Berichterstattung über Ostdeutschland

Alles was in den Zeitraum nach der Wende gehört. Das Zusammenwachsen von zwei grundverschiedenen Systemen, Probleme, Erwartungen, Empfindungen usw.

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon augenzeuge » 2. September 2019, 18:59

Einfache Taschenkamera. Aber Kohl ist zu erkennen, soweit war ich nicht weg. [flash]

Kennst du das Feuerwerk auf dem Flughafen Tempelhof zum japan. Volksfest?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59266
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon Ari@D187 » 2. September 2019, 19:15

Eine Kamera hatte ich damals leider nicht.
Das Feuerwerk kenne ich nicht. Ist das auch so gigantisch?

Ari
Alles wird gut!
Benutzeravatar
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 5697
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon augenzeuge » 2. September 2019, 21:09

Ja, nur eben anders, japanisch.

1987 zur 750 Jahr Feier wars voller als 90 vorm Reichstag.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59266
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon Ari@D187 » 2. September 2019, 21:44

augenzeuge hat geschrieben:Ja, nur eben anders, japanisch.

1987 zur 750 Jahr Feier wars voller als 90 vorm Reichstag.
AZ

Wo genau war es voller? Bereits am Abend des 2.10. platzte Berlin aus allen Nähten. Am Ende der Veranstaltung kam man auf dem 17. Juni kaum vorwärts bis zur Siegessäule.

Ari
Alles wird gut!
Benutzeravatar
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 5697
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon augenzeuge » 3. September 2019, 07:25

Voller wars 1987 auf dem Weg vom Flughafen Tempelhof zur U Bahn. Da es am Reichstag keine direkte U bahn gibt, hat sich vieles bis zur S Bahn verlaufen.

Im Gewühl der Berliner U-Bahn, die zum Tempelhofer Feld rattert, dem ehemaligen Zentralflughafen der alten Hauptstadt des Reiches, wo in drei Stunden das größte je in Europa gezündete japanische Feuerwerk in den Himmel steigen soll

https://www.zeit.de/1987/37/blumenfeuer
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59266
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon steffen52 » 9. September 2019, 17:52

https://tapferimnirgendwo.com/2019/09/0 ... die-ossis/
Ein Wessi schreibt einen Brief an die Ossis und daraus kann man erlesen das es nicht nur so einseitig denkende Wessis gibt wie manch ein User hier im Forum! [rose]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 7615
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon augenzeuge » 9. September 2019, 18:11

steffen52 hat geschrieben:https://tapferimnirgendwo.com/2019/09/08/ein-brief-an-die-ossis/
Ein Wessi schreibt einen Brief an die Ossis und daraus kann man erlesen das es nicht nur so einseitig denkende Wessis gibt wie manch ein User hier im Forum! [rose]
Gruß steffen52


Einspruch euer Ehren!

Gestatte mir einen Beitrag (s. Link) ohne Kommentar gegenüberzustellen.

Zitat oben:
Ihr habt mir gezeigt, dass wir vor keiner Partei Angst haben müssen, wenn wir nur auf unsere Verfassung vertrauen.
Wir haben eine Verfassung und diese Verfassung ehrt die Würde des Einzelnen und verteidigt die Freiheit. Nur, wer nicht an unser Grundgesetzt glaubt, kann Angst haben vor einer Partei, die in Sachsen gewählt wurde.


Der Verfassungsschutz sieht Anhaltspunkte dafür, dass die AfD verfassungsfeindlich ist. Der Verfassungsschutz hat Anhaltspunkte zusammengetragen, dass die größte Oppositionspartei gegen Demokratie und Verfassung arbeitet.
https://netzpolitik.org/2019/wir-veroef ... -Gutachten

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59266
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon steffen52 » 9. September 2019, 18:17

augenzeuge hat geschrieben:
steffen52 hat geschrieben:https://tapferimnirgendwo.com/2019/09/08/ein-brief-an-die-ossis/
Ein Wessi schreibt einen Brief an die Ossis und daraus kann man erlesen das es nicht nur so einseitig denkende Wessis gibt wie manch ein User hier im Forum! [rose]
Gruß steffen52


Einspruch euer Ehren!

Gestatte mir einen Beitrag (s. Link) ohne Kommentar gegenüberzustellen.

Zitat oben:
Ihr habt mir gezeigt, dass wir vor keiner Partei Angst haben müssen, wenn wir nur auf unsere Verfassung vertrauen.
Wir haben eine Verfassung und diese Verfassung ehrt die Würde des Einzelnen und verteidigt die Freiheit. Nur, wer nicht an unser Grundgesetzt glaubt, kann Angst haben vor einer Partei, die in Sachsen gewählt wurde.


Der Verfassungsschutz sieht Anhaltspunkte dafür, dass die AfD verfassungsfeindlich ist. Der Verfassungsschutz hat Anhaltspunkte zusammengetragen, dass die größte Oppositionspartei gegen Demokratie und Verfassung arbeitet.
https://netzpolitik.org/2019/wir-veroef ... -Gutachten

AZ

Hast Dir wieder nur das rausgenommen was Dir etwas in den Kram passt, zum Rest verlierst Du keine Wort(Satz)!! [frown]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 7615
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon augenzeuge » 9. September 2019, 18:20

Ich suche nur das raus, was m.E. nicht stimmt. Der Rest ist doch ok. [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59266
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon pentium » 9. September 2019, 18:25

augenzeuge hat geschrieben:Ich suche nur das raus, was m.E. nicht stimmt. Der Rest ist doch ok. [grins]

AZ


Und wie weiter? Übrigens wurden nicht die PDS auch mal vom VS beobachtet und wurde die NPD bis jetzt verboten...?

"Napalm auf Dresden"

Höhöhöhöhöhöhö Hihihihihihihi Huhuhuhuhuhu

Weil hier die AfD gewählt wurde!

Ach so war ja nur Satire
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31526
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon augenzeuge » 9. September 2019, 18:27

Das gefällt mir: [super]

Die „Ossis“ zu loben und zu streicheln ist so ähnlich wie Witze über sie zu reißen … ich glaube, die brauchen beides nicht …



Und wie weiter?


Nix weiter. Ende! [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59266
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon pentium » 9. September 2019, 18:31

Hier noch ein kleiner Beitrag für....
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31526
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon Ari@D187 » 9. September 2019, 18:32

augenzeuge hat geschrieben:
steffen52 hat geschrieben:https://tapferimnirgendwo.com/2019/09/08/ein-brief-an-die-ossis/
Ein Wessi schreibt einen Brief an die Ossis und daraus kann man erlesen das es nicht nur so einseitig denkende Wessis gibt wie manch ein User hier im Forum! [rose]
Gruß steffen52


Einspruch euer Ehren!

Gestatte mir einen Beitrag (s. Link) ohne Kommentar gegenüberzustellen.

[...]

Seit wann bist Du "Wessi"? [ich auch]

Ari
Alles wird gut!
Benutzeravatar
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 5697
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon augenzeuge » 9. September 2019, 18:39

Ari@D187 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
steffen52 hat geschrieben:https://tapferimnirgendwo.com/2019/09/08/ein-brief-an-die-ossis/
Ein Wessi schreibt einen Brief an die Ossis und daraus kann man erlesen das es nicht nur so einseitig denkende Wessis gibt wie manch ein User hier im Forum! [rose]
Gruß steffen52


Einspruch euer Ehren!

Gestatte mir einen Beitrag (s. Link) ohne Kommentar gegenüberzustellen.

[...]

Seit wann bist Du "Wessi"? [ich auch]

Ari


Nun könnte ich dir locker antworten, [grin] aber wenn du diese Frage stellst, hast du die ihre fehlende Relevanz nicht erkannt.
Ich habe nichts dazu geschrieben, nur zitiert. Und ob ich einen Ossi oder Wessi zitiert habe, wer weiß das schon.

Hauptsache du hast das Gutachten vollständig gelesen.....

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59266
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon steffen52 » 9. September 2019, 18:40

pentium hat geschrieben:Hier noch ein kleiner Beitrag für....

Dafür sind schon viele Strafanzeigen gegen diese Person gestellt worden, man kann nur hoffen das es von der Staatsanwaltschaft nicht per Akta gelegt wird!
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 7615
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon pentium » 9. September 2019, 18:52

augenzeuge hat geschrieben:
Hauptsache du hast das Gutachten vollständig gelesen.....

AZ


Die Gesamtpartei AfD wird als Prüffall bearbeitet....
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31526
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon HPA » 9. September 2019, 20:05

Dafür sind schon viele Strafanzeigen gegen diese Person gestellt worden, man kann nur hoffen das es von der Staatsanwaltschaft nicht per Akta gelegt wird!


Meine Prognose: Nichteröffnung u.a. wegen Art 5 GG

Falsche Verdächtigung wiederum ist eine Straftat
Bild

"In difficult times intelligent people look for solutions, while idiots look for culprits."

Ignorierter Benutzer: SCORN/Hamiota/Stummel
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 11540
Bilder: 30
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon Grenzwolf62 » 10. September 2019, 09:52

augenzeuge hat geschrieben:
steffen52 hat geschrieben:https://tapferimnirgendwo.com/2019/09/08/ein-brief-an-die-ossis/
Ein Wessi schreibt einen Brief an die Ossis und daraus kann man erlesen das es nicht nur so einseitig denkende Wessis gibt wie manch ein User hier im Forum! [rose]
Gruß steffen52


Einspruch euer Ehren!

Gestatte mir einen Beitrag (s. Link) ohne Kommentar gegenüberzustellen.

Zitat oben:
Ihr habt mir gezeigt, dass wir vor keiner Partei Angst haben müssen, wenn wir nur auf unsere Verfassung vertrauen.
Wir haben eine Verfassung und diese Verfassung ehrt die Würde des Einzelnen und verteidigt die Freiheit. Nur, wer nicht an unser Grundgesetzt glaubt, kann Angst haben vor einer Partei, die in Sachsen gewählt wurde.


Der Verfassungsschutz sieht Anhaltspunkte dafür, dass die AfD verfassungsfeindlich ist. Der Verfassungsschutz hat Anhaltspunkte zusammengetragen, dass die größte Oppositionspartei gegen Demokratie und Verfassung arbeitet.
https://netzpolitik.org/2019/wir-veroef ... -Gutachten

AZ

Dieser Bericht der dich wohl vor schierer Begeisterung gleich mal zu einer falschen Aussage verleitet hat, führt ein paar, teilweise wirklich dumme, Sprüche von Einzelpersonen auf, am Ende ist er aber wie Monopoly, also gehen sie auf Start.
Wenn man das als endliche Entlarvungsrecherche wertet, nun ja, die Hoffnung stirbt halt zuletzt.
[wink]
Alles wird, vielleicht, gut.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5666
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon Ari@D187 » 10. September 2019, 10:00

augenzeuge hat geschrieben:
Ari@D187 hat geschrieben:Seit wann bist Du "Wessi"? [ich auch]

Ari


Nun könnte ich dir locker antworten, [grin] aber wenn du diese Frage stellst, hast du die ihre fehlende Relevanz nicht erkannt.
[...]

Sonst interpretierst Du so gerne, hier wieder nicht..also wird eher umgekehrt ein Schuh draus... [hallo]

Ari
Alles wird gut!
Benutzeravatar
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 5697
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon augenzeuge » 10. September 2019, 15:16

Dieser Bericht der dich wohl vor schierer Begeisterung gleich mal zu einer falschen Aussage verleitet hat,


Woran erkennst du meine angebliche Begeisterung? Wo ist die falsche Aussage?

Ich find es amüsant, was alles hier passiert, wenn man ein Gutachten, nach dem der Verfassungsschutz arbeitet, hier einstellt. Das wird doch glatt als falsch interpretiert. Nein, von mir nicht, ich halte es für korrekt. [flash]

Es passte allerdings sehr gut auf die vorhergehende Bemerkung eines mutmaßlichen Westdeutschen. Ist er das denn? Oder will man ihn gern so sehen. Meine Lebenserfahrungen in der Realität sagen mir eher, dass sich kein "Wessi" damit wirklich beschäftigt....klar, da sind die "Ossis" oft anders. [denken]

Mir persönlich ist diese subjektive Betrachtung zwischen mutmaßlichen Ost-und Westdeutschen eigentlich fremd, ich praktiziere sie real kaum. Nicht zuletzt auch deshalb, weil es heute für mich teilweise sehr schwer ist, diese Trennung zu erkennen, bzw. zu verstehen. Für mich gibt es eher Regionen außergewöhnlich denkender Menschen. Und die liegen nicht immer im Osten oder Westen. Merkel, z.B,. die einen sagen, die ist Ossi, andere sagen nö, die ist Wessi. So seltsam denken manche. [laugh]

AZ

also wird eher umgekehrt ein Schuh draus...

Muss ich nicht verstehen.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59266
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon Kumpel » 10. September 2019, 16:09

augenzeuge hat geschrieben:Für mich gibt es eher Regionen außergewöhnlich denkender Menschen.


Genau , es gibt sone und sone und in manchen Regionen halt mehr von diesen oder jenen. [flash]
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 6429
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon steffen52 » 10. September 2019, 16:50

Kumpel hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Für mich gibt es eher Regionen außergewöhnlich denkender Menschen.


Genau , es gibt sone und sone und in manchen Regionen halt mehr von diesen oder jenen. [flash]

Nun hast Du aber endlich mal den Nagel auf den Kopf getroffen, passiert ansonsten bei Dir sehr selten!!! [super]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 7615
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon Grenzwolf62 » 10. September 2019, 18:57

augenzeuge hat geschrieben:
Dieser Bericht der dich wohl vor schierer Begeisterung gleich mal zu einer falschen Aussage verleitet hat,


Woran erkennst du meine angebliche Begeisterung? Wo ist die falsche Aussage?

Ich find es amüsant, was alles hier passiert, wenn man ein Gutachten, nach dem der Verfassungsschutz arbeitet, hier einstellt. Das wird doch glatt als falsch interpretiert. Nein, von mir nicht, ich halte es für korrekt. [flash]

Es passte allerdings sehr gut auf die vorhergehende Bemerkung eines mutmaßlichen Westdeutschen. Ist er das denn? Oder will man ihn gern so sehen. Meine Lebenserfahrungen in der Realität sagen mir eher, dass sich kein "Wessi" damit wirklich beschäftigt....klar, da sind die "Ossis" oft anders. [denken]

Mir persönlich ist diese subjektive Betrachtung zwischen mutmaßlichen Ost-und Westdeutschen eigentlich fremd, ich praktiziere sie real kaum. Nicht zuletzt auch deshalb, weil es heute für mich teilweise sehr schwer ist, diese Trennung zu erkennen, bzw. zu verstehen. Für mich gibt es eher Regionen außergewöhnlich denkender Menschen. Und die liegen nicht immer im Osten oder Westen. Merkel, z.B,. die einen sagen, die ist Ossi, andere sagen nö, die ist Wessi. So seltsam denken manche. [laugh]

AZ

also wird eher umgekehrt ein Schuh draus...

Muss ich nicht verstehen.


Die falsche Aussage?
Hätte gestern der VS tatsächlich Anhaltspunkte zusammengetragen das die AfD gegen die Verfassung, also eher das Grundgesetz, arbeitet, wäre sie heute schon verboten.
Alles wird, vielleicht, gut.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5666
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon augenzeuge » 10. September 2019, 18:58

Das ist falsch.

Wie mit Kriminellen, die lässt man auch manchmal laufen, um sie zu beobachten. [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59266
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon Grenzwolf62 » 10. September 2019, 19:01

Meine Aussage ist schon so richtig.
Sie basiert auf dem was im Bericht steht und nicht auf Wunschdenken.
Zuletzt geändert von Grenzwolf62 am 10. September 2019, 19:06, insgesamt 1-mal geändert.
Alles wird, vielleicht, gut.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5666
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon augenzeuge » 10. September 2019, 19:05

Grenzwolf62 hat geschrieben:Meine Aussage ist schon so richtig.


Nein!

Es gebe erste Anhaltspunkte dafür, dass sich die Politik der AfD gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung richte, sagte der Verfassungsschutzpräsident.


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59266
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon Grenzwolf62 » 10. September 2019, 19:08

Ich ging von dem Bericht aus und nicht was dieser politisch hingestellte Ausführer sagen muss.
Alles wird, vielleicht, gut.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5666
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon steffen52 » 10. September 2019, 19:16

augenzeuge hat geschrieben:
Es gebe erste Anhaltspunkte dafür, dass sich die Politik der AfD gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung richte, sagte der Verfassungsschutzpräsident.


AZ

Ist doch logisch eine Partei vor der man Angst hat das sie den Altparteien den Rang ablaufen die muss man natürlich beobachten und der Verfassungsschutzpräsident ist doch Diener dieser Regierungsparteien.
Er möchte doch auch nicht aus dem Amt fliegen!!!! [denken]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 7615
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon Grenzwolf62 » 10. September 2019, 19:18

Genau so ist es.
Alles wird, vielleicht, gut.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5666
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Berichterstattung über Ostdeutschland

Beitragvon augenzeuge » 10. September 2019, 21:00

steffen52 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
Es gebe erste Anhaltspunkte dafür, dass sich die Politik der AfD gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung richte, sagte der Verfassungsschutzpräsident.


AZ

Ist doch logisch eine Partei vor der man Angst hat das sie den Altparteien den Rang ablaufen die muss man natürlich beobachten und der Verfassungsschutzpräsident ist doch Diener dieser Regierungsparteien.
Er möchte doch auch nicht aus dem Amt fliegen!!!! [denken]
Gruß steffen52


So einfach ist das also? Angst vor der AfD? [flash]
Jetzt versteh ich endlich die Denke der AfD Wähler.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59266
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

VorherigeNächste

Zurück zu Zusammenwachsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste