Westpresse im Intershop?

Aufarbeitung und Schlußfolgerungen

Re: Westpresse im Intershop?

Beitragvon pentium » 27. August 2019, 11:39

karnak hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Eigentlich ist die Grundsatzfrage, gab es Westpresse im Intershop, geklärt. Man könnte den Thread schließen.

...

Eigentlich ja. [flash]


Na dann machen wir das so. Sollte jemand neue Erkenntnisse beitragen wollen, also zum Thema, kann man ja das Thema wieder öffnen.
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28800
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Westpresse im Intershop?

Beitragvon augenzeuge » 2. September 2019, 18:56

icke46 hat geschrieben:Ein Weg, von dem ich mal gehört habe, führte über die Knesebeck-Straße in Berlin-Charlottenburg, und das ganz unkonspirativ mit einem Barkas mit Ostberliner Kennzeichen.....


Jetzt sag nur, in dem Thairestaurant? Ich habe dort mal gearbeitet, aber einen Barkas nie gesehen. [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52669
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Westpresse im Intershop?

Beitragvon icke46 » 2. September 2019, 20:02

augenzeuge hat geschrieben:
icke46 hat geschrieben:Ein Weg, von dem ich mal gehört habe, führte über die Knesebeck-Straße in Berlin-Charlottenburg, und das ganz unkonspirativ mit einem Barkas mit Ostberliner Kennzeichen.....


Jetzt sag nur, in dem Thairestaurant? Ich habe dort mal gearbeitet, aber einen Barkas nie gesehen. [flash]

AZ


Keine Ahnung, ob es da ein Thai-Restaurant gab bzw. gibt, aber wenn Du das sagst, gehe ich mal davon aus [grins] . Aber es gab dort auch die größte DDR-Buchhandlung außerhalb der DDR „Das europäische Buch“. Die wurden täglich mit Zeitungen (ND, Berliner Zeitung, Tribüne etc.) beliefert, und im Gegenzug transportierte der Lieferwagen die Westpresse in die DDR.
Benutzeravatar
icke46
 
Beiträge: 3180
Bilder: 422
Registriert: 25. April 2010, 18:16
Wohnort: Hannover-Peine

Re: Westpresse im Intershop?

Beitragvon augenzeuge » 2. September 2019, 21:05

Das Thai war Ecke Lietzenburger, unweit vom Riesenrad. Und abends traf man die Leser alle in der Sperlingsgasse. Das waren noch Zeiten. [wink]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52669
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Vorherige

Zurück zu Die DDR aus heutiger Sicht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast