Was waren eigentlich Stasi-Methoden 2

Alles zum Thema Geheimdienste und Sicherheit in der DDR und in der BRD

Re: Was waren eigentlich Stasi-Methoden 2

Beitragvon Interessierter » 29. November 2020, 15:17

„Tatort“ von DDR überwacht Was alte Stasi-Akten beweisen

Im Westen wurde mitgefiebert, im Osten mitgeschnitten ...

Der „Tatort“ feiert am Sonntag sein 50-jähriges Jubiläum. Doch in den 70er-Jahren war der Krimi nicht nur für Westdeutsche spannend. Auch die Staatssicherheit interessierte sich für Fälle mit DDR-Bezug. Das belegen Akten, die die Stasi-Unterlagenbehörde jetzt auf Antrag von BILD freigegeben hat.

Demnach werteten die Spitzel „Tatort“-Artikel in West-Zeitungen aus. Eine Episode stieß auf besonderes Interesse: „Transit ins Jenseits“ vom 5. Dezember 1976 mit Marius Müller-Westernhagen (71) in einer Hauptrolle als Fluchthelfer.

https://www.bild.de/unterhaltung/tv/tv/ ... .bild.html
Was du hast, können viele haben. . . doch was du bist , kann keiner sein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 23645
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Vorherige

Zurück zu Geheimdienste und Sicherheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast