Wie Ex-DDR-Zeitungen heute arbeiten

Aufarbeitung und Schlußfolgerungen

Re: Wie Ex-DDR-Zeitungen heute arbeiten

Beitragvon Nostalgiker » 11. April 2019, 16:27

Du bist das unschuldige Opfer, verbittest dir eine "Wertung" deiner Geschichten aber erdreistest dich im gleichen Atemzug das Leben von anderen zu werten und was noch schlimmer ist mal wieder Lügen zu verbreiten.
Grenzenlose Gehässigkeit hat in diesem Forum einen Namen.
Ich nehme zur Kenntnis, das ich einer Generation angehöre, deren Hoffnungen zusammengebrochen sind.
Aber damit sind diese Hoffnungen nicht erledigt. Stefan Hermlin
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 10929
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Wie Ex-DDR-Zeitungen heute arbeiten

Beitragvon Volker Zottmann » 11. April 2019, 16:35

Nostalgiker hat geschrieben:Du bist das unschuldige Opfer, verbittest dir eine "Wertung" deiner Geschichten aber erdreistest dich im gleichen Atemzug das Leben von anderen zu werten und was noch schlimmer ist mal wieder Lügen zu verbreiten.
Grenzenlose Gehässigkeit hat in diesem Forum einen Namen.

Tatsächlich? War ne Lüge dabei? Na sowas? [laugh]
Dann lies mal, was Du gerade für hohles Zeug mir angedichtet hast. Nostalgiker, Du bleibst armselig.
Der Knaller aber wird immer bleiben, mir Neid auf Dein Jammerleben zu unterstellen. Das hat zumindest Unterhaltungswert.

Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 18838
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Wie Ex-DDR-Zeitungen heute arbeiten

Beitragvon Dr. 213 » 11. April 2019, 16:37

Nostalgiker hat geschrieben:Du bist das unschuldige Opfer, verbittest dir eine "Wertung" deiner Geschichten aber erdreistest dich im gleichen Atemzug das Leben von anderen zu werten und was noch schlimmer ist mal wieder Lügen zu verbreiten.
Grenzenlose Gehässigkeit hat in diesem Forum einen Namen.


Du sollst doch nicht vor dem Spiegel schreiben ...............
Oder schreib am besten nur nach Rücksprache mit deiner Ortsgruppe.
Oder schreib garnicht und mach dafür mal einen Nähkurs oder so.

Herzlichst
Dr. 213
...Drähte an den Wänden, auf dem Fußboden weiße Striche...
...das Schloss, der Prozess, Kafka, du hast es geahnt und wir erleben es, nur die Verwandlung gelingt nicht, du bleibst ein Mensch, und starrst diese Türen an...
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 1296
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: Wie Ex-DDR-Zeitungen heute arbeiten

Beitragvon Nostalgiker » 18. April 2019, 12:21

Wie schrieb ich?
Gehässigkeit hat einen Namen.
Ich nehme zur Kenntnis, das ich einer Generation angehöre, deren Hoffnungen zusammengebrochen sind.
Aber damit sind diese Hoffnungen nicht erledigt. Stefan Hermlin
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 10929
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Wie Ex-DDR-Zeitungen heute arbeiten

Beitragvon pentium » 18. April 2019, 13:29

Bis auf Scharmützel der üblichen Verdächtigen und Off-Topic kann ich in dem Thread leider kaum noch gehaltvolles zum Thema finden.

Ich mach dann mal zu hier ....

-GESCHLOSSEN-
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31258
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Vorherige

Zurück zu Die DDR aus heutiger Sicht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast