80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Die Ecke für dies und das...

80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon augenzeuge » 18. August 2015, 16:01

So ist es in meinem Bekanntenkreis.

dein1945 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
Wenn ich sehe, wie schwer sich die über 65-Generation mit Smartphones tut, dann versteh ich, dass diese mit Erstaunen auf die Flüchtlinge schauen. [flash]
AZ


Jörg,
hatte schon C-Netz im Auto, da war dein Ausreiseantrag noch in Arbeit, heute stehe ich wieder mit der Trommel auf dem Dach [mundzu]

Verstehe es als Rauchsignal aus Berlin


Ausnahmen bestätigen die Regel, Achim. [grins]
Ich beziehe hier auch meinen Bekanntenkreis mit ein. 80% der Ü 65 haben dabei kein Smartphone.

Nun frage ich mal in die Runde ganz offen...wie ist das bei euch?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon Volker Zottmann » 18. August 2015, 16:17

Darf ich als 64-Jähriger auch antworten? [grins]

Ich habe auch keins. Ich empfinde es als Unsitte, überall und jeder Zeit darauf zu stieren, dabei meine Gesprächspartner völlig zu vergessen.
Schön ist es, was die Dinger alles können, aber keinesfalls ist alles sofort wichtig.
Aus persönlichen, gesundheitlichen Sicherheitsgründen nehme ich ein noch gebrauchsfähiges Handy älteren Baujahrs mit auf Touren, wenn ich allein im Wald unterwegs bin. Im Kino, Theater oder in den öffentlichen Verkehrsmitteln gehörten die Dinger aber besser verboten.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13336
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon Zicke » 18. August 2015, 16:18

also in meiner direkten Verwandtschaft, Cousinen und Cousins(sind alle in den Kriegsjahren geboren)(ich erst danach), bin ich ja nun der Jüngste, alle hatten vor mir (2013) schon ein Smartphone.
Meine älteste Cousine(76) hat sich vergangenes Jahr beschwert wieso ich keine WhatsApp empfangen kann.

übrigens diese Cousine bucht Reisen( Hotels) nur via Handy und fährt dann per PKW nach Paris und weiter.
z

Lieber einen Ort im Grünen
Als einen Grünen im Ort
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 3822
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon Interessierter » 18. August 2015, 16:42

Ich habe bedarfsgerecht nur ein Handy, welches im Auto bleibt, bevor ich ein Bistro oder Geschäft betrete... [grins]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16055
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon augenzeuge » 18. August 2015, 16:44

Zicke hat geschrieben:Meine älteste Cousine(76) hat sich vergangenes Jahr beschwert wieso ich keine WhatsApp empfangen kann.

übrigens diese Cousine bucht Reisen( Hotels) nur via Handy und fährt dann per PKW nach Paris und weiter.


Kann es sein, dass diese Cousine die Ausnahme ist?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon Zicke » 18. August 2015, 16:49

glaube ich nicht , ich bin der jüngste von 10 .... und das betrifft nur meine Verwandtschaft.

aber eventuell liegt es daran das wir nur "Ossis" sind und daher etwas zukunftsorientierter denken und eingefahrene Schienen meiden (siehe Asylpolitik)
z

Lieber einen Ort im Grünen
Als einen Grünen im Ort
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 3822
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon augenzeuge » 18. August 2015, 16:53

Zicke hat geschrieben:glaube ich nicht , ich bin der jüngste von 10 .... und das betrifft nur meine Verwandtschaft.

aber eventuell liegt es daran das wir nur "Ossis" sind und daher etwas zukunftsorientierter denken und eingefahrene Schienen meiden (siehe Asylpolitik)


Jetzt wirds wieder dümmlich. Sorry, aber hier die Ost/West Schere aufzustellen empfinde ich so. [mad]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon Spartacus » 18. August 2015, 17:38

Ich bin ja noch ein bisschen jünger, habe aber trotzdem kein Smartphone. Dafür wie Volker,
ein altes Handy, damit ich unterwegs was zum telefonieren dabei habe, falls ich es mal brauche.

Meine Tochter hat natürlich eins, bei der Jugend scheint es ohne nicht mehr zu gehen.

LG

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12787
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon Volker Zottmann » 18. August 2015, 17:47

Spartacus hat geschrieben:Ich bin ja noch ein bisschen jünger, habe aber trotzdem kein Smartphone. Dafür wie Volker,
ein altes Handy, damit ich unterwegs was zum telefonieren dabei habe, falls ich es mal brauche.

Meine Tochter hat natürlich eins, bei der Jugend scheint es ohne nicht mehr zu gehen.

LG

Sparta


Stimmt, wie bei meinen Kindern.... Die nehmen das sogar mit ins Bett. [flash]

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13336
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon karnak » 18. August 2015, 17:56

Es ist mir peinlich,aber habe ich das Ding nicht bei bin ich kein Mensch,habe ich es vergessen laufe ich zurück und hole es.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11342
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon Volker Zottmann » 18. August 2015, 18:00

karnak hat geschrieben:Es ist mir peinlich,aber habe ich das Ding nicht bei bin ich kein Mensch,habe ich es vergessen laufe ich zurück und hole es.


So geht es mir nur, wenn ich in den Keller ging um Rotwein zu holen und vergaß, dass ich deshalb unten war.... [wink]

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13336
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon augenzeuge » 18. August 2015, 18:15

Volker Zottmann hat geschrieben:Die nehmen das sogar mit ins Bett. [flash]


Wer weiß was die für ne App drauf haben.... [shocked] [flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon Volker Zottmann » 18. August 2015, 18:21

Nee AZ, sicher nur für Selfies. Überm Bett haben die einen 47" Fernseher.... mit besserem Bild! [shocked]

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13336
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon Zicke » 18. August 2015, 18:41

Smartphone habe ich nur wegen meiner Enkeltochter (von Geburt an gehörlos) da SMS erstens teurer ist wie whatsapp und einfacher über eine Tastatur zu schreiben und zweitens ich immer die abgelegten Phons bekomme [grins]
Zum anderen ich auch durch 2 Hörstürze zur Generation :" Gut sehen kann ich schlecht, aber schlecht hören kann ich gut" gehöre, ist das schreiben nicht das schlechteste.
Was das Handy als solches betrifft , war es dieses Jahr auch schon mal als Lebensretter gut, da der weg bis zum ersten Festnetz das Zeitfenster überschritten hätte.
z

Lieber einen Ort im Grünen
Als einen Grünen im Ort
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 3822
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon Dille » 18. August 2015, 21:12

Ich darf hier auch altersmäßig voll berechtigt antworten -- und ich habe auch kein Smartphone.

Nun komme ich ja beruflich aus der Telekommunikations- Sparte, und ich entsinne mich, als bei uns in der Firma die Mobile Phone Sparte (also Netze und Geräte) entstand, hab' ich damals gesagt "..was für'n Quatsch..." -- wer braucht denn das ?? Wäre ich im Marketing oder Vertrieb gewesen, ich hätte diesem ganzen Quatsch keine Chance gegeben -- allein von meinem Kommunikationsverhalten gesehen.

Durch meine Geschichte bedingt, hatte ich mein erstes Festnetz- Telefon mit 29, in Ost- Berlin entsinne ich mich noch, habe ich 1969 meiner großen Primorsko- Liebe in Ffm zum Geburtstag gratulieren wollen und auf ein "dringend" angemeldetes Ferngespräch 1 1/2 Tage gewartet (bei meinem Onkel auch übernachtet) -- also, das bedingt, daß ich am Telefon sowieso ziemlich kurz angebunden bin... Ich könnt' mir also überhaupt nicht vorstellen, ständig das Ding in der Tasche zu haben und wüßte auch überhaupt nicht, was ich da dauernd allen möglichen Leuten erzählen sollte...

Also -- ich habe nach langen Geburtswehen ein 19,90 € Handy, zum Telefonieren -- wenn ich das mal möchte. Es ist so gut wie immer ausgeschaltet, in der Regel vergesse ich es sowieso zu Hause, nur auf solche Touren wie jetzt im Sommer nehme ich es mit und schalte es abends immer 1 Mal ein -- damit zumindest eine Spur von mir bleibt...wenn....

Amüsiert habe ich immer damals bei Meetings in der Firma zugeschaut, wie all diese Wichtigtuer zuerst immer ihre Handies rausholten und vor sich auf den Tisch legten -- tut mir leid, mir fehlt auch heute noch kein Smartphone.

Gruß, Dille
Dille
 

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon augenzeuge » 18. August 2015, 21:37

Dille hat geschrieben: Wäre ich im Marketing oder Vertrieb gewesen, ich hätte diesem ganzen Quatsch keine Chance gegeben -- tut mir leid, mir fehlt auch heute noch kein Smartphone.
Gruß, Dille


Nun ja, Dille, dann bist du für Marketing wirklich ungeeignet. So richtig begreife ich es nicht, da du noch aus dem Fach kommst. Die Möglichkeiten liegen doch auf der Hand. Hier geht es nicht nur um Spielerei.

Wenn ich den Durchschnitt der Antworten bewerte, so bestätigt euer Verhalten auch das meiner älteren Angehörigen, als auch das Thema hier. Und Zilles Ausnahme bestätigt die Regel. [grins]

Ich bin, obwohl noch jünger, nur durch die junge Generation dazu gekommen. Auch ich wollte es früher nie haben, Handy reichte. In den letzten 2 Jahren habe ich meine Meinung aufgrund vieler Praxisfälle geändert. Nein, ich nehm es nicht ins Bett, es ist abends sogar völlig aus. Aber mir erleichtert es ungemein das Leben. Man muss nur gucken, dass man nicht süchtig wird. [wink]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon AkkuGK1 » 19. August 2015, 09:03

also ich habe eins - und dat dingens is so was von geil! da wasserdicht kanns auch mal feucht werden!
wo ein Genosse ist, da ist die Partei, wo zwei sind, eine Kneipe, wo 10 sind - ein Intershop

Grenzkompanien waren mit RWA72 ausgestattet und Zählrohre erkennen Gammastrahlung, auch die von Tschernobyl, Genosse K.
AkkuGK1
 
Beiträge: 2633
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon Volker Zottmann » 19. August 2015, 09:16

AkkuGK1 hat geschrieben:also ich habe eins - und dat dingens is so was von geil! da wasserdicht kanns auch mal feucht werden!



Kannst Du auch unter Wasser telefonieren? Ist der Markt eigentlich schon erschlossen? [ich auch] [flash]

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13336
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon AkkuGK1 » 19. August 2015, 09:21

na klar geht das! Sogar abhörsicher! Man lege das SMART PHONE ins Wasser, Aquarium zB und man nutzt das Bluetooth Headset! Also Volker, du schwächelst in technischer Hinsicht! [laugh]

für dat Eiphon gibt es inzwischen eine TauchApp - dann ist das Ei auch wasserdicht! Probiers aus! Allerdings ohne Gewehr. [hallo]
wo ein Genosse ist, da ist die Partei, wo zwei sind, eine Kneipe, wo 10 sind - ein Intershop

Grenzkompanien waren mit RWA72 ausgestattet und Zählrohre erkennen Gammastrahlung, auch die von Tschernobyl, Genosse K.
AkkuGK1
 
Beiträge: 2633
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon Volker Zottmann » 19. August 2015, 09:29

AkkuGK1 hat geschrieben:na klar geht das! Sogar abhörsicher! Man lege das SMART PHONE ins Wasser, Aquarium zB und man nutzt das Bluetooth Headset! Also Volker, du schwächelst in technischer Hinsicht! [laugh]

für dat Eiphon gibt es inzwischen eine TauchApp - dann ist das Ei auch wasserdicht! Probiers aus! Allerdings ohne Gewehr. [hallo]



Ich hab da keine Ahnung, aber ein Gewehr nehme ich ohnhin nie zum Tauchen mit [laugh]

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13336
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon karnak » 19. August 2015, 10:06

Für mich ist das Ding das Schweizer Messer der Neuzeit geworden, neben dem Telefonieren bezahle ich damit in den öffentlichen Verkehrsmitteln,es ist meine Bordkarte am Flughafen, muss ich zu einer Filiale des Einzelhandels die ich nicht kenne gebe ich die Adresse ein und das Ding bringt mich vor die Tür von dem Laden, brauche ich einen Nachweis über das Brotregal für meinen Chef mache ich ein Foto und er hat das in ein paar Sekunden, ich erspare mir irgendeine Diskussion, habe ich eine Pause schaue ich was man in diesem Forum so schreibt [grin] , ich schaue mir die letzte Tagesschau an, ich höre Musik damit und ich lasse mich von ihm wecken und benutze es als Timer zum Eier kochen [flash] , für mich ist es eine Erfindung mit revolutionären Charakter.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11342
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon Volker Zottmann » 19. August 2015, 10:11

Ist bestimmt mehr als nützlich wenn man noch arbeitet.
Sag mir Kristian, was bezahlst Du da nun monatlich für?

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13336
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon karnak » 19. August 2015, 10:31

13,99 Flatrate. Und Du kannst schon recht haben was die Arbeit angeht, trotzdem hätte ich auch als Rentner noch genügend Bedürfnisse die ich mit dem Ding befriedigen könnte, die paar Kröten wäre es mir wert, ich bin damit faktisch an jeder Straßenecke mit der Welt verbunden, aber ich muss ja nicht wenn ich es nicht will, mach ich es eben aus.Aber wenn, dann bin ich es einfach, einfach ein unschlagbarer Service.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11342
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon Dille » 19. August 2015, 10:40

augenzeuge hat geschrieben:Nun ja, Dille, dann bist du für Marketing wirklich ungeeignet.


....und bin darauf sogar noch stolz, nicht zu den Schwätzern zu gehören, sondern mich lieber in technische Probleme zu vergraben ! Wünschte mir, es gäbe mehr davon -- aber heute will alle Welt ja nur noch verkaufen und managen......., ja was denn, wenn die Leute rar werden, die tage- und nächtelang über der Lösung von Problemen brüten ?

In Bezug auf ein eigenes Smartphone lächle ich ja auch ein bißchen über mich, ich will ja auch nicht ausschließen, daß ich vielleicht in 10 Jahren auch mal eines haben werde, @Karnak hat das ja sehr schön beschrieben, wobei mich das weniger an ein Schweizer Taschenmesser, als mehr an einen modernen Blindenstock erinnert hat.

Ich brauch' mir in der S- Bahn bloß immer die Typen und Typinnen anzuschauen, die mit einer virtuosen Fingerfertigkeit irgendwelche Spiele spielen -- ich hab' meinen Lebtag noch nicht auf dem PC gespielt, würde es mit Sicherheit also auf dem Smartphone auch nicht tun, bin mir in der S- Bahn immer noch selbst genug. Brotregale fotografiere ich auch kaum mal, ich zahle gern bar, bestehe auch darauf, daß ich am Flughafen persönlich angelächelt (oder angeraunzt) werde --- bin also durch und durch konservativ !

Gruß, Dille
Dille
 

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon AkkuGK1 » 19. August 2015, 11:57

@Dille noch nie auf m PC gespielt? Dann bist schon als "Erwachsener" geboren worden... dann fasziniert dich auch keine Modelleisenbahn?
wo ein Genosse ist, da ist die Partei, wo zwei sind, eine Kneipe, wo 10 sind - ein Intershop

Grenzkompanien waren mit RWA72 ausgestattet und Zählrohre erkennen Gammastrahlung, auch die von Tschernobyl, Genosse K.
AkkuGK1
 
Beiträge: 2633
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon Volker Zottmann » 19. August 2015, 12:01

...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13336
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon Volker Zottmann » 19. August 2015, 12:17

Es gibt schon seltsame Exemplar, oder?
Ich bin dann auch so eins. In der DDR-Firma, vor 1985, spielten die Technologen stundenlang auf den neuen Robotrons Tennis. Hat mich nie interessiert oder fasziniert. So wie ich selbst die heutigen Spiele nicht mag, habe ich auch niemals Mosaiks oder Mickey-Mous angeschaut. Diese Comics sind mir zu farbüberladen. Mag an meiner Farbsehschwäche liegen. Mich interessiert, so wie den @Dille dann eher das, was hinter den Kulissen geschieht.

Ich brauchte auch nie ein Navi, doch im neuen Auto ist das verbaut, also wird es auch mal benutzt, dann aber eher, um Adressen in Großstädten zu finden.
Genau genommen veröden doch sämtliche freien Sinne der Menschheit. Ob das so gut ist, wenn langsam aber unaufhörlich alle verblöden? Selbst um ein Lagerfeuer zu entzünden brauchen Jugendliche heute schon ein Handy im Wald, um Herrn Google notfalls fragen zu können...

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13336
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon Dille » 19. August 2015, 13:18

AkkuGK1 hat geschrieben:@Dille noch nie auf m PC gespielt? Dann bist schon als "Erwachsener" geboren worden... dann fasziniert dich auch keine Modelleisenbahn?


Richtig, noch nie auf dem PC gespielt ! Dabei hatte ich sicher früher als Du die Möglichkeit dazu, die ersten PC kamen zwar schon auf, aber im Betrieb hatten wir zur Software- Entwicklung noch Terminals, die an einem zentralen Rechner hingen. Und auf den Terminals konnte man damals schon "Tetris" spielen -- hat mich nie gereizt da mit 4 Tasten so'ne vermurkelten Steine aufzuschichten ! (aber andere Kollegen waren beinahe süchtig)

Und ja @Akku, mit 'ner Modelleisenbahn konnte/ kann ich schon was anfangen, vielleicht ist der Unterschied, daß man da selbst Gestalter ist bis zu dem Zeitpunkt, wo das Ding auch nur noch im Kreis fährt. Und ja, da könnte ich mich auch heute noch reinsteigern, wenn ich Software für eine Digitalsteuerung einer solchen Anlage schreiben sollte, natürlich nur, wenn da mehrere Züge auf einer komplexen Gleisstruktur unterwegs wären.

Bei @Volker mußte ich grinsen -- ich hab' ja auch jahrelang über Navis gelächelt, schließlich kann ich ja Karten lesen und weiß auch relativ sicher, wo rechts und links ist. Hab' nun aber seit ein paar Jahren auch eines im Auto -- und es fährt sich schon entspannter, der eheliche Frieden wird nicht so strapaziert. Und gerade jetzt auch wieder allein im Auto in einer fremden Stadt -- ich schau' mir immer vorab eine Pension/ kleines Hotel aus, habe die Adresse parat. Bekomme ich dort kein Zimmer, dann das örtliche Touristenbüro und lasse mir dort helfen, Adresse programmiert und ganz entspannt dann dort hin. Denn mal ehrlich : man kann zwar die Karte lesen -- aber an der ersten (nicht vorhergesehenen) Einbahnstraße oder der ersten Umleitung (@Sparta wir mir zustimmen) ist dann schnell Schluß mit der Pfadfinder- Fähigkeit, und manchmal sogar MIT Navi.

Gruß, Dille
Dille
 

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon karnak » 19. August 2015, 14:21

Dille hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Nun ja, Dille, dann bist du für Marketing wirklich ungeeignet.


....und bin darauf sogar noch stolz, nicht zu den Schwätzern zu gehören, sondern mich lieber in technische Probleme zu vergraben ! Wünschte mir, es gäbe mehr davon -- aber heute will alle Welt ja nur noch verkaufen und managen......., ja was denn, wenn die Leute rar werden, die tage- und nächtelang über der Lösung von Problemen brüten ?

In Bezug auf ein eigenes Smartphone lächle ich ja auch ein bißchen über mich, ich will ja auch nicht ausschließen, daß ich vielleicht in 10 Jahren auch mal eines haben werde, @Karnak hat das ja sehr schön beschrieben, wobei mich das weniger an ein Schweizer Taschenmesser, als mehr an einen modernen Blindenstock erinnert hat.

Ich brauch' mir in der S- Bahn bloß immer die Typen und Typinnen anzuschauen, die mit einer virtuosen Fingerfertigkeit irgendwelche Spiele spielen -- ich hab' meinen Lebtag noch nicht auf dem PC gespielt, würde es mit Sicherheit also auf dem Smartphone auch nicht tun, bin mir in der S- Bahn immer noch selbst genug. Brotregale fotografiere ich auch kaum mal, ich zahle gern bar, bestehe auch darauf, daß ich am Flughafen persönlich angelächelt (oder angeraunzt) werde --- bin also durch und durch konservativ !

Gruß, Dille

[flash] Ist ja gut, musst ja auch nicht. Wollte auch nur sagen, dass die Erfindung nicht völlig sinnlos ist. Natürlich hat auch ein Faustkeil seine Vorteile zur Kettensäge, man bekommt Hornhaut auf die Hände und keine Blasen mehr. [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11342
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: 80% der Generation Ü 65 haben kein Smartphone

Beitragvon karnak » 19. August 2015, 14:50

Volker Zottmann hat geschrieben:Es gibt schon seltsame Exemplar, oder?

Das ist wohl war, ihr alten Männer. [flash] Meine Frau schaut immer regelmäßig noch mal in die Karte, sie vermutet,dass das kleine Männchen in dem Kasten keine Ahnung hat. [flash] Ich bin froh, dass ich die "Hände" für anderes frei habe und nicht überlegen muss ob ich jetzt nach links oder rechts abbiegen muss, dass mich das Navi vor einem Stau warnt, mir sagt das auf meiner Strecke eine gesperrte Straße liegt und das es mir eine Umgehung vorschlägt.Das kann ich dann nutzen oder in den Stau fahren, diese Entscheidung lasse ich mir NATÜRLICH nicht nehmen. [grin]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11342
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Nächste

Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast