Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Welche Musik ist gut? Einen guten Film gesehen? Büchervorstellungen oder -diskussionen? Irgend ein anderes Thema welches interessiert? Der Bereich für allgemeine Themen welche nicht das Thema DDR/BRD betreffen. Interessante Artikel, aktuelle Ereignisse und Entwicklungen.

Was haltet ihr von einem bedingungslosen Grundeinkommen?

Finde ich gut
12
43%
Finde ich nicht gut
16
57%
Ist mir egal
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 28

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon Spartacus » 24. März 2018, 17:02

augenzeuge hat geschrieben:
Die Idee von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller, Hartz IV durch ein Grundeinkommen zu ersetzen, stößt auf Zustimmung in der SPD-Spitze. Für Partei-Vize Ralf Stegner fördert das aktuelle System Abstiegsängste.


https://www.welt.de/politik/deutschland ... auter.html

AZ


Das ist doch wieder einmal eine komplette Verarsche der SPD, AZ.

Das du das nicht gemerkt hast?

Und der Begriff des Grundeinkommens wird auch noch missbraucht.

Was die wirklich wollen? Kurz, wer ein Grundeinkommen haben will, soll für lau in den Kommunen arbeiten.

SPD 2018, ohne Hirn und ohne Verstand.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15060
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon augenzeuge » 24. März 2018, 19:19

Spartacus hat geschrieben:Das ist doch wieder einmal eine komplette Verarsche der SPD, AZ.

Das du das nicht gemerkt hast?
Sparta


Ich nehme von denen gar nichts mehr ernst. Muss man das immer erwähnen? [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 48907
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon Spartacus » 25. März 2018, 15:26

Warum das bedingungslose Grundeinkommen viel realistischer ist, als die meisten denken


https://www.stern.de/neon/wilde-welt/po ... 07886.html

"Armut ist kein Mangel an Wissen, sondern ein Mangel an Geld"


Sollte man mal drüber nachdenken, denn was wird uns immer erzählt?

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15060
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon augenzeuge » 25. März 2018, 21:26

Mangel an Geld? So ein Unsinn. [flash]

Muss ich doch dem VW Müller gleich mitteilen. Er regte sich drüber auf, und verglich das mit der DDR, dass man Managergehälter bei 5 Mio begrenzen sollte. Wir haben kein Geld mehr..... [laugh]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 48907
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon Interessierter » 16. April 2018, 11:58

Was an Hartz IV wirklich abgeschafft gehört

Politiker und Sozialexperten fordern ein "Ende für Hartz IV" - nur was soll danach kommen? Ein vollkommen neues System ist unrealistisch. Doch es gibt Mängel der Grundsicherung, die beseitigt werden sollten.


http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 02763.html
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18169
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon augenzeuge » 20. April 2018, 18:10

Zicke hat geschrieben:So erfolgreich ist das bedingungslose Grundeinkommen in Finnland

Finnland - Während in Deutschland noch immer über das bedingungslose Grundeinkommen diskutiert wird, hat Finnland im Januar ein Pilotprojekt gestartet.
......Ein tolles Ergebnis nach nur fünf Monaten


Nun, so toll wars dann doch nicht. Es ist eingestellt, schneller als man dachte. Das Ergebnis kann nicht toll gewesen sein.....mal sehen, wer es nochmals startet. [shocked]
https://www.n-tv.de/mediathek/videos/wi ... 96264.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 48907
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon pentium » 20. April 2018, 18:25

augenzeuge hat geschrieben:
Zicke hat geschrieben:So erfolgreich ist das bedingungslose Grundeinkommen in Finnland

Finnland - Während in Deutschland noch immer über das bedingungslose Grundeinkommen diskutiert wird, hat Finnland im Januar ein Pilotprojekt gestartet.
......Ein tolles Ergebnis nach nur fünf Monaten


Nun, so toll wars dann doch nicht. Es ist eingestellt, schneller als man dachte. Das Ergebnis kann nicht toll gewesen sein.....mal sehen, wer es nochmals startet. [shocked]
https://www.n-tv.de/mediathek/videos/wi ... 96264.html

AZ



Wie das Experiment inhaltlich verlaufen ist, wurde noch nicht offiziell bekannt gegeben: Bis 2019 werden keine offiziellen Ergebnisse des finnischen Grundeinkommens-Experiments veröffentlicht.
https://www.gruenderszene.de/business/f ... experiment

....
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27030
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon augenzeuge » 20. April 2018, 18:27

Das sagt alles:

Die Forscher hinter dem Projekt sind enttäuscht: „Zwei Jahre sind zu kurz, um aus einem so umfangreichen Experiment umfassende Schlussfolgerungen ziehen zu können“, sagte Olli Kangas dem Fernsehsender YLE. „Wir hätten mehr Zeit und Geld bekommen müssen, um verlässliche Ergebnisse zu erzielen.“


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 48907
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon Interessierter » 28. April 2018, 07:47

Mythen der Arbeit - Das solidarische Grundeinkommen ist eine Alternative zu Hartz IV - stimmt's?

Davon träumen gerade viele: Weg mit Hartz IV, her mit einem solidarischen Grundeinkommen und einem sozialen Arbeitsmarkt. Ob das als Modell taugt, hat der Arbeitsforscher Joachim Möller überprüft.

http://www.spiegel.de/karriere/grundein ... 02073.html

Es droht eine Verdrängung regulärer Stellen
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18169
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon Interessierter » 30. April 2018, 07:26

Gewerkschaften lehnen bedingungsloses Grundeinkommen ab

Ein bedingungsloses Grundeinkommen ist nach Ansicht der Gewerkschaften keine Lösung zur Abfederung der Digitalisierung. DGB-Chef Reiner Hoffmann warnte davor, "Menschen mit einer Stillhalteprämie aufs Abstellgleis zu stellen".

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 05467.html
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18169
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon Spartacus » 30. April 2018, 18:14

Nicht zuletzt die Debatte über die Abschaffung von Hartz IV hat das bedingungslose Grundeinkommen wieder ins Gespräch gebracht. Die Gewerkschaften haben sich nun gegen eine solche "Alimentierung" ausgesprochen.


https://www.tagesschau.de/wirtschaft/ge ... n-101.html

Na klar lehnen sie das BGE ab, denn wenn es kommen würde, dann wäre es vorbei mit der "Alimentierung" der Gewerkschaftsfunktionäre. [flash]

Gewerkschaften wären dann nämlich überflüssig.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15060
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon augenzeuge » 1. Mai 2018, 15:44

Knappe Mehrheit der Deutschen gegen bedingungsloses Grundeinkommen

53 Prozent lehnen die Idee ab, darunter wählte mehr als ein Drittel (37 Prozent) die Option, sie befürworten die Idee „auf keinen Fall“. Dem gegenüber stehen 43 Prozent der Deutschen, die ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Bürger gutheißen würden. Unter ihnen ist fast jeder Vierte (23 Prozent) „auf jeden Fall“ dafür. Vier Prozent der Bundesbürger wissen nicht, ob sie die Idee befürworten oder nicht. Das ist das Ergebnis des WELT-Trends, einer repräsentativen Umfrage, die exklusiv vom Meinungsforschungsinstitut Civey im Auftrag von WELT erhoben wurde.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... gegen.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 48907
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon pentium » 1. Mai 2018, 16:34

augenzeuge hat geschrieben:Knappe Mehrheit der Deutschen gegen bedingungsloses Grundeinkommen

53 Prozent lehnen die Idee ab, darunter wählte mehr als ein Drittel (37 Prozent) die Option, sie befürworten die Idee „auf keinen Fall“. Dem gegenüber stehen 43 Prozent der Deutschen, die ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Bürger gutheißen würden. Unter ihnen ist fast jeder Vierte (23 Prozent) „auf jeden Fall“ dafür. Vier Prozent der Bundesbürger wissen nicht, ob sie die Idee befürworten oder nicht. Das ist das Ergebnis des WELT-Trends, einer repräsentativen Umfrage, die exklusiv vom Meinungsforschungsinstitut Civey im Auftrag von WELT erhoben wurde.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... gegen.html
AZ


Herrlich immer wieder die passende Umfrage....
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27030
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon augenzeuge » 1. Mai 2018, 17:05

Aber knapp ist sie.... [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 48907
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon augenzeuge » 13. Mai 2018, 16:37

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sieht in einem bedingungslosen Grundeinkommen keine Antwort auf die Umbrüche des Arbeitsmarkts. "Das käme einer Kapitulation gleich, noch bevor wir über die Zukunft der Verteilung von Arbeit, Qualifizierung und soziale Sicherung ernsthaft diskutiert haben", sagte Steinmeier auf dem 21. Bundeskongress des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Berlin.


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 48907
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon augenzeuge » 8. Februar 2019, 22:27

Studie mit Arbeitslosen in Finnland

Grundeinkommen macht gesünder, aber bringt keinen Job
Zwei Jahre lang hat Finnland das bedingungslose Grundeinkommen mit Arbeitslosen getestet. Die Bilanz ist gemischt.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 52379.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 48907
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon Spartacus » 9. Februar 2019, 16:31

Grundeinkommen macht gesünder


Alleine das wäre ja schon ein Gewinn. Natürlich zuerst für die Menschen selbst und dann natürlich auch für die Gesellschaft, die weniger Kranken Kosten hat.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15060
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon augenzeuge » 9. Februar 2019, 16:35

Spartacus hat geschrieben:
Grundeinkommen macht gesünder


Alleine das wäre ja schon ein Gewinn. Natürlich zuerst für die Menschen selbst und dann natürlich auch für die Gesellschaft, die weniger Kranken Kosten hat.

Sparta


Oh, jetzt musst du tapfer sein!

Träumt weiter, ihr Sozialutopisten!

Vielen Befürwortern gilt es als die Zukunft des Sozialsystems in einer Welt, in der künftig Roboter und Algorithmen viele Aufgaben erledigen werden, für die bisher Menschen bezahlt wurden.
Die Idee ist so populär, dass Politiker sie hemmungslos für eigene Zwecke kapern. Finnland etwa hat zwei Jahre lang unter überwältigender internationaler Anteilnahme ein Grundeinkommen getestet. Jetzt sind die ersten Ergebnisse veröffentlicht und illustrieren, wie weit das Projekt von den Ideen der Sozialutopisten entfernt war.

Wenn selbst ein wohlhabender Wohlfahrtsstaat wie Finnland mit geringer Arbeitslosigkeit und hoher sozialer Kohäsion es noch nicht einmal schafft, lediglich ein Experiment zum Grundeinkommen durchzuführen – wie sollen größere Volkswirtschaften solch ein Modell flächendeckend einführen?


https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... isten.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 48907
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon Spartacus » 9. Februar 2019, 17:20

Das finnische Experiment war ein Etikettenschwindel


Auch das steht im Artikel und so sehe ich das auch. Wir werden die Einführung eine BGE, oder von etwas vergleichbaren vielleicht sogar noch erleben.
Natürlich nicht um "dem Menschen" als solchem etwas gutes zu tun, sondern "dem Konsumenten" Geld an die Hand zu geben. Klingt vielleicht verrückt,
aber wer kauft in Zukunft Produkte, die quasi von selbst entstehen?

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15060
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon augenzeuge » 9. Februar 2019, 18:05

Sparta, du weißt ja, von wem du die größte Unterstützung bekommst.... [flash]

Grünen-Chef Robert Habeck: In einem langen Papier zur Zukunft des Sozialstaates peilte er im November einen Kompromiss zwischen Grundsicherung und Grundeinkommen an. Existenzsichernde Sozialleistungen müssten „bedingungslos“ ausgezahlt werden, allerdings an den individuellen Bedarf geknüpft sein, forderte Habeck.


Es wird in den nächsten Jahren gravierende Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt geben, die global gedacht werden müssen, wenn der Weltfrieden nicht gefährdet werden soll. Trotzdem möchte man zum einen „Menschen in Arbeit bringen“, ignoriert zugleich aber, dass es seit Jahrzehnten eine Rationalisierung gibt, die Arbeitsprozesse schlanker macht. Mit Erfolg, denn die Wirtschaft soll primär gar keine Arbeitsplätze schaffen, sondern möglichst kostengünstig mit guter Qualität produzieren. Zu den um sich greifenden Rationalisierungsmaßnahmen kommt jetzt die Digitalisierung, die das Problem erheblich verschärft. Aber ist es wirklich ein Problem? Oder eher eine Chance?


http://www.taz.de/!5563736/

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 48907
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon pentium » 9. Februar 2019, 18:12

augenzeuge hat geschrieben:Sparta, du weißt ja, von wem du die größte Unterstützung bekommst.... [flash]

Grünen-Chef Robert Habeck: In einem langen Papier zur Zukunft des Sozialstaates peilte er im November einen Kompromiss zwischen Grundsicherung und Grundeinkommen an. Existenzsichernde Sozialleistungen müssten „bedingungslos“ ausgezahlt werden, allerdings an den individuellen Bedarf geknüpft sein, forderte Habeck.


Es wird in den nächsten Jahren gravierende Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt geben, die global gedacht werden müssen, wenn der Weltfrieden nicht gefährdet werden soll. Trotzdem möchte man zum einen „Menschen in Arbeit bringen“, ignoriert zugleich aber, dass es seit Jahrzehnten eine Rationalisierung gibt, die Arbeitsprozesse schlanker macht. Mit Erfolg, denn die Wirtschaft soll primär gar keine Arbeitsplätze schaffen, sondern möglichst kostengünstig mit guter Qualität produzieren. Zu den um sich greifenden Rationalisierungsmaßnahmen kommt jetzt die Digitalisierung, die das Problem erheblich verschärft. Aber ist es wirklich ein Problem? Oder eher eine Chance?


http://www.taz.de/!5563736/

AZ



In Zeiten wo Armutsmigranten nach Europa strömen, wollen die Grünen und Sparta ein bedingungsloses Grundeinkommen einführen. Selten so gelacht
Soll das eine neue Einladung an alle Armutsmigranten der Welt werden? Ich denke, D hat erst einmal mit den hier eingeströmten Migranten genug zu tun. Beim sondieren und wieder gehen zum einen, Bleibeberechtigte hier zu assimilieren zum anderen.

...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27030
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon Spartacus » 9. Februar 2019, 18:31

Man will nicht Pentium, es wird kommen müssen. Aus den von mir genannten Gründen. Und ja, in der Tat, so ein BGE kann eigentlich nur
mit geschlossenen Grenzen funktionieren. Das wird auch heiß diskutiert, wobei die Grünen da natürlich Bauchschmerzen haben und sich deshalb
schon wieder einmal selber disqualifizieren. Wenn man ein BGE in Deutschland - oder wo auch immer - einführen will, so geht das nur mit der
gleichzeitigen Schließung aller Grenzen. Alles andere wäre sozialer Selbstmord.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15060
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon pentium » 9. Februar 2019, 18:39

Spartacus hat geschrieben:Man will nicht Pentium, es wird kommen müssen. Aus den von mir genannten Gründen. Und ja, in der Tat, so ein BGE kann eigentlich nur
mit geschlossenen Grenzen funktionieren. Das wird auch heiß diskutiert, wobei die Grünen da natürlich Bauchschmerzen haben und sich deshalb
schon wieder einmal selber disqualifizieren. Wenn man ein BGE in Deutschland - oder wo auch immer - einführen will, so geht das nur mit der
gleichzeitigen Schließung aller Grenzen. Alles andere wäre sozialer Selbstmord.

Sparta


Nur haben wir keine geschlossenen Grenzen! Also wird dieses BGE nicht kommen, es bleibt eine sozialistische Utopie...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27030
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon augenzeuge » 9. Februar 2019, 19:12

pentium hat geschrieben:Also wird dieses BGE nicht kommen, es bleibt eine sozialistische Utopie...


Wie jetzt, Sparta träumt von sozialistischen Utopien? Das glaub ich ganz sicher nicht.... [blush]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 48907
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon pentium » 9. Februar 2019, 19:18

augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Also wird dieses BGE nicht kommen, es bleibt eine sozialistische Utopie...


Wie jetzt, Sparta träumt von sozialistischen Utopien? Das glaub ich ganz sicher nicht.... [blush]

AZ


Was weiß ich von was der Sparta so träumt....
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27030
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon augenzeuge » 9. Februar 2019, 19:19

pentium hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Also wird dieses BGE nicht kommen, es bleibt eine sozialistische Utopie...


Wie jetzt, Sparta träumt von sozialistischen Utopien? Das glaub ich ganz sicher nicht.... [blush]

AZ


Was weiß ich von was der Sparta so träumt....


"Von der Jagd nach dem Golde...."....ähm, an was erinnert mich das jetzt? [denken]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 48907
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon Spartacus » 10. Februar 2019, 16:13

Ich träume nicht, sondern sehe der kommenden Realität ins Auge. In Hundert Jahren wird man sich vielleicht wundern, wie wir überhaupt darüber
diskutieren konnten. Arbeit kann man dann wohl im Museum bewundern, als Relikt aus einer rückständigen Zeit. Erwerbstätigkeit gibt es dann nicht
mehr, aber alle werden gut versorgt.

Wie das dann geregelt wird, ist die große Frage?

Es kann - gut gemacht - sogar das Ende des Kapitalismus und des ständig geforderten ewigen Wachstums bedeuten. [hallo]

Das muss aber nicht in einem Widerspruch zu einem guten Leben stehen, ganz im Gegenteil, es ist eine Chance, wie sie wohl nicht noch einmal
kommt.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15060
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon ratata » 11. Februar 2019, 10:57

Schön eure Diskussion zu lesen . Wer von euch hat denn jemanden der in den Niedriglohnsektor arbeitet .???
Wisst ich ihr denn , das es so viele Lücken gibt , damit der Arbeitgeber alle vom Staat und Gewerkschaft geforderten Maßnahmen umgehen, kann .
Die Arbeitgeber zahlen manchmal diese Vorgaben , fordern dafür aber mehr von den Arbeitnehmern . Im Reinigungssektor . da werden dann einfach die Größe der zu reinigenden Fläche erhöht , oder Stundenzahl verringert . Was macht der Arbeitnehmer wie es heut üblich ist , er bekommt ein Objekt , welches für täglich 4Std ausgeschrieben ist , jeden Tag ist ein bestimmter Bereich in dieser Zeit zu reinigen . Was mal mit 2 AK zu schaffen war ,gibt es nicht mehr . Die AK sind um ihre Leistung zu bringen aber 5 Std beschäftigt . Diese 1 Std ist umsonst . Das wissen die Reinungsunternehmen bzw. die staatlichen Einrichtungen . Es wir alles geduldet . Mfg ratata
Benutzeravatar
ratata
 
Beiträge: 1559
Bilder: 17
Registriert: 20. Oktober 2012, 19:05
Wohnort: DEUTSCHLAND/ A 2

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen ja oder nein?

Beitragvon augenzeuge » 7. April 2019, 11:09

Warum der Plan in Finnland nicht aufging, ist nicht ganz klar.
"Die Anreize waren gewaltig, aber sie hatten keine signifikante Auswirkung auf die Beschäftigung

Das Grundeinkommensprojekt in Finnland ist nicht das, was sich die weltweiten Anhänger darunter vorstellen. Denn in Finnland ging es vor allem darum, die Menschen wieder in Jobs zu vermitteln - und nicht losgelöst von Auflagen oder Forderungen, Geld zu geben.
Die Initiatoren sehen es als wissenschaftlich bewiesen an, dass das Grundeinkommen die Menschen nicht faul machen würde, schließlich hätten die Grundeinkommensbezieher genauso gut (oder eben schlecht) einen neunen Job gefunden wie ohne das Grundeinkommen.

Die finnische Regierung kontrollierte noch einen weiteren Aspekt, nämlich das Wohlergehen der Teilnehmer. Und tatsächlich waren diejenigen mit Grundeinkommen zufriedener als die Kontrollgruppe mit Sozialhilfe.


https://www.stern.de/wirtschaft/geld/gr ... 55802.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 48907
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Vorherige

Zurück zu Offtopic / Tagespolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste