
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43326
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon steffen52 » 29. November 2018, 21:38

https://www.bild.de/news/2018/news/nied ... .bild.html
Nun ist es passiert! Er greift Menschen an. Kann doch nicht sein, wo doch ein User schrieb was das für liebe Tiere sind !!! [flash]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4441
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon augenzeuge » 29. November 2018, 22:21

steffen52 hat geschrieben:https://www.bild.de/news/2018/news/niedersachsen-wolf-greift-mann-auf-friedhof-an-58705540.bild.html
Nun ist es passiert! Er greift Menschen an. Kann doch nicht sein, wo doch ein User schrieb was das für liebe Tiere sind !!! [flash]
Gruß steffen52


Erst mal abwarten, was der DNA Test ergibt. Sollte das wirklich der Fall sein, dann ist das Tier krank. Mit normalem Wolfsverhalten hat das nichts zu tun.

Aber schön, dass Steffen52 endlich seine Bestätigung gefunden haben kann. Das Problem daraus ist leider die Verallgemeinerung, welche dann folgt.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43326
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon steffen52 » 29. November 2018, 23:08

augenzeuge hat geschrieben:
steffen52 hat geschrieben:https://www.bild.de/news/2018/news/niedersachsen-wolf-greift-mann-auf-friedhof-an-58705540.bild.html
Nun ist es passiert! Er greift Menschen an. Kann doch nicht sein, wo doch ein User schrieb was das für liebe Tiere sind !!! [flash]
Gruß steffen52


Erst mal abwarten, was der DNA Test ergibt. Sollte das wirklich der Fall sein, dann ist das Tier krank. Mit normalem Wolfsverhalten hat das nichts zu tun.

Aber schön, dass Steffen52 endlich seine Bestätigung gefunden haben kann. Das Problem daraus ist leider die Verallgemeinerung, welche dann folgt.

AZ

Du kannst alles wieder schön schreiben, Fakt ist der Wolf ist ein Raubtier und das mit der Verallgemeinerung ist wieder mal Dein Wissen, es muss erst was passieren
bevor auch Du erwachst und Deine so lieben Kuscheltiere mit anderen Augen siehst .Punkt!!
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4441
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon augenzeuge » 30. November 2018, 07:27

Jaja, und die Regierung hat Schuld. [laugh]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43326
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon augenzeuge » 30. November 2018, 10:17

steffen52 hat geschrieben:Du kannst alles wieder schön schreiben, Fakt ist der Wolf ist ein Raubtier und das mit der Verallgemeinerung ist wieder mal Dein Wissen....
Gruß steffen52


Auf die Frage der SPD, ob Menschen gefährdet seien: Seit der Wolf wieder in Deutschland lebe, seit rund 20 Jahren also, habe es keine Aggression gegen Menschen gegeben. Der aktuelle Fall aus Niedersachsen, wo ein Wolf einen Friedhofsarbeiter gebissen haben soll, ist noch nicht bewiesen und wird untersucht.

In ganz Europa habe es neun Fälle zwischen 1950 und 2000 gegeben. Fünf gingen auf das Konto tollwütiger Tiere. „Tollwut gibt es nicht mehr“, so Kaiser. Vier Fälle habe es in Nordspanien gegeben: Kinder hatten Herden im Wolfsgebiet gehütet und versucht, sie gegen den Wolf zu verteidigen. Eine Gefahr gebe es im Kreis Wesel nicht.

https://www.nrz.de/staedte/wesel-hammin ... 04457.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43326
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon zonenhasser » 30. November 2018, 12:11

Bild
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 935
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon Volker Zottmann » 4. Dezember 2018, 20:00

steffen52 hat geschrieben:https://www.bild.de/news/2018/news/niedersachsen-wolf-greift-mann-auf-friedhof-an-58705540.bild.html
Nun ist es passiert! Er greift Menschen an. Kann doch nicht sein, wo doch ein User schrieb was das für liebe Tiere sind !!! [flash]
Gruß steffen52

Der böse Friedhofswolf war offenbar ein Reh, eine Katze oder ein Hund.
DNA des Wolfes fand man nicht, aber Haare der anderen Tiere. [flash]
https://www.n-tv.de/panorama/Mann-wohl- ... 54959.html

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14249
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon steffen52 » 4. Dezember 2018, 20:06

Volker Zottmann hat geschrieben:
steffen52 hat geschrieben:https://www.bild.de/news/2018/news/niedersachsen-wolf-greift-mann-auf-friedhof-an-58705540.bild.html
Nun ist es passiert! Er greift Menschen an. Kann doch nicht sein, wo doch ein User schrieb was das für liebe Tiere sind !!!
Gruß steffen52

Der böse Friedhofswolf war offenbar ein Reh, eine Katze oder ein Hund.
DNA des Wolfes fand man nicht, aber Haare der anderen Tiere. [flash]

Gruß Volker

Wie jetzt, man kann nicht mal mit der DNA unterscheiden ob es ein Hund, ein Reh oder eine Katze gewesen ist???? [laugh] Denn Verbrechern die man per DNA überführen will,
wird es sehr freuen, geht's noch!! Ist doch wieder eine Art der ruhig stellen der Gegner des Wolfes!!! [denken]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4441
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon augenzeuge » 4. Dezember 2018, 20:24

Na Steffen52, mal wieder reingefallen? Aber dein Urteil war schon gesprochen. Wie immer. [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43326
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon steffen52 » 4. Dezember 2018, 21:51

augenzeuge hat geschrieben:Na Steffen52, mal wieder reingefallen? Aber dein Urteil war schon gesprochen. Wie immer. [flash]

AZ

Nö, Meister des Wissens, einfach ein Armutszeugnis der DNA-Experten! Was ist es für ein Tier? Das wissen sie nicht, nur ein Wolf auf keinen Fall, einfach Schwachsinn und
so was ist nicht glaubhaft. Wer hier was schön untern Tisch schieben will, merkst Du natürlich nicht!!! [denken]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4441
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon augenzeuge » 4. Dezember 2018, 22:19

Ich muss es dir bescheinigen, du bist der standhafteste Möchtegernalleswisser.

Eigentlich bist du durch nichts auf der Welt von "falschen" bzw. richtigen Ansichten zu überzeugen, jetzt bist du schon DNA Experte...zwangsläufig. Da komm ich schon lange nicht mehr mit. [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43326
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon andr.k » 4. Dezember 2018, 22:38

steffen52 hat geschrieben:einfach ein Armutszeugnis der DNA-Experten


Was haben die "Experten" falsch gemacht? [angst]
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
andr.k
 
Beiträge: 3253
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon steffen52 » 5. Dezember 2018, 12:11

andr.k hat geschrieben:
steffen52 hat geschrieben:einfach ein Armutszeugnis der DNA-Experten


Was haben die "Experten" falsch gemacht? [angst]

Kann ich Dir sagen, in dem sie behaupten es wäre kein Wolfsbiss gewesen, die Wunde wurde ausgewaschen und danach erst der DNA-Test, aber behaupten es könnte
ein anderes Tier gewesen sein. Das konnten sie feststellen! Etwas unglaubwürdig die ganze Geschichte oder nicht??? [denken]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4441
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon augenzeuge » 5. Dezember 2018, 12:20

Du reitest dich ja immer mehr rein.... [flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43326
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon steffen52 » 5. Dezember 2018, 12:50

augenzeuge hat geschrieben:Du reitest dich ja immer mehr rein.... [flash]
AZ

Nö, habe mein Pferd heute noch nicht geritten, nur gestriegelt und den Stall ausgemistet!!! [hallo]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4441
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon Edelknabe » 5. Dezember 2018, 18:20

Diese Arbeitsnacht nur einen Fuchs plus einen Hasen gesehen. Ich bremse da immer etwas ab, schalte schonmal runter um die Tiere nicht zu gefährden.Und die merken das auch, verpissen sich rechtzeitig. Wo verdammt nochmal bleiben die Rudel von Wölfen....von denen hier immer die Rede ist?

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 10876
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon pentium » 5. Dezember 2018, 19:26

Edelknabe hat geschrieben:Diese Arbeitsnacht nur einen Fuchs plus einen Hasen gesehen. Ich bremse da immer etwas ab, schalte schonmal runter um die Tiere nicht zu gefährden.Und die merken das auch, verpissen sich rechtzeitig. Wo verdammt nochmal bleiben die Rudel von Wölfen....von denen hier immer die Rede ist?

Rainer-Maria


Dann musst du die Zeitung eben in der Oberlausitz ausfahren, also dort wo der Wolf wohnt....oder eben im Märchenwald.
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24371
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon steffen52 » 5. Dezember 2018, 19:29

Edelknabe hat geschrieben:Diese Arbeitsnacht nur einen Fuchs plus einen Hasen gesehen. Ich bremse da immer etwas ab, schalte schonmal runter um die Tiere nicht zu gefährden.Und die merken das auch, verpissen sich rechtzeitig. Wo verdammt nochmal bleiben die Rudel von Wölfen....von denen hier immer die Rede ist?

Rainer-Maria

Bist denen zu mager, Rainer-Maria!!! [laugh] Übrigens bist Du nicht schon Rentner oder dauert es noch paar Monate??? [ich auch]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4441
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon augenzeuge » 5. Dezember 2018, 19:31

steffen52 hat geschrieben:Bist denen zu mager, Rainer-Maria!!! [laugh]
Gruß steffen52


Ach deshalb hast du Angst. Nimm doch einfach ab! [grin]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43326
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon steffen52 » 5. Dezember 2018, 20:19

augenzeuge hat geschrieben:
steffen52 hat geschrieben:Bist denen zu mager, Rainer-Maria!!!
Gruß steffen52


Ach deshalb hast du Angst. Nimm doch einfach ab! [grin]

AZ

Oh da bist Du aber falsch informiert, da hast Du aber paar Kilo mehr auf der Waage und bist viele Jahre jünger!!! [hallo] Nimm es Dir nicht zu Herzen, der Eine so der Andere so! [wink]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4441
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Wölfe reißen mehrere Schafe

Beitragvon pentium » 5. Dezember 2018, 20:22

Können wir uns mal wieder den Wölfen zuwenden? Wer unbedingt abnehmen will, im nächsten Jahr sind noch Termine frei...Fasten im Kloster Wechselburg....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24371
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Vorherige

Zurück zu Natur und Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast