Was verdient ihr eigentlich

Die Ecke für dies und das...

Was verdient ihr eigentlich

Hartz IV
1
5%
unter 1.000 Euro
2
10%
über 1.000 Euro
3
14%
2.000 Euro
0
Keine Stimmen
über 2.000 Euro
1
5%
über 3.000 Euro
3
14%
über 4.000 Euro
1
5%
über 5.000 Euro
4
19%
in Rente
6
29%
 
Abstimmungen insgesamt : 21

Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon Spartacus » 26. März 2016, 13:13

Irgendwie habe ich immer das Gefühl, das hier im Forum auf hohem Niveau gejammert wird. Aber da kann ich mich natürlich auch täuschen.

Also wenn mal jeder ganz ehrlich hier angibt, was er netto verdient, dann hätten wir so was wie einen Schnitt und würden etwas klarer sehen.

Anonym ist es ja und tut auch keinem weh.

Bin ich ja mal gespannt. [hallo]

LG

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13202
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon Werner Thal » 26. März 2016, 13:53

Ich jedenfalls werde NICHT die Hoehe meiner Rente kundtun! [grin]

W.T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 534
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon pentium » 26. März 2016, 16:45

Was soll bitte, bei der Handvoll hier schreibenden User anonym sein, sparta?

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon Volker Zottmann » 26. März 2016, 17:37

Ich verdiente eigentlich recht viel als Rentner. Leider bekomme ich aber wenig!
Du solltest lieber fragen, was jeder bekommt.

Ich schrieb das schon mal und so geheim ist meine Rente nicht. Da bekleckert sich keiner mit Ruhm! Netto 631.-€.
Neue Ungerechtigkeiten gehen mit der nächsten Juli-Erhöhung vorprogrammiert einher.... 5,95% sind es dann mehr und die Kluft zu Hochverrenteten wird noch größer, weil auch diese die gleiche prozentuale Erhöhung bekommen. Und dort sind dann nicht "nur" 37,54 € mehr im Portemonnaie.

Von Care-Paketen zu schicken, bitte ich aber dennoch Abstand zu nehmen! [flash]

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13834
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon Jago » 26. März 2016, 17:42

Volker Zottmann hat geschrieben:Ich verdiente eigentlich recht viel als Rentner. Leider bekomme ich aber wenig!
Du solltest lieber fragen, was jeder bekommt.

Ich schrieb das schon mal und so geheim ist meine Rente nicht. Da bekleckert sich keiner mit Ruhm! Netto 631.-€.
Neue Ungerechtigkeiten gehen mit der nächsten Juli-Erhöhung vorprogrammiert einher.... 5,95% sind es dann mehr und die Kluft zu Hochverrenteten wird noch größer, weil auch diese die gleiche prozentuale Erhöhung bekommen. Und dort sind dann nicht "nur" 37,54 € mehr im Portemonnaie.

Von Care-Paketen zu schicken, bitte ich aber dennoch Abstand zu nehmen! [flash]

Gruß Volker



Schon mal was von Solidarität gehört . Könntest die Care - Pakete ja auch an mich umlagern , muß doch keiner wissen [knuddel]

gruß jago
Lieber Tod als Rot
Benutzeravatar
Jago
 
Beiträge: 757
Registriert: 20. Februar 2015, 00:14
Wohnort: Kassel

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon Bahndamm 68 » 26. März 2016, 21:04

Volker Zottmann hat geschrieben:Ich verdiente eigentlich recht viel als Rentner. Leider bekomme ich aber wenig!
Du solltest lieber fragen, was jeder bekommt.
Gruß Volker

Guten Abend Volker
3x gelesen 1x leise, 2x laut gelacht - keine Worte weiter
[laugh]

VG Hermann
Ostereier-03.gif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1788
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon SkinnyTrucky » 26. März 2016, 21:40

Ich verdiene auf jeden Fall weitaus mehr als ich kriege.... [blush]


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9059
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon steffen52-1 » 26. März 2016, 23:37

SkinnyTrucky hat geschrieben:Ich verdiene auf jeden Fall weitaus mehr als ich kriege.... [blush]


groetjes

Mara

Ja Mara, wo ich noch in Lohn und Brot war und meinen Chef um eine Lohnerhöhung gefragt habe, kam der Spruch: Sie sind unbezahlbar!!! Das habe ich gemerkt! [laugh]
Grüsse steffen52-1
steffen52-1
 

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon Harsberg » 28. März 2016, 07:15

Da bekleckert sich keiner mit Ruhm! Netto 631.-€.


Wahrscheinlich ist die Summe so klein, weil du früh verrentet wurdest? [shocked]
Benutzeravatar
Harsberg
 
Beiträge: 787
Bilder: 1
Registriert: 18. Mai 2010, 09:22
Wohnort: Rudolstadt

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon karnak » 28. März 2016, 09:58

Brutto oder Netto?
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11666
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon Volker Zottmann » 28. März 2016, 10:24

Harsberg hat geschrieben:
Da bekleckert sich keiner mit Ruhm! Netto 631.-€.


Wahrscheinlich ist die Summe so klein, weil du früh verrentet wurdest? [shocked]


Naklar hat das Gründe. Bis 1985 habe ich durchschnittlich verdient. Dann als Selbständiger zu DDR-Zeiten überdurchschnittlich eingezahlt. Ab der Wende lückenlos weiter bis 2002. Dann erfuhr ich, dass es für mich für jedes Nachwendejahr lediglich eine Gutschrift von 2,56 € gibt. Da blieb mir nur privat noch Einiges zu veranstalten, was hier wohl interessant wäre, aber außen vor bleibt. [wink] Ab 2005 gab es dann Erwerbsunfähigkeitsrente, wobei ich rückwirkend auf 2 Jahre Zahlung verzichtete, um das Urteil sofort rechtskräftig zu schnüren. Ohne meinen Verzicht würden wir wohl heute noch gerichtlich klagen. Mir war aber 2005 wichtiger, die Zukunft abzusichern.
Gelernt habe ich daraus, dass Berufsgenossenschaft und Rentenkassen Halunkenvereine sind und grundsätzlich fast jede Zahlung erstmal für Jahre verweigern. Bei der BG ist es sogar dabei geblieben, haben sich aus jeder Verantwortung gestohlen...
Ja, Fazit, der Selbständige ist schon immer eine eigene Spezies, die gefälligst selbst vorsorgen sollte. Und wenn man mit 54 Jahren beruflich aussteigt, wird immer Ebbe bei der Rentenzahlung sein.
Auf alle Fälle geht es mir so gut, dass ich weder Zeitungen austragen muss, noch irgend eine ander Tätigkeit.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13834
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon pentium » 28. März 2016, 10:29

Was soll diese Umfrage eigentlich, jedenfalls hat selbst der Schöpfer dieser Umfrage sich an der Selbigen nicht beteiligt...und bis jetzt keine Abstimmung...?

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon HPA » 28. März 2016, 10:45

Interessant. Woher weisst Du, dass der Schöpfer dieser Umfrage sich nicht daran beteilgt hat?
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7739
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon pentium » 28. März 2016, 10:51

HPA hat geschrieben:Interessant. Woher weisst Du, dass der Schöpfer dieser Umfrage sich nicht daran beteilgt hat?


Ich habe mich falsch ausgedrückt @HPA. Wo sind die Beiträge des Erfinders dieser Umfrage? Es wird ein Thema eröffnet und dann....?

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon karnak » 28. März 2016, 11:08

Volker Zottmann hat geschrieben:Gelernt habe ich daraus, dass Berufsgenossenschaft und Rentenkassen Halunkenvereine sind und grundsätzlich fast jede Zahlung erstmal für Jahre verweigern. Bei der BG ist es sogar dabei geblieben, haben sich aus jeder Verantwortung gestohlen...

[flash] Ist vielleicht etwas hart ausgedrückt.Denn natürlich sind solche Institutionen erstmal und auch der Gesamtheit seiner Mitglieder verpflichtet.Im Speziellen denen die ihren"Rentenvertrag"bis zum Ende erfüllt haben.Wie soll das anders funktionieren wenn "Großzügigkeit"bei der Rentenauszahlung gelten soll ohne das so eine Kasse auseinanderfliegt?Gebe es diese"Großzügigkeit"im Sinne von,"wollen wir mal nicht so sein"würde die so ziemlich jeder in Anspruch nehmen,auch ich, und das System wäre ziemlich schnell am Ende.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11666
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon HPA » 28. März 2016, 12:00

Ich hatte vor einiger Zeit einen beruflich bedingten Unfall im Ausland. Muss sagen, dass da die BG gut gearbeitet hat.

Schlimmer ist mir da die Unfallkasse des Landes BB in Erinnerung, welcher sich als Halunkenverein präsentiert hat, als es um die Regulierung eines mir erlittenen Schadens während einer Hilfeleistung ging.

Auf die Erstattung der Kosten warte ich heute noch.
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7739
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon Merkur » 28. März 2016, 12:10

HPA hat geschrieben:Schlimmer ist mir da die Unfallkasse des Landes BB in Erinnerung, welcher sich als Halunkenverein präsentiert hat


Das ist bestimmt die Rache der alten Genossen [grins]
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3573
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon Spartacus » 28. März 2016, 12:25

pentium hat geschrieben:
HPA hat geschrieben:Interessant. Woher weisst Du, dass der Schöpfer dieser Umfrage sich nicht daran beteilgt hat?


Ich habe mich falsch ausgedrückt @HPA. Wo sind die Beiträge des Erfinders dieser Umfrage? Es wird ein Thema eröffnet und dann....?

pentium


War Ostern feiern und es war mal wieder ein kleiner hinterhältiger Test von mir, denn ich wollte mal wissen, warum in Deutschland, in jeder Firma und auch
hier im Forum der persönliche Verdienst so geheim ist. [hallo]

Vielleicht weiß ja jemand eine Antwort darauf?

LG

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13202
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon Merkur » 28. März 2016, 12:38

Spartacus hat geschrieben:Vielleicht weiß ja jemand eine Antwort darauf?
Sparta


Weil es einfach Dinge gibt, die niemanden etwas angehen (meine Frau ausgenommen). Da sind schnell Neider geschaffen.
Ich sage immer, jeder ist seines Glückes Schmied und wenn man motiviert, flexibel und fachlich versiert ist, findet man auch eine entsprechend bezahlte Tätigkeit. Und wem das Geld im ersten Job nicht reicht, der hat auch verschiedene Möglichkeiten der Nebentätigkeit.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3573
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon HPA » 28. März 2016, 12:39

Merkur hat geschrieben:
HPA hat geschrieben:Schlimmer ist mir da die Unfallkasse des Landes BB in Erinnerung, welcher sich als Halunkenverein präsentiert hat


Das ist bestimmt die Rache der alten Genossen [grins]


Vielleicht. Wir werden sehen. Es wird ja demnächst gerichtlich geklärt. Da kommt dann auch die Arbeit oder besser gesagt, die Nichtarbeit der örtlichen Polizei zur Sprache.

Ich werde das hier allerdings nicht weiter ausbreiten. Nachfragen diesbezüglich sind also zwecklos.
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7739
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon Volker Zottmann » 28. März 2016, 12:41

karnak hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben:Gelernt habe ich daraus, dass Berufsgenossenschaft und Rentenkassen Halunkenvereine sind und grundsätzlich fast jede Zahlung erstmal für Jahre verweigern. Bei der BG ist es sogar dabei geblieben, haben sich aus jeder Verantwortung gestohlen...

[flash] Ist vielleicht etwas hart ausgedrückt.Denn natürlich sind solche Institutionen erstmal und auch der Gesamtheit seiner Mitglieder verpflichtet.Im Speziellen denen die ihren"Rentenvertrag"bis zum Ende erfüllt haben.Wie soll das anders funktionieren wenn "Großzügigkeit"bei der Rentenauszahlung gelten soll ohne das so eine Kasse auseinanderfliegt?Gebe es diese"Großzügigkeit"im Sinne von,"wollen wir mal nicht so sein"würde die so ziemlich jeder in Anspruch nehmen,auch ich, und das System wäre ziemlich schnell am Ende.


Da ist was dran karnak,
nur was nützt mir eine Berufsgenossenschaft, die im Schadenfale die Mitglieder lapidar abspeist. Wenn Dir dann erklärt wird, dass sie für alle möglichen Berufskrankheiten gerade stehen, selbst Säufern helfen, aber dem Maurer erklären, dass seine Bandscheiben- und Schultererkrankungen nicht ins Berufsbild passen? (Der Schock darüber liegt aber schon fast 15 Jahre hinter mir!)

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13834
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon Volker Zottmann » 28. März 2016, 12:46

Spartacus hat geschrieben:
War Ostern feiern und es war mal wieder ein kleiner hinterhältiger Test von mir, denn ich wollte mal wissen, warum in Deutschland, in jeder Firma und auch
hier im Forum der persönliche Verdienst so geheim ist. [hallo]

Vielleicht weiß ja jemand eine Antwort darauf?

LG

Sparta



Das ist ein rein deutsches Phänomen. Andere Länder sind offener.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13834
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon zoll » 2. April 2016, 18:03

karnak hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben:Gelernt habe ich daraus, dass Berufsgenossenschaft und Rentenkassen Halunkenvereine sind und grundsätzlich fast jede Zahlung erstmal für Jahre verweigern. Bei der BG ist es sogar dabei geblieben, haben sich aus jeder Verantwortung gestohlen...

[flash] Ist vielleicht etwas hart ausgedrückt.Denn natürlich sind solche Institutionen erstmal und auch der Gesamtheit seiner Mitglieder verpflichtet.Im Speziellen denen die ihren"Rentenvertrag"bis zum Ende erfüllt haben.Wie soll das anders funktionieren wenn "Großzügigkeit"bei der Rentenauszahlung gelten soll ohne das so eine Kasse auseinanderfliegt?Gebe es diese"Großzügigkeit"im Sinne von,"wollen wir mal nicht so sein"würde die so ziemlich jeder in Anspruch nehmen,auch ich, und das System wäre ziemlich schnell am Ende.


Da kann ich Dir beipflichten. Aber zu der Aussage von Volker möchte ich bemerken, dass er sich während seiner Selbstständigkeit hätte absichern können, z. B. das Schwarzgeld, das jeder Selbstständikeit unter die Matratze schiebt, müßte auch einige Zeit halten.
zoll
zoll
 
Beiträge: 334
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon augenzeuge » 2. April 2016, 18:20

Volker Zottmann hat geschrieben:Gelernt habe ich daraus, dass Berufsgenossenschaft und Rentenkassen Halunkenvereine sind und grundsätzlich fast jede Zahlung erstmal für Jahre verweigern.


Sorry, aber das ist billige Polemik und entspricht nicht der Wahrheit. Was diese Institutionen für was ausgeben, kann man im Geschäftsbericht gut nachlesen.
Im übrigen entscheidet bei Rentenzahlungen immer ein medizin. Gutachter. Er legt die Erwerbsminderung fest. Die BG muss sich nur daran halten.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41534
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon Volker Zottmann » 2. April 2016, 18:58

Zuerst mal der @zoll.
Die Arbeiten, die ich nach der Wende verrichtete, gingen schon wegen der Garantie grundsätzlich allesamt durch die Bücher. Nichts Schwarzgeld. Da hast Du falsch gedacht. Dein zweiter Gedanke stimmt. Der Selbständige soollte sich nebenher reichlich privat absichern. In vielfältiger Weise. Bei mir ging zum Glück nur eine Absicherung schief, einhergehend mit der Cargolifterpleite. Auf gesunde Streuung kommt es an.

@AZ hat teilweise recht. Der Mediziner stellte bei mir Erwebsminderung ab 20O2 fest. Nun meine "Halunken". Die zahlen dann trotzdem nicht. Warten Jahre. Trotz Gutachten werden heute über 90% der Antragstellungen erstmal nicht ausgezahlt.
Ich habe einen Anwalt genommen und 2.5 Jahre auf den Gerichtstermin gewartet. Die Verhandlung dauerte dann in Magdeburg 25 Minuten. Ich hätte bei gewonnenem Prozess weitere Jahre auf Geld gewartet, weil die Kassen fast immer in Berufung gehen. Zermürbungstaktik!
So haben wir dort aber einen rechtskräftigen Vergleich geschlossen:
Die zahlten sofort, weil ich auf Rückwirkung verzichtete. So habe ich 2 Jahre Geldzahlungen letztlich der Kasse geschenkt und nur 5 Monate rückwirkend eine Nachzahlung bekommen.
Das alles trotz Rechtsschutzversicherung!!!
Auch das ist Deutschland. Und ich bin keineswegs ein Einzelfall.

Ich schrieb es, der Schwiegervater meiner Tochter wartete völlig einkommenslos 4,5 Jahre und gewann. Das komplette Geld hat er aber heute noch nicht.

@karnak: Größzügigkeit sollte man nicht von der Kasse erwarten. jedoch erwarte ich, dass bei Verträgen beide Seiten ihren Verpflichtungen nachkommen. Ich habe mich versichert und erwarte somit im Schadenfall nur das Vereinbarte. Nicht mehr und nicht weniger.
Irgendwann sind Deine Rentenzahlungen fällig. Stell Dir vor, Du bekommst ers 2,5 Jahre verspätet Rente und dann fallen noch die ersten 2 Wartejahre weg.


Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13834
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon Bahndamm 68 » 2. April 2016, 20:26

Volker Zottmann hat geschrieben:Zuerst mal der @zoll.
Dein zweiter Gedanke stimmt. Der Selbständige soollte sich nebenher reichlich privat absichern. In vielfältiger Weise. Bei mir ging zum Glück nur eine Absicherung schief, einhergehend mit der Cargolifterpleite. Auf gesunde Streuung kommt es an.
Gruß Volker

Hier muss ich dir Recht geben Volker, der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank hat sich in einem 9-jährigen Gerichtsverfahren mit seiner ehemaligen Bank geeinigt.
Er zahlte aus seinem Privatvermögen entweder 2,5 oder 2,9 Millionen € und aus mehreren privaten Versicherungen haben diese Versicherungen ca.90Millionen € an die Bank bezahlt. Die Kirch-Erben haben ca. über 900Millionen erhalten.

Das sind alles Beträge, ich bin nicht neidisch, ich lebe nach den Grundsätzen, wer viel hat, kann auch viel bezahlen oder verlieren.

Ich habe etwas, aber nicht so viel. Ich muss demnächst 240€ bezahlen plus Bearbeitungsgebühr und erhalte dafür ein oder zwei Punkte in Flensburg. Ist doch ein Peanuts, egal wie sich das nun schreibt, gegenüber den Beträgen vom Breuer.

VG Bahndamm 68
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1788
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon ratata » 2. April 2016, 20:36

Dja Volker , mit dem Sozialgericht in Magdeburg , darüber kann ich auch schon einige Episoden schreiben . Angefangen von einer Begutachtung meiner total schwererkrankten Schwiegermutter im Jahr 1995 , Kürzungen von Leistungen meiner Frau beim der Agentur für Arbeit , damals Arbeitsamt . Jahr 2002 und Antrag für für Erhöhung der Schwerbehinderung von 40 auf 50% für mich . Diesbezüglich wurde ich vom Magdeburger Sozialgericht nach Berlin zu einem gerichtlich zugelassenen Gutachter geschickt . Zu allem Unglück traf ich vor 2 Jahren auf einen griechischen Arzt der in Berlin eine Zulassung hatte . im Schreiben vom Gericht war auch die Begleitperson mit erwähnt , jedoch zog ich es vor mit dem PKW zu fahren , wobei meine Frau als Lotse fungierte.
Bei der Begrüßung durch den Arzt , wurde ich auch nach der Hinfahrt zu seiner Praxis gefragt . Hierbei sagte ich ihm ,mit meiner Frau als Lotse und mit dem Navi bin ich gut durch Berlin gekommen .
Was stand im Gutachten fürs Gericht drin. Ich bin in der Lage alleine mit dem PKW durch Berlin zu fahren . [heart] Eigentlich habe ich keine psychischen Probleme .
Alle Bemühungen von meiner Seite aus , waren umsonst .Mein Rechtsanwalt hat mir daraufhin geraten , alles beim Gericht zu rück zu nehmen.
ratata [shocked]
Benutzeravatar
ratata
 
Beiträge: 1477
Bilder: 17
Registriert: 20. Oktober 2012, 19:05
Wohnort: DEUTSCHLAND/ A 2

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon steffen52-1 » 2. April 2016, 20:37

Bahndamm 68 hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben:Zuerst mal der @zoll.
Dein zweiter Gedanke stimmt. Der Selbständige soollte sich nebenher reichlich privat absichern. In vielfältiger Weise. Bei mir ging zum Glück nur eine Absicherung schief, einhergehend mit der Cargolifterpleite. Auf gesunde Streuung kommt es an.
Gruß Volker

Hier muss ich dir Recht geben Volker, der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank hat sich in einem 9-jährigen Gerichtsverfahren mit seiner ehemaligen Bank geeinigt.
Er zahlte aus seinem Privatvermögen entweder 2,5 oder 2,9 Millionen € und aus mehreren privaten Versicherungen haben diese Versicherungen ca.90Millionen € an die Bank bezahlt. Die Kirch-Erben haben ca. über 900Millionen erhalten.

Das sind alles Beträge, ich bin nicht neidisch, ich lebe nach den Grundsätzen, wer viel hat, kann auch viel bezahlen oder verlieren.

Ich habe etwas, aber nicht so viel. Ich muss demnächst 240€ bezahlen plus Bearbeitungsgebühr und erhalte dafür ein oder zwei Punkte in Flensburg. Ist doch ein Peanuts, egal wie sich das nun schreibt, gegenüber den Beträgen vom Breuer.

VG Bahndamm 68

Hallo Hermann, was hast Du gemacht, zu schnell oder rote Ampel? Ich vor kurzen, Ampel gelb rot, Blitz! 153 Euro und 1 Punkt in Flensburg! Zum Glück kein Fahrverbot! [hallo]
Grüsse steffen52-1
steffen52-1
 

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon Rei » 2. April 2016, 21:49

Ganz einfach:
ab 1990 in einer Sicherheitsfirma zu letzt ca: 800 Euro
zu DDR Zeiten: 1200 Mark
Rente heute:812 Euro nach 49 Arbeitsjahren
Meine Frau:
DDR Zeit: 800 Mark
heute Zeitarbeit: 721 Euro
Rei
Benutzeravatar
Rei
 
Beiträge: 1945
Bilder: 3
Registriert: 22. Februar 2015, 17:56
Wohnort: DD

Re: Was verdient ihr eigentlich

Beitragvon Bahndamm 68 » 3. April 2016, 10:17

steffen52-1 hat geschrieben:Hallo Hermann, was hast Du gemacht, zu schnell oder rote Ampel? Ich vor kurzen, Ampel gelb rot, Blitz! 153 Euro und 1 Punkt in Flensburg! Zum Glück kein Fahrverbot! [hallo]
Grüsse steffen52-1

Moin Steffen,
auf der Fahrt nach Hötensleben A2 – Autobahn frei, haste was, kannste was. Hinter dem Potsdamer Kreuz war immer eine 130km/h-Begrenzung. Die Schilder waren weg und mein Navi zeigte auch keine Begrenzung an. Mit einmal machte es klick klick. Auf meinem Tacho konnte ich 172 noch erkennen, laut Bild aus Brandenburg, es ist wirklich klar, schön und eindeutig, waren es 178km/h.
Vor Netzen sah ich dann die 120km/h Begrenzung, leider zu spät.
Ergebnis wird werden 240€ und einen Monat Urlaub für die Pappe.
Unser Treffen ist aber nicht gefährdet.
Schönen Sonntag

Gruß Hermann
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1788
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Nächste

Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast