Niemand hat die Absicht, hier auf die DDR zu trinken!

Aufarbeitung und Schlußfolgerungen

Re: Niemand hat die Absicht, hier auf die DDR zu trinken!

Beitragvon steffen52 » 30. November 2017, 16:05

karnak hat geschrieben: Und ob man in der DDR es nicht mit dem französischen Namen nennen durfte wenn kein Kalbfleisch drin war daran habe ich leichte Zweifel. [flash]

Dann Zweifel eben weiter,Karnak. Es ist nun mal die Wahrheit zu dieser Speise, siehe auch was Pentium dazu schrieb. So und nicht anders ist es, ob Du es nun glaubst oder
nicht, Deine Sache!! [hallo]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 2226
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Niemand hat die Absicht, hier auf die DDR zu trinken!

Beitragvon karnak » 30. November 2017, 16:19

Wenn die Sache auch völlig nebensächlich ist, ich weiß jetzt nicht was der Inhalt der Speise mit dem in der DDR verwendeten Namen zu tun hat. Ich habe Zweifel weil nun SOWAS nicht gerade zu den Schwerpunkten bei Überprüfungen von irgendwas gehörte.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 10315
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Niemand hat die Absicht, hier auf die DDR zu trinken!

Beitragvon Wosch » 30. November 2017, 16:33

Bei uns in Kassel heißt die "Ossi-Kneipe" "Kombinats-Gastätte", die Preise sind aber wie im Westen.
In den Jahren ihres Bestehen' war ich 2x drinnen und das auch nur weil Bekannte da mal rein wollten.
Auf das dortige kulnarische Angebot kann ich gerne verzichten und der Kaffee entspricht auch nicht mehr dem damaligen "DDR-Standart"
Noch nicht einmal platziert wird man dort, für mich ein Laden für "Doofe".

Wosch..
Ich bin stolz darauf, noch nie den "Melde-Button" benutzt zu haben!
Mecklenburger sind nicht nachtragend, aber vergessen tun sie auch nicht!
Benutzeravatar
Wosch
 
 
 
Beiträge: 4143
Bilder: 0
Registriert: 24. April 2010, 23:13
Wohnort: Kassel, im Januar 1962 aus der DDR geflohen.

Re: Niemand hat die Absicht, hier auf die DDR zu trinken!

Beitragvon zoll » 30. November 2017, 18:32

pentium hat geschrieben:
steffen52 hat geschrieben:
karnak hat geschrieben:Nach meiner Erinnerung war der Begriff Würzfleisch noch nicht mal so gebräuchlich in der "guten alten Zeit" ,man bevorzugte eher Ragout Fin, zumindest in den Gaststätten die sich als etwas gehobener einstuften, es hat wohl die Sehnsucht nach der großen weiten Welt eher bedient und es war perfekt um mit sächsischem Slang bestellt zu werden.[flash]


Also da bist Du auf dem Holzweg, Karnak. Warum gab es Würzfleisch und Ragout Fin? Es lag einfach an der Fleischart. Bei Würzfleisch wurde Schweinefleisch genommen und
mit Käse überbacken. Beim Ragout Fin nur Kalbfleisch und nicht mit Käse überbacken. Deshalb durfte man das mit Schweinefleisch nur Würzfleisch nennen. Schweinefleisch
hatte die DDR reichlicher, als Kalbfleisch!!!! [wink]
Gruß steffen52


Das ist auch heute noch so!
Ragout fin [ʁaɡuˈfɛ̃] (von französisch ragoût fin, „feines Ragout“) ist ein meist als Vorspeise serviertes Ragout der klassischen deutschen, besonders der Berliner Küche aus hellem Fleisch und Innereien in einer weißen Sauce.

Zubereitet wird Ragout fin aus Kalbfleisch, Kalbsbries, -hirn, -zunge und -rückenmark und Hühnerbrust, je nach Rezept auch Fisch, alles in leichtem Essigwasser gegart oder vorsichtig in Butter gedünstet und in kleine Würfel geschnitten.

Zweiter Bestandteil ist eine weiße Sauce aus heller Mehlschwitze, Brühe, Weißwein, Sardellen, Zitronensaft, Sahne und gedünsteten Champignons, die mit Eigelb legiert wird...

Würzfleisch, aus Geflügel- oder Schweinefleisch...

...

Oh, hallo Steffen, dein Rezept gefällt mir gut, aber Hirn und Rückenmark lasse ich weg. Werde es nachkochen.
zoll
zoll
 
Beiträge: 159
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Niemand hat die Absicht, hier auf die DDR zu trinken!

Beitragvon zoll » 30. November 2017, 18:55

Meine Erfahrungen mit DDR Gaststätten sind ja eher beschränkt.
Vor ca. Jahren waren wir einmal auf Rügen und sind auch nach Hiddensee übergesetzt. Auf der Rückfahrt sind wir in Schaprode in eine Gaststätte eingekehrt, da verschlug es uns die Sprache, nicht vor Schreck, sondern wegen der Einrichtung, der Aufmachung (ohne Honecker Bilder) und der Atmoshäre dort.
Die Speisekarte war auch etwas ungewohnt, also Speisen die wir uns vom Wirt erst einmal erklären ließen. Nach dem Essen waren wir aber vollauf zufrieden.
Erwähnen muss ich auch, dass das Herrenklo auch eine Besonderheit war. Eine lange, ab Brusthöhe geteerte Pissrinne. Gar nicht gewöhnungsbedürftig, weil früher alle Pissoirs in der Bundesrepublik so aussahen.
Die letzte Pissrinne ist in Köln erst vor wenigen Jahren verschwunden, nachdem das Traditionslokal "Lommerzheim" wegen eine Todesfalls in andere Hände überging.
Dieses Lokal ist heute noch in einer Bombenruine im EG untergebracht und seither nie wieder renoviert worden. Der Zuspruch ist nach wie vor so groß, dass eine Reservierung wochenlang vorher nötig ist.
EX - DDR BÜRGER KOMMST DU EINMAL NACH KÖLN, VERGISS NICHT VORHER ZU RESERVIEREN.
In diesem Lokal kannst du trinken auf wen du willst und soviel du willst. Wenn du dein Glas nicht auf den Kopf stellst bringt dir der Wirt ungefragt ein Kölsch nach dem anderen, bis du von deiner Sitzgelegenheit fällst. Das ist wegen des GROßEN Andrangs nicht immer ein Stuhl, es kann auch schon mal ein leerer Bierkasten oder ein Stapel Telefonbücher sein.
ZOLL
zoll
 
Beiträge: 159
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Niemand hat die Absicht, hier auf die DDR zu trinken!

Beitragvon Spartacus » 30. November 2017, 19:25

Zubereitet wird Ragout fin aus Kalbfleisch, Kalbsbries


Selbst in der gehobenen Gastronomie war es aber immer nur Schweinefleisch. Geschmeckt hat es trotzdem. [hallo]

Sparta
Perikles: "Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut."
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 10995
Registriert: 28. März 2013, 19:01

Re: Niemand hat die Absicht, hier auf die DDR zu trinken!

Beitragvon Volker Zottmann » 30. November 2017, 19:52

Hier werden zwei Gerichte vermengt!
Eine Kartoffelsuppe ist auch keine Linsensuppe.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 11957
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Niemand hat die Absicht, hier auf die DDR zu trinken!

Beitragvon Spartacus » 1. Dezember 2017, 19:31

Volker Zottmann hat geschrieben:Hier werden zwei Gerichte vermengt!
Eine Kartoffelsuppe ist auch keine Linsensuppe.

Gruß Volker


Glaube ich nicht Volker.

Würzfleisch = Ragout fin

Ragout fin = Würzfleisch

[hallo] Sparta
Perikles: "Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut."
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 10995
Registriert: 28. März 2013, 19:01

Re: Niemand hat die Absicht, hier auf die DDR zu trinken!

Beitragvon Spartacus » 1. Dezember 2017, 19:35

da verschlug es uns die Sprache, nicht vor Schreck, sondern wegen der Einrichtung, der Aufmachung (ohne Honecker Bilder) und der Atmoshäre dort.


Habe ich auf Binz so erlebt. Winterurlaub im FDGB Hotel und im Ort gab es eine Kneipe die Steaks vor dem Gast an einer Theke frisch zubereitete. War wirklich was besonderes, sehr
gut und auch das Ambiente stimmte. Leider weiß ich den Namen der Kneipe nicht mehr, aber es war 1979.

Sparta
Perikles: "Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut."
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 10995
Registriert: 28. März 2013, 19:01

Re: Niemand hat die Absicht, hier auf die DDR zu trinken!

Beitragvon pentium » 1. Dezember 2017, 20:31

Spartacus hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben:Hier werden zwei Gerichte vermengt!
Eine Kartoffelsuppe ist auch keine Linsensuppe.

Gruß Volker


Glaube ich nicht Volker.

Würzfleisch = Ragout fin

Ragout fin = Würzfleisch

[hallo] Sparta


Nein! Ragout fin ist kein Würzfleisch, einfach mal lesen, was andere so schreiben!

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 21060
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Niemand hat die Absicht, hier auf die DDR zu trinken!

Beitragvon steffen52 » 1. Dezember 2017, 20:34

pentium hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben:Hier werden zwei Gerichte vermengt!
Eine Kartoffelsuppe ist auch keine Linsensuppe.

Gruß Volker


Glaube ich nicht Volker.

Würzfleisch = Ragout fin

Ragout fin = Würzfleisch

[hallo] Sparta


Nein! Ragout fin ist kein Würzfleisch, einfach mal lesen, was andere so schreiben!

...

[super]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 2226
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Niemand hat die Absicht, hier auf die DDR zu trinken!

Beitragvon augenzeuge » 1. Dezember 2017, 23:08

Würzfleisch kann auch ragout fin sein, für Freunde der sächsischen Küche. [grins]



AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
 
Beiträge: 35048
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Vorherige

Zurück zu Die DDR aus heutiger Sicht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast