Die Zerstörung der Fam. Eigendorf......

Aufarbeitung und Schlußfolgerungen

Re: Die Zerstörung der Fam. Eigendorf......

Beitragvon Merkur » 6. Juni 2018, 13:40

augenzeuge hat geschrieben:Wenn du mir den Zweck dieses MfS Einsatzes
AZ


Welchen Einsatz meinst Du denn konkret?
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3992
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Die Zerstörung der Fam. Eigendorf......

Beitragvon augenzeuge » 6. Juni 2018, 16:34

Merkur hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Wenn du mir den Zweck dieses MfS Einsatzes
AZ


Welchen Einsatz meinst Du denn konkret?


Den gesamten 50 köpfigen Einsatz des MfS im Braunschweig, vom ersten Tag bis zum Tod. Was taten diese 50 Mann?

https://www.weser-kurier.de/region/nied ... 51689.html

Nicht das dies vergessen wird..,.:
Nach Angaben des WDR-Redakteurs Heribert Schwan, der seine umfangreichen Recherchen in einem Buch festgehalten hat, haben vier Inoffizielle Stasi-Miarbeiter (IM) den Profi in Kaiserslautern und Braunschweig auf Schritt und Tritt bewacht. Mehrere Zeugen hätten ausgesagt, dass Stasi-Chef Erich Mielke persönlich angeordnet habe, Eigendorf durch einen inszenierten Autounfall zu liquidieren.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52742
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Vorherige

Zurück zu Die DDR aus heutiger Sicht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast