Golf in der DDR

Aufarbeitung und Schlußfolgerungen

Golf in der DDR

Beitragvon zonenhasser » 5. Januar 2020, 20:10

Nostalgiker hat geschrieben:Gab es in der DDR Golfplätze?
Wenn nein, was haben wir dadurch gelitten ......


Glücklicherweise gab's im Bruderland in Marienbad einen Platz. Der gemeine Zonelli musste allerdings leiden:

Wenn Schläger besonders verschlissen waren, haben die Kollegen aus dem Nachbarland sie mir sogar geschenkt.
...
Neben Schlägern waren natürlich auch Golfbälle Mangelware, die deshalb nicht verloren gehen durften. Mit Hilfe einer Schraube haben wir Federn oder einen Faden eingedreht, so dass die Bälle immer wieder eingeholt werden konnten. Um überhaupt an welche heran zukommen, musste ich, wie so oft, in Marienbad um Gebrauchte bitten. Übrigens, um meinen Abschlag zu trainieren, habe ich einen alten Teppich am Garagentor befestigt, der meine Bälle abfing.
...
Zunächst habe ich auf einem Fußballplatz abgeschlagen, doch der Rasen war viel zu hoch gewachsen. Auf einem nahegelegenen Bogenschützengelände habe ich dann, dank einer kurz geschorenen Grasnarbe, einigermaßen annehmbare Bedingungen vorgefunden. Ich konnte jedoch lediglich mit einem 9er Eisen abschlagen, da der Platz gerade mal eine Länge von 100 Metern hatte. https://www.golfsportmagazin.de/geschic ... n-der-ddr/
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 2567
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Leipzig

Golf in der DDR

Beitragvon pentium » 5. Januar 2020, 20:13

Golf in der DDR

Erich Honecker soll den Golfsport einst als „bourgeoisen Blödsinn“ beschrieben haben.* Doch einige DDR-Bürger hielt das nicht davon ab, trotz vieler Widrigkeiten den Schläger zu schwingen.

Heute ist er Pressebeauftragter des Golfclubs Dresden-Elbflorenz und Übungsleiter Golfsport des Dresdner Sportclubs 1898: Bernd Rudolph (71) sieht man es nicht an, aber er ist der Pionier des Golfsports in der DDR. Mit einer Urlaubsreise in die damalige Tschechoslowakei 1976 fing alles an. Schnell entwickelte sich seine Leidenschaft für den Golfsport zu seiner Lebensaufgabe.

Marco Paeke: Für das Politbüro der SED um Erich Honecker dürfte ein „Elitensport“ wie Golf wohl eher weniger ins sozialistische Weltbild gepasst haben. Umso schwerer ist der Zugang zu dem Sport gewesen. Wie kamen Sie trotzdem auf die Idee?

Bernd Rudolph: Da kann ich mich genau dran erinnern. 1976 habe ich mit meiner ersten Frau im damals tschechoslowakischen Marienbad Urlaub gemacht. Dort gab es einen der wenigen Golfplätze im Ostblock. Aus purer Neugier habe ich mir einen Satz Schläger geliehen und meine ersten Bälle
geschlagen – und mir über die politische Dimension keine Gedanken gemacht.

Paeke: In der DDR herrschte Mangelwirtschaft und an eine Golfplatz-Infrastruktur wurde bestimmt zuletzt gedacht. Ihnen musste klar gewesen sein, dass Sie nicht die optimalsten Bedingungen zum Golf spielen vorfinden würden…

Rudolph: Es gab überhaupt keine Spielbasis. Sämtliche Golfplätze wurden 1951 komplett dem Erdboden gleich gemacht. Der letzte existierte im thüringischen Oberhof. Der fiel dann aber auch den sozialistischen Abbaumaßnahmen zum Opfer. Zunächst hatte ich nur die Möglichkeit, im Urlaub und an den Wochenenden in die Tschechoslowakei zu reisen, um dort zu spielen. Golfplätze wurden dort zum Zwecke der touristischen Attraktivität erhalten....

https://www.golfsportmagazin.de/geschic ... n-der-ddr/
https://www.golfsportmagazin.de/golfnew ... olfsports/
...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31308
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge


Zurück zu Die DDR aus heutiger Sicht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast