Interessante Webseiten

Hier befinden sich die Forenregeln, Vorstellungen und dies und das.

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Spartacus » 28. Oktober 2016, 17:57

Volker Zottmann hat geschrieben:Man mag es gar nicht glauben!
Ich habe die Brille. (aber noch nicht ausgepackt)
Die wurde von Schkeuditz gestern noch zum Zoll nach Köln geflogen und dann wieder zurück. UPS tat das Seinige und kassierte auch etwas über 94 € Zoll/UST.

2 Tage braucht bestellte Ware aus Amerika... Und der arme Wilfried wartete 8 Tage auf eine Büchersendung aus Harzgerode. Allerdings nahm die Post auch keine 55 €Portokosten...

So heute feiern wir ab 15:00 Uhr etwa Fraus Geburtstag nach. Und da wird der Karton geöffnet und ich weiß dann eventuell, wie farbig die Welt ist. [denken] Wir haben unserer Tochter versprochen, dass sie von meinen ersten dummen Blicken ein Video drehen darf. Also muss ich warten. Wobei die volle Kraft der Brille ohnehin nur bei voller Sonne erzielt wird. Die zeigt sich aber nicht. Na, ich sehe mich schon mit 500W-Baustrahler heute Nacht im Garten.

Gruß Volker


Glück gehabt und nun wieder den Durchblick. [hallo]

LG

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15401
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Volker Zottmann » 28. Oktober 2016, 22:30

Sparta, nicht wieder, ERSTMALS!

Artig, wie versprochen, habe ich auf unsere Tochter gewartet, bis 16:00, denn dann wollten wir Frauchens Geburtstag feiern. Per Videomitschnitt wurde dann die Brille ausgepackt und im grauen Garten erstmals durchgeschaut. Voll funktioniert sie stets nur bei Sonne und hellem Tageslicht. Doch dann kam ein Auto vorbeigefahren, so ein Orange habe ich noch nie gesehen! Und wir hatten selbst schon 2 mal diese Farbe. Dann habe ich mich rumgedreht und meine gelbe Hausfaassade erstmals so leuchtend wie heute gesehen. Mich haut es um. Auf meiner Pflanzmauer habe ich Phlox beäugt. So grün und ich konnte Konturen bis zum Inneren des kleinen Moosbusches sehen. Unbeschreiblich schön.

Dann wurde bis eben gefeiert. Parallel machte ich mit der Außenbrille aber am Computer nochmals deren Firmen-Farbtest. Mit Brille bin ich nur noch ein "leichter" Fall.
Morgen, wenn die Sonne scheinen sollte, streife ich durchs Selketal. Ich freue mich....

Gruß Volker

PS: Jeder 12. Mann ist betroffen, die meisten auch Rot/Grün. (das sind jene, welchen geholfen werden kann) Vielleicht liest einer mit. Die ganze Sache hat nur 532,74 € gekostet.
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16302
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon steffen52 » 28. Oktober 2016, 22:57

Volker Zottmann hat geschrieben:Sparta, nicht wieder, ERSTMALS!

Artig, wie versprochen, habe ich auf unsere Tochter gewartet, bis 16:00, denn dann wollten wir Frauchens Geburtstag feiern. Per Videomitschnitt wurde dann die Brille ausgepackt und im grauen Garten erstmals durchgeschaut. Voll funktioniert sie stets nur bei Sonne und hellem Tageslicht. Doch dann kam ein Auto vorbeigefahren, so ein Orange habe ich noch nie gesehen! Und wir hatten selbst schon 2 mal diese Farbe. Dann habe ich mich rumgedreht und meine gelbe Hausfaassade erstmals so leuchtend wie heute gesehen. Mich haut es um. Auf meiner Pflanzmauer habe ich Phlox beäugt. So grün und ich konnte Konturen bis zum Inneren des kleinen Moosbusches sehen. Unbeschreiblich schön.

Dann wurde bis eben gefeiert. Parallel machte ich mit der Außenbrille aber am Computer nochmals deren Firmen-Farbtest. Mit Brille bin ich nur noch ein "leichter" Fall.
Morgen, wenn die Sonne scheinen sollte, streife ich durchs Selketal. Ich freue mich....

Gruß Volker

PS: Jeder 12. Mann ist betroffen, die meisten auch Rot/Grün. (das sind jene, welchen geholfen werden kann) Vielleicht liest einer mit. Die ganze Sache hat nur 532,74 € gekostet.

Volker freue mich für Dich! Das dies eingetreten ist, wie versprochen, einfach super! Da ist das Geld gut angelegt gewesen und vor allem was gebracht für Dich!
Viel Spaß damit und nun hast Du den farbigen Durchblick!!! [hallo]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 5523
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Volker Zottmann » 28. Oktober 2016, 23:04

Danke Steffen! [grins]
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16302
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon augenzeuge » 29. Oktober 2016, 07:37

So muss man es machen. Ich habe das immer optimistisch betrachtet. Was sind die paar hundert Euro für diesen dauerhaften Erfolg? Peanuts.

Das ist ja schon fast wie.... [santa] .

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 50326
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 5. November 2016, 08:08

Friedliche Revolution und Mauerfall -
Online-Angebote des Stasi-Unterlagen-Archivs


Zur Stasi-Mediathek

Die Zeugnisse der Revolution in der Sammlung zeigen das Geschehen aus Sicht der DDR-Geheimpolizei und dokumentieren vor allem Ereignisse, welche die Stasi als Angriff auf die Stabilität des SED-Staates wertete. Darüber hinaus geben sie Einblicke in das Innenleben des Stasi-Apparates.

http://www.stasi-mediathek.de/sammlung/ ... evolution/

Viele interessante Dokumente findet man dort.
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 25. November 2016, 11:13

Die Hauptverwaltung des Leselandes
Siegfried Lokatis

Die Lesefreudigkeit der DDR-Bevölkerung war nicht nur auf die staatliche Leseförderung, sondern auch auf den Wunsch nach von der Zensur vorenthaltener Literatur zurückzuführen.


Einleitung


Die Hauptverwaltung Verlage und Buchhandel (HV) im Ministerium für Kultur der DDR[1] war eine literaturpolitische Superbehörde, die als ökonomische Planzentrale die 78 lizenzierten Buchverlage, deren zentrale Auslieferung, die Leipziger Kommissions- und Großbuchhandelsgesellschaft (LKG), die über siebenhundert Filialen des Volksbuchhandels, den Buchaußenhandel(Buchexport und Messe), das zentralisierte Antiquariatwesen und die Bibliotheken steuerte, beziehungsweise, so die Selbstbeschreibung, "anleitete". Das "Leseland", wie es vom stellvertretenden Minister für Kultur und Leiter der HV, Klaus Höpcke, proklamiert wurde, war demnach im Prinzip (die Lebenswirklichkeit und das Selbstverständnis von Büchermachern, Autoren und Lesern geht in einer abstrakten institutionellen Verortung nicht auf) das mehr oder weniger wohl organisierte Hinterland, der Herrschaftsbereich dieser Behörde. Deren Zensurfunktion stellte einen für das System zwar besonders charakteristischen Ausschnitt dar, aber eben nur einen Ausschnitt.

Zensurentscheidungen hatten neben dem kulturpolitischen zugleich einen ökonomischen Aspekt. Die allgemeine Knappheit wirkte sich als permanenter Mangel an Papier und Devisen aus, und es war die Not, über deren Verwendung zu entscheiden, die offiziell die Zensur und das Druckgenehmigungsverfahren legitimierte. Aus diesem Grund ist es kaum sinnvoll, in der Darstellung die ökonomischen Zwänge vom Politischen zu trennen.

Die HV verwaltete, seit Anfang der 1970er Jahre im verwirrenden Wechselspiel mit dem Ministerium für Staatssicherheit (MfS) und dem Deutschen Schriftstellerverband (DSV), zudem diverse Literaturpreise. Sie konnte Ausreiseanträge und Devisenprivilegien bewilligen, sie beeinflusste das Rezensionswesen und die Kommentare der Literaturführer. Sie entschied nicht nur über den Druck - gleichsam die literaturpolitische Schlüsselgewalt -, sondern auch über Auflagenhöhen und Bestsellerchancen, kurz: über das literarische Ranking. Sie verfügte also auf den ersten Blick in hohem Maß über das, was im bürgerlichen Literatursystem nach Pierre Bourdieu als "kulturelles Kapital" zu bezeichnen wäre. Trotzdem war ein literarischer Kanon von der HV zu keiner Zeit zu verordnen, sondern blieb grundsätzlich fremdbestimmt. Denn nicht alle Menschen lasen, was sie sollten, sondern schätzten tendenziell mehr das Verbotene, von der offiziellen Literaturpolitik Ausgegrenzte.

Die Konferenz "Der heimliche Leser in der DDR"[2] hat im Herbst 2007 eine im Alltag bestimmter (konfessioneller, wissenschaftlicher, politischer) Milieus fundierte Gegenwelt zum staatlichen Literatursystem aufgezeigt und dokumentiert. Im Folgenden geht es darum, das offizielle Literatursystem, das "Leseland" der HV, mit der Gier nach Verbotenem in Beziehung zu setzen.

Der sehr lange; aber nicht minder interessante Beitrag hier:
http://www.bpb.de/apuz/32144/die-hauptv ... ndes?p=all
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 25. November 2016, 16:01

Die Untersuchungshaftanstalt (UHA) der Bezirksverwaltung (BV) Schwerin

Das Gerichtsgebäude am heutigen Demmlerplatz in Schwerin wurde 1916 zusammen mit einer Untersuchungshaftanstalt unter dem Großherzog Friedrich Franz IV erbaut. Die Grundsteinlegung erfolgte zwei Jahre zuvor. Amtsgericht, Schwurgericht und Landgericht kamen fortan unter einem Dach zusammen. Das angrenzende Gefängnis erfüllte die damaligen hygienischen, humanen und sicherheitstechnischen Standards. Da es ursprünglich als Gerichtsgefängnis gebaut wurde, bestand ein direkter Zugang auch zum Gerichtsgebäude. Ab 1954 war dort der Sitz der Bezirksverwaltung des MfS. Das Gefängnis befand sich, von hohen Mauern umgeben, zwischen Demmlerplatz und Obotirtenring.

Weiter geht es hier:
http://www.gvoon.de/ddr/stasi/haft/uha/schwerin.html
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon andr.k » 25. November 2016, 21:46

Interessierter hat geschrieben:Die Untersuchungshaftanstalt (UHA) der Bezirksverwaltung (BV) Schwerin

Das Gerichtsgebäude am heutigen Demmlerplatz in Schwerin wurde 1916 zusammen mit einer Untersuchungshaftanstalt unter dem Großherzog Friedrich Franz IV erbaut. Die Grundsteinlegung erfolgte zwei Jahre zuvor. Amtsgericht, Schwurgericht und Landgericht kamen fortan unter einem Dach zusammen. Das angrenzende Gefängnis erfüllte die damaligen hygienischen, humanen und sicherheitstechnischen Standards. Da es ursprünglich als Gerichtsgefängnis gebaut wurde, bestand ein direkter Zugang auch zum Gerichtsgebäude. Ab 1954 war dort der Sitz der Bezirksverwaltung des MfS. Das Gefängnis befand sich, von hohen Mauern umgeben, zwischen Demmlerplatz und Obotirtenring.

Weiter geht es hier:
http://www.gvoon.de/ddr/stasi/haft/uha/schwerin.html



Statt diesen wild durcheinander kopierten Beitrag von "GOVOON" zu lesen, empfehle ich lieber gleich das Buch von Johannes Beleites, "Schwerin - Demmlerplatz", Die Untersuchungshaftanstalt des MfS in Schwerin.

ISBN 3-933255-12-0.

Herausgegeben vom Landesbeauftragten für Mecklenburg-Vorpommern für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR.
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
andr.k
 
Beiträge: 3526
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 29. November 2016, 08:44

Hier findet man nicht nur Interessantes über den ehemaligen Flughafen Staaken, sondern auch viele Bilder vom alten Berlin.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezir ... 55404.html
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon steffen52 » 30. November 2016, 21:33

https://www.welt.de/depatte/kommentare/ ... isse-eines angeblich-Abgehaenten.html
So denken einfache Bürger dieses Landes, ohne das sie rechts sind! Bin gespannt wie das nun wieder ausgelegt wird?
Kommt doch bestimmt wieder was von den Unterstützern der Merkeln und ihrer Politik! [ich auch]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 5523
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon pentium » 30. November 2016, 21:37

steffen52 hat geschrieben:https://www.welt.de/depatte/kommentare/article159839255/Es-reicht-Bekenntnisse-eines angeblich-Abgehaenten.html
So denken einfache Bürger dieses Landes, ohne das sie rechts sind! Bin gespannt wie das nun wieder ausgelegt wird?
Kommt doch bestimmt wieder was von den Unterstützern der Merkeln und ihrer Politik! [ich auch]
Gruß steffen52


Falscher Thread! Hier geht es laut der Überschrift um Interessante Webseiten und darum was in der "Welt" über Frau Merkel gedacht wird...

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27652
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon steffen52 » 30. November 2016, 21:50

pentium hat geschrieben:
steffen52 hat geschrieben:https://www.welt.de/depatte/kommentare/article159839255/Es-reicht-Bekenntnisse-eines angeblich-Abgehaenten.html
So denken einfache Bürger dieses Landes, ohne das sie rechts sind! Bin gespannt wie das nun wieder ausgelegt wird?
Kommt doch bestimmt wieder was von den Unterstützern der Merkeln und ihrer Politik! [ich auch]
Gruß steffen52


Falscher Thread! Hier geht es laut der Überschrift um Interessante Webseiten und darum was in der "Welt" über Frau Merkel gedacht wird...

pentium


Hier denkt ein einfacher Bürger(leider nicht die Welt) über Merkels-Politik! Wenn es halt hier falsch ist, dann verschiebe es bitte oder lösche es,Steffen.
Mache ich eben morgen einen neuen Thread dafür auf. Wenn so gewollt von Dir! Heute nicht mehr, gehe erstmal Schnee schieben! Halt Hausbesitzer; Eigentum verpflichtet. [hallo]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 5523
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon pentium » 30. November 2016, 21:58

Wozu einen neuen Thread @Steffen? Bei der Bundeskanzlerin ist doch Platz für deinen Beitrag? Aber natürlich kannst du gerne einen Thread dazu eröffnen. Solange lasse ich mal deinen Beitrag hier stehen.

PS. Wieso schiebst du um diese Urzeit das Katastrophenpulver vom Fußweg? Von Montag bis Samstag müssen die Gehwege von sieben Uhr morgens, am Sonntag von acht Uhr morgens bis abends um 20 Uhr gefahrlos zu betreten sein....

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27652
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon augenzeuge » 30. November 2016, 22:12

gehe erstmal Schnee schieben!


Bild

Bild

[hallo] AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 50326
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 7. Dezember 2016, 12:14

Reaktionen in der DDR auf den Volksaufstand in Ungarn 1956

14 Seiten mit interessantan Fotos und Dokumenten.

Wer Interesse daran hat, kann es hier finden:

https://www.bundesarchiv.de/oeffentlich ... -0.html.de
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 9. Dezember 2016, 09:40

DDR - Binnenschiffahrt

Diese Homepage beleuchtet die Geschichte der Ostdeutschen - Binnenschifffahrt.

Sie finden hier alles Wissenswerte über die Berufs - und Passagierschiffahrt der DDR , zur Technische Flotte sowie die Dienstschiffe und Boote der Kontrollorgane der DDR.

... Historie , heutige Nutzung & Verbleib unserer Binnenschiffsflotte ...


http://www.ddr-binnenschifffahrt.de/
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 15. Dezember 2016, 11:54

GUSt (Grenzübergangsstelle) Dreilinden-Drewitz

http://www.geschichtsspuren.de/artikel/ ... ewitz.html
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon karnak » 15. Dezember 2016, 13:04

[grin] Nur wegen der Feinheiten, der" Witzbold" war ein Künstler und das Ganze sollte wohl mal ein Kunstwerk sein, der"Lastwagen" ist keiner sondern eine Schneeräummaschine ungarischer Produktion mit der Eigenschaft, ich weiß nicht was zu können, jedenfalls konnte sie keinen Schneeräumen. [flash] Sie sollte die Güst Drewitz vom Schnee befreien, nach vergeblichen Versuchen mit diesem Teil hat man den Schnee wieder mit der Schaufel aufgeladen und weggefahren. [flash] Seit dieser Zeit stand diese Investitionsruine in einer Ecke und staubte ein, der "Künstler" muss sie entdeckt haben und hat sie auf den alten Panzersockel gesetzt.
Das nur um eine gewissenhafte Recherche von wem auch immer richtig zu stellen.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 12969
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 17. Dezember 2016, 08:03

Nachschlagewerke im Internet

http://www.peraugym.at/links/lexika.htm
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 21. Dezember 2016, 14:26

Die Untersuchungshaftanstalt (UHA) der Bezirksverwaltung des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR an der Umfassungsstraße 76 in Magdeburg-Neustadt.

Ein längerer ausführlicher Bericht:
http://www.gvoon.de/ddr/stasi/haft/uha/magdeburg.html

Bitte herunterscrollen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon ratata » 22. Dezember 2016, 10:24

Interessierter hat geschrieben:Die Untersuchungshaftanstalt (UHA) der Bezirksverwaltung des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR an der Umfassungsstraße 76 in Magdeburg-Neustadt.

Ein längerer ausführlicher Bericht:

Bitte herunterscrollen


Früher in den sechsziger Jahren , wohnte meine Cousine dort in der Nähe , meine Verwanden gingen nebenan zur Schule . In den Ferien ,wenn ich dann mal da war , sah man ab und zu die Gefangenen die Straße fegen .
Geredet wurde nicht von Stasi Gefängnis ,einfach nur vom Gefängnis oder Knast . Noch als jugendlicher ging ich ins Kino "Oldie Lichtspielen " am Moritzplatz .
Erst 1989 ,da erfuhr ich was es für ein Gefängnis war .
Vor zwei Jahren waren meine Frau und ich letztmalig dort . Wer hinfährt , bitte die Besuchszeiten beachten . ratata
Benutzeravatar
ratata
 
Beiträge: 1571
Bilder: 17
Registriert: 20. Oktober 2012, 19:05
Wohnort: DEUTSCHLAND/ A 2

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 3. Januar 2017, 16:49

Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 6. Januar 2017, 14:17

Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 9. Januar 2017, 10:25

Von der Pechblende zum Atomsprengstoff. Der Uranbergbau in Sachsen und Thüringen

http://www.fes.de/fulltext/fo-wirtschaft/00311001.htm
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 12. Januar 2017, 13:16

Kultur und Kunst in der DDR - Auftrag, Auseinandersetzung und Veränderung

Bild
Anna Seghers, Präsidentin des Schriftstellerverbandes, hält das Referat auf dem V. Deutschen Schriftstellerkongress am 25. Mai 1961 in Berlin.

https://www.bundesarchiv.de/oeffentlich ... -0.html.de

Die Seite ist mit 24 interessanten Fotos und Dokumenten versehen.
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 14. Januar 2017, 08:11

Hier findet man 30 tolle, ungewöhnliche Fotos:

http://www.spiegel.de/fotostrecke/bilde ... 44188.html
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 27. Januar 2017, 09:23

Eisenbahnromantik

Für alle Eisenbahnfreunde: In der Mediathek des SWR kann man viele Videos zur gleichnamigen Sendung abrufen (jeweils ca. 30 Min.)
Hier der Link
http://swrmediathek.de/player.htm?show= ... 26b975e0ea
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 1. Februar 2017, 09:53

Chronologie der Spionage im Kalten Krieg

"Geheimdienste haben auf den Verlauf der Geschichte einen erheblichen Einfluss ausgeübt" schrieb einer, der es wissen musste Dr. Richard Meier, Chef der Abteilung 1 des Bundesnachrichtendienstes (BND) und späterer Präsident des Verfassungsschutzes. "Doch nur selten, durch Zufall, wurden ihre Verdienste offiziell bekannt." Das ist auch die Krux an einer Faktensammlung zu geheimdienstlicher Arbeit.

Bild
Das Rückrand der US-Spionage in den 1960er Jahren war die U2. Mit einer Einsatzhöhe von über 20.000 Metern war sie lange Zeit weder für bodengestützte Luftabwehr als auch für Jagdflugzeuge erreichbar.

Die Geschichte der Spionage ist entscheidend länger als die Geschichte des "Kalten Kriegs" und hat ihren Ausgangspunkt in China 320 v. Ch., als ein gewisser "Sun Tzu" die "Dreizehn Gebote" der geheimen Kriegsführung aufschrieb. Wann die Spionage zwischen Ost und West genau begann, ist dagegen nicht genau festzustellen. Noch während des Zweiten Weltkrieges wuchs das gegenseitige Misstrauen der UdSSR und der USA.

Am 5.9.1945 wechselte der Nachrichtenoffizier der UdSSR, Igor Gusenko, die Seiten. Er war der Erste - viele weitere sollten folgen. Gusenko war Leiter einer Chiffrier-Abteilung. Aufgrund der Akten, die er mitbrachte, wurden zehn Spione in Kanada und den USA verurteilt, darunter Dr. Allen Nunn May, der Deutsche Dr. Klaus Fuchs, Harry Gold und David Greenglas. Die USA zeigten sich empört. Im selben Jahr 1945 beauftragen die USA Hitlers Ost-Spionagechef Reinhard Gehlen, seinen Dienst als "Organisation Gehlen" weiterzuführen. 1947 kam es, auch wegen des Versagens der bisherigen Abwehr, zur Gründung der Central Intelligence Agency (CIA), welche die Tätigkeiten vom FBI übernahm und die Spionageabwehr intensivierte.

Bild
Lauschposten Auf Kuba - inzwischen geschlossen

Mit der Chronologie geht es hier weiter:
http://www.3sat.de/page/?source=/ard/165561/index.html
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon CaptnDelta » 1. Februar 2017, 10:24

Interessierter hat geschrieben:Wann die Spionage zwischen Ost und West genau begann, ist dagegen nicht genau festzustellen. Noch während des Zweiten Weltkrieges wuchs das gegenseitige Misstrauen der UdSSR und der USA


Der Beginn war deutlich vor dem Zweiten Weltkrieg, such mal nach 'Cambridge Four'. Dazu gibt's 'ne sehr gute 4-teilige Serie der BBC, 'Cambridge Spies' 2003, dramatisch unterlegt, allerdings sehenswert.
http://www.imdb.com/title/tt0346223/

Als Anhang ein Buch zu deren Geschichte, mit interessanten Details.

Cheers,
-Th
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
..Totalitarianism does not mean that such regimes in fact exercise total control over their people, it means rather that such control is in their aspiration.
Martin Malia
Benutzeravatar
CaptnDelta
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 2202
Bilder: 200
Registriert: 22. April 2010, 06:59
Wohnort: San Francisco, California, USA

VorherigeNächste

Zurück zu Forenregeln / Vorstellungen / Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast