Interessante Webseiten

Hier befinden sich die Forenregeln, Vorstellungen und dies und das.

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Nostalgiker » 20. September 2018, 21:12

Auch in der DDR gab es Autoreparaturwerkstätten ......
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 7664
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon augenzeuge » 20. September 2018, 22:02

Es wurde viel mehr selbst oder durch Bekannte repariert. In die Motorradwerkstatt brachte man die Ersatzteile besser mit.
Es gab sogar Werkstätten, die waren für den Normalbürger tabu. Im Saalekreis kannte ich eine, bei der kehrte sogar der dicke Devisenbeschaffer ein, daneben auch die Alliierten (MVM), wenn sie was brauchten.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 45429
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Volker Zottmann » 20. September 2018, 22:37

manudave hat geschrieben:Wir waren ja ohne Auto, deshalb die Frage: Wie hat das überhaupt bei einem Unfall funktioniert? Heute fährt man ja in die Werkstatt und schwupps fertig. Wie ging das damals?


Mein bereits verunfallter transporter, den ich so staatlicherseits erhielt und sofort bezahlen musste, stand dann 2 Jahre ununterbrochen in der Werkstatt, bis er ohne getriebe mir wieder ausgehändigt wurde. Das dauerte dann samt privater Lackiererei nochmal eine gewisse Zeit.
...Aber es gab ja Werkstätten... Wie einer hier gerade schrieb. Einer der keine Ahnung hat, wie selbst das Handwerk damit drangsaliert wurde und deshalb die Werkstatt Moorberg in QLB im Volksmund auch die Mafia hieß.

Unseren Trabant brachte ich mit schlechten Bremsen kurz vor 1980 dorthin. Er wurde innerhalb ein oder zwei Tagen fertig. Nach ersten 20 km trat ich ins Leere. Nur Zufall, dass der abschüssige Berg zu Ende war. Kurz reklamiert. Ich war dann dabei, als nachgeschaut wurde.
Die Mafia hat tatsächlich meine alten Gummibremsmanschetten erneut, aber verkehrt herum verbaut. Als mir das der KFZ-Monteur zeigte, trat der Meister S. ihm mit voller Kraft in den Hintern. Ich bekam dann erst ganz neue Manschetten verbaut.

Im Mecklenburg habe ich einmal aufgesetzt und da brach der Guss-Auspuffkrümmer. Der wurde dann nicht getauscht. (Mangel) Der Krümmer wurde geschweißt und hielt wieder für nur wenige Wochen. Die Angst fuhr immer mit, dass man liegen bleibt.
Darum hieß es auch: "Lieber sein Kind im Krankenhaus, als das Auto in der Werkstatt!"

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14831
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Merkur » 21. September 2018, 11:20

Volker Zottmann hat geschrieben:Unseren Trabant brachte ich mit schlechten Bremsen kurz vor 1980 dorthin. Er wurde innerhalb ein oder zwei Tagen fertig. Nach ersten 20 km trat ich ins Leere. Nur Zufall, dass der abschüssige Berg zu Ende war. Kurz reklamiert. Ich war dann dabei, als nachgeschaut wurde.
Die Mafia hat tatsächlich meine alten Gummibremsmanschetten erneut, aber verkehrt herum verbaut. Als mir das der KFZ-Monteur zeigte, trat der Meister S. ihm mit voller Kraft in den Hintern. Ich bekam dann erst ganz neue Manschetten verbaut.
Gruß Volker


Wollte Dich die Mafia ins Jenseits befördern oder war der Monteur gar IM?
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3647
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Volker Zottmann » 21. September 2018, 12:00

Merkur hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben:Unseren Trabant brachte ich mit schlechten Bremsen kurz vor 1980 dorthin. Er wurde innerhalb ein oder zwei Tagen fertig. Nach ersten 20 km trat ich ins Leere. Nur Zufall, dass der abschüssige Berg zu Ende war. Kurz reklamiert. Ich war dann dabei, als nachgeschaut wurde.
Die Mafia hat tatsächlich meine alten Gummibremsmanschetten erneut, aber verkehrt herum verbaut. Als mir das der KFZ-Monteur zeigte, trat der Meister S. ihm mit voller Kraft in den Hintern. Ich bekam dann erst ganz neue Manschetten verbaut.
Gruß Volker


Wollte Dich die Mafia ins Jenseits befördern oder war der Monteur gar IM?

Unter dem Namen wird heute noch das Werkstattgebäude von Quedlinburgern benannt. Ist nicht meine namensschöpfung! Da weiß jeder, was gemeint ist. Diese Werkstatt gibt es aber nicht mehr. Beteiligte oder IMs(?) sind heute aller Rentner oder beerdigt.
Der eigentliche Sinn war, dem fragenden Manudave zu damals eine Episode zu nennen.


Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14831
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon manudave » 25. September 2018, 14:33

Danke Volker [wink]
Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!
Benutzeravatar
manudave
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 4014
Bilder: 49
Registriert: 22. April 2010, 16:29
Wohnort: Hessen

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 15. Oktober 2018, 08:52

Interviews & Artikel
PUNK IN DER DDR - DIE HINTERGRÜNDE


DAS GUT GEMEINTE BÖSE
Der Kommunismus wollte eine gerechte Welt für Arbeiter und Bauern schaffen. Die Unterdrückten sollten besser leben, nicht mehr von Adel, Kapital und Industrie ausgebeutet werden. Doch rasch wurden in den "Diktatur(en) des Proletariats" (auch) jene Menschen, die man zu befreien vorgab, wieder unterdrückt, verfolgt und ermordet. Hippies und Punks mussten denn auch Klassenfeinde sein - und Naziglatzen konnten 1987 ein Konzert von ELEMENT OF CRIME in der Zionskirche sprengen.

https://www.ox-fanzine.de/web/itv/2508/ ... s.212.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17313
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 31. Oktober 2018, 08:49

Demokratisierung der Deutschen Volkspolizei

Neues Leitbild und bundesdeutsche Unterstützung

Um den Prozess der Demokratisierung der Volkspolizei voranzubringen, werden unterschiedliche Maßnahmen auf den Weg gebracht. Sie sollen zum einen helfen, die rund 85.000 VP-Angehörigen (Stand Juni 1990) zu motivieren, deren Stimmung geprägt ist von Verunsicherung aufgrund des Wegfalls der gewohnten festen Strukturen und der Sorge um die eigene berufliche Existenz. Zum anderen soll mit den Maßnahmen die Dezentralisierung der Volkspolizei und ihr Übergang in die Zuständigkeit der neu zu bildenden Länder unter Gewährleistung ihrer Funktionsfähigkeit vorbereitet werden.

Integraler Bestandteil des Erneuerungsprozesses ist es, ein neues Berufsbild der Polizeiarbeit zu etablieren, das sich an demokratischen Werten, Menschenrechten und den Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit orientiert.

https://deutsche-einheit-1990.de/minist ... neren/dvp/
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17313
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon augenzeuge » 31. Oktober 2018, 16:44

Demokratisierung der Deutschen Volkspolizei


Das ist ja eigentlich ne unlösbare Aufgabe. Die waren ja der Meinung, sie arbeiten alle volksdemokratisch.... [flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 45429
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon andr.k » 31. Oktober 2018, 20:35

Interessierter hat geschrieben:werden unterschiedliche Maßnahmen auf den Weg gebracht


Dabei sollte das gegenwärtig bestehende ABV-System erhalten und ausgebaut werden.
Denkbar wäre eine weitere inhaltliche Komplettierung der Aufgaben der ABV im Sinne der BRD teilweise tätigen "Kontaktbeamten".
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
andr.k
 
Beiträge: 3358
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon zonenhasser » 1. November 2018, 00:38

Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 932
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Grenzwolf62 » 1. November 2018, 01:00

augenzeuge hat geschrieben:
Demokratisierung der Deutschen Volkspolizei


Das ist ja eigentlich ne unlösbare Aufgabe. Die waren ja der Meinung, sie arbeiten alle volksdemokratisch.... [flash]
AZ


Mein Schwiegervater hat 20 Jahre undemokratisch vor der Wende Mörder gefangen und 23 Jahre danach demokratisch auch noch.
Polizeiarbeit kann ganz einfach auch Polizeiarbeit sein, so nach dem Motto "Fang den Mörder", egal wie.
Gut, krumme Finger vom Koffertragen in die Freiheit kurz vor Schluss um dann gescheit zu reden hatte der nicht, hat halt seinen Dienst getan an der Gesellschaft, dort und hier.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2877
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon augenzeuge » 1. November 2018, 10:14

Dann sollte er die Unterschiede in den Jahren verstanden haben. Oder gab es da keine?

Soll er froh sein, dass er nicht in der politischen K zu tun hatte, die benahmen sich zumindest nicht demokratisch, wie ich erlebt habe.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 45429
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon pentium » 1. November 2018, 10:38

NVA- Forum
***********************************************************
Hallo Forumsnutzer,
sehr geehrte Gäste des NVA-Forums.
Wie alle bemerkt haben (oder spätestens jetzt bemerken) ist das Forum 'offline'.
Grund dafür ist die Inkompatibilität der (Forums)Software. Sie ist so alt, daß sie von den Servern des Providers nicht mehr unterstützt wird.
Daß dieser Zeitpunkt kommt, war seit vielen Jahren klar. Leider ist es uns nicht gelungen die erforderlichen Ressourcen bereitzustellen um eine Migration des Forums (auf eine andere Softwarebasis) zu vollziehen.
Daher wird das NVA-Forum seinen Betrieb einstellen.
Ich danke allen, die sich (getreu dem Motto) viele Jahre lang um sachliche und fachlich interessante Diskussionen bemüht haben. Einige der Ergebnisse aus der Arbeit der Projektgruppen, wie z.B. die Strukturen Zeitleisten, Fotos usw. bleiben vorerst für Recherchen online. Das gilt auch für den Bereich des Wiki-NVA).
Zwei Bemerkungen seien mir am Ende gestattet.
Zum einen der Verweis darauf, daß es nicht ausreicht Dinge als 'selbstverständlich' anzusehen und zu nutzen ohne sich an ihrem Erhalt (und Unterhalt) zu beteiligen. Als zweites ist es ‚Schade' für die jenigen, welche das Forum (in erster Linie) dazu genutzt haben ihre persönlichen Defizite zu kompensieren. Ich bin sicher, daß sie andere Orte im Web finden werden, wo sie sich weiter ‚therapieren‘ können. (Das ist allemal besser als kleinen Tieren die Flügel auszureißen.)
Olaf Kersten/oker (Admin von 2005 bis 2014)
***********************************************************

Quelle:
Facebook

Schade, war ein informatives Forum....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 25485
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon augenzeuge » 1. November 2018, 10:54

Zum einen der Verweis darauf, daß es nicht ausreicht Dinge als 'selbstverständlich' anzusehen und zu nutzen ohne sich an ihrem Erhalt (und Unterhalt) zu beteiligen.


Das ist wirklich so. Hoffen wir mal, dass wir, wenn es soweit sein sollte, bessere Möglichkeiten haben werden.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 45429
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 1. November 2018, 17:34

Ereignisse an der innerdeutschen Grenze

Historische Hintergründe, Todesfälle, Grenzzwischenfälle und Flucht und Schicksale rund um die hessische Gemeinde Wildeck.


http://www.wildeck.de/images/grenzmuseu ... 5-1952.pdf
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17313
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 19. Dezember 2018, 11:17

Geschichte der Spezialkampfführung (Abteilung IV des MfS)
Aufgaben, Struktur, Personal, Überlieferung

https://www.bstu.de/archiv/fachbeitraeg ... v-des-mfs/
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17313
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 15. Januar 2019, 16:22

Die letzten Monate der Stasi im Originalton

169.000 Film-, Video- und Tondokumente lagern heute in den Archiven der ehemaligen DDR-Staatssicherheit – ein Bestand, der gemessen an 112 Kilometern Schriftgut, 39 Millionen Karteikarten und 1,4 Millionen Fotos und Negativen eher gering erscheinen mag.

Und doch liefern gerade die Tonbänder des MfS, das im November 1989 zum „Amt für Nationale Sicherheit“ (AfNS) mutierte, aufschlussreiche Eindrücke von der friedlichen Revolution aus der Perspektive des „Schilds und Schwerts der Partei“.

Spitzelberichte über oppositionelle Friedensgebete, Demonstrationen und – nach dem Mauerfall – akribische Meldungen über Ein- und Ausreisezahlen sowie besondere Vorkommnisse an der durchlässig gewordenen Grenze. Teile des Telefonverkehrs jener Zeit zwischen Dienststellen und Informanten aus der ganzen DDR und der Zentrale in der Ost-Berliner Normannenstraße sind in den Archiven der Birthler-Behörde erhalten geblieben, ebenso wie die Tonprotokolle des „Zentralen Operativstabs“ (ZOS), Mitschnitte von Gesprächen zwischen Stasi-Bediensteten über ihre eigene Zukunft und Aufzeichnungen aus Stasi-Dienststellen in der Provinz. „Das Feature“ präsentiert erstmals eine Auswahl aus diesem bisher unveröffentlichten Material.

Erst sehr spät dämmerte den regimetreuen „Tschekisten“, dass der Umbruch in der DDR auch ihr eigenes Ministerium hinwegfegen würde: Am 14. Dezember 1989 beschloss die Modrow-Regierung die Auflösung des AfNS.

Manuskript zur Sendung als pdf oder im Textformat.

Die PDF - Datei findet man hier:
https://www.deutschlandfunkkultur.de/wo ... _id=190224
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17313
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon augenzeuge » 15. Januar 2019, 18:05

Super! Jetzt kann ja Merkur seine Sammlung überprüfen. [grins]

O-Ton Stasimitarbeiter aus Hoyerswerda:
Aus dem Ministerium für Staatssicherheit, Kreisdienststelle Hoyerswerda. Wir sind hier versammelt zu fünft, halten noch lange durch, und vernichten gerade das Archiv des Todes. [shocked]


Anrufer:
So, dann haben wir auch eine Festnahme eines DDR-Bürgers, der war schon in
die Volksrepublik Polen gelangt und wurde auf polnischem Gebiet
festgenommen. Hat das Ziel gehabt, dort in Warschau die BRD-Vertretung
aufzusuchen, wa, aber dazu ist es nicht gekommen, aber das war seine
Zielstellung, um in die BRD zu gelangen. Wollt ihr das haben oder reicht das
auch an die ZKG?


Sprecherin:
In Dresden hatten am 3. Oktober hunderte Ausreisewillige versucht, den
Hauptbahnhof zu stürmen, um auf die durchfahrenden Züge mit Prager
7
Botschaftsflüchtlingen aufzuspringen. Es kommt zu regelrechten
Straßenschlachten mit der Volkspolizei. Drei sogenannten "Randalierern" wird
10 Tage darauf der Prozess gemacht - die Stasi schneidet mit und
dokumentiert auch auf diese Weise die gewachsene Zivilcourage der Bürger.
O-Ton:
Angeklagter:
Ich stehe zu meiner Tat, die ich gemacht habe, voll und ganz ein. Ich wollte
den Zug erreichen, das gebe ich unumwunden zu, und ich will auch weiter
mein Ziel erreichen, ich will weiterhin auch in die BRD. Ich habe die Tür
zerstört, gut, dafür steh ich ein. Ich habe die Losung gerufen, dafür steh ich
auch ein. Sie können mich jetzt bestrafen, aber ich bleibe bei meinem Ziel: Ich
will in die BRD, ganz klipp und klar.


--- Ich hatte 12 Uhr 36 nen Anruf ner männlichen Person, die in unserer SBahn
in Berlin Hetzlosungen festgestellt hat. Der Text: Weg mit den
Kommunisten. Freiheit für alle Menschen. Wir kriegen euch alle. ScheißKommunisten.
Freie Wahlen. --- Rowdytum und Schmiererei - Automobilwerke
Zwickau. "Neues Forum" mit Kreide an die Wand geschmiert. --- 27.9.,14 Uhr
51: Über Notruf 110 aufgelaufen. Anrufer weiblich. Text: Am 7. Oktober wird
die Mauer gesprengt. - Hm.



9.11.1989:
5 Uhr 22.
Informant:
Sag mal, willste mal die Situation an den Grenzen haben? Bornholmer Straße -
Ausreise 3-400 pro Minute.
Diensthabender:
(lacht) Ach, jetzt wird schon nach Minuten gerechnet? [laugh]
Informant:
Ja, so ungefähr.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 45429
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon pentium » 15. Januar 2019, 18:09

Die letzten Monate der DDR-Staatssicherheit im Originalton
Beitrag von augenzeuge » 12. Dezember 2015

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 25485
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon karnak » 16. Januar 2019, 05:18

augenzeuge hat geschrieben:Super! Jetzt kann ja Merkur seine Sammlung überprüfen.

O-Ton Stasimitarbeiter aus Hoyerswerda:
Aus dem Ministerium für Staatssicherheit, Kreisdienststelle Hoyerswerda. Wir sind hier versammelt zu fünft, halten noch lange durch, und vernichten gerade das Archiv des Todes. [shocked]



Weißt natürlich schon , dass das Archiv des Todes ein DDR Fernseh Mehrteiler war, also die Aussage eher etwas selbst verarschend, nicht das wieder eine Legende entsteht. [flash]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 12157
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 31. Januar 2019, 13:02

Das Recht auf Würde des Menschen

Mit Zersetzungsmaßnahmen wollte die Staatssicherheit die "die Zersplitterung, Lähmung, Desorganisierung und Isolierung feindlich-negativer Kräfte" erreichen.

1. Strategie der Zersetzung

2. Politische Haft- und Verhörmethoden

3. Beispiele aus den Stasi - Unterlagen

Der Respekt vor der Würde jedes Menschen zieht sich durch die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR) und begründet eine ganze Palette an Schutz- und Abwehrrechten. Darunter fallen Verbote von psychischer und physischer Folter, Erniedrigungen, Willkür oder Brandmarkungen. Die Garantie eines würdevollen Lebens umfasst zwingend das Recht auf körperliche Unversehrtheit sowie die physische Existenzsicherung, aber auch die gedankliche Eigenständigkeit. Das heißt, Menschen dürfen nicht zum bloßen Objekt staatlichen Handelns herabgewürdigt werden, sie haben ein Recht auf Selbstbestimmung ihres Lebens.

https://www.demokratie-statt-diktatur.d ... en/#c16197
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17313
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Dr. 213 » 31. Januar 2019, 13:45

Das die Stasis beim Thema Zersetzungsmaßnahmen aber auch immer gleich betonen müssen,
daß damit nur die harmlose Zufügung von Gehässigkeiten gegenüber Staatsfeinden gemeint war,
auf keinen Fall und Gott bewahre aber auch das Auflösen von echten Menschen im Säurefass.

Als ob wir auch nur im entferntesten daran gedacht hätten, die Stasi würde sowas wirklich tun....... [wink]

Herzlichst
Dr. 213
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 1063
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon Interessierter » 1. Februar 2019, 13:35

Die Stasi und die Fußball - Weltmeisterschaft 1974

https://www.stasi-mediathek.de/geschich ... herentEra/
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17313
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Interessante Webseiten

Beitragvon CaptnDelta » 7. Februar 2019, 12:00

pentium hat geschrieben:NVA- Forum
***********************************************************
Hallo Forumsnutzer,
sehr geehrte Gäste des NVA-Forums.
Wie alle bemerkt haben (oder spätestens jetzt bemerken) ist das Forum 'offline'.
Grund dafür ist die Inkompatibilität der (Forums)Software. Sie ist so alt, daß sie von den Servern des Providers nicht mehr unterstützt wird.
Daß dieser Zeitpunkt kommt, war seit vielen Jahren klar. Leider ist es uns nicht gelungen die erforderlichen Ressourcen bereitzustellen um eine Migration des Forums (auf eine andere Softwarebasis) zu vollziehen.
Daher wird das NVA-Forum seinen Betrieb einstellen.
Ich danke allen, die sich (getreu dem Motto) viele Jahre lang um sachliche und fachlich interessante Diskussionen bemüht haben. Einige der Ergebnisse aus der Arbeit der Projektgruppen, wie z.B. die Strukturen Zeitleisten, Fotos usw. bleiben vorerst für Recherchen online. Das gilt auch für den Bereich des Wiki-NVA).
Zwei Bemerkungen seien mir am Ende gestattet.
Zum einen der Verweis darauf, daß es nicht ausreicht Dinge als 'selbstverständlich' anzusehen und zu nutzen ohne sich an ihrem Erhalt (und Unterhalt) zu beteiligen. Als zweites ist es ‚Schade' für die jenigen, welche das Forum (in erster Linie) dazu genutzt haben ihre persönlichen Defizite zu kompensieren. Ich bin sicher, daß sie andere Orte im Web finden werden, wo sie sich weiter ‚therapieren‘ können. (Das ist allemal besser als kleinen Tieren die Flügel auszureißen.)
Olaf Kersten/oker (Admin von 2005 bis 2014)
***********************************************************

Quelle:
Facebook

Schade, war ein informatives Forum....


Erm, hatte dies leider uebersehen, von daher nochmal vorgeholt. Hat jemand hier Kontakt zu den Leuten aus dem NVA-Forum? Wuerde mich interessieren, dieses Forum in irgendeiner Weise wieder herzustellen, waere Schade das dies verloren ginge. Ich werd' jetzt nix versprechen, allerdings wuerde mich die technische und "politische" Machbarkeit interessieren.

Wenn jemand was weis, bitte PM an mich.

Danke,
-Th
..Totalitarianism does not mean that such regimes in fact exercise total control over their people, it means rather that such control is in their aspiration.
Martin Malia
Benutzeravatar
CaptnDelta
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 2011
Bilder: 200
Registriert: 22. April 2010, 06:59
Wohnort: San Francisco, California, USA

Vorherige

Zurück zu Forenregeln / Vorstellungen / Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast