Nach dem Mauerfall-Verwaiste Stätten des Stasi-Schreckens

Alles zum Thema Geheimdienste und Sicherheit in der DDR und in der BRD

Nach dem Mauerfall-Verwaiste Stätten des Stasi-Schreckens

Beitragvon Werner Thal » 27. August 2020, 20:05

Nach dem Mauerfall - Verwaiste Stätten des Stasi-Schreckens

Jahre sollten vergehen, bis Siegfried Wittenburg alle Einzelheiten darüber erfuhr, wie die Stasi ihn ausspioniert
hatte. Und welche seiner vermeintlichen Freunde dabei halfen.

https://www.spiegel.de/fotostrecke/ddr- ... 34391.html

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 2364
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Nach dem Mauerfall-Verwaiste Stätten des Stasi-Schreckens

Beitragvon augenzeuge » 4. September 2020, 18:55

Gut zusammengefasst.

AZ
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 64895
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen


Zurück zu Geheimdienste und Sicherheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast