BREXIT

Themen welche die EU betreffen.

Re: BREXIT

Beitragvon augenzeuge » 13. April 2019, 16:38

Spartacus hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:Alleine der Gedanke, dass das deutsche Volk einen Austritt aus der EU beschließen könnte....
Sparta


Da würde selbst die AfD dagegen kämpfen...es will keiner wirklich.

AZ


Ich würde da eine deutschlandweite Volksbefragung lieber nicht riskieren. [flash]

Sparta


Kann man locker machen. [grins]
https://www.openpetition.de/petition/on ... aus-der-eu

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51748
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: BREXIT

Beitragvon augenzeuge » 13. April 2019, 17:06

Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51748
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: BREXIT

Beitragvon Spartacus » 13. April 2019, 18:16

augenzeuge hat geschrieben:Was sagt der? [shocked]
https://streamable.com/d5z0n

AZ


DDR - Englisch? [shocked] [flash]

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15677
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: BREXIT

Beitragvon augenzeuge » 13. April 2019, 18:18

Spartacus hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Was sagt der? [shocked]
https://streamable.com/d5z0n

AZ


DDR - Englisch? [shocked] [flash]

Sparta


Ich habe echt den letzten Satzteil nicht verstanden. Schon schwach für einen Politiker aus dem Südwesten Deutschlands.....
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51748
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: BREXIT

Beitragvon augenzeuge » 14. April 2019, 17:04

Die Briten wollen nach Deutschland, ja wissen die denn nicht, dass hier alles den Bach runtergeht? [denken]

Zwölf britische Mitarbeiter der EU-Kommission haben die deutsche Staatsangehörigkeit beantragt. Zwei der Anträge seien bereits bewilligt worden, heißt es laut einem Bericht der "Bild am Sonntag" in einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP-Fraktion.

Sonntag, 14. April, 12.10 Uhr: Labour-Größen fordern von Corbyn Einsatz für neues Brexit-Referendum
Führende Politiker der britischen Labour-Partei drängen laut Medienberichten Parteichef Jeremy Corbyn, sich klar für ein neues Referendum über den Verbleib des Vereinigten Königreichs in der EU auszusprechen. Andernfalls könnte die Partei eine ganze Generation junger, proeuropäischer Wähler verlieren, zitierte die Zeitung "The Guardian" den Vorsitzenden der Labourfraktion im Europaparlament, Richard Corbett.

"Wenn Labour nicht seine Unterstützung für eine Volksabstimmung über jeglichen Brexit-Deal bekräftigt, wird sie massiv Stimmen an Parteien verlieren, die sehr wohl eine klare Botschaft haben", sagte Corbett.


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51748
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: BREXIT

Beitragvon Grenzwolf62 » 14. April 2019, 21:07

augenzeuge hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:Alleine der Gedanke, dass das deutsche Volk einen Austritt aus der EU beschließen könnte....
Sparta


Da würde selbst die AfD dagegen kämpfen...es will keiner wirklich.

AZ



Wie kommst du auf "keiner"?
Man sollte nie von sich auf alle anderen schließen.
Wenn das Konstrukt wirtschaftlich schmerzlich zusammenbricht werden alle klagen "hätten wir es doch den Briten gleichgetan".
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5252
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: BREXIT

Beitragvon augenzeuge » 14. April 2019, 21:14

Keiner heißt :Keine Partei.

Natürlich gibt es ein paar Deutsche die glauben, ohne EU und mit DM leben sie im Paradies... [flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51748
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: BREXIT

Beitragvon Grenzwolf62 » 14. April 2019, 21:22

augenzeuge hat geschrieben:Keiner heißt :Keine Partei.

Natürlich gibt es ein paar Deutsche die glauben, ohne EU und mit DM leben sie im Paradies... [flash]
AZ


Mit der implodierten Kunstwährung werden wir die schwerste Wirtschaftskrise aller Zeiten erleben.
Verlass dich drauf.
Jeder sollte vorausschauend in feste Werte investieren, unser Geld löst sich mittelfristig in Luft auf.
Zuletzt geändert von Grenzwolf62 am 14. April 2019, 21:27, insgesamt 1-mal geändert.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5252
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: BREXIT

Beitragvon Volker Zottmann » 14. April 2019, 21:25

Das glaube ich auch Grenzwolf!

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16664
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: BREXIT

Beitragvon augenzeuge » 14. April 2019, 21:30

Grenzwolf62 hat geschrieben: unser Geld löst sich mittelfristig in Luft auf.


Dann auch die Schulden? [blush]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51748
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: BREXIT

Beitragvon Grenzwolf62 » 14. April 2019, 21:30

Volker Zottmann hat geschrieben:Das glaube ich auch Grenzwolf!

Gruß Volker


Bolko Hoffmann hat das alles als Ökonom vorausgesehen und in den 90ern umsonst vor der Kunstwährung gewarnt.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5252
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: BREXIT

Beitragvon Grenzwolf62 » 14. April 2019, 21:32

augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben: unser Geld löst sich mittelfristig in Luft auf.


Dann auch die Schulden? [blush]
AZ


Diese Antwort zeigt das auch die Ökonomie ein Gebiet ist wo du nur über ein marginales Wissen verfügst.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5252
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: BREXIT

Beitragvon augenzeuge » 14. April 2019, 21:35

Grenzwolf62 hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben:Das glaube ich auch Grenzwolf!

Gruß Volker


Bolko Hoffmann hat das alles als Ökonom vorausgesehen und in den 90ern umsonst vor der Kunstwährung gewarnt.


Dafür hält es aber schon lange, so marginal betrachtet. [flash] Ich seh das nicht so auf den EUR bezogen. Da sind andere Währungen, auch der Dollar kaum besser.

Du kannst ja mal mein Wissen erweitern, kein Thema.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51748
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: BREXIT

Beitragvon Grenzwolf62 » 14. April 2019, 21:39

augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben:Das glaube ich auch Grenzwolf!

Gruß Volker


Bolko Hoffmann hat das alles als Ökonom vorausgesehen und in den 90ern umsonst vor der Kunstwährung gewarnt.


Dafür hält es aber schon lange, so marginal betrachtet. [flash] Ich seh das nicht so auf den EUR bezogen. Da sind andere Währungen, auch der Dollar kaum besser.

Du kannst ja mal mein Wissen erweitern, kein Thema.

AZ


20 Jahre mit andauernder abenteuerlichen Stützung.
Ein Leitzins der unter Null rutscht ist eigentlich schon der Auftakt der Beerdigung.
Den Leuten, wie dich z.B., verkauft man das aber als eine geniale Aktion und die glauben das auch noch.
Zuletzt geändert von Grenzwolf62 am 14. April 2019, 21:43, insgesamt 2-mal geändert.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5252
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: BREXIT

Beitragvon Volker Zottmann » 14. April 2019, 21:40

Ich war(bin) der Meinung, dass die Briten mit dem Brexit auf Dauer besser fahren, als in der EU zu bleiben. Was ich mir nie vorstellen konnte, dass nun solch eine Eierei im Gange ist und Milliarden Pfund und € verbrennen und die Menschen verunsichert.
Fakt ist aber, dass auch wir Deutschen sicher noch den höchsten Preis zahlen für dieses Kunstgebilde namens EU samt Euro.
Die heutige EU hat uns derweil die bisher längste Friedensperiode und freies unkontrolliertes Reisen beschert. Das ist positiv, sonst aber nichts in der Bilanz.

Der deutsche Preis ist hoch:
Verlust von Vertrauen in die Politik und in die Verlässlichkeit.
Gesetze werden öfter umgedeutet, als die Kanzlerin ihre Jacken wechselt.
Keine Pünktlichkeit mehr, nirgens!
Inzwischen sind wir zu dumm Erfindungen umzusetzen. (Transrapid) Wir entwickeln und verhökern dann für ein Trinkgeld.
Betrug an Millionen Autokunden.
30 Jahre BER-Bau, vielleicht noch länger....
Aller Fernverkehr von der Schiene auf die Straße.
Enteignung der Bevölkerung durch den Euro (10 Jahre schon ohne Zinsen)
Entvölkerung der Landregionen.

Ihr könnt gern vervollständigen....
Es geht stramm abwärts.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16664
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: BREXIT

Beitragvon augenzeuge » 14. April 2019, 21:43

Marginal gesehen, Grenzwolf meint ja, ich seh es so, halte ich die wirtschaftliche Verfassung des Währungsraums für entscheidend, der flexible Arbeitsmarkt ist wettbewerbsfähig, wir haben Exportüberschuss, die Leistungsbilanz der Euro-Zone ist ausgeglichen. Im Vergleich mit dem Dollar ist das doch besser, oder?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51748
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: BREXIT

Beitragvon Grenzwolf62 » 14. April 2019, 21:45

augenzeuge hat geschrieben:Marginal gesehen, Grenzwolf meint ja, ich seh es so, halte ich die wirtschaftliche Verfassung des Währungsraums für entscheidend, der flexible Arbeitsmarkt ist wettbewerbsfähig, wir haben Exportüberschuss, die Leistungsbilanz der Euro-Zone ist ausgeglichen. Im Vergleich mit dem Dollar ist das doch besser, oder?

AZ


Wo hast du denn das um Gottes Willen alles gelesen?
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5252
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: BREXIT

Beitragvon augenzeuge » 14. April 2019, 21:48

Grenzwolf62 hat geschrieben:Ein Leitzins der unter Null rutscht ist eigentlich schon der Auftakt der Beerdigung.


Aha. Mal ne Frage. In der Schweiz sind die Zinsen so tief wie nirgends sonst auf der Welt. Tiefer als bei uns. Leben die noch?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51748
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: BREXIT

Beitragvon augenzeuge » 14. April 2019, 21:51

Dir ist schon klar, Grenzwolf, dass den positiven Folgen einer Leitzinserhöhung eine Einschränkung des Wirtschaftswachstums gegenüber steht?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51748
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: BREXIT

Beitragvon Volker Zottmann » 14. April 2019, 21:53

Wir als Bevölkerung, lieber Jörg, sind von der deutschen Regierung , den Euro betreffend, belogen und betrogen worden.
Allein dafür müssten die jeweiligen Finanzminister und Frau Merkel hinter Gitter.
(Ich schwöre, Schaden vom deutschen Volke....)

Gruß Volker
Zuletzt geändert von Volker Zottmann am 14. April 2019, 21:59, insgesamt 1-mal geändert.
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16664
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: BREXIT

Beitragvon Grenzwolf62 » 14. April 2019, 21:54

Eben, Ökonomie ist wohl wirklich nicht so dein Ding.
(Bezug auf letzten Beitrag von AZ)
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5252
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: BREXIT

Beitragvon Volker Zottmann » 14. April 2019, 21:55

augenzeuge hat geschrieben:Dir ist schon klar, Grenzwolf, dass den positiven Folgen einer Leitzinserhöhung eine Einschränkung des Wirtschaftswachstums gegenüber steht?

AZ

Warum muss denn die Wirtschaft immer weiter wachsen?
Ich denke wir sollten uns alle bescheiden, schon des Klimas wegen.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16664
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: BREXIT

Beitragvon augenzeuge » 14. April 2019, 21:58

Grenzwolf62 hat geschrieben:Eben, Ökonomie ist wohl wirklich nicht so dein Ding.
(Bezug auf letzten Beitrag von AZ)


Ist doch schön, wenn es dein Ding ist. Dann prüfe ich dich gern. Für mich zählen die Fakten, und nach denen, war der Euro bisher inflationsunempfindlicher als die DM.
In D wird vieles zu schlecht geredet. Auch der Euro. Er ist besser und stabiler als mancher glaubt. Wirklich wissen, tut es nämlich keiner. [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51748
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: BREXIT

Beitragvon augenzeuge » 14. April 2019, 21:59

Volker Zottmann hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Dir ist schon klar, Grenzwolf, dass den positiven Folgen einer Leitzinserhöhung eine Einschränkung des Wirtschaftswachstums gegenüber steht?

AZ

Warum muss denn die Wirtschaft immer weiter wachsen?
Ich denke wir sollten uns alle bescheiden, schon des Klimas wegen.

Gruß Volker


Seltsamerweise glauben die Euroskeptiker doch gar nicht an den Klimawandel. [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51748
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: BREXIT

Beitragvon Grenzwolf62 » 14. April 2019, 22:02

augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Eben, Ökonomie ist wohl wirklich nicht so dein Ding.
(Bezug auf letzten Beitrag von AZ)


Ist doch schön, wenn es dein Ding ist. Dann prüfe ich dich gern. Für mich zählen die Fakten, und nach denen, war der Euro bisher inflationsunempfindlicher als die DM.
In D wird vieles zu schlecht geredet. Auch der Euro. Er ist besser und stabiler als mancher glaubt. Wirklich wissen, tut es nämlich keiner. [grins]

AZ


Die Ökonomen wissen das gutes Geld teuer ist und schlechtes billig.
Das einzige was man mit Niedrigzins befeuert sind Blasen die naturgemäß platzen.
Die angedrohte Prüfung sehe ich gelassen, die hatte ich schon vor Jahren in Form einer erfolgreichen Diplomierung.
[wink]
Zuletzt geändert von Grenzwolf62 am 14. April 2019, 22:31, insgesamt 2-mal geändert.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5252
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: BREXIT

Beitragvon Volker Zottmann » 14. April 2019, 22:14


Für mich zählen die Fakten, und nach denen, war der Euro bisher inflationsunempfindlicher als die DM.
In D wird vieles zu schlecht geredet. Auch der Euro. Er ist besser und stabiler als mancher glaubt. Wirklich wissen, tut es nämlich keiner. [grins]

AZ



Jörg, siehst Du nicht, dass wir, jeder Einzelen in 10 Jahren, sofern er Ersparnisse hat, um viele Tausend Euro betrogen wurde? Solchen Verlust hat noch keine DM-Inflation geschafft. Denn die Zinsen waren immer höher als die Inflation.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16664
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: BREXIT

Beitragvon augenzeuge » 15. April 2019, 07:25

Grenzwolf62 hat geschrieben:Die Ökonomen wissen das gutes Geld teuer ist und schlechtes billig.

Die angedrohte Prüfung sehe ich gelassen, die hatte ich schon vor Jahren in Form einer erfolgreichen Diplomierung.
[wink]


Wenn nicht mehr rausgekommen ist, dann gute Nacht. Es gibt ne Menge Währungen, welche hohe Zinsen zahlen, aber sie dennoch schwach sind. [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51748
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: BREXIT

Beitragvon augenzeuge » 15. April 2019, 07:40

Volker Zottmann hat geschrieben:

Für mich zählen die Fakten, und nach denen, war der Euro bisher inflationsunempfindlicher als die DM.
In D wird vieles zu schlecht geredet. Auch der Euro. Er ist besser und stabiler als mancher glaubt. Wirklich wissen, tut es nämlich keiner. [grins]

AZ



Jörg, siehst Du nicht, dass wir, jeder Einzelen in 10 Jahren, sofern er Ersparnisse hat, um viele Tausend Euro betrogen wurde? Solchen Verlust hat noch keine DM-Inflation geschafft. Denn die Zinsen waren immer höher als die Inflation.

Gruß Volker


Natürlich sehe ich, dass unserer Ersparnisse geringer werden. Aber deine Gründe erscheinen mir nicht logisch. Hier geht es um Weltwirtschaft, nicht nationale Möglichkeiten, welche durch den Kanzler verändert werden könnten.
Was würde denn passieren, wenn wir in D deine Sparzinsen auf 3% anheben würden? Du würdest dich zwar über etwas mehr Geld auf dem Sparbuch freuen, aber die Zeche anderweitig doppelt bezahlen. Warum hängen wir denn alle von der Politik der FED ab? Warum gibts denn in der Schweiz auf den starken Schweizer Franken Minuszinsen, einen geringeren Leitzins als die EU? Das liegt doch nicht daran, dass der Franken wie Grenzwolf es schrieb, schlechtes Geld ist. [flash] So einfach ist es nicht. Wir können nicht machen, was wir wollen. Daher kann man auch Merkel dafür nicht zur Verantwortung ziehen. Ich habe sicher nur ein Basiswissen, aber wenn alle Ökonomen so einfach wie grenzwolf denken, dann wundere ich mich etwas.

Wir haben mit dem Euro eine Währungsunion. Und die ist gar nicht schlecht. Die Inflation in D betrug früher bis zum 4fachen der heutigen. Sehnen wir uns etwa danach oder sollten wir nicht froh sein, wenn sie gering bleibt.
https://de.statista.com/statistik/daten ... seit-1948/

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51748
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: BREXIT

Beitragvon karnak » 15. April 2019, 07:46

Volker Zottmann hat geschrieben:

Jörg, siehst Du nicht, dass wir, jeder Einzelen in 10 Jahren, sofern er Ersparnisse hat, um viele Tausend Euro betrogen wurde? Solchen Verlust hat noch keine DM-Inflation geschafft. Denn die Zinsen waren immer höher als die Inflation.

Gruß Volker

[grin] Das hat aber nichts mit Deiner DM zu tun sondern etwas mit Gesetzmäßigkeiten des Kapitalismus. Und was heißt denn immer, in der Inflation der 20 iger Jahre auch? Es ist ansonsten eine kindische Vorstellung in einer privatwirtschaftlich organisierten Finanzwirtschaft ist diese faktisch verpflichtet IMMER Zinsen zu zahlen die über der Inflationsrate liegen. Privatunternehmen wollen an Dir Geld verdienen und zwar möglichst viel davon und Dir nicht eine Freude machen und Dein Konto mehren. Kapitalismus mit ein bisschen Sozialismus, dass geht nun mal nicht, man muss sich schon entscheiden. Da sind wir genau bei dem Punkt den ich immer wieder mal propagiere, dass " freie Unternehmertum" ist nicht für Dich und für mich da, es ist für sich da. Und genau das ist einer der Punkte wo dieses ökonomische System gesamtgesellschaftlich an seine Grenzen stößt bei Strafe seines Untergangs. [hallo]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13267
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: BREXIT

Beitragvon Grenzwolf62 » 15. April 2019, 09:46

Zinsen her oder hin, einem Wirtschaftsraum mit unwägbaren Risiken wurde eine gemeinsame Währung "verordnet".
Glaubt ihr den allen Ernstes den Schmu das z.B. der griechische Patient wundersam geheilt ist?
Die lustigen Maastricht-Festlegungen, jeder macht trotzdem was er will, Italien ist eigentlich noch todkranker als Griechenland, Frankreich, auweia, und das die iberischen Volkswirtschaften übern Berg sind, das Märchen könnte auch von den Gebrüdern Grimm sein.
Augen fest zugekniffen und vorwärts in die strahlende Zukunft.
Ist wie in der DDR, mit wehenden Fahnen und selbstbeweihräuchernden Erfolgsnachrichten trotzig Richtung Abgrund.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5252
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

VorherigeNächste

Zurück zu Die europäische Union

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast