5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Geld, Wirtschaft, Einkauf u.s.w.

5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon Bahndamm 68 » 24. April 2019, 19:43

Wer soll dies einmal bezahlen:
Nur leichter Anstieg der Gebote bei 5G-Auktion am Dienstag


Bei der 5G-Frequenzauktion in Mainz hat sich auch nach der Feiertagspause kaum etwas bewegt. Nach der 224. Runde am Dienstag summierten sich die Gebote für die insgesamt 41 angebotenen Frequenzblöcke auf 5,370 Milliarden Euro, wie die Bundesnetzagentur als Veranstalterin mitteilte. Am vorangegangenen Auktionstag vor Ostern waren es 5,358 Milliarden Euro.

Die Versteigerung hat am 19. März begonnen und endet, wenn keiner der Beteiligten - Deutsche Telekom, Vodafone, O2 Telefonica und 1&1 Drillisch - mehr ein neues Angebot für mindestens einen Frequenzblock abgibt. Experten hatten im Vorfeld mit Geboten von bis zu 5 Milliarden Euro gerechnet.

Die Lizenzen haben eine Laufzeit bis 2040 und sind die Basis für die Errichtung von Netzen nach dem Mobilfunkstandard 5G, der in punkto Datenmengen und Reaktionsgeschwindigkeit eine völlig neue Dimension erreicht.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 2116
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon Bahndamm 68 » 25. April 2019, 19:53

Bahndamm 68 hat geschrieben:Wer soll dies einmal bezahlen:
Nur leichter Anstieg der Gebote bei 5G-Auktion am Dienstag


Bei der 5G-Frequenzauktion in Mainz hat sich auch nach der Feiertagspause kaum etwas bewegt. Nach der 224. Runde am Dienstag summierten sich die Gebote für die insgesamt 41 angebotenen Frequenzblöcke auf 5,370 Milliarden Euro, wie die Bundesnetzagentur als Veranstalterin mitteilte. Am vorangegangenen Auktionstag vor Ostern waren es 5,358 Milliarden Euro.

Die Versteigerung hat am 19. März begonnen und endet, wenn keiner der Beteiligten - Deutsche Telekom, Vodafone, O2 Telefonica und 1&1 Drillisch - mehr ein neues Angebot für mindestens einen Frequenzblock abgibt. Experten hatten im Vorfeld mit Geboten von bis zu 5 Milliarden Euro gerechnet.

Die Lizenzen haben eine Laufzeit bis 2040 und sind die Basis für die Errichtung von Netzen nach dem Mobilfunkstandard 5G, der in punkto Datenmengen und Reaktionsgeschwindigkeit eine völlig neue Dimension erreicht.

Bei der 5G-Frequenzauktion in Mainz haben sich die Höchstgebote am Donnerstag wieder nur leicht bewegt. Nach der 244. Runde summierten sich die Gebote für die insgesamt 41 angebotenen Frequenzblöcke auf 5,553 Milliarden Euro, wie die Bundesnetzagentur als Veranstalterin mitteilte. Am Vortag waren es 5,532 Milliarden Euro gewesen.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 2116
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon pentium » 27. April 2019, 10:34

Wir waren in der Osterpause
Die Auktion von 5G-Mobilfunkfrequenzen will kein Ende nehmen. Nach 22 Versteigerungstagen mit 218 Runden summierten sich die Höchstgebote am Donnerstag auf 5,358 Milliarden Euro.
http://www.digitalfernsehen.de/5G-Aukti ... 385.0.html

...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28445
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon Bahndamm 68 » 28. April 2019, 22:24

Bei der 5G-Frequenzauktion in Mainz haben sich die Höchstgebote am Freitag wieder nur leicht bewegt. Nach der 252. Runde summierten sich die Gebote für die insgesamt 41 angebotenen Frequenzblöcke auf 5,571 Milliarden Euro, wie die Bundesnetzagentur als Veranstalterin mitteilte. Am Vortag waren es 5,553 Milliarden Euro gewesen.

Die Versteigerung hat am 19. März begonnen und endet, wenn keiner der Beteiligten - Deutsche Telekom, Vodafone, O2 Telefonica und 1&1 Drillisch - mehr ein neues Angebot für mindestens einen Frequenzblock abgibt. Experten hatten mit Geboten von bis zu 5 Milliarden Euro gerechnet.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 2116
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon Bahndamm 68 » 29. April 2019, 19:39

Bei der 5G-Frequenzauktion in Mainz haben sich die Höchstgebote am Montag wieder nur leicht bewegt. Nach der 252. Runde summierten sich die Gebote für die insgesamt 41 angebotenen Frequenzblöcke auf 5,592 Milliarden Euro, wie die Bundesnetzagentur als Veranstalterin mitteilte. Am Freitag waren es 5,571 Milliarden Euro gewesen.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 2116
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon pentium » 29. April 2019, 19:44

Einerseits hört man schon das die Frequenzen nur zur Hotspot-Versorgung taugen.

Aber die Schweizer versuchen offenbar trotzdem damit auch Dörfer zu versorgen. Leider kenne ich noch niemanden mit 5G Geräten die es testen könnten. Ich hab bis jetzt nur ein Video gesehen wo jemand mit einem Breitbandscanner das Signal gemessen hat. Aber das sagt leider recht wenig über die tatsächliche Nutzbarkeit aus.
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28445
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon augenzeuge » 30. April 2019, 07:26

Die Leute werden 5G nicht so schnell brauchen, wenn sie 4G haben. Die Unternehmen werden es bezahlen, und über die Produkte indirekt wieder reinholen.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51754
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon pentium » 30. April 2019, 14:00

Kommentar: Irres Wettbieten um 10 Megahertz für 5G – es reicht!
https://www.inside-handy.de/news/irres- ... -kommentar

Letztlich geht es um Frequenzen, die nur in der Stadt sinnvoll einsetzbar sind. Die haben eine Reichweite von wenigen hundert Metern. Und es geht bei den 10 Megahertz um gerade einmal – je nach Technik – um etwa 100 bis 250 Mbit/s Bandbreite. Dabei haben die Anbieter aktuell zwischen 600 und 900 Megabit pro Sekunde Kapazität sicher, je nach Technologie sogar bis zu 2 Gigabit pro Sekunde. Und die nächsten Frequenzen kommen bestimmt.
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28445
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon augenzeuge » 30. April 2019, 18:32

Ich weiß noch nicht was dran ist, aber die Strahlungen sollen massiv gesundheitsschädlich sein. [angst]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51754
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon pentium » 1. Mai 2019, 18:37

augenzeuge hat geschrieben:Ich weiß noch nicht was dran ist, aber die Strahlungen sollen massiv gesundheitsschädlich sein. [angst]

AZ


Erinnert mich an den alten Sendemast-Witz

Kaum hatte die Telekom den neuen Sendemast im Ort aufgestellt, so wurde sie schon mit Beschwerden überhauft: die Anwohner klagten über Kopfschmerzen, Übelkeit und Schlaflosigtkeit wegen der Strahlenbelastung. In der Chefetage fragte man sich hingegen, wie schlimm es denn noch werden würde wenn man das Ding erst einmal eingeschaltet hat.
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28445
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon augenzeuge » 1. Mai 2019, 18:39

pentium hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Ich weiß noch nicht was dran ist, aber die Strahlungen sollen massiv gesundheitsschädlich sein. [angst]

AZ


Erinnert mich an den alten Sendemast-Witz

Kaum hatte die Telekom den neuen Sendemast im Ort aufgestellt, so wurde sie schon mit Beschwerden überhauft: die Anwohner klagten über Kopfschmerzen, Übelkeit und Schlaflosigtkeit wegen der Strahlenbelastung. In der Chefetage fragte man sich hingegen, wie schlimm es denn noch werden würde wenn man das Ding erst einmal eingeschaltet hat.


Hast du schon mal gesehen, in welchen Schutzanzügen sich Monteure befinden, die auf den Masten montieren? Alles Humbug?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51754
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon pentium » 1. Mai 2019, 18:40

"In einzelnen Orten wurden gar Antennen-Techniker tätlich angegriffen oder mit Steinen beworfen. Die Presse spricht von einer "Massenhysterie". Der Manager eines Mobilfunkanbieters berichtete der Zeitung El Pais: "Der Bürgermeister eines Dorfes hat sich bei mir darüber beschwert, dass die Hälfte der Bewohner wegen eines Antennenmastes unter Übelkeit und Kopfschmerzen leide. Dabei waren die Antennen noch gar nicht angeschlossen.""
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 49340.html
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28445
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon pentium » 1. Mai 2019, 18:48

Aus der Geschichte des Rundfunks:
Vom bayerischen Wendelstein ist mir bekannt, daß dort oben nicht eingeschaltete Leuchtstoffröhren leicht zu leuchten begannen, wenn die Sender in Betrieb waren.

Bekanntlich ist das "Anzapfen" von Hochfrequenz zwecks Energieversorgung in Deutschland streng verboten, selbst wenn es nur für sich selbst mit Strom versorgende Radios gedacht ist. Hintergrund war, dass in den 1920ern ganze Laubenkolonien mit der von den Sendern abgestrahlten Energie beleuchtet worden sind, dieser abgezapfte Strom sollte dann ja den Hörern fehlen, da die empfangene Energie nicht mehr bei den Empfängern ankommt.
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum ... 1_134.html
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28445
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon augenzeuge » 1. Mai 2019, 18:51

"Man weiß viel zu wenig darüber, wie sich die Strahlenbelastung für die Bevölkerung unter 5G erhöhen wird", sagt Wilfried Kühling, Professor für Raum- und Umweltplanung an der Universität Halle-Wittenberg und Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats beim Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND).


Einige Studien, in denen etwa Ratten starken elektromagnetischen Feldern ausgesetzt wurden, zeigen, dass Mobilfunkfrequenzen vielleicht doch Tumore verursachen könnten. "

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51754
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon Zicke » 1. Mai 2019, 18:54

Ich kann von unserer Wohnung aus einen Verteilermast beobachten, wenn dort Monteure Messungen und Havarien untersuchen, außer Helme und im Winter die Oma und Watteweste haben die nichts von Schutzkleidung an


Ansonsten müsste ja jetzt noch eine Strahlen-Greta her und noch ein Schulfreitag.
J.S.

"Diejenigen, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden, werden
für jene pflügen die dies nicht getan haben".

Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5696
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon augenzeuge » 1. Mai 2019, 21:13

Was du so alles sehen und hören kannst. Toll. Hol dir mal ein Eis.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51754
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon augenzeuge » 1. Mai 2019, 21:30

„Meterweise Bücher und hunderte von Studien renommierter Universitätsprofessoren belegen die Schädlichkeit von Elektrowellen auch unterhalb der zulässigen Grenzwerte.

https://www.diagnose-funk.org/publikati ... newsid=892

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51754
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon pentium » 1. Mai 2019, 21:38

augenzeuge hat geschrieben:„Meterweise Bücher und hunderte von Studien renommierter Universitätsprofessoren belegen die Schädlichkeit von Elektrowellen auch unterhalb der zulässigen Grenzwerte.

https://www.diagnose-funk.org/publikati ... newsid=892

AZ


Die Dachdecker informieren...na ja. Hast du mal was von der Leistung der alten Großsender gelesen, also die Kurz-Mittel-Langwellen...aber gut. Ich sehe allerdings den Dachdecker dann in seinem Schutzanzug, nein nicht vom Dach fallen, sondern mit seinem Smartdingsbums telefonieren...schöne neue Welt.

Gute Nacht....
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28445
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon Bahndamm 68 » 1. Mai 2019, 21:45

Zicke hat geschrieben:Ansonsten müsste ja jetzt noch eine Strahlen-Greta her und noch ein Schulfreitag.

Ohne Worte - Klasse
[freu]
2c1c032136aa91708f238639c3651c6c.gif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 2116
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon Bahndamm 68 » 1. Mai 2019, 21:47

Bei der 5G-Frequenzauktion in Mainz gibt es nur noch minimale Veränderungen.

Am Dienstag stritten sich vor allem Telekom und Telefonica noch um einen Frequenzblock im 3,6 Gigahertzband.

Nach der 270. Runde und damit letzten Runde für den Tag summierten sich die Gebote für die insgesamt 41 angebotenen Frequenzblöcke auf 5,609 Milliarden Euro, wie die Bundesnetzagentur als Veranstalterin mitteilte.

Das sind ganze 17 Millionen Euro mehr als am Montag.

Die Versteigerung wird erst am 6. Mai fortgesetzt, wie die Netzagentur mitteilte. Wegen des Maifeiertags am Mittwoch fielen auch die Auktionstage Donnerstag und Freitag aus.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 2116
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon augenzeuge » 2. Mai 2019, 06:38

Pentium, für dich ist die Strahlung der Sender unschädlich?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51754
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon pentium » 2. Mai 2019, 08:06

augenzeuge hat geschrieben:Pentium, für dich ist die Strahlung der Sender unschädlich?
AZ


Warum nur die Sender? Elektrosmog ist überall, da müsste man den ganzen Multimedia-Bereich. Was heißt hier Multimedia, auch Stromtrassen, und da gibt es ganz unterschiedliche Motivationen. Angefangen von den Leuten welche ihre Aussicht nicht verbaut haben möchten, die üblichen Elektrosmog-Hypochonder, bis zu Landwirten die ihre Ackerflächen in Gefahr sehen. Aber ich weiche ab. Die meisten Leute lassen ihr WLAN schon durchgehend aktiv weil es sonst zu umständlich wäre. Und die WLAN Hotspots erst, im PC (Paunsdorfcenter) kannst du die Hotspots kaum zählen, alles E-Smog. Und dann gibt es die Leute die sich über Elektrosmog aufregen, aber dann die DECT-Station und das Handy auf dem Nachttisch liegen haben.
Sicher mag es Leute geben, die sensibel auf E-Smog reagieren. Ich nutze oft ein Headset, dann ist die Strahlenquelle weiter vom Kopf entfernt.
Wie gefährlich sind Handystrahlen? Ein weites Feld...und man kommt schnell in einen Bereich wo man eine Alumütze braucht. Wir leben nun mal in einem Digitalen Zeitalter. Aber man sollte darüber Nachdenken ohne in Panik zu verfallen, einfach mal nachdenken und sich nicht nur auf Handystrahlen bzw. Sendemasten für Mobilfunk konzentrieren...

....
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28445
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon augenzeuge » 3. Mai 2019, 15:22

pentium hat geschrieben:Elektrosmog ist überall
....


Richtig. Und nun schau mal, was es da gibt.

GeoSafe-System zur Neutralisierung
[flash]

So funktioniert das Geo-Safe-System: Die Schwingungen der Störstrahlung werden durch die genau umgekehrte Schwingung aufgehoben [shocked]

Die Störfrequenzen sind zwar weiterhin im Raum vorhanden und technisch messbar – aber die Reizstrahlung geht nicht mehr mit Ihrem Körper in Resonanz.

Bild
http://www.die-gesundheits-praxis.at/ge ... lisierung/
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51754
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon karnak » 3. Mai 2019, 15:38

Die Holzkugel finde ich am Besten. Aber es stehen ja jeden Tag mindestens 2 Dumme auf, die werden den beiden Figuren schon so eine Kugel abkaufen. [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13268
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon pentium » 3. Mai 2019, 15:46

karnak hat geschrieben:Die Holzkugel finde ich am Besten. Aber es stehen ja jeden Tag mindestens 2 Dumme auf, die werden den beiden Figuren schon so eine Kugel abkaufen. [flash]


Also bitte etwas ernsthafter...Dr phil. Herbert Sebastian hat, sich was dabei gedacht, das ist alles wissenschaftlich fundiert. Erinnert mich allerdings mehr an den Besuch einer Esoterik-Messe. Die Leute wollen sich gut dabei fühlen, wenn ihnen das Geld aus der Tasche gezogen. Deshalb kann man auch für viel Geld kleine Metallnetze kaufen, mit denen Handystrahlen abgehalten werden oder teure Kupferbetten, die vor kosmischer Strahlung schützen.
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28445
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon Zicke » 3. Mai 2019, 16:06

Papa Carlo hat sogar eine Figur aus so einer Holzkugel geschnitzt.
J.S.

"Diejenigen, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden, werden
für jene pflügen die dies nicht getan haben".

Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5696
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon augenzeuge » 3. Mai 2019, 16:25

karnak hat geschrieben:Die Holzkugel finde ich am Besten. Aber es stehen ja jeden Tag mindestens 2 Dumme auf, die werden den beiden Figuren schon so eine Kugel abkaufen. [flash]


Mir hat das einer erzählt, der hat 10 solcher Dinger gekauft. Stück für etwa 180 EUR. Natürlich immer auf das Zimmer einzeln abgestimmt..... [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51754
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon karnak » 3. Mai 2019, 16:38

Habe schon versucht in Erfahrung zu bringen was so eine Kugel kostet.
Auch bei solchen Leuten ist es mir schleierhaft wieso man die Gesellschaft nicht vor solchen hirnlosen Mist schützen kann. Bei Betrügern muss doch ein bisschen Diktatur möglich sein. [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13268
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon pentium » 3. Mai 2019, 16:45

karnak hat geschrieben:Habe schon versucht in Erfahrung zu bringen was so eine Kugel kostet.
Auch bei solchen Leuten ist es mir schleierhaft wieso man die Gesellschaft nicht vor solchen hirnlosen Mist schützen kann. Bei Betrügern muss doch ein bisschen Diktatur möglich sein. [flash]


Es gibt Leute die glauben an den "hirnlosen Mist", die besorgen sich solche Holzkugeln, wundertätige Kristalle, u.s.w. da hilft nicht einmal der "Große Bruder" der auf den Bürger aufpasst. Einfach mal eine Messe zum Thema besuchen.
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28445
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: 5G-Mobilfunk-Auktion erreicht die 5,3 Milliarden Euro

Beitragvon Bahndamm 68 » 8. Mai 2019, 21:50

Bei der 5G-Frequenzauktion in Mainz hat sich auch am Mittwoch kaum etwas bewegt.
Nach der 300. und damit letzten Runde für den Tag summierten sich die Gebote für die insgesamt 41 angebotenen Frequenzblöcke auf 5,676 Milliarden Euro, wie die Bundesnetzagentur als Veranstalterin mitteilte.

Das sind 22 Millionen Euro mehr als am Dienstag.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 2116
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Nächste

Zurück zu Marktcheck

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast