In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Aufarbeitung und Schlußfolgerungen

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon Danny_1000 » 26. Juli 2019, 10:37

augenzeuge hat geschrieben:
karnak hat geschrieben:Also ich würde mir das schon mal anschauen, wenn ich Zeit hätte. Muss ich mich mal sachkundig machen. Hoffentlich ist es nicht schon ausverkauft. [flash]


Mach mal. Und stell die Frage, warum man anfangs ne Mauer gegen das dumme Volk bauen musste, was das nicht erkannte, damit es dableibt, und warum dieser besten Etappe die Leute in Massen am Ende weggerannt sind. Warum hat es diese Führung nicht vermocht, dieses Paradies dem Volk nahezubringen?

AZ

AZ, also die letzte Frage hätte ich ihm vermutlich auch gestellt, obwohl ich die Antwort ahne.

Deine anderen Fragen: Einfach mal ein Blick ins Geschichtsbuch werfen und nicht dem Mainstream glauben, die DDR baute eine Mauer mit dem Ziel, ihr Volk einzusperren.

So ganz nebenbei: Ich bin zwar um diese Zeit wieder in Berlin, aber einen Drang, zu diesen alten Herren zu gehen und alten Zeiten nachzutrauern, habe ich nicht. Da ist mir echt meine Zeit zu schade. Was Hans Modrow vermutlich zu dem Thema zu sagen hat, las ich ja in seinem Buch. Und Egons Meinung kann man auf YOUTUBE anschauen.

Den 70.Jahrestag eines Landes zu feiern - wenn es denn so stimmt - was es nicht mehr gibt, halte ich schon für etwas makaber.
Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben
dafür einsetzen, dass du es sagen darfst !
(Evelyn Beatrice Hall 1868; † nach 1939)
Benutzeravatar
Danny_1000
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 1472
Registriert: 24. April 2010, 19:06

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon Kumpel » 26. Juli 2019, 10:45

Danny_1000 hat geschrieben:Deine anderen Fragen: Einfach mal ein Blick ins Geschichtsbuch werfen und nicht dem Mainstream glauben, die DDR baute eine Mauer mit dem Ziel, ihr Volk einzusperren.


Komisch , linksdiktatorische Regime hatten immer den Drang ihre Bürger irgendwie am Weglaufen zu hindern wenn ich mich nicht irre.
Ja , wenn dann mit dem Bollwerk gegen den Faschismus noch ein Atomkrieg verhindert werden kann um so schöner.
Ignorierte User: keine :)
Kumpel
 
Beiträge: 4485
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon AkkuGK1 » 26. Juli 2019, 11:45

Danny_1000 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
karnak hat geschrieben:Also ich würde mir das schon mal anschauen, wenn ich Zeit hätte. Muss ich mich mal sachkundig machen. Hoffentlich ist es nicht schon ausverkauft. [flash]


Mach mal. Und stell die Frage, warum man anfangs ne Mauer gegen das dumme Volk bauen musste, was das nicht erkannte, damit es dableibt, und warum dieser besten Etappe die Leute in Massen am Ende weggerannt sind. Warum hat es diese Führung nicht vermocht, dieses Paradies dem Volk nahezubringen?

AZ

AZ, also die letzte Frage hätte ich ihm vermutlich auch gestellt, obwohl ich die Antwort ahne.

Deine anderen Fragen: Einfach mal ein Blick ins Geschichtsbuch werfen und nicht dem Mainstream glauben, die DDR baute eine Mauer mit dem Ziel, ihr Volk einzusperren.

So ganz nebenbei: Ich bin zwar um diese Zeit wieder in Berlin, aber einen Drang, zu diesen alten Herren zu gehen und alten Zeiten nachzutrauern, habe ich nicht. Da ist mir echt meine Zeit zu schade. Was Hans Modrow vermutlich zu dem Thema zu sagen hat, las ich ja in seinem Buch. Und Egons Meinung kann man auf YOUTUBE anschauen.



Den 70.Jahrestag eines Landes zu feiern - wenn es denn so stimmt - was es nicht mehr gibt, halte ich schon für etwas makaber.



du bist hier nicht der Einzige, der bei den GT gedient hat, und ja genau das hatten sie vor! Sach mal haste jepennt im Grenzdienst? Immer diese Juppen [laugh]
AfD - die Alternative - für Doofe, deshalb wählt AfD ihr Schafe! Mähhh
AkkuGK1
 
Beiträge: 4229
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon Interessierter » 26. Juli 2019, 12:49

Zitat Danny:
Ich machs kurz: Interessant, dass Du dich durch meinen Beitrag angesprochen fühlst, obwohl ich Dich gar nicht namentlich nannte.... Arrogante und belehrende Dummschwätzerei und diskussionsunwürdig.
-


Hast du gerade die neue Forenregel erfunden, dass man auf Beiträge nur antworten darf, wenn man sich angesprochen fühlt?
Die Beurteilung von Beiträgen bleibt doch jedem Leser unbenommen und muss sicherlich auch weiterhin den Einsteller nicht großartig tangieren.
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19323
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon augenzeuge » 26. Juli 2019, 16:13

Ist ausverkauft.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52699
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon Spartacus » 26. Juli 2019, 18:23

AkkuGK1 hat geschrieben:
du bist hier nicht der Einzige, der bei den GT gedient hat, und ja genau das hatten sie vor! Sach mal haste jepennt im Grenzdienst? Immer diese Juppen [laugh]


Danny, hat es doch ganz anders gemeint Akku, also denke ich wenigstens. [hallo]

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15750
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon Danny_1000 » 27. Juli 2019, 05:31

Spartacus hat geschrieben:
AkkuGK1 hat geschrieben:
du bist hier nicht der Einzige, der bei den GT gedient hat, und ja genau das hatten sie vor! Sach mal haste jepennt im Grenzdienst? Immer diese Juppen [laugh]


Danny, hat es doch ganz anders gemeint Akku, also denke ich wenigstens. [hallo]

Sparta


Richtig gedacht !

Danny
Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben
dafür einsetzen, dass du es sagen darfst !
(Evelyn Beatrice Hall 1868; † nach 1939)
Benutzeravatar
Danny_1000
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 1472
Registriert: 24. April 2010, 19:06

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon AkkuGK1 » 27. Juli 2019, 07:03

dann aber sehr missverständlich geschrieben. Dann nehm ich mal den Jupp zurück ;)
AfD - die Alternative - für Doofe, deshalb wählt AfD ihr Schafe! Mähhh
AkkuGK1
 
Beiträge: 4229
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon karnak » 29. Juli 2019, 13:36

augenzeuge hat geschrieben:Ist ausverkauft.
AZ

Also ich habe ein paar alte Kontakte angebohrt, die Heidrun überredet , morgen bekomme ich 2 Karten, der 7. Oktober ist gerettet. [flash] Mal sehen wer da so kommt, was man da erzählt und ob ich was zum 12. Oktober in Erfahrung bringe, der Termin bleibt für mich nämlich bisher im Dunkeln.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13432
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon icke46 » 29. Juli 2019, 14:05

karnak hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Ist ausverkauft.
AZ

Also ich habe ein paar alte Kontakte angebohrt, die Heidrun überredet , morgen bekomme ich 2 Karten, der 7. Oktober ist gerettet. [flash] Mal sehen wer da so kommt, was man da erzählt und ob ich was zum 12. Oktober in Erfahrung bringe, der Termin bleibt für mich nämlich bisher im Dunkeln.


Wieso 2? Eigentlich brauchst Du doch 4, schliesslich sind das am 7.10. zwei Veranstaltungen [grins] . Oder sind das Dauerkarten??
Benutzeravatar
icke46
 
Beiträge: 3180
Bilder: 422
Registriert: 25. April 2010, 18:16
Wohnort: Hannover-Peine

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon karnak » 29. Juli 2019, 14:13

[flash] Ich habe nur Zeit für die Festveranstaltung " Sagen wird man über unsere Tage" , am Tag muss ich arbeiten, habe da auch keine Zeit für Hans Modrow [flash] Und da soll es noch den 12. Mit Egon geben, da habe ich aber noch nichts erfahren können. Abgesagt, geheim, keiner weiß was außer Bild wohl. [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13432
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon karnak » 29. Juli 2019, 14:25

Nee, habe was gefunden mit dem Egon am 12. , muss ich nochmal rumhören.
Das "DDR Kabinett Bochum e. V. aus NRW zeichnet da verantwortlich, tolles Ding. Ob rechts ob links, die harten Kerne scheinen immer aus dem Westen zu kommen. [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13432
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon Spartacus » 29. Juli 2019, 17:30

karnak hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Ist ausverkauft.
AZ

Also ich habe ein paar alte Kontakte angebohrt, die Heidrun überredet , morgen bekomme ich 2 Karten, der 7. Oktober ist gerettet. [flash] Mal sehen wer da so kommt, was man da erzählt und ob ich was zum 12. Oktober in Erfahrung bringe, der Termin bleibt für mich nämlich bisher im Dunkeln.


Tja, was so ein alter Ausweis alles bewirken kann, ha? [flash]

Bericht wird gierig erwartet und ein paar konspirative Fotos wirste wohl auch hinbekommen.

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15750
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon karnak » 29. Juli 2019, 17:41

Muss morgen erstmal ins tiefste Marzahn und die Karten persönlich abholen. [grin]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13432
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon augenzeuge » 29. Juli 2019, 18:05

Du machst auch jeden Mist mit. Erzähl doch mal, dass du im HSH eingeknastet warst.
[flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52699
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon karnak » 29. Juli 2019, 18:15

Habe nun mal so einen unstillbaren Trieb zu wissen von was ich rede und was ich meinen sollte. Die Berichterstattung der Bild Zeitung zum Thema reicht mir einfach nicht. [hallo]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13432
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon augenzeuge » 29. Juli 2019, 18:29

karnak hat geschrieben:Habe nun mal so einen unstillbaren Trieb

Ein politisches Harem wäre sicher nicht schlecht... [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52699
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon Interessierter » 29. Juli 2019, 19:00

karnak » 29. Jul 2019, 19:15
Habe nun mal so einen unstillbaren Trieb zu wissen von was ich rede und was ich meinen sollte. Die Berichterstattung der Bild Zeitung zum Thema reicht mir einfach nicht.


Ist denn schon geklärt welche Medien dort filmen und lauschen dürfen?
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19323
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon karnak » 29. Juli 2019, 19:05

Keine Ahnung, werde mich überraschen lassen und es ist mir Wurst wenn ich selber dort bin. Hoffentlich wird die Fete nicht verboten, dann war mein Bemühen umsonst. [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13432
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon Volker Zottmann » 29. Juli 2019, 21:43

Eben erst habe ich den ganzen Thread lesen können, Zeit ist derzeit knapp.
Natürlich haben wir Meinungsfreiheit und Versammlungsrecht, wie es Beethoven und Karnak bemerkten.
Der verurteilte Krenz darf das heute auch wieder, ist ja ein freier, allerdings ungeleuterter Mann.
Mein Gedanke geht mehr an die leicht bis mittelschwer Fehlgeleiteten, die da hingehen. Ich kann solche Menschen und deren Hang das miterleben zu wollen nicht nachvollziehen. Kristian, ich dachte, Du seist weiter in Deiner Aufarbeitung. Den Mist der Beweihräucherung des alten Unrechts muss ich nicht erleben um mitreden zu können. Mich enttäuscht das zutiefst. Hab Dich anders eingeschätzt, aber da kommen bei Dir neben Neugierde wohl auch heimelige Gefühle dazu. Mich schaudern solche Veranstaltungen.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16905
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon karnak » 30. Juli 2019, 07:37

Mich würde es frühestens schaudern wenn ich da gewesen bin, weiß was dort überhaupt gelaufen ist. Ansonsten, und das dürfte hinlänglich bekannt sein , ich blicke nicht in Zorn auf dieses Land zurück und das hat nicht das Geringste mit irgendeiner Stasi und ungebrochener Begeisterung für irgendwelche Mauern zu tun, was man so gerne immer wieder unterstellen will. Wenn ich mit keinem Land etwas zu tun haben will in dem es Unrecht in den unterschiedlichsten Formen gibt, ich könnte in keines reisen und müsste staatenlos sein.
Jedenfalls hatte ich in dieser DDR als Kind und Jugendlicher eine gute Zeit, bei all den vorhandenen Misslichkeiten, zumindest habe ich es so empfunden. Was überhaupt nicht heißt, dass ich mir die Zeit mit all ihren Unzulänglichkeiten im Vergleich zu heute irgendwie zurück wünschen würde. Das überlasse ich dann schon eher den Salonkommunisten aus Bochum die das mit dem Egon organisieren und vom realen Staatssozialismus überhaupt nichts wissen als vielleicht die potemkinschen Dörfer die man ihnen vor über 30 Jahren mal vorgeführt hat. [flash]
Und es gibt nun mal Leute die es " Danach" nicht so gut getroffen haben wie ich, aus den unterschiedlichsten Gründen, dass die eine gewisse verklärende Sehnsucht entwickelt haben, wenn auch völlig ungerechtfertigt, ich kann das schon nachvollziehen.
Dann findet das Ganze wohl in dem Gebäude statt, dass sich mal " Sport und Erholungszentrum " nannte, eine der Wohltaten die man den Hauptstädtern hingestellt hat, meiner Erinnerung nach mit der Attraktion eines Wellenbades dass nun gut 20 Jahren trocken gelegt ist. Ich glaube ich war vor 35 Jahren mal da und habe mich in die Schlange angestellt um da mal reinzukommen.
Jetzt will ich mir die Hütte noch mal ansehen. Es ist für mich viel mehr Spaß , und eventuelle Erinnerung die in die Realität gerückt wird als irgendein Bekenntnis.
Das lustige an der Sache, ohne das Gezeter der Bild Zeitung und die Bekanntgabe durch den Interessierten hätte ich davon gar nichts gewusst, ein typischer Fall von Negativwerbung also. [flash]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13432
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon Nostalgiker » 30. Juli 2019, 09:01

Nur so Nebenbei @karnak, deine Bilder betreffen das FEZ im Friedrichshain.
Das Freizeitzentrum in Marzahn hat ein Schwimmbad (Normal ohne Wellenbad) und eine Sauna neben vielen anderen Sälen, Räumen etc. für Freizeitangebote.

Das FEZ ist seit Jahren geschlossen. Der Privatbesitzer lässt es systematisch verrotten .......
Irgendjemand im Forum stimmte kürzlich ein Hohelied auf das "Verantwortungsbewußtsein" von privaten Besitzern an.
Wie das funktioniert sieht man an vielen Ecken in Berlin.

Ansonsten viel Spass bei der Veranstaltung.
Mit Blauhemd und Präsent20 Anzug?
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns

Ignorierter User: HPA

Fan von Kumpel
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 9622
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon icke46 » 30. Juli 2019, 09:10

Da ist mir der Nostalgiker zuvorgekommen, wollte auch darauf hinweisen, dass da wohl eine Verwechslung vorliegt.

Der Bau des Freizeitforums begann 1988, Fertigstellung war 1992 [wink]

Mal sehen, ob ich es am Samstag schaffe, dass Gebäude aufzuklären, oder ob ich mich den ganzen Tag in China bzw. Japan (genauer die entsprechenden Gärten in Marzahn) aufhalten werde. Und alles nur, weil das Jahr zur Neige geht und ich so langsam in die Kalenderproduktion einsteigen muss...... [flash]
Benutzeravatar
icke46
 
Beiträge: 3180
Bilder: 422
Registriert: 25. April 2010, 18:16
Wohnort: Hannover-Peine

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon karnak » 30. Juli 2019, 09:22

Schade eigentlich, ich dachte das ist das Ding mit dem Wellenbad.
Und ich hatte nie einen Präsent 20 Anzug, hatte einen der besten Anzüge bis zum heutigen Tag aus dem Westen, aus dem Exquisit für damals unfassbare 800 DDR Mark [flash] Leider passt der mir schon lange nicht mehr, vom FDJ Hemd gar nicht zu reden.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13432
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon Werner Thal » 30. Juli 2019, 09:33

Danny_1000 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
karnak hat geschrieben:Also ich würde mir das schon mal anschauen, wenn ich Zeit hätte. Muss ich mich mal sachkundig machen. Hoffentlich ist es nicht schon ausverkauft. [flash]


Mach mal. Und stell die Frage, warum man anfangs ne Mauer gegen das dumme Volk bauen musste, was das nicht erkannte, damit es dableibt, und warum dieser besten Etappe die Leute in Massen am Ende weggerannt sind. Warum hat es diese Führung nicht vermocht, dieses Paradies dem Volk nahezubringen?

AZ
Einfach mal ein Blick ins Geschichtsbuch werfen und nicht dem Mainstream glauben, die DDR baute eine Mauer mit dem Ziel, ihr Volk einzusperren.



Hallo Danny_1000,

und welches Geschichtsbuch hast du da so im Auge? (Volk Und Wissen 1961/1962 ? - Aufbau-Verlag 1961/1962 ?)

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1052
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon Nostalgiker » 30. Juli 2019, 10:25

In welcher Periode genau hat der Aufbau-Verlag Geschichtsbücher veröffentlicht?
Bisher dachte ich dass das Verlagsprofil im Bereich Belletristik lag.

Aber so ist das wenn die selbsternannten DDR Experten meinen irgendeinen Käse absondern zu müssen.

Ich weiß nicht wie alt du bist Werner Thal aber vielleicht informierst du dich mal etwas detaillierter über den sogenannten Kalten Krieg welcher in der zweiten Hälfte der fünfziger Jahre und Anfang der sechziger Jahre besonders heftig tobte und teilweise die akute, reelle Kriegsgefahr ziemlich hoch war.

Man kann es Heute verächtlich als Säbelrasseln abtun, aber zu der Zeit fanden das viele Menschen nicht besonders lustig.
Die Hysterie wegen eines Atomkrieges wurde auf beiden Seiten geschürt und beide Seiten verhielten sich wie pubertierende Jungs nachdem Motto; zeig mal ob deiner Größer ist.
Nachdem die SU im Oktober 1961 die Wasserstoffbombe AN602 zündete und damit die bisher größte Explosion durch eine Nuklearwaffe auslöste war erstmal ein wenig Ruhe im Karton.

Die fiktionale Auswirkung eines Abwurfs solch einer Bombe hat der französische Schriftsteller Robert Merle in seinem Roman "Malevil", veröffentlicht 1973, beschrieben.
Interessanterweise wurde der Roman 1975 in der DDR veröffentlicht, 1980 verfilmt und kam um 1982 in die Kinos der DDR.

Ob der Roman in der damaligen BRD erschienen ist entzieht sich meiner genauen Kenntnis aber Indizien weisen darauf hin das dort nicht erschien.


PS.: Der Beitrag ist zwar nicht unbedingt Themengerecht; Auslöser dafür war der vom Geist befreite Beitrag meines Vorschreibers.
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns

Ignorierter User: HPA

Fan von Kumpel
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 9622
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon karnak » 30. Juli 2019, 13:25

Hier war ich wirklich noch nicht. Hoffentlich kommt einer zu meinem Treff [flash]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13432
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon Danny_1000 » 30. Juli 2019, 13:26

Werner Thal hat geschrieben:....
Hallo Danny_1000,

und welches Geschichtsbuch hast du da so im Auge? (Volk Und Wissen 1961/1962 ? - Aufbau-Verlag 1961/1962 ?)

W. T.

…...überlasse ich eigentlich Dir. Ich könnte Dir Richard von Weizsäcker empfehlen, der sich in den 80-igern mal zu den historischen Ursachen des Mauerbaus sehr treffend äußerte.
Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben
dafür einsetzen, dass du es sagen darfst !
(Evelyn Beatrice Hall 1868; † nach 1939)
Benutzeravatar
Danny_1000
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 1472
Registriert: 24. April 2010, 19:06

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon Werner Thal » 30. Juli 2019, 18:10

[/quote]
…...überlasse ich eigentlich Dir. Ich könnte Dir Richard von Weizsäcker empfehlen, der sich in den 80-igern mal zu den historischen Ursachen des Mauerbaus sehr treffend äußerte.[/quote]

Danke für die Info!
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1052
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: In Berlin ersteht die DDR wieder auf

Beitragvon andr.k » 30. Juli 2019, 18:28

karnak hat geschrieben:Hoffentlich kommt einer zu meinem Treff [flash]


Wenn ich die Zeit hätte.... [wink]
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
andr.k
 
Beiträge: 3589
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

VorherigeNächste

Zurück zu Die DDR aus heutiger Sicht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron