Hannover

Hannover

Beitragvon Zicke » 28. Februar 2019, 14:10

Arbeiter-Samariter-Bund
Mitarbeiter soll Millionen aus Flüchtlingsetat veruntreut haben


Fiktive Rechnungen, Bestechung und Betrug: Die Staatsanwaltschaft Hannover hat schwere Vorwürfe gegen einen Mitarbeiter des Arbeiter-Samariter-Bundes erhoben.
Es geht um mehr als drei Millionen Euro.
„Es besteht der dringende Tatverdacht, dass der Mann fiktive Rechnungen gestellt hat“, sagte Oberstaatsanwalt Thomas Klinge. „In Absprache mit dem Betreiber eines Sicherheitsdiensts für Bewachungsleistungen in Flüchtlingsunterkünften wurden insgesamt mehr als drei Millionen Euro abgerechnet. Nach unseren Erkenntnissen wurden die abgerechneten Leistungen nie erbracht.“

https://www.welt.de/vermischtes/article ... haben.html
J.S.


Einsamkeit kann auch bösartig machen
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5185
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Hannover

Beitragvon Grenzwolf62 » 28. Februar 2019, 15:49

Na schau an, auf dem Rücken der armen Flüchtlinge Geld scheffeln und dann so dämlich sich auch noch erwischen zu lassen, dachte eigentlich dort rennen nur Intelligenz-Bolzen rum.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 3941
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Hannover

Beitragvon steffen52 » 28. Februar 2019, 20:14

Grenzwolf62 hat geschrieben:, dachte eigentlich dort rennen nur Intelligenz-Bolzen rum.

Da hast Du halt ganz schön falsch gedacht, brauchst doch nur einige Beiträge zur Brust nehmen von den Intelligenz-Bolzenschreiber!!! [wink]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 5265
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Hannover

Beitragvon Grenzwolf62 » 28. Februar 2019, 20:46

Auf jeden Fall habe ich inspiriert durch das Thema hier mal Hannover eingegeben und dann den News-Button gedrückt.
Also, ich muss schon sagen, da braucht man Chemnitz aus Hobby nicht permanent durch den Dreck ziehen als sonderbarer Hannover-Bewohner, einfach Fenster auf und mal die Larve raus stecken, da hat man genug Verarbeitungs-Potential.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 3941
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Hannover

Beitragvon Interessierter » 7. März 2019, 17:24

Richtig, da las ich gerade das Nachstehende: [grins]

Rekordverdächtig wenige Straftaten in Hannover

Diese Statistik sieht gut aus: Die Zahl der Straftaten in und um Hannover ist so niedrig, wie seit der Jahrtausendwende nicht mehr. Am Donnerstag präsentierte Polizeipräsident Volker Kluwe die Kriminalstatistik 2018 – sichtlich zufrieden. Doch es gibt auch ein paar unerfreuliche Zahlen.

Eine insgesamt „erfreuliche Bilanz“ zieht Hannovers Polizeipräsident Volker Kluwe angesichts der aktuellen Kriminalstatistik der Direktion Hannover. Die Zahlen des vergangenen Jahres seien mit rund 105 931 Straftaten für Hannover und das Umland fast auf Niveau des 20-Jährigen Niedrigstands von 1999. Doch es gibt auch unerfreuliche Entwicklungen: Eine Steigerung bei den Sexualdelikten und mehr Angriffe mit Stichwaffen.
Rückgang in der Stadt am stärksten

Der deutlichste Rückgang der Straftaten ist im Stadtgebiet zu beobachten, erklärte Kluwe: Dort sanken die Ermittlungsverfahren von 77 886 (2017) auf 70 212 (2018) – im Umland sanken sie im selben Zeitraum „nur“ von 36 799 auf 35 719 Straftaten.

Flüchtlinge weniger kriminell

Gesondert erfasst hat Hannovers Polizei dabei Kriminalität durch Flüchtlinge. Zumindest versuchte man es angesichts einiger Definitionsprobleme, wie Kluwe erklärte. Insgesamt gingen 2018 bei der Direktion in Hannover 8442 Straftaten ein, eine Gesamtzahl, die seit 2016 (11 489) kontinuierlich sinkt. Anstiege gab es jedoch bei Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung – etwa von 2016 (38) bis 2018 (103). Größte Tatgruppen sind Rohheitsdelikte, wie Körperverletzung, (aktuell 1215 Taten) und Fälschungsdelikte (1754), wobei es sich bei letzterem vor allem um Schwarzfahren handelt.

Der vollständige Beitrag hier:
http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine ... gem-Niveau
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18169
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Hannover

Beitragvon augenzeuge » 7. März 2019, 17:29

Interessierter hat geschrieben:Flüchtlinge weniger kriminell


Man sollte die Flüchtlinge vielleicht mal mit denen in Chemnitz austauschen.... [blush]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 48907
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Hannover

Beitragvon Interessierter » 7. März 2019, 19:17

Aber nur wenn Sachsens Rechtsextreme, Rechtspopulisten und deren Fußvolk dort bleiben. Auch diese Statistik der Polizei werden sie sicher anzweifeln. Wird wohl wieder jemand einfach den Button gedrückt haben.

Oder liegen die guten Zahlen etwa daran, dass Rechte Niedersachsen bereits in Sachsen sind und dort Verbrechen begehen, wie kürzlich ein User andeutete... [laugh]

Bei den billigen Mieten in Chemnitz würden wir denen dann, aber Teile des Rechten Packs aus den alten Bundesländern rübersenden. Die würden sich in bestimmten Teilen der Chemnitzer Bevölkerung sicher gleich heimisch fühlen. Weiterer Vorteil für diese dann " Zugereisten " wäre es, dass ihre defekte Ausdrucksweise und fehlerhafte Rechtschreibung aufgrund des Dialektes überhaupt nicht auffallen würde.

Schrieb doch einst ein User hier sinngemäß: Er würde so schreiben wie er spricht.. [flash]
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18169
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Hannover

Beitragvon steffen52 » 7. März 2019, 20:09

Es ist erstaunlich was dieses Bundesland für einen super schlauen Oberlehrer hat( der hier schreibt) oder man könnte auch sagen für einen Schwätzer für Herrn!!!! [shocked]
Er gibt auch mal zu das es Rechte in den Altbundesländern gibt, ansonsten schreibt er so als wenn es solche Rechten nur in Sachsen b.z.w. nur in Chemnitz gibt. Es gibt Einrichtung, da wird geholfen! [sick]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 5265
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Hannover

Beitragvon Interessierter » 29. März 2019, 18:01

Rechtsruck in der Nordkurve

In der Fanszene von Hannover 96 werden Neonazis toleriert, ihre Gegner von den Rängen verdrängt. Driftet die Fußballkultur nach rechts?

Eigentlich hatte sich eine Gruppe von 60 Ultras am Morgen des Spiels der Erstligisten Hannover 96 und Eintracht Frankfurt zum „Geburtstagsfrühschoppen“ in einer Kneipe der Nordstadt in Hannover angemeldet. Doch Anwohnerinnen und Anwohner hatten die Wirtin gewarnt, es könnte gefährlich werden; an dem Tag Ende Februar blieb der Laden geschlossen. Stattdessen vermummten sich die Fußballfans, streiften Quarzhandschuhe über und gingen auf eine Gruppe Demonstranten los. Es flogen Flaschen und Fäuste.

Ihre Gegner waren auf Mission gegen Rechtsextremismus im Fußball, sie trugen ein Banner mit der Aufschrift „Gegen Rechte Strukturen! – Im Stadion, der Nordi und Überall“. Für die Ultras zu viel. „Als sie sich unserer Kundgebung näherten, griffen sie uns an und einige bezeichneten uns als ‚Fotzen‘ und ‚Juden'“, sagt Martin, der eigentlich anders heißt und beim Protest dabei war. Dass sich die Fans gerade im abseits vom Stadion liegenden Stadtteil Nordstadt trafen, hält er für eine gezielte Provokation in dem als links geltenden Viertel.

Antirassisten aus dem Stadion vertrieben

Mit der Verquickung von Ultras und Neonazis beschäftigt sich die Initiative Hannover Rechtsaußen. In einem Blog schlüsseln Aktivistinnen minutiös auf, warum sie in der Fanszene von Hannover 96 seit 2010 einen massiven Rechtsruck, gewalttätige Übergriffe und Toleranz für offen auftretende Neonazis wahrnehmen. Sie beobachten, „dass sich in der Fanszene von Hannover 96 vermehrt Neonazis frei bewegen können, gleichzeitig jedoch Personen ausgeschlossen werden, die sich antirassistisch positionieren“, teilt die Gruppe mit. Die Aktion in der Nordstadt ist für Martin und die Initiative ein weiterer Hinweis auf einen Drift nach rechts und eine erhöhte Gewaltbereitschaft in der Fanszene.

Diese Entwicklung machen sie maßgeblich an einer Ultragruppierung fest. Wer in der niedersächsischen Hauptstadt unterwegs ist, kommt um West Hannover kaum herum. Ihr Schriftzug ist als Graffiti im Stadtbild nicht zu übersehen. Auch in der Nordkurve des Stadions und bei Auswärtsspielen sind ihre Banner immer dabei. Auf einem Turnier der Gruppe im Juli 2018 wurden unter anderem Songs der Band Sleipnir gespielt. Sleipnir war im Juli 2017 auf dem Konzert Rock gegen Überfremdung im thüringischen Themar vor Tausenden Neonazis aufgetreten.

Ein entspanntes Klima herrscht bei Spielen in Hannover schon lange nicht mehr. Wer in der Fankurve gegen Rechtsextreme aufsteht, muss mit Gegenwehr rechnen. Mitglieder von West Hannover hätten 2018 die Rising Boys Hannover unter Gewaltandrohung aus dem Stadion vertrieben, die letzte sich als antirassistisch verstehende Ultra-Gruppierung, teilt Hannover Rechtsaußen mit.

https://blog.zeit.de/stoerungsmelder/20 ... more-28221

Wie ich schon öfter schrieb; ich finde das beschämend und damit gibt es für mich überhaupt nichts klein- oder schönzureden. In einem anderen Bundesland würde man ja Lügenpresse gröhlen oder behaupten es wären verkleidete Linke.. [flash]
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18169
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Hannover

Beitragvon Grenzwolf62 » 29. März 2019, 22:47

Der letzte Satz ist wieder der wohl unvermeidbare Bullshit, der Artikel ist aber ansonsten interessant.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 3941
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Hannover

Beitragvon Interessierter » 30. März 2019, 08:36

Wenn du die Wahrheit nicht abkannst und sie Bullshit nennst, ist das aber nur dein Problem.
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18169
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Hannover

Beitragvon Nostalgiker » 30. März 2019, 08:42

Deine sogenannte Wahrheit besteht aus einer pauschalen Behauptung und deren Bezeichnung als "Bullshit" ist noch geschmeichelt.
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 8572
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Hannover

Beitragvon Zicke » 1. April 2019, 10:22

BILD auf 24-Stunden-Streife
Die Bahnhofs-Schande

Hannover – Es ist zum Fremdschämen!
Der erste Eindruck, den Reisende von Hannover erhalten, wenn sie im Bahnhof ankommen: Müll, Gestank, zerlumpte Gestalten, Bierlachen, verstrahlte Junkies.
Mit einem Trinkerraum und einer neuen „Task Force“ wollte die Stadt dem Elend beikommen.
Im Gegenteil: „Die Zustände sind unerträglich, die Aggressivität erreicht eine neue Dimension“, so ein Wachmann, der seit Jahren im Bahnhofsbereich arbeitet.
https://www.bild.de/regional/hannover/b ... .bild.html
J.S.


Einsamkeit kann auch bösartig machen
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5185
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Hannover

Beitragvon Interessierter » 4. April 2019, 10:29

Polizei findet bei Verdächtigem Waffen, Nazi-Symbole – und 100.000 Euro

Kiloweise Munition, Langwaffen, Maschinenpistolen und Nazi-Abzeichnen fanden Polizisten in Hannover bei einem 29-Jährigen. Zudem gibt eine große Menge Bargeld bei dem Verdächtigen Rätsel auf.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Hannover haben Polizisten mehr als 50 Waffen, etwa 100.000 Euro sowie Orden und Ehrenzeichen aus dem Dritten Reich gefunden.

Der mutmaßliche Besitzer leistete massiven Widerstand gegen die Aktion der Beamten. Ein Polizist wurde dabei leicht verletzt. Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch kam der 29 Jahre alte Verdächtige am Freitag in Untersuchungshaft.

https://www.welt.de/vermischtes/article ... m=exchange
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18169
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Hannover

Beitragvon zoll » 4. April 2019, 14:53

Grenzwolf62 hat geschrieben:Na schau an, auf dem Rücken der armen Flüchtlinge Geld scheffeln und dann so dämlich sich auch noch erwischen zu lassen, dachte eigentlich dort rennen nur Intelligenz-Bolzen rum.

Du sitzt doch auch bloß am Rechner und lässt andere für dich den Rücken krumm machen.
zoll
Benutzeravatar
zoll
 
Beiträge: 614
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Hannover

Beitragvon Grenzwolf62 » 4. April 2019, 15:02

zoll hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Na schau an, auf dem Rücken der armen Flüchtlinge Geld scheffeln und dann so dämlich sich auch noch erwischen zu lassen, dachte eigentlich dort rennen nur Intelligenz-Bolzen rum.

Du sitzt doch auch bloß am Rechner und lässt andere für dich den Rücken krumm machen.
zoll


Dir ist wohl der Sonnenschein heute nicht so recht bekommen?
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 3941
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Hannover

Beitragvon augenzeuge » 4. April 2019, 15:04

Grenzwolf62 hat geschrieben:
zoll hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Na schau an, auf dem Rücken der armen Flüchtlinge Geld scheffeln und dann so dämlich sich auch noch erwischen zu lassen, dachte eigentlich dort rennen nur Intelligenz-Bolzen rum.

Du sitzt doch auch bloß am Rechner und lässt andere für dich den Rücken krumm machen.
zoll


Dir ist wohl der Sonnenschein heute nicht so recht bekommen?


Den gabs heute im Westen nicht. Nur Regen. Das Wetter ist heute geteilt, wie in alten Zeiten. Dafür ist es bei uns am Wochenende besser.
Also nochmal, du lässt also andere für dich arbeiten, in der Sonne??? [angst]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 48907
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Hannover

Beitragvon Grenzwolf62 » 4. April 2019, 15:18

augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:
Den gabs heute im Westen nicht. Nur Regen. Das Wetter ist heute geteilt, wie in alten Zeiten. Dafür ist es bei uns am Wochenende besser.
Also nochmal, du lässt also andere für dich arbeiten, in der Sonne??? [angst]

AZ


Die mich kennen, also nicht solche Berufs-Vermuter, wissen das ich auch noch richtig arbeiten kann, mit der Hand.
Das ich natürlich auch mal im Büro arbeite ist ja logisch, wenn man nicht nur als Beamter durchs Berufleben geschwebt ist, weiß man, das dem selbstständigen niemand die Arbeit ins Haus trägt, da muss man sich kümmern als Chefchen.
Also solche dämlichen Sprüche rauschen gepflegt an mir vorbei.
[wink]
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 3941
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Hannover

Beitragvon augenzeuge » 4. April 2019, 15:23

Grenzwolf62 hat geschrieben:Die mich kennen, also nicht solche Berufs-Vermuter, wissen das ich auch noch richtig arbeiten kann, mit der Hand.
[wink]


Mit der Hand? Wie in der Steinzeit? [laugh]

Lass dich nicht ärgern. Bring deinen Leuten mal ein Magnum Eis vorbei. Da freuen die sich. [super]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 48907
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Hannover

Beitragvon Grenzwolf62 » 4. April 2019, 16:23

Tja, die Wkrtschaftsmacht von nebenan das Handwerk.
Manches komplizierte Zeug, wenn mal restaurieren angesagt ist, muss eh Papi machen weil das die jungen Kerle nicht mehr bringen.
[wink]
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 3941
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Hannover

Beitragvon Merkur » 11. April 2019, 10:06

Interessierter hat geschrieben:Rechtsruck in der Nordkurve
In der Fanszene von Hannover 96 werden Neonazis toleriert, ihre Gegner von den Rängen verdrängt.


Warum hast Du es unterlassen, diese Entwicklung im Stadion lautstark anzuprangern? [hallo]
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3796
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Hannover

Beitragvon Nostalgiker » 11. April 2019, 10:40

Er beschmutzt nur gerne anderer Leute Nester ........
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 8572
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Hannover

Beitragvon Interessierter » 11. April 2019, 11:07

Merkur » 11. Apr 2019, 11:06

Interessierter hat geschrieben:
Rechtsruck in der Nordkurve
In der Fanszene von Hannover 96 werden Neonazis toleriert, ihre Gegner von den Rängen verdrängt.


Warum hast Du es unterlassen, diese Entwicklung im Stadion lautstark anzuprangern? [hallo]



In deiner scheinbaren argumentativen Hilflosigkeit, konntest du nur so eine dämliche Frage stellen?

Ich selbst war es der diesen Beitrag hier eingestellt und veröffentlicht hat!Und ich habe es mit keinem Wort versucht kleinzureden oder zu bestreiten

Und ich ergänzte den Link hiermit:

Wie ich schon öfter schrieb; ich finde das beschämend und damit gibt es für mich überhaupt nichts klein- oder schönzureden. In einem anderen Bundesland würde man ja Lügenpresse gröhlen oder behaupten es wären verkleidete Linke.. [flash]


Dein Eigentor mit dem " Unterlassen " in einem anderen Thread zeigt ja sehr schnell Wirkung.
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18169
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Hannover

Beitragvon steffen52 » 11. April 2019, 11:47

Upps, der Meister der Rechtschreibung schreibt mal was aus seinem Bundesland, erstaunlich! Wo doch die bösen Rechten alle in Sachsen sind, besonders in Chemnitz.
Ja wenn es mit ablenken nicht mehr geht dann muss man schon mal was aus den eigenen Umfeld schreiben auch wenn es mehr als schwer fällt!!! [wink]
Hut ab!!!! [hallo]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 5265
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Hannover

Beitragvon Merkur » 11. April 2019, 11:53

Interessierter hat geschrieben:In deiner scheinbaren argumentativen Hilflosigkeit, konntest du nur so eine dämliche Frage stellen?


Da meine „argumentative Hilflosigkeit“ nur scheinbar ist, sehe ich das relativ entspannt. Es soll Personen geben, da ist die „argumentative Hilflosigkeit“ nicht nur scheinbar sondern offensichtlich.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3796
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Hannover

Beitragvon Interessierter » 16. April 2019, 09:09

Mehr als 50 Waffen in Privatwohnung gefunden

Polizisten fanden bei einem Mann in Hannover mehr als 50 Waffen, mehrere Kilogramm Munition sowie Orden aus dem Dritten Reich. Nun hat die für Terrorermittlung zuständige Behörde den Fall übernommen.

Weil bei einem Mann in Hannover mehr als 50 Waffen gefunden wurden, hat die Generalstaatsanwaltschaft Celle Ermittlungen gegen den 29-Jährigen wegen möglicher Anschlagspläne aufgenommen. Zudem werde geprüft, ob der Verdächtige rechtsextremistisch eingestellt sei, weil bei ihm auch Orden und Ehrenzeichen aus der Zeit des Nationalsozialismus gefunden worden seien, sagte Oberstaatsanwalt Bernd Kolkmeier. Zuvor hat die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" online berichtet.

"Er hat uns nicht verraten, was er damit vorhat", sagte Kolkmeier zu den Waffenfunden - 16 Langwaffen, 3 Maschinenpistolen, 17 Pistolen, 8 Revolver und 7 Signalwaffen. "Das ist alles merkwürdig und auffällig", daher habe die für Terrorermittlung zuständige Behörde den Fall übernommen. Auch mehrere Kilogramm Munition waren entdeckt worden.

Der Verdächtige sitzt wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz, Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte in Untersuchungshaft. Polizisten waren Ende März bei der Durchsuchung der Wohnung seines Vaters auf die Waffen, etwa 100.000 Euro sowie Devotionalien gestoßen. Der 29-Jährige hat noch ein Zimmer in der Wohnung seines Vaters.

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/ ... 62966.html
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18169
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Hannover

Beitragvon pentium » 15. Mai 2019, 17:45

Geschlechtergerechtigkeit: Deshalb gibt es keine Herrenräder auf Hannovers Straßen

Das ist eine absolute Seltenheit: In Hannover wird vor dem Aufbringen der Fahrrad-Piktrogramme das Oberrohr entfernt – aus Gründen der Geschlechtergerechtigkeit.
https://www.neuepresse.de/Hannover/Mein ... CTfLqCSTFw

Mit der Extra-Arbeit will die Stadt verhindern, dass sich ein Geschlecht diskriminiert fühlt.
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27030
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge


Zurück zu Hallo Niedersachsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste