Wahlen in der EU....

Themen welche die EU betreffen.

Re: Wahlen in der EU 2017

Beitragvon Spartacus » 25. April 2017, 17:48

Daher bin ich gespannt, wie es weitergeht in der RF, welche sich sehr stark verändert hat
seit die Scheinwerfer der Fahrzeuge nicht mehr gelb leuchten...


Da sagst du was. Habe ich in einer Seitenstraße des alten Hafens von Marseille noch ein 3 Gänge Menü für 30 Francs bekommen.
Kein Witz und noch richtig gut dazu. 30 Francs = 10 DM = 5 Euro ( für die Spätgeborenen [flash] )

Ansonsten, je suis tout-à-fait d'accord avec toi. [hallo]

LG

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15217
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Wahlen in der EU 2017

Beitragvon Edelknabe » 25. April 2017, 18:13

Der Rainer war ja auch einmal in seine Klassenlehrerin verliebt, da muss ich so um die 12 Jahre gewesen sein. Nur, geheiratet habe ich dann später doch eine Andere. Diese Frau (und danke für eure Vortexte) an der Seite von dem recht jungen Macron scheint irgendwie gute Gene zu haben, sieht zumindest um die zehn Jahre jünger aus.

Trotzdem ist der Kerl noch zu jung....für den Staatsleitungsposten, so meine gefühlte Denke. Aber die Franzosen scheinen das zu lieben....denn wie jung war Napoleon als der mit die Sachsen gen Russland machte?

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11968
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Wahlen in der EU 2017

Beitragvon augenzeuge » 25. April 2017, 18:17

Edelknabe hat geschrieben:...denn wie jung war Napoleon als der mit die Sachsen gen Russland machte?
Rainer-Maria


2 Jahre jünger als Macron.

Ich kann mir keine Ehe mit einer Frau vorstellen, die 25 Jahre älter ist. Das geht auf Dauer nicht gut.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 49510
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Wahlen in der EU 2017

Beitragvon pentium » 25. April 2017, 18:21

Edelknabe hat geschrieben:Der Rainer war ja auch einmal in seine Klassenlehrerin verliebt, da muss ich so um die 12 Jahre gewesen sein. Nur, geheiratet habe ich dann später doch eine Andere. Diese Frau (und danke für eure Vortexte) an der Seite von dem recht jungen Macron scheint irgendwie gute Gene zu haben, sieht zumindest um die zehn Jahre jünger aus.

Trotzdem ist der Kerl noch zu jung....für den Staatsleitungsposten, so meine gefühlte Denke. Aber die Franzosen scheinen das zu lieben....denn wie jung war Napoleon als der mit die Sachsen gen Russland machte?

Rainer-Maria


Was ist gefühlte Denke? Alexander der Große war 20 Jahre als er König wurde...der Rest dürfte bekannt sein, wenn nicht, ach so dein Google ist ja kaputt:
http://www.geo.de/geolino/mensch/1879-r ... der-grosse


pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27311
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Wahlen in der EU 2017

Beitragvon Edelknabe » 25. April 2017, 18:40

Ein jüngerer Mann Jörg hält eine ältere Frau jung. Ich kann da ein wenig mitreden. Umgekehrt ist das, so meine gefühlte Denke nicht mehr der Fall...jüngere Frau zu älterem Mann.Da gibt es übrigens genug Beispielbeziehungen, die nach Jahren trotzdem scheiterten. Und ne, es gibt natürlich auch Ausnahmen.Aber wir entfernen uns vom Thema.

"20 Jahre der damalige Alexander"....also ne Pentium, nicht wirklich, oder würdest du etwa gerne von so einem grünen jungen Kerlchen im Bundestag regiert werden? Sag nicht.....

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11968
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Wahlen in der EU 2017

Beitragvon pentium » 25. April 2017, 18:45

Edelknabe hat geschrieben:
"20 Jahre der damalige Alexander"....also ne Pentium, nicht wirklich, oder würdest du etwa gerne von so einem grünen jungen Kerlchen im Bundestag regiert werden? Sag nicht.....

Rainer-Maria


Alexander hatte ja auch Aristoteles als Lehrer...

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27311
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Wahlen in der EU 2017

Beitragvon Spartacus » 26. April 2017, 17:13

Alexander hatte ja auch Aristoteles als Lehrer...


Angeblich. [blush]
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15217
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Wahlen in der EU 2017

Beitragvon Spartacus » 27. April 2017, 18:20

Le Pen setzt zum Überholen an!


http://www.bild.de/politik/ausland/head ... .bild.html

Titelt die Bild, aber ja, der Trump - Effekt könnte für eine Überraschung sorgen.

Hier die Programme der beiden Kandidaten im Vergleich.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 44509.html

LG

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15217
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon Interessierter » 28. April 2017, 09:25

Millionen-Schaden wegen Job-Affäre um Front National

Im Wahlkampf-Endspurt der Rechtspopulistin Le Pen um die französische Präsidentschaft werden neue Vorwürfe laut. Die Job-Affäre um Le Pen als EU-Abgeordnete könnte das Parlament bis zu fünf Millionen Euro gekostet haben.

Umfragen sehen Macron in der zweiten Wahlrunde am 7. Mai deutlich vor Le Pen. Neue Analysen mehrerer französischer Meinungsforschungsinstitute erwarten etwa 61 Prozent für Macron und 39 für Le Pen.

http://www.dw.com/de/millionen-schaden- ... a-38618667
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18364
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon pentium » 2. Februar 2019, 13:04

Europawahl 2019 Von: Donnerstag, 23. Mai Bis: Sonntag, 26. Mai

Umfrage Insa Europawahl.
vom 1.02.2019
CDU / CSU 30 %
Grüne 17 %
SPD 15 %
AfD 12 %
FDP 8 %
Die Linke ( SED) 8%.

...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27311
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon Spartacus » 2. Februar 2019, 17:16

Die Linke ( SED) 8%.
[flash] [flash]
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15217
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon karnak » 2. Februar 2019, 18:15

Aber den Quatsch mit der SED könnte man nun langsam mal weglassen. Es gäbe sicher intelligentere Argumentationen um sich mit einer missliebigen Partei auseinanderzusetzen.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 12801
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon pentium » 2. Februar 2019, 18:21

karnak hat geschrieben:Aber den Quatsch mit der SED könnte man nun langsam mal weglassen. Es gäbe sicher intelligentere Argumentationen um sich mit einer missliebigen Partei auseinanderzusetzen.


Was ist daran so falsch...die PDS ist aus der SED hervorgegangen...die haben sich dann mit der WASG zur Partei DIE LINKE zusammen getan...aber vielleicht ist das für Leute im tiefsten Westen oder Süden...also für Leute die mit "Die Linke" nichts anfangen können.
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27311
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon karnak » 2. Februar 2019, 18:55

[grin] Na sicher doch, dass ist der naheliegenste Grund.
Und Parteien können sich einen anderen Namen geben der auch was aussagen soll, dann auf einen alten Namen rumzureiten bis zum Sankt Nimmerleinstag ist schlichtweg blödsinnig und nebenher durchschaubar. Im Besonderen deswegen weil in dieser Partei schon lange niemand mehr die Weichen stellt der zur alten Nomenklatura zu rechnen wäre. Mehr noch, die sind schon aus der Partei geflogen als es sie unter dem Namen noch gab, die Erwähnung bleibt also billige Propaganda die mehr und mehr albern wird.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 12801
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon CaptnDelta » 19. Februar 2019, 05:48

Demnaechst Wahlen in der EU, aber inwieweit interessiert das eigentlich?

Die Wahlbeteiligung nimmt kontinuierlich ab, in manchen Staaten der EU nur noch um die 20%. Und groesstenteils werden nur Politiker "zum Zwischenparken oder auf's Altenteil" in's EU-Parlament geschickt.

Mal was von Politico:
Socialists set to lose fifth of seats in European election

The European People’s Party is projected to remain the largest political family in the European Parliament after the upcoming European election, with its main center-left rivals emerging the biggest loser, according to a new projection based on an amalgamation of polls across the EU.

https://www.politico.eu/blogs/eu-decide ... ction/amp/

-Th
..Totalitarianism does not mean that such regimes in fact exercise total control over their people, it means rather that such control is in their aspiration.
Martin Malia
Benutzeravatar
CaptnDelta
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 2215
Bilder: 200
Registriert: 22. April 2010, 06:59
Wohnort: San Francisco, California, USA

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon Zicke » 20. Februar 2019, 15:27

Wahl im Mai
Die gefährlich gut gemachte Europa-Agenda der AfD

Das Programm der AfD zur Europawahl enthält verführerisch einfach erscheinende Lösungen für komplexe Probleme. Die etablierten Parteien haben nur eine Chance: dem Wähler eine „Alternative für Europa“ aufzuzeigen, ohne die Lage schönzureden.

Um es vorwegzunehmen: Die Konkurrenz wird sich schwertun, einen Zulauf der Bevölkerung zur Alternative für Deutschland (AfD) bei der Wahl des 9. Europäischen Parlaments im Mai 2019 zu verhindern. Denn das 86-seitige Europawahlprogramm der AfD schafft es auf verführerische Art und Weise, tief sitzende Ängste und Sorgen der Bevölkerung aufzuwühlen und einfache Therapien zu deren Behebung einzufordern.

Das AfD-Wahlprogramm verspricht in bodenständiger Sprache eine Rückkehr in die Bundesrepublik der Wirtschaftswunderlandzeiten mit einer starken D-Mark, intakten Familien und einer Gesellschaft, in der deutsche Prinzipien für Ordnung und Orientierung sorgten. Das dürfte in einer durch Globalisierung, Digitalisierung und Zuwanderung verunsicherten Bevölkerung gut ankommen, in der das starke Gefühl wabert, dass früher vieles besser, gerechter, fairer und vor allem einfacher und überschaubarer war.
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... ntern.html
J.S.

"Diejenigen, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden, werden
für jene pflügen die dies nicht getan haben".

Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5283
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon augenzeuge » 20. Februar 2019, 16:45

Das AfD-Wahlprogramm verspricht in bodenständiger Sprache eine Rückkehr in die Bundesrepublik der Wirtschaftswunderlandzeiten mit einer starken D-Mark, intakten Familien und einer Gesellschaft, in der deutsche Prinzipien für Ordnung und Orientierung sorgten.


Wunderbar! Wähl ich dann auch. [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 49510
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon pentium » 2. März 2019, 12:40

Wahlkreisprognose zur Europawahl vom 1.3.19
Für "Die Linke" kommt es knüppeldick.
Sie sacken auf 5,5 % ab.

CDU 31,5 %
SPD 20 %
Grüne 20 %
AfD 11 %
FDP 6 %
Die Linke 5,5 %

https://www.wahlkreisprognose.de/europr ... chauf.html
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27311
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon Dr. 213 » 2. März 2019, 13:21

karnak hat geschrieben:Aber den Quatsch mit der SED könnte man nun langsam mal weglassen. Es gäbe sicher intelligentere Argumentationen um sich mit einer missliebigen Partei auseinanderzusetzen.


Die sind aber immer noch ein Magnet für alte Systemdiener. Da hört der demokratische Spaß für mich auf.
Man muss also immer darauf warnend hinweisen, so wie man auch vor gefährlichen Plagiaten warnen muss.
Oder so wie die Warnung auf den Zigarettenpackungen.
"SED wählen kann tödlich sein" und das stimmt ja auch, in Bezug auf die scheußliche Mauer sogar ganz bestimmt.

Ja zugegeben, das ist jetzt ein wenig zu einfach und eine gegen die eigene Bevölkerung gerichtete
Todesgrenze werden sich die Linken heute nicht mehr erlauben können, allein fehlt ihnen schon die Macht dazu.
Aber der Warn- Hinweis auf die stalinistischen Wurzeln dieser Partei ist unbedingt notwendig.

Herzlichst
Dr. 213
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 1283
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon Grenzwolf62 » 5. März 2019, 09:05

Macron hat an die Bürger der EU appelliert, auch die "Welt" malt den Appell ab.
Frage mich was dieser Hanswurst von sich denkt um die Bewohner Europas mit seinen Ergüssen zu beglücken, so was ähnliches wie der Führer der EU?
Genau solche rundum unangenehmen Larven wie der vergällen doch den Leuten dieses Konstrukt.
Soll sich um seinen eigenen maroden Saftladen kümmern der Kasper bis ihn die Franzosen abwählen.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 4185
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon Spartacus » 5. März 2019, 18:28

Kennst du den Spitznamen den die Franzosen Macron gegeben haben?

Jupiter. [grins]

Bild

Passt doch, oder? [flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15217
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon augenzeuge » 5. März 2019, 19:46

Der ideale Schwiegersohn für dich, Sparta. [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 49510
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon Grenzwolf62 » 5. März 2019, 20:06

Er wird ahnen das er nur eine Legislaturperiode hat und als geborener Wichtigtuer wird er wohl in ein EU-Amt huschen wollen.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 4185
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon pentium » 12. April 2019, 08:59

Forschungsgruppe Wahlen
Europawahl
12.04.19

CDU 32 %
Die Grünen 19 %
SPD 18 %
AfD 10 %
FDP 7 %
Die Linke 6 %
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27311
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon Spartacus » 12. April 2019, 18:13

Wer aus dem Forum geht denn überhaupt zur Europawahl?

Ich jedenfalls nicht. [grins]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15217
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon augenzeuge » 12. April 2019, 18:19

Spartacus hat geschrieben:Wer aus dem Forum geht denn überhaupt zur Europawahl?

Ich jedenfalls nicht. [grins]

Sparta


Da simmer dabei.....als Europäer. [super]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 49510
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon pentium » 13. April 2019, 17:43

Falls die Europawahlen nicht so ausfallen wie gehofft. Wissen wir schon wer Schuld ist.
Die Neue Taktik Russlands.
Unsichtbar ist das Zauberwort.
Clever, so findet man auch keine Beweis und kann sich damit rausreden.

Zugleich wird nach Angaben ranghoher Geheimdienstvertreter betont, dass das russische Vorgehen bislang weniger sichtbar ist


Europäische Geheimdienste: Russland ändert Taktik bei Wahlbeeinflussung - SPIEGEL ONLINE - Politik
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 62732.html
Geheimdienste: Russland mischt sich ein
https://www.n-tv.de/politik/Geheimdiens ... 66595.html
Geheimdienste: Moskau versucht EU-Wahlkampf zu beeinflussen
https://www.stern.de/politik/ausland/vo ... 65838.html
Vor der Europawahl: Geheimdienste sehen Taktikwechsel bei russischer Einflussnahme
https://www.faz.net/aktuell/politik/aus ... 39353.html
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27311
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon Zicke » 13. April 2019, 18:07

Bild
J.S.

"Diejenigen, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden, werden
für jene pflügen die dies nicht getan haben".

Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5283
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon Spartacus » 13. April 2019, 18:10

pentium hat geschrieben:Falls die Europawahlen nicht so ausfallen wie gehofft. Wissen wir schon wer Schuld ist.
Die Neue Taktik Russlands.
Unsichtbar ist das Zauberwort.
Clever, so findet man auch keine Beweis und kann sich damit rausreden.

Zugleich wird nach Angaben ranghoher Geheimdienstvertreter betont, dass das russische Vorgehen bislang weniger sichtbar ist


Europäische Geheimdienste: Russland ändert Taktik bei Wahlbeeinflussung - SPIEGEL ONLINE - Politik
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 62732.html
Geheimdienste: Russland mischt sich ein
https://www.n-tv.de/politik/Geheimdiens ... 66595.html
Geheimdienste: Moskau versucht EU-Wahlkampf zu beeinflussen
https://www.stern.de/politik/ausland/vo ... 65838.html
Vor der Europawahl: Geheimdienste sehen Taktikwechsel bei russischer Einflussnahme
https://www.faz.net/aktuell/politik/aus ... 39353.html


Nur gut das wir die Russen haben. Hätten wir sie nicht, so müssten wir sie glatt erfinden. [hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15217
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Wahlen in der EU....

Beitragvon Sperrbrecher » 18. April 2019, 18:16

Bremen: Einbürgerung von 36.000 Ausländern wegen mangelnder Wahlberechtigung geplant

Bremen. Eine auffällige Situation für das Superwahl-Jahr 2019:
Trotz steigender Einwohnerzahlen sinkt die Wahlberechtigung. 19 Prozent
der Einwohner in Bremen dürfen nicht wählen, weil sie keine Staatsbürger
sind. Doch der rot-grüne Senat will Abhilfe schaffen und 36.000 Ausländer einbürgern.
https://www.epochtimes.de/politik/deuts ... 57849.html
Sperrbrecher
 
Beiträge: 590
Registriert: 13. Dezember 2018, 20:34

VorherigeNächste

Zurück zu Die europäische Union

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron