Doppelagenten im Kalten Krieg Getäuschte Täuscher

Besondere Vorkommnisse in der Zeit des kalten Krieges

Doppelagenten im Kalten Krieg Getäuschte Täuscher

Beitragvon Interessierter » 4. Januar 2018, 11:04

Bild
Vier Mitglieder der "Cambridge Five": Anthony Blunt (o.l.), Donald Duart MacLean (o.r.), Guy Burgess (u.l.) und Kim Philby (u.r.). Die "Cambridge Five" hatten in den vierziger und fünfziger Jahren Informationen des britischen Geheimdienstes an die Sowjetunion weitergegeben.

Der Skandal erschütterte das Königreich: Anfang der fünfziger Jahre flog in Großbritannien ein Team von Cambridge-Absolventen auf, die als erfolgreiche Diplomaten für den KGB spitzelten. Der britische Geheimdienst war blamiert, der Ruf seiner Agenten als Stümper gefestigt. Doch nun soll alles ganz anders gewesen sein.

http://www.spiegel.de/einestages/doppel ... 47960.html
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18876
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Zurück zu Besondere Vorkommnisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron