Meldungen aus der Region

Die Ecke für dies und das...

Meldungen aus der Region

Beitragvon pentium » 13. Februar 2013, 22:23

Ein Thread für regionale Meldungen, keine große Politik!

Heute in meiner Tageszeitung gefunden.

Gutshof in Christgrün mit illegalem Grab: Investor kauft beides zusammen

Privatgrundstück im Pöhler Ortsteil hat einen neuen Besitzer - und der jetzt ein ungewöhnliches Problem

Zitat:
Pöhl. Gerhard Troll wollte eigentlich nur ein altes vogtländisches Rittergut kaufen, um es Stück für Stück wieder herzurichten. Der Mann aus Lößnitz im Erzgebirge muss sich aber nun um eine Altlast der besonderen Art kümmern. Auf dem Gelände gab's im Frühjahr 2004 eine illegale Beerdigung. Die Gebeine liegen noch immer dort. "Ich wusste zwar schon vor dem Kauf davon, will mich aber zunächst in die Unterlagen einlesen, um zu entscheiden, wie ich damit am besten umgehe", sagt er zu "Freie Presse".

Quelle und ganzer Beitrag
http://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTL ... 263087.php

Erst dachte ich an einen etwas zeitigen Aprilscherz.
mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon pentium » 15. Februar 2013, 19:03

Sachsen wird kleiner

Sachsen schrumpft. Grund ist ein Gebietsaustausch mit Thüringen und Sachsen-Anhalt, durch den der Freistaat gut 440 Quadratmeter verliert, also etwa ein Basketballfeld. Weil es um die Veränderung von Ländergrenzen gehe, sei aber ein Staatsvertrag zwischen den Beteiligten notwendig. In dem Gebiet wurde eine Fläche im ehemaligen Braunkohletagebau Phönix-Nord saniert. Das Tagebau war in den 60er Jahren in Betrieb, wurde aber bis Mitte der 90er Jahre als Kippe für den Tagebau Groitzscher Dreieck genutzt.

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon vs1400 » 16. Februar 2013, 00:32

pentium hat geschrieben:Sachsen wird kleiner

Sachsen schrumpft. Grund ist ein Gebietsaustausch mit Thüringen und Sachsen-Anhalt, durch den der Freistaat gut 440 Quadratmeter verliert, also etwa ein Basketballfeld. Weil es um die Veränderung von Ländergrenzen gehe, sei aber ein Staatsvertrag zwischen den Beteiligten notwendig. In dem Gebiet wurde eine Fläche im ehemaligen Braunkohletagebau Phönix-Nord saniert. Das Tagebau war in den 60er Jahren in Betrieb, wurde aber bis Mitte der 90er Jahre als Kippe für den Tagebau Groitzscher Dreieck genutzt.

mfg
pentium


hi pentium,
ich möchte nicht wissen wie viel geld es dem steuerzahler gekostet, um zu dieser aussage zu kommen.

gruß vs ... in china fiel gerade nen sack reis um. [wink]
vs1400
 

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon pentium » 16. Februar 2013, 22:21

Eine interessante Frage!
Petze oder Held des Alltags? Plauener zeigt Falschparker an 36

Zitat:
Junger Mann zieht durch die Stadt, fotografiert Falschparker und zeigt sie an - Das Amt verschickt die Knöllchen

Plauen. Schwarzer Mantel, Anzug und Digitalkamera - so läuft Felix R. abends durch Plauen. Wenn die Politessen Feierabend haben, zieht er los und fotografiert Autos, die im Parkverbot stehen. Fast jede Woche geht er ins Ordnungsamt und zeigt die Verkehrssünder an. Nach seinen Angaben gibt er jedes Mal eine Liste mit zwei bis 40 Falschparkern ab. Geld ...

http://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTL ... 267906.php

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon icke46 » 16. Februar 2013, 22:27

Mit sowas kann man berühmt und zum Lexikonhelden werden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Horst-Werner_Nilges

Ist schon erstaunlich, was für Freizeitvergnügungen manche Menschen haben [flash] .

Gruss

icke
Benutzeravatar
icke46
 
Beiträge: 3046
Bilder: 394
Registriert: 25. April 2010, 18:16
Wohnort: Hannover-Peine

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon augenzeuge » 17. Februar 2013, 12:04

icke46 hat geschrieben:Mit sowas kann man berühmt und zum Lexikonhelden werden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Horst-Werner_Nilges

Ist schon erstaunlich, was für Freizeitvergnügungen manche Menschen haben [flash] .

Gruss

icke


Der wollte sich doch zurückziehen, nachdem er selbst erwischt wurde.... [flash]
http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... zSdlPI_g9Q

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41534
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon SkinnyTrucky » 18. Februar 2013, 10:13

icke46 hat geschrieben:Ist schon erstaunlich, was für Freizeitvergnügungen manche Menschen haben [flash] .


Wie unzufrieden mit sich selbst muss so ein Anscheisser wohl nich sein sich so intensiv bei sehr vielen unbeliebt zu machen.... [shocked]

Naja, jetzt hat er den Spott der Massen....ob das so von ihm gewollt war.... [flash]

groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9059
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon pentium » 22. Februar 2013, 12:51

Aus der Reihe: Historische Ereignisse in der Region

Der Brand auf dem Dach der DDR

Während unten im Saal noch eine zünftige Rosenmontagsfeier ablief, brannte oben bereits der Dachstuhl.
Vor 50 Jahren am, am 25.Februar 1963 zerstörte ein Großbrand die höchstgelegene Erholungsgaststätte der DDR bis auf die Grundmauern. 180 Feuerwehrleute aus dem gesamten Landkreis Annaberg kamen zum Einsatz. Wegen starker Schneeverwehungen auf der Zufahrtsstraße mussten sämtliche Löschmittel mit der Schwebebahn auf den Berg gebracht werden. Der Löschteich war bei minus 15 Grad komplett zugefroren. Eine Schlauchleitung, die man von Oberwiesenthal auf den Berg gelegt hatte, platzte nach wenigen Minuten, wegen der gefrorenen Schläuche. So kamen die Löscharbeiten nicht voran!

Bilder und die ganze Geschichte des Fichtelberghauses, sowie des Brandes:

http://www.glorie.de/Fichtelberghaus/fb2.html

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon pentium » 28. Februar 2013, 22:27

Ein Blick zum Nachbarn

Kreis Ústí Spitzenreiter beim Klau ausländischer Autos nach Tschechien

Zitat:
Die Polizei im nordböhmischen Kreis Ústí nad Labem / Aussig hat im vergangenen Jahr 620 Autos entdeckt, die illegal importiert und angemeldet wurden. Das ist die höchste Zahl von im Ausland gestohlenen Fahrzeugen in ganz Tschechien. Die Polizei vermutet, dass der Autoklau ursächlich mit der Nähe zur Grenze mit Deutschland zusammenhängt, von wo die Wagen eingeführt wurden, sagte der Chef der Ausländerpolizei des Kreises, Pavel Češka, am Donnerstag vor Journalisten. Seit dem Jahr 2011 beteilige sich seine Abteilung an den gesamtstaatlichen Fahndungen nach gestohlenen Autos, die in Tschechien legalisiert werden sollen, so Češka. Im Jahr 2012 habe die Polizei über 15.000 Fahrzeugpapiere kontrolliert, davon seien 924 gefälscht gewesen. Der mit dem Autoklau im vergangenen Jahr verknüpfte Schaden liege ersten Schätzungen zufolge bei über 80 Millionen Kronen (ca. 3,2 Millionen Euro), sagte Češka.

quelle:http://www.radio.cz/de/nachrichten#5

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon vs1400 » 1. März 2013, 00:48

Stadt kümmert sich um Ersatz

Der Gerbstedter Bürgermeister Siegfried Schwarz (CDU), der, wie er sagte, selbst von der Fällung überrascht war, nahm am Mittwoch gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung zu den Reaktionen Stellung. Angesichts der Aufregung, die die Beseitigung des Baumes zur Folge hatte, wurde beraten, was jetzt zu machen sei. „Wir werden als Stadt in Siersleben an geeigneter Stelle einen Ginkgo pflanzen“, fasste Schwarz zusammen. Wo genau das sein wird, ist noch offen, das müsse vor Ort entschieden werden. „Das ist kein Schuldeingeständnis“, so der Bürgermeister, der in Erinnerung brachte, dass er im Gerbstedter Kindergarten bereits zwei Ginkgobäume gepflanzt habe.

quelle: http://www.mz-web.de/hettstedt/reaktion-zur-faellung-siersleben-erhaelt-wieder-einen-ginkgo,20640988,21961072.html

so einfach macht es sich ein bürgermeister um keinesfalls ne schuld seiner angestellten einzugestehen.
da könnte man ... [mad]

gruß vs und wenn der fisch am kopf anfängt zu stinken, ist der geruch des schwanzes schon nicht mehr erträglich.
vs1400
 

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon pentium » 1. März 2013, 21:41

So einen ähnlichen Fall gab es im Oktober vergangen Jahres in Bayern. Also sicher kein Einzelfall vs.

Zitat:
„Die Marktgemeinde Neubeuern kommt einfach nicht zur Ruhe. Seit vergangenen Oktober zwei Kastanien für den Neubau des Marktplatzes gefällt wurden, geht ein tiefer Riss durch das Dorf. Denn obwohl sich die Menschen vor Ort einen Bürgerentscheid gegen die Fällung gestartet hatten, schaffte der Bürgermeister in einer Nacht- und Nebelaktion Tatsachen und säbelte die Bäume einfach ab. Die Wut der Bürger auf diese Machtdemonstration ebbt nicht ab: In einem neuen Bürgerentscheid sprach sich jetzt eine Mehrheit dafür aus, zwei neue Kastanien zu pflanzen – genau an der gleichen Stelle, an der sie erst vor kurzem gefällt wurden…“

Quelle:
http://blog.br.de/quer/tag/baum

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon manudave » 2. März 2013, 12:27

02.03.13 - FULDA - Hand aufs Herz: Wer hätte wirklich so reagiert wie Hüseyin Akdeniz? Der 30-jährige "Fuldaer Jung" steht an seinem Auto, als er plötzlich Schreie hört. Ein Mann schlägt auf eine Frau ein. Hüseyin Akdeniz überlegt nicht lange, rennt hin und will der Frau helfen. Doch da wird er unvermittelt selbst von dem aggressiven Gewalttäter niedergeprügelt und schwer verletzt. Er kommt ins Krankenhaus, liegt zunächst im Koma und leidet noch heute an den Folgen seiner Verletzungen. Ob er jemals wieder vollständig gesund wird, ist unklar. Trotzdem sagt Hüseyin Akdeniz: "Was ich gemacht habe, ist selbstverständlich." Für seine Zivilcourage, seinen Mut und seine Vorbildfunktion zeichnete ihn die Fuldaer SPD am Freitagabend mit der Fuldaer Rose aus.

http://osthessen-news.de/G/1227737/fuld ... kdeniz-(30).html
Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!
Benutzeravatar
manudave
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 4021
Bilder: 49
Registriert: 22. April 2010, 16:29
Wohnort: Hessen

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon vs1400 » 3. März 2013, 11:58

pentium hat geschrieben:So einen ähnlichen Fall gab es im Oktober vergangen Jahres in Bayern. Also sicher kein Einzelfall vs.

Zitat:
„Die Marktgemeinde Neubeuern kommt einfach nicht zur Ruhe. Seit vergangenen Oktober zwei Kastanien für den Neubau des Marktplatzes gefällt wurden, geht ein tiefer Riss durch das Dorf. Denn obwohl sich die Menschen vor Ort einen Bürgerentscheid gegen die Fällung gestartet hatten, schaffte der Bürgermeister in einer Nacht- und Nebelaktion Tatsachen und säbelte die Bäume einfach ab. Die Wut der Bürger auf diese Machtdemonstration ebbt nicht ab: In einem neuen Bürgerentscheid sprach sich jetzt eine Mehrheit dafür aus, zwei neue Kastanien zu pflanzen – genau an der gleichen Stelle, an der sie erst vor kurzem gefällt wurden…“

Quelle:
http://blog.br.de/quer/tag/baum

mfg
pentium


hi pentium,
dass dies kein einzelfall ist, war mir schon klar.
traurig jedoch wie ein kommunalpolitiker argumentiert, er hätte ja bereits 2 gingobäume gepflanzt und damit versucht die ganze sache herunter zu spielen.
1. in einem anderem ort
2. sind diese keine 200 jahre alt
3. haben sie keine verbindung zu humbolt

gruß vs
vs1400
 

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon pentium » 4. März 2013, 21:37

Ostsachsen

Lokführer-Gewerkschaft protestiert gegen Billiglöhne

Zitat:
Die Lokführergewerkschaft GDL hat in dieser Woche zu Mahnwachen in Görlitz, Bautzen, Zittau und Dresden aufgerufen. Die Gewerkschaft befürchtet nach eigenen Angaben Billiglöhne auf tschechischem Niveau im ostsächsischen Raum. Hintergrund ist demnach die binationale Ausschreibung des Regionalverkehrs auf den Strecken Dresden-Görlitz und Dresden-Zittau in Deutschland und Tschechien. Die Gewerkschaft glaubt, dass rund 160 Lokomotivführer, Kundenbetreuer, Werkstattmitarbeiter, Verwaltungsangestellte sowie Auszubildende des Verkehrsbetriebes Südostsachsen der Deutschen Bahn vollständig oder zumindest teilweise durch schlechter bezahlte tschechische Kollegen ersetzt werden könnten.

quelle:
http://www.mdr.de/sachsenspiegel/lokfue ... 32a56.html

Die Kommentare im Link sind interessant

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon pentium » 10. März 2013, 21:44

50.000 Liter Gülle aus Biogasanlage im Vogtland ausgetreten

Agrargenossenschaft Kleinzöbern wegen Explosionsgefahr evakuiert

zitat:
Kleinzöbern. Knapp 50.000 Liter Gülle sind am frühen Freitagmorgen durch ein kaputtes Rohr in der Biogasanlage der Agrargenossenschaft im Weischlitzer Ortsteil Kleinzöbern (Vogtlandkreis) ausgetreten. In der Anlage bestand Explosionsgefahr. Es kamen jedoch weder Menschen, noch Tiere zu Schaden, wie die Polizei bestätigte.

quelle:
http://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTL ... 296700.php

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon pentium » 13. März 2013, 17:03

Zitat:
1559 verstorbener Rechenmeister Adam Ries soll Rundfunkgebühr zahlen

Beitragsservice verlangt vierteljährlich 53,94 Euro

Annaberg-Buchholz. Da helfen alle Rechenkünste nichts. Gegen die Hartnäckigkeit geflissentlicher Gebühreneintreiber sind selbst hartgesottene Meister ihres Faches wie Adam Ries machtlos. Der große Rechenmeister hat in diesen Tagen erneut unliebsame Post erhalten: Er soll vierteljährlich einen Rundfunkbeitrag von 53,94 Euro entrichten, wird er vom "ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice" aufgefordert.

Quelle:
http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/T ... 302418.php
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon pentium » 19. März 2013, 21:54

Hoheneck: Stadt Stollberg will Schloss für 25 Jahre pachten
In den nächsten drei Jahren sollen sechs Millionen Euro in die Sanierung des Wahrzeichens fließen

Zitat:
Die Stadt Stollberg hat ihre Pläne zum Schloss Hoheneck präzisiert. Wie Oberbürgermeister Marcel Schmidt (parteilos) zur Ratssitzung am Montagabend erläuterte, soll dieses Jahr mit der Sanierung des Komplexes begonnen werden. Diese sei mit rund sechs Millionen Euro kalkuliert. Zuvor will die Stadt mit dem Eigentümer des Anwesens einen Pachtvertrag mit einer Laufzeit von 25Jahren abschließen.

Bereits im aktuellen Haushalt, den der Rat am Montag mit großer Mehrheit verabschiedet hat, ist für Hoheneck eine Million Euro eingestellt. Weitere vier Millionen sollen im nächsten Jahr in das Wahrzeichen verbaut werden. Den Abschluss der umfassenden Sanierung plant Schmidt mit noch einmal einer Million Euro 2015. "Anschließend muss sich das Areal in einem solchen Zustand befinden, der die nächsten 40bis 50 Jahre Bestand hat", betonte Schmidt. Hinsichtlich der Betreibung bleibe es bei der Mitmachausstellung "Phänomenia" im Nordflügel, der Gedenkstätte im Westflügel sowie des Zellentraktes im Bereich des Südflügels, der perspektivisch zur ständigen Besichtigung freigegeben werden soll.

quelle:
http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGE ... 8312278.ph

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon pentium » 13. April 2013, 12:57

Panzer verirrt sich in der Oberlausitz auf Grundstück

zitat:

Panschwitz-Kuckau (dpa/sn) - Ein Panzer hat sich in Panschwitz-Kuckau (Landkreis Bautzen) versehentlich auf ein Privatgrundstück verirrt. «Derzeit übt eine Einheit der niederländischen Armee in der Oberlausitz», erklärte die Polizei am Freitag. Ein Spähtrupp war am Dienstagmorgen versehentlich in eine Sackgasse und auf das Grundstück einer 63 Jahre alten Frau geraten. Die zeigte sich vom umgebetenen Besuch wenig begeistert und rief die Polizei. «Der Kommandant erhielt unterdessen eine lautstarke Lektion der resoluten Besitzerin», hieß es. Sachschaden ist nicht entstanden.

quelle: Freie Presse

Lag wohl am Navi ?

pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon pentium » 15. Mai 2013, 20:59

Sommerloch?

Zitat:
St. Egidien: Schlangenhaut stammt von zwei Tieren
Tiere sollen zwischen 1,80 und 2,50 Meter groß sein

St. Egidien. Nach dem Schlangenhaut-Fund in einem alten Steinbruch in St. Egidien gibt es eine überraschende Wendung. "Es handelt sich um die Häute von zwei Riesenschlangen. Wir schätzen ein, dass die Tiere eine Größe zwischen 1,80 und 2,50 Metern haben", teilte Ilona Schilk, Sprecherin des Landratsamtes, am Mittwochnachmittag mit. Der Erkenntnis vorangegangen war eine Untersuchung der Haut. Zunächst war vermutet worden, dass die neun Meter lange und im Umfang rund 40 Zentimeter messende Haut von einer fünf Meter langen Riesenschlange stammt.

quelle:
http://www.freiepresse.de/LOKALES/ZWICK ... 387784.php

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon augenzeuge » 15. Mai 2013, 21:32

Hallo Pentium, das scheint überall ein Schlangenproblem derzeit zu geben.... [shocked]

"Veitshöchheim, Lkr. Wü - Als Reptilienjäger betätigte sich am Vatertag eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Land. Von einem Anwohner wurde eine über einen Meter lange Schlange gemeldet, die in einem Garten entdeckt worden war. Nach erfolgreicher Jagd wurde das Tier zur Betreuung Mitarbeitern einer Tierklinik übergeben."

"Am vergangenen Mittwoch sorgte der Fund einer Schlange in einem Verbrauchermarkt in Weißenhorn für Aufsehen."

"Jüngster Bewohner im Koblenzer Tierheim ist eine nordamerikanische Kornnatter. Mit einem Feuerwehrauto ist sie am Mittwoch "eingezogen". Die Schlange, die bis zu 1,50 Meter lang werden kann, wurde von Anwohnern in einem Gartengrundstück in der Goldgrube gesehen."

"10 Töginger Feuerwehrleute suchen Schlange − Kater findet sie"
http://www.pnp.de/region_und_lokal/land ... t-sie.html

[flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41534
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon pentium » 15. Mai 2013, 21:40

Deutschland eine Schlangengrube.
Mal sehen wie es in St. Egidien weiter geht?

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon pentium » 22. Mai 2013, 21:00

Wieder einmal Angriff auf eine Mitarbeiterin eines Jobcenters

Zitat:
Leipzig
Jobcenter-Angreifer war Wiederholungstäter – Haftbefehl wegen versuchten Mordes
Leipzig. Nach der Hammer-Attacke auf eine Mitarbeiterin des Leipziger Jobcenters ist am Mittwoch Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen worden. Der 34-jährige Jan N. war laut Staatsanwaltschaft ein Wiederholungstäter: Wegen eines ähnlichen Delikts im Jahr 2010 war er bereits vorbestraft und stand unter Bewährung – möglicherweise wäre der Übergriff deshalb zu verhindern gewesen. Ein Kürzungsbescheid führte nun offenbar zu der tragischen Tat.

Bereits im Januar 2010 habe N. einen Angestellten der Leipziger Arbeitsagentur (Arge) mit Pfefferspray attackiert und verletzt, sagte Ricardo Schulz, Sprecher der Leipziger Staatsanwaltschaft, gegenüber LVZ-Online. 2012 verurteilte das Amtsgericht den Leipziger deshalb wegen gefährlicher Körperverletzung zu sechs Monaten Haft. Das seit Dezember rechtskräftige Urteil sei zur Bewährung ausgesetzt gewesen, so Schulz. Doch der Mann war unbelehrbar: Mehrfach soll er in der Vergangenheit die nun zum Opfer gewordene Jobcenter-Mitarbeiterin bedroht haben, ohne dass die Ermittlungsbehörden davon wussten.

quelle:
http://www.lvz-online.de/leipzig/polize ... 89475.html

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon Volker Zottmann » 29. Mai 2013, 18:04

Region Harz:

Entgegen anders lautenden Meldungen:

Nach wie vor kann und darf zwischen Dankerode und Wippra gewandert werden. Mit und ohne Klamotten. Ärger gibt es hin und wieder mit Einheimischen aus Wippra, wenn die Nacktwanderer an der Staumauer die Kurve nicht kriegen und geradeaus weiter bis in Wippras Randgebiete laufen. Zumindest ortsfremde Nackte sind daran aber nicht Schuld. Woher sollen sie wissen, wo entlang der Wanderweg führt. Es fehlen schlicht fast alle Schilder.
Obwohl Heinz Ludwig, der Dankeröder Kneiper regelmäßig neu beschilderte, ist nichts zu sehen. Die Schilder sind auch zu schön, werden sofort wieder geklaut.
Ich bin den Weg und seine neuen Varianten bereits einige Male abgelaufen. Allerdings behost! Ich als alter FKK-Fan werde mich so nah meines Heimatortes nicht entblättern, gehe ja auch nicht nackt auf den Wochenmarkt...
Für echte Waldläufer sei gesagt, dass der Weg über weite Strecken forstwirtschaftlich geschottert ist. Landschaftlich herrlich, aber lauftechnisch gibt es schönere Untergründe.
Von Dankerode wandernd, ist gleich nach dem Wippereinlauf am Stausee eine erste FKK-Badestelle.
Im Übrigen sei erklärt:
Wippra liegt im Landkreis Mansfeld Südharz und Dankerode im neuen Landkreis Harz, früher Kreis Quedlinburg. Dankerode liegt also im Unterharz. Es ist ohnehin kurios, auch Mansfeld in den Süden zu verfrachten. Wer die Landkarte betrachtet, muss ganz im Osten des Harzes suchen. Ich würde da als Harzer-Süden eher Nordhausen oder Ilfeld benennen.

Gruß Volker

An der Wipper flussaufwärts wandern ist auch möglich. Dort kommt man nach einigen menschenleeren Kilometern in Wolfsberg raus. Wenn sich wer erschreckt, dann höchstens Fuchs und Hase...

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13834
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon pentium » 30. Mai 2013, 20:59

Bergbau-Loch: Familienbetrieb aus Buchholz steht vor Abgrund
Nachdem sich am Sonntag die Erde aufgetan hat, bangt eine Familiengärtnerei um ihr Sommergeschäft

Zitat:
Buchholz. Diesen Sonntag wird Mirko Müller nicht so schnell vergessen, vielleicht sein ganzes Leben lang nicht. "Gegen 11 Uhr bin ich die Straße vorgefahren. Da war eine kleine Senke. Aber ich habe mir nichts dabei gedacht", sagt der 30-jährige Buchholzer. Als er eine halbe Stunde später zurückkam, war die Senke schon deutlich gewachsen. Bergbauschäden. 24 Stunden später ist nicht nur ein Teil des Dörfler Wegs in Buchholz eingesackt. Auch mitten in dem großen Beet der Gartenbaufirma Kämpfe, das nun unbrauchbar ist, klafft ein gut vier Meter tiefes Loch. Ein Loch, das den Betrieb von Mirko, Marion und Manfred Müller mit in den Abgrund reißen könnte. "Wir sehen unsere Existenz gefährdet", sagt Marion Müller (61). Und auch andere Anwohner erleben unruhige Tage, während die Bergsicherung vor Ort versucht, die Lage zu klären.

Quelle:
http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGE ... 402341.php

Altbergbau oder ein alter Wismutschacht?
Glück Auf!
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon Interessierter » 31. Mai 2013, 08:12

Wandern auf dem Hexen-Stieg: Harz aber herzlich

Ein bisschen Grand Canyon, ein bisschen Yosemite: Mit etwas Phantasie erinnert der Harzer Hexen-Stieg zeitweise an erheblich berühmtere Wanderrouten. Am dritten Tag steht ein ziemlicher Brocken auf dem Programm - für das Finale sorgt eine atemberaubende Schlucht.

Trekinfo Harzer Hexenstieg

Der Hexen-Stieg gehört zu den "Top Trails" in Deutschland und führt an fünf Tagen über rund 90 Kilometer und 1000 Höhenmeter von Osterode nach Thale. Man kann in vier, fünf oder sechs Etappen gehen (auch gut mit Kindern). Steile Passagen finden sich nur auf kurzen Strecken am Magdeburger Weg, hinauf zum Brocken von Hassefelde hinunter nach Altenbrak und am Ende hinab nach Thale. Unser Autor hat sich die Strecke wie folgt eingeteilt:

1. Tag: Von Osterode nach Altenau

2. Tag: Von Altenau nach Schierke

3. Tag: Von Schierke nach Königshütte

4. Tag: Von Königshütte nach Altenbrak

5. Tag: Von Altenbrak nach Thale

Der ganze interessante Beitrag hier:

http://www.spiegel.de/reise/deutschland ... 02875.html

Der Harz ist für mich ein wunderschönes Fleckchen Erde. Wunderschöne Landschaften, herrliche alte Städte wie Wernigerode und noch schöner ist es an einem herunterrauschenden Bach zu sitzen und seine Gedanken treiben lassen zu können.

" Der Interessierte "
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16526
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon Volker Zottmann » 31. Mai 2013, 10:13

Nur unter Punkt 5 ist nicht mehr alles so wie beschrieben. Das Lokal Königsruhe ist geschlossen worden. Felssturzgefahr besteht hier weiterhin. Land und Thale streiten wie überall um die immensen Bergsicherungskosten. Und somit passiert erstmal gar nichts. Hier hat es die letzten Jahre immer wieder erhebliche Felsstürze gegeben. Man sollte tunlichst nur die freigegebene Strecken bewandern.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13834
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon pentium » 31. Mai 2013, 11:36

Aus der Reihe: Neues von der DB!

Meldung vom 28.05.13

Ein dampfender Geschirrspüler hat den Dresdener Hauptbahnhof lahmgelegt.
Er soll in der DB Lounge gestanden haben. Der Hauptbahnhof musste geräumt werden.

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/dre ... 02344.html

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon vs1400 » 31. Mai 2013, 21:34

Haldenbesteigung „Fortschrittschacht “ am 16. Juni 2013

Der Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V. lädt gemeinsam mit den Mansfelder Berg- und Hüttenarbeitern am 16. Juni von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr zur Besteigung der Halde "Fortschrittschacht " ein.

Gegen einen kleinen Obolus von 2 € kann man nach dem Aufstieg zum Gipfel des heutigen Industriedenkmals einen überwältigenden Rundblick genießen.

Kinder ab 6 Jahre dürfen in Begleitung Erwachsener ebenfalls den Berg erklimmen.Für das leibliche und musikalische Wohl ist gesorgt.

quelle: http://sangerhausen-tourist.de/index.php?id=1

hoffentlich passt das wetter, die letzte besteigung in sangerhausen ist leider ins wasser gefallen.

gruß vs [hallo]
vs1400
 

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon Interessierter » 1. Juni 2013, 08:00

Für Harzfreunde und Interessierte kann ich diese sehr interessante Seite empfehlen, die ich unter dem Titel: " Kalter Krieg im Harzer Land " fand.

http://www.vorharz.net/de/der-kalte-kri ... leben.html

" Der Interessierte "
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16526
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Meldungen aus der Region

Beitragvon Volker Zottmann » 1. Juni 2013, 10:11

Das ist eine hochinteressante Seite Wilfried.
Zu der Panzerstraße von Wegeleben nach Colbitz ist aber anzumerken, dass diese im früheren "Fliegerhorst Römergraben" Quarmbeck bei Quedlinburg losging.
Und zwar von Quarmbeck durch eine Bodefurt an der Schafbrücke, dann weiter durch Waldgebiet des "Eselstalls" an Westerhausen vorbei nach Harsleben und letztlich erreichte man Wegeleben. Teils sind die Wege heute noch ausgebaut.
Wenn solch eine russische Panzerkolonne auf dem Landweg (ohne Schiene) in die Heide ratterte, hörte man in QLB stundenlang vom Westwind getragen das Gedröhne. Zurück aber kamen die Panzer meistens per Bahn, bis zum Quedlinburger Güterbahnhof und fuhren dann, ohne Rücksicht auf die Bevölkerung zu nehmen, zu jeder beliebigen Nachtzeit durch Wohngebiete Richtung Quarmbeck.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13834
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Nächste

Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast