Klimaerwärmung fällt aus ?

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon Volker Zottmann » 9. Oktober 2018, 10:32

Ordentlich verteilt und die Umwelt achtend, vertrüge die Erde auch 15 Milliarden.
Auch Wasser gibt es genug. Statt Kriege zu finanzieren kann man auch in Infrastruktur und Wasserentsalzung Geld stecken.
Häuser brauchten in unseren Breiten überhaupt keine fossilen Heizungsträger mehr....
Das lässt sich in allen Bereichen beliebig fortsetzen.
Das Hauptübel bleibt auf der Erde das Raubtier Mensch. Und deshalb ist abzusehen, dass es sich selbst hier abschafft, was für die Erde und deren Natur nicht das Schlechteste wäre. Wir Menschen verkörpern ohnehin nur ein einzigen Furz in der Erdgeschichte.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14245
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon Zicke » 9. Oktober 2018, 14:15

Experten erfassen dank Niedrigwasser Hungersteine der Elbe
Das extreme Niedrigwasser der Elbe erlaubt die Erfassung sogenannter Hungersteine im sächsischen Teil des Flusses. Sie erinnern an extreme Niedrigwasserperioden sowie damit verbundenen Notzeiten als Folge von Dürren und ausbleibender Schiffbarkeit.

http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Exper ... e-der-Elbe

man erfährt ,daß es sehr viele dieser Hungersteine gibt. Teilweise mehrere hundert Jahre alt.
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4351
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon Nostalgiker » 9. Oktober 2018, 16:01

Es geht meiner Meinung nicht darum ob die Erde 7 oder 8 oder 15 oder 20 Milliarden Menschen verkraftet.
Was die Erde aber garantiert nicht verkraftet ist das die gegenwärtige Weltbevölkerung am verschwenderischen "Standard" des Verbrauchs von Ressourcen in Teilen von Mitteleuropa und Nordamerika teilhaben kann.

Es ist egal ob in Mitteleuropa Energie aus fossilen Brennstoffen oder aus sogenannten Alternativen erzeugt wird. Das Problem ist der exorbitante Verbrauch an Energie um unter anderem des Nachts ganze Landstriche taghell zu beleuchten.
Kennt jemand einen triftigen und logischen Grund dafür?
Bisher weiß noch niemand welche Langzeitfolgen diese widernatürliche Helligkeit im Tag/Nachtrhythmus für Mensch, Tier und Pflanzen hat.

Das Windräder gnadenlos in Vogelflugrouten gestellt werden ist auch so eine Sache.
Als "gering" Gesundheitsschädigend werden die Auswirkungen von hörbarem Schall, nicht hörbarem Schall, Schattenwurf und Stroboskopeffekt, Lichtemissionen, und Eiswurf eingestuft
Ein Windrad macht ungefähr einen Lärm von 105 bis 110 db, nach über 500 Metern sind es immer noch um die 45 db.

Übrigens sollte laut Lärmschutzgesetz in der Bundesrepublik der Lärm eines Rockkonzertes im Freien die Grenze von 70 db nicht überschreiten, es sei denn es besteht eine Ausnahmeregelung und es ist eine faktisch unbewohnte Gegend wo es stattfindet.
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 7276
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon karnak » 9. Oktober 2018, 16:06

Das diese Windräder nicht unbedingt die Landschaft verschönern, da gehe ich schon mit. Die ganzen anderen Kritikpunkte hingegen halte ich für sowas von Spinnerei.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11831
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon augenzeuge » 9. Oktober 2018, 16:11

Nostalgiker hat geschrieben:Übrigens sollte laut Lärmschutzgesetz in der Bundesrepublik der Lärm eines Rockkonzertes im Freien die Grenze von 70 db nicht überschreiten


Ein allgemeingültiges Lärmschutzgesetz gibt es in Deutschland nicht. Es gibt nur Bundes-Immissionsschutzverordnungen (BImSchV) und eine Freizeitlärmrichtlinie. Letzte ist u.a. für Rockkonzerte zuständig. Und Grenzwerte enthalten diese Vorschriften nicht. Nur Richtwerte.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43294
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon pentium » 9. Oktober 2018, 16:57

karnak hat geschrieben:Das diese Windräder nicht unbedingt die Landschaft verschönern, da gehe ich schon mit. Die ganzen anderen Kritikpunkte hingegen halte ich für sowas von Spinnerei.


Welche Erfahrungen hast du denn so mit Windrädern...?
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24358
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon Spartacus » 9. Oktober 2018, 18:05

Volker Zottmann hat geschrieben:Ordentlich verteilt und die Umwelt achtend, vertrüge die Erde auch 15 Milliarden.
Auch Wasser gibt es genug. Statt Kriege zu finanzieren kann man auch in Infrastruktur und Wasserentsalzung Geld stecken.
Häuser brauchten in unseren Breiten überhaupt keine fossilen Heizungsträger mehr....
Das lässt sich in allen Bereichen beliebig fortsetzen.
Das Hauptübel bleibt auf der Erde das Raubtier Mensch. Und deshalb ist abzusehen, dass es sich selbst hier abschafft, was für die Erde und deren Natur nicht das Schlechteste wäre. Wir Menschen verkörpern ohnehin nur ein einzigen Furz in der Erdgeschichte.

Gruß Volker


Richtig Volker und wirklich schuld ist das für ewig zementierte Wachsen der Wirtschaft.

Das ist das Hauptproblem.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13676
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon Zicke » 9. Oktober 2018, 19:01

karnak hat geschrieben:Das diese Windräder nicht unbedingt die Landschaft verschönern, da gehe ich schon mit. Die ganzen anderen Kritikpunkte hingegen halte ich für sowas von Spinnerei.



Bild
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4351
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon pentium » 9. Oktober 2018, 19:12

Windräder als Todesfalle entschärfen
Neue Studie zu Auswirkungen der Windenergie auf Fledermäuse
https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/ ... 15018.html

Windräder werden immer wieder zur Todesfalle für Fledermäuse. Eine neue Studie zeigt nun, dass die in Deutschland verunglückten Arten teils von weit her kommen. Bei der Standortwahl von Windkraftanlagen muss auch der Fledermauszug berücksichtigt werden.
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24358
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon Interessierter » 10. Oktober 2018, 07:23

Bis zu 25 Millionen Vögel finden in Netzen, Fallen oder Käfigen in Europa den Tod. Während die Tiere früher in Italien eher traditionell auf den Tisch kamen, sind sie heute Opfer des Kommerzes. Ganz zu schweigen vom Vogelmord in Ägypten.

Schon seit 1975 ist die Bonner Organisation Komitee gegen den Vogelmord in Italien unterwegs.

Auch wenn man das hier anscheinend für nicht sonderlich erwähnenswert gehalten hat, auch wenn das die Klimaerwärmung weder positiv, noch negativ beeinflusst, zur Stimmungsmache gegen Windräder taugt es anscheinend auf jeden Fall. [denken]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon karnak » 10. Oktober 2018, 09:15

pentium hat geschrieben:
karnak hat geschrieben:Das diese Windräder nicht unbedingt die Landschaft verschönern, da gehe ich schon mit. Die ganzen anderen Kritikpunkte hingegen halte ich für sowas von Spinnerei.


Welche Erfahrungen hast du denn so mit Windrädern...?

[flash] Ich habe jedenfalls von irgendwelchen Windparks noch nie den Lärm von Rockkonzerten vernommen und wenn das doch so ist frage ich mich wieso Vögel, eigentlich eher schreckhafte Wesen, nun ausgerechnet in Richtung eines solchen lärmenden Windrades fliegen um sich dort massenhaft schreddern zu lassen. Es wird wohl eher so sein wie bei der Brücke in Dresden, wenn gar nichts mehr hilft muss die kleine Hufeisennase herhalten, beim Hambacher Forst ist auch noch schnell eine dieser Spezies aufgetaucht und ein paar Eidechsen werden sicher auch noch aufzutreiben sein. Und das eine Fledermaus, die sich mittels Ultraschall perfekt durch die Welt bewegt nun ausgerechnet gegen so eine Windmühle fliegt, und dann noch zu Hunderttausenden, ist einfach nur lächerlich, kann nur ein Gutachter mit so einem schwarz- rot - goldenem Hütchen ermittelt haben. [flash]
Es ist nichts weiter als das überzogene Rumgespinne irgendwelcher Öko Tanten mit abgeschlossen Sozialpädagogik Studium die mit Vati auf' s Land gezogen sind und dort jeden Tag warten bis der Papa mit seinem Porsche Cayenne von der Arbeit kommt , die fair gehandelten Biobananen aus dem Biomarkt mitbringt und dabei lange Weile hat. Von ganz wenigen unglücklichen Ausnahmen abgesehen beinträchtigt so ein Windrad überhaupt niemanden Wohlbefinden, außer natürlich, dass es den schönen Blick versaut und besonders den Wert des Grundstücks schmälert.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11831
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon Interessierter » 6. November 2018, 16:30

Hier wird nichts umschifft, da das Thema die Klimaerwärmung ist. Die anderen riesigen Probleme wie Überbevölkerung, Atomkrieg oder die ca alle 70 Mio Jahre stattfindende Kollision mit einem Asteroiden, gibt es leider noch zusätzlich.
Fest steht nur, dass wir mit allen Problemen jetzt beginnen müssen, sie zu stoppen.

Wir müssen mit fortschreitender Technik uns nach einem Planeten im Universum umschaun, auf dem die Menschheit weiter existieren kann.

Die akute Gefahr ist der Klimawandel der aus dem Ruder läuft.Der Anstieg der Meerestemperatur würde die Polkappen abschmelzen und größere Mengen von Kohlendioxyd freisetzen.
Beides könnte dazu führen, dass wir ein Klima von ca. 250Grad wie auf der Venus haben.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon Danny_1000 » 6. November 2018, 18:28

Interessierter hat geschrieben:.....Die akute Gefahr ist der Klimawandel der aus dem Ruder läuft.Der Anstieg der Meerestemperatur würde die Polkappen abschmelzen und größere Mengen von Kohlendioxyd freisetzen.
Beides könnte dazu führen, dass wir ein Klima von ca. 250Grad wie auf der Venus haben.

Wo hast Du denn diesen Unsinn gelesen ?
Oder anders gefragt: Welchen wissenschaftlichen Beweis oder welche Kausalkette gibt's denn für die Zahl 250 Grd ?

Danke schon mal für die Antwort !

Danny
Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben
dafür einsetzen, dass du es sagen darfst !
(Evelyn Beatrice Hall 1868; † nach 1939)
Benutzeravatar
Danny_1000
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 1282
Registriert: 24. April 2010, 19:06

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon augenzeuge » 6. November 2018, 18:45

Danny_1000 hat geschrieben:Welchen wissenschaftlichen Beweis oder welche Kausalkette gibt's denn für die Zahl 250 Grd ?

Danke schon mal für die Antwort !

Danny


Das ist die Endphase, danny.

Die Erde wird so glutheiß enden wie unser Nachbarplanet Venus – die furchtbare Vorhersage des weltberühmten englischen Physik-Professors Stephen Hawking.

Hawking und seine Kollegen warnen davor seit Jahren: Rekordhitzen, Polareisschmelze, Flutkatastrophen, der Meeresspiegel steigt. Folgen der unerbittlichen Aufheizung der Erde. Die 1990er-Jahre waren das heißeste Jahrzehnt, seit es Klimaaufzeichnungen gibt. Der Gehalt am „Treibhausgas“ Kohlendioxid (CO2) ist heute so hoch wie seit 400 000 Jahren nicht mehr. Experten sagen noch für dieses Jahrhundert eine weitere Erderwärmung von bis zu 5,8 Grad voraus. Was hat das für Folgen?

Hawking: „Die weltweite Erwärmung könnte dazu führen, daß in den Ozeanen gespeichertes Kohlendioxid zusätzlich freigesetzt wird.“ Patient Erde: Nur noch 60 Jahre bis zur Katastrophe? So sieht Deutschland in 50 Jahren aus Ozeanen ist millionenfach mehr Kohlendioxid gespeichert als vom Menschen im letzten Jahrhundert freigesetzt – durch Verbrennung von Erdöl, Kohle, Erdgas. Das CO2 der Ozeane blubbert bei zunehmender Erwärmung an die Oberfläche wie bei einer Sprudelflasche, die in der Sonne steht. Weitere Folge der Erwärmung: Immer mehr Wasserdampf! Über den Ozeanen könnte es so sein wie beim Kochtopf auf dem Herd, aus dem erst leichte Schlieren, dann Wolken wabern. Hawking: „Die Erde würde am Ende so aussehen wie die Venus: 250 Grad heiß und saurer Regen.“

Die Venus gilt als Zwillingsplanet der Erde. CO2-Gehalt ihrer „Luft“: 96,5 % (Erde: noch unter 0,1 %, aber verzehnfacht in 200 Jahren). Die Atmosphäre der Venus dampft so stark, daß ihre Oberfläche bisher unsichtbar geblieben ist. Der Berliner Meteorologe Professor Uwe Ulbrich (47) zur Hawking-Theorie: „Er bezieht wahrscheinliche Überraschungen mit ein. So, daß die Ozeane, die sich bereits um 0,6 Grad erwärmt haben, weniger CO2 speichern. Dadurch würde sich der Treibhauseffekt extrem verschärfen.“

Wann es soweit ist? Darauf gibt auch der geniale Professor Hawking keine Antwort...

https://www.wallstreet-online.de/diskus ... tuntergang


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43294
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon Volker Zottmann » 6. November 2018, 18:56

Aber die Zukunft wird es sein. Denn niemand hört. Keiner! Auch wir nicht.
Sofort dürfte niemand mehr Autos fahren, auch nicht über Maßen Rohstoffe verplempern. Allein die 24 Werbehefte die ich am Samstag im Kasten hatte.... nur mal mit X-Millionen hochgerechnet. Wieviele gesunde Bäume mussten fallen? Wieviele Tonnen Gift durch die Drucke ergießt sich sinnlos in die Umwelt? Tausende Alltagssünden, große und kleine, lassen unseren Planeten kollabieren. Alles hausgemacht.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14245
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon augenzeuge » 6. November 2018, 19:07

Volker Zottmann hat geschrieben:Aber die Zukunft wird es sein.

Gruß Volker


Und was machen wir dann? Man wird ja wiedergeboren. [grins] Dann hau ich dem Sparta seine Beiträge aus dem Klimawandelthread um die Ohren.... [shocked]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43294
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon Volker Zottmann » 6. November 2018, 21:22

[freu] [freu] [freu]
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14245
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon steffen52 » 6. November 2018, 21:50

Volker Zottmann hat geschrieben:Aber die Zukunft wird es sein. Denn niemand hört. Keiner! Auch wir nicht.
Sofort dürfte niemand mehr Autos fahren, auch nicht über Maßen Rohstoffe verplempern. Allein die 24 Werbehefte die ich am Samstag im Kasten hatte.... nur mal mit X-Millionen hochgerechnet. Wieviele gesunde Bäume mussten fallen? Wieviele Tonnen Gift durch die Drucke ergießt sich sinnlos in die Umwelt? Tausende Alltagssünden, große und kleine, lassen unseren Planeten kollabieren. Alles hausgemacht.

Gruß Volker

Volker dann mache doch mal den Anfang oder wie??? Liest die Reklame, fährst mit Deinem Auto um das da und dort zu kaufen, fliegst in den Urlaub! Also was soll es?
Wie wissen es alle, aber wer möchte seine Gewohnheiten ändern? Du nicht ich nicht ich nicht, also geht alles so weiter wie gehabt! Die Welt besteht nicht nur aus Deutschland.
Wir in unserem Land versuchen was gegen die Klimaerwärmung zu tun und was bringt es? Unsere Nachbarländer interessiert das überhaupt nicht, da werden weiter Atomkraftwerke
betrieben, da gibt es keine Dieselverbot u.s.w.! Es werden die Autos welche bei uns nicht der Norm entsprechen für billiges Geld aufgekauft und gefahren( da zählt ja nicht mal ob sie TÜV haben)!
Das sind halt die Sachen welche nicht zusammen passen. [shocked] Wie heißt der Spruch so schön:" Ich lebe nur einmal, nach mir die Sinnflut". Nun erzähle mir wer da anders denkt? Du???? [ich auch]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4432
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon Volker Zottmann » 6. November 2018, 22:04

Das ist ja die auch von mir beschriebene Krux. [sick] Und genau darum wird es auch mehr als 250°C heiß.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14245
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon Ari@D187 » 6. November 2018, 23:46

Interessierter hat geschrieben:[...]
Fest steht nur, dass wir mit allen Problemen jetzt beginnen müssen, sie zu stoppen.

Wir müssen mit fortschreitender Technik uns nach einem Planeten im Universum umschaun, auf dem die Menschheit weiter existieren kann.

[...]

Angenommen es stimmt, dass der Klimawandel menschengemacht ist und wir dadurch den Planeten irgendwann mit bis zu 250 °C unbewohnbar machen.
Warum hat es die Menschheit dann verdient zu überleben und unter Umständen einen oder mehrere andere Planeten zu besiedeln und diese über kurz oder lang auch zu zerstören?

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3198
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon Interessierter » 7. November 2018, 08:19

Wo hast Du denn diesen Unsinn gelesen ?
Oder anders gefragt: Welchen wissenschaftlichen Beweis oder welche Kausalkette gibt's denn für die Zahl 250 Grd ?

Danke schon mal für die Antwort !

Danny


Diesen, deiner Meinung nach Unsinn, habe ich gerade im letzten Buch von Stephen Hawking gelesen und natürlich auch seine weiteren Aussagen darüber, wo die Menschheit in ferner Zukunft im Universum evtl. überleben könnte. [denken]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon augenzeuge » 7. November 2018, 08:25

Ari@D187 hat geschrieben:Warum hat es die Menschheit dann verdient zu überleben....

Ari


Kann man denn vom Verdienen überhaupt sprechen?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43294
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon Interessierter » 7. November 2018, 09:10

Es geht hier lediglich darum, dass Hawking den Klimawandel nicht bestreitet, sondern die Langzeitfolgen beschreibt und auffordert ihn sofort zu stoppen. Ob die Menschen es verdient hätten einen anderen lebenswerten Planeten zu finden, ist doch gar nicht das Thema.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon Volker Zottmann » 7. November 2018, 10:02

Da die Menschheit es nicht mal schafft, pfleglich mit der angestammten Heimat umzugehen, wie soll da jemals eine Kolonisierung anderer Sterne funktionieren?
Dass irgendwer mal Mars oder Mond für geraume Zeit bewohnt ist vorstellbar, mehr aber nicht.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14245
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon Interessierter » 7. November 2018, 11:40

Ich denke, wenn die Menschheit X Generationen später in Angst und Panik erkennt, dass es für unseren Planeten keine Zukunft gibt, dann werden sie zwangsläufig Möglichkeiten finden müssen und finden, wo sie überleben könnten.
Sie werden sich aber auch fragen, warum frühere Generationen eigentlich so dämlich waren, um diese unübersehbaren Probleme nicht schon damals zu erkennen und zu stoppen?

Es geht dann einfach um das nackte Überleben. Wen interessiert da schon, ob man es verdient hat oder nicht. Das interessiert ebenfalls die Wissenschaft nicht.

Da werden Mars und Mond wegen fehlender oder zu geringer Atmosphäre wohl nur als Startplätze für viel weitere Reisen, zu anderen Planeten, durch unsere Milchstraße dienen.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon zonenhasser » 7. November 2018, 12:41

Interessierter hat geschrieben: Sie werden sich aber auch fragen, warum frühere Generationen eigentlich so dämlich waren, um diese unübersehbaren Probleme nicht schon damals zu erkennen und zu stoppen?

Solange große Nationen wie die USA einen dezidierten Leugner des Klimawandels zu ihrem Präsidenten wählen, wird das nichts. Und wer will 1,4 Mrd. Chinesen verbieten, unseren Lebensstandard anzustreben? D i e Menschheit existiert eben nicht.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 935
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon AkkuGK1 » 7. November 2018, 13:16

mit dem Rauchen aufhören wäre schon mal ein Anfang, aber es liegt wie Volker schon richtig erkannt hat, auch an diesem Werbewahnsinn.
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 3105
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon zonenhasser » 7. November 2018, 13:33

AkkuGK1 hat geschrieben:mit dem Rauchen aufhören wäre schon mal ein Anfang,
Das bißchen Tabakqualm in der Atmosphäre fällt nicht ins Gewicht - vielmehr jedoch das frühere Ableben von Rauchern, das der Überbevölkerung entgegenwirkt.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 935
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon karnak » 7. November 2018, 13:53

Das Urproblem ist ein Wirtschaftssystem, dass ein stetig und ewig notwendiges Wirtschaftswachstum zum Gesetz erhoben hat.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11831
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon Interessierter » 7. November 2018, 14:10

Hawkins glaubt, dass man in ca. 100 Jahren überall im Sonnensystem hinreisen kann; mit Ausnahme der äußeren Planeten. Die nähergelegenen Sterne würden wir wohl bis in 400 Jahren besucht haben. Eine derartige Rundreise würde aber wohl länger als 10 Jahre dauern.

Er ist sich sicher, dass unsere Zukunft im Kosmos liegt und nicht auf der Erde, die wir selbst zerstören oder vom nächsten Asteroiden zerstört wird.

Wissenschaftler sind aufgrund ihrer Forschungsergebnisse eben einfach in der Lage, in ganz anderen Dimensionen zu denken. Jedenfalls meiner Überzeugung nach.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

VorherigeNächste

Zurück zu Aus der Welt der Wissenschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast