Die überforderte Republik

Diskussionen über die Schlagzeilen in den Medien

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Grenzwolf62 » 18. September 2018, 16:36

Das mit den mehr Abschiebungen glaubst du wirklich?
Algerier sind doch so gut wie keine hier.
Die Syrier und Iraker sollten baldigst in die Heimat zurückgelotst werden.
Der Transit durch Algerien von Zentralafrika aus soll wohl etwas erschwehrt werden, mehr aber auch nicht.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2620
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon augenzeuge » 18. September 2018, 16:39

Grenzwolf62 hat geschrieben:Das mit den mehr Abschiebungen glaubst du wirklich?
Der Transit durch Algerien von Zentralafrika aus soll wohl etwas erschwehrt werden, mehr aber auch nicht.


Ich gebe solchen Dingen zumindest erst mal ne Chance, bevor ich abwinke. Es geht nicht nur um Transit, es geht um "sicheres Herkunftsland".

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41707
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Ari@D187 » 18. September 2018, 16:53

augenzeuge hat geschrieben:Merkel macht aktuell das beste aus der Situation. Und ihre Verhandlungen in Algerien werden zu größeren Abschiebungen führen. Alles richtig gemacht.
AZ

Nun, Algerien hat lediglich zugestimmt, Landsleute zurückzunehmen, bei welchen eindeutig geklärt ist, dass sie auch tatsächlich Algerier sind...
Und da ist man wiederum auf Algerien angewiesen...die werden sich die Kandidaten schon vorher ansehen und sie im Zweifel nicht kennen.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3015
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon augenzeuge » 18. September 2018, 16:56

Verfassungsschutz-Präsident Maaßen muss seinen Posten räumen. Dies teilt die Bundesregierung mit. Der 55-Jährige wird Staatssekretär im Bundesinnenministerium.

[flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41707
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon steffen52 » 18. September 2018, 17:00

augenzeuge hat geschrieben:Verfassungsschutz-Präsident Maaßen muss seinen Posten räumen. Dies teilt die Bundesregierung mit. Der 55-Jährige wird Staatssekretär im Bundesinnenministerium.

[flash]

AZ

Schöne Beförderung oder???
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4074
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Ari@D187 » 18. September 2018, 17:01

Trotz Beförderung: Damit stärkt die Kanzlerin die SPD. Wird wirklich Zeit für den Zusammenschluss.

Ari
Zuletzt geändert von Ari@D187 am 18. September 2018, 17:08, insgesamt 1-mal geändert.
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3015
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon augenzeuge » 18. September 2018, 17:07

steffen52 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Verfassungsschutz-Präsident Maaßen muss seinen Posten räumen. Dies teilt die Bundesregierung mit. Der 55-Jährige wird Staatssekretär im Bundesinnenministerium.

[flash]

AZ

Schöne Beförderung oder???
Gruß steffen52


Das ist doch keine Beförderung. Vorher war er Chef über 3000 Leute.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41707
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Ari@D187 » 18. September 2018, 17:09

Doch, jetzt gibt es mehr Kohle.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3015
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon zonenhasser » 18. September 2018, 17:09

steffen52 hat geschrieben:Schöne Beförderung oder???

Von B 9 mtl. 11.577,13 € auf B 11 mtl. 14.157,33 €. Es gibt im BMI bereits 5 Beamtete und 3 Parlamentarische Staatssekretäre...
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 620
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon augenzeuge » 18. September 2018, 17:47

Und die haben alle B11? Wusste ich nicht.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41707
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Spartacus » 18. September 2018, 17:55

Grenzwolf62 hat geschrieben:Algerier sind doch so gut wie keine hier.


Stimmt, die sind schon alle seit Generationen in Frankreich und dort eigentlich recht angepasst. [hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13233
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon augenzeuge » 18. September 2018, 18:40

Grenzwolf62 hat geschrieben:Algerier sind doch so gut wie keine hier.


Letztes Jahr gab es über 500 Abschiebungen nach Algerien. Diese Zahl soll deutlich steigen.
Es geht nicht nur um Algerier, sondern um jene, die von dort nach Europa starten. Und das sind viele.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41707
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon zonenhasser » 18. September 2018, 19:22

augenzeuge hat geschrieben:Und die haben alle B11? Wusste ich nicht.
AZ

Die 35 Parlamentarischen Staatssekretäre erhalten noch Abgeordnetendiäten - insgesamt mtl. meht als 20.000 €.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 620
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon manudave » 18. September 2018, 20:24

Grenzwolf62 hat geschrieben:Ich wünsche mir so sehr das die CDU endlich dieses unsägliche Merkel-Joch abschütteln kann.
Da muss doch innen drin noch Energie sein, warum lässt sich diese Partei von dieser Frau dermaßen abschlachten?
Verstehe wer kann.
Ein Kohl hätte doch den Gauland in der Pfeife geraucht und die macht ihre lächerliche Handmuschi und grinst die CDU zu tode.


Als eher konservativer Wähler sind das genau meine Gedanken. Früher war war ich mal Merkel Fan und sie hat auch in vielen Bereichen sehr gute Arbeit geleistet. Aber so abhängig kann die CDU doch gar nicht sein, dass man sie nicht zum Rückzug bewegen kann. Was soll denn nach ihr kommen? Die CDU muss jetzt mal Kräfte freisetzen und von mir aus auch Spahn als Übergangslösung...
Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!
Benutzeravatar
manudave
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 4021
Bilder: 49
Registriert: 22. April 2010, 16:29
Wohnort: Hessen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon manudave » 18. September 2018, 20:25

Ari@D187 hat geschrieben:Trotz Beförderung: Damit stärkt die Kanzlerin die SPD. Wird wirklich Zeit für den Zusammenschluss.

Ari


Die SPD stärken? Ich glaube dieses Mittel gibt es aktuell nicht, was sowas vermag...
Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!
Benutzeravatar
manudave
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 4021
Bilder: 49
Registriert: 22. April 2010, 16:29
Wohnort: Hessen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Grenzwolf62 » 18. September 2018, 20:53

manudave hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Ich wünsche mir so sehr das die CDU endlich dieses unsägliche Merkel-Joch abschütteln kann.
Da muss doch innen drin noch Energie sein, warum lässt sich diese Partei von dieser Frau dermaßen abschlachten?
Verstehe wer kann.
Ein Kohl hätte doch den Gauland in der Pfeife geraucht und die macht ihre lächerliche Handmuschi und grinst die CDU zu tode.


Als eher konservativer Wähler sind das genau meine Gedanken. Früher war war ich mal Merkel Fan und sie hat auch in vielen Bereichen sehr gute Arbeit geleistet. Aber so abhängig kann die CDU doch gar nicht sein, dass man sie nicht zum Rückzug bewegen kann. Was soll denn nach ihr kommen? Die CDU muss jetzt mal Kräfte freisetzen und von mir aus auch Spahn als Übergangslösung...


Trotz gegenteiliger Vermutung bin ich kein Faschist oder Nationalsozialist, ich wünsche mir halt nur wieder eine ehrliche konservative Kraft ohne schier unendliche Kungelei mit der SPD und schlimmstenfalls zum schnöden Machterhalt gar noch mit den Grünen.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2620
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon manudave » 18. September 2018, 21:09

Wobei ich hier in Hessen erstaunt bin, wie gut Union und Grün funktionieren. Würde die Bundes-CDU den Buffie nicht so runterziehen, würde es wohl für eine Neuauflage reichen. Und nirgends lagen Grün und Schwarz vor 5 Jahren weiter auseinander, als im Land der ruhmreichen Eintracht. Die haben sich im Landtag damals ja fast geschmissen...
Im Bund gibt es natürlich ein paar Grüne...ach Gott... die bräuchte ich aber auch in keiner Regierung...
Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!
Benutzeravatar
manudave
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 4021
Bilder: 49
Registriert: 22. April 2010, 16:29
Wohnort: Hessen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon augenzeuge » 18. September 2018, 21:15

Grenzwolf62 hat geschrieben:Trotz gegenteiliger Vermutung bin ich kein Faschist oder Nationalsozialist, ich wünsche mir halt nur wieder eine ehrliche konservative Kraft ohne schier unendliche Kungelei mit der SPD und schlimmstenfalls zum schnöden Machterhalt gar noch mit den Grünen.


Naja, so ganz unschuldig bis du an bestimmten Vermutungen ja nicht. [blush]
Ich bin auch ganz anders, ich komme nur so selten dazu.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41707
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Grenzwolf62 » 18. September 2018, 22:41

augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Trotz gegenteiliger Vermutung bin ich kein Faschist oder Nationalsozialist, ich wünsche mir halt nur wieder eine ehrliche konservative Kraft ohne schier unendliche Kungelei mit der SPD und schlimmstenfalls zum schnöden Machterhalt gar noch mit den Grünen.


Naja, so ganz unschuldig bis du an bestimmten Vermutungen ja nicht. [blush]
Ich bin auch ganz anders, ich komme nur so selten dazu.
AZ


Ja, meine Meinung vertrete ich ehrlich, wenn das als rechtsradikal eingestuft wird, ist es halt so.
Mit Friede-Freude-Eierkuchen und die Welt ist/wird gut kann ich nichts anfangen wie sich der momentane Mainstream, gut durchgesteuert, darstellt.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2620
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Ari@D187 » 19. September 2018, 09:55

manudave hat geschrieben:
Ari@D187 hat geschrieben:Trotz Beförderung: Damit stärkt die Kanzlerin die SPD. Wird wirklich Zeit für den Zusammenschluss.

Ari


Die SPD stärken? Ich glaube dieses Mittel gibt es aktuell nicht, was sowas vermag...

Du hast wohl recht. Mit der Treibjagd hat man sich offenbar zum Schluß selbst ins Knie geschossen, bevor das Wild anschliessend noch zubiss.
Das dritte Newtonsche Gesetz kann auch die SPD nicht aushebeln...umgekehrt schon.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3015
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Bahndamm 68 » 19. September 2018, 11:01

Gestern Abend; 18.9.2018 in der Lanz Sendung vom ZDF.
Frau Dunz, Kanzleramtskorrespondentin der Rheinischen Post, ist auf der Reise mit der Kanzlerin dabei gewesen. Auch in der Pressekonferenz in Algier holte Maaßen die Kanzlerin wieder ein.
Meiner Meinung nach, recht skrupellos von deutschen Journalisten in Algier dieses dort zu thematisieren. Aber so ist nun die heutige Medienpolitik. Immer und überall möchte man die ersten Schlagwörter liefern. Die Journalisten, sie machen einfach ihren Job, ob dies richtig oder falsch ist, muss ein Jeder mit sich selbst ausmachen.
Was aber nun Frau Dunz zum Ausdruck brachte, dass macht mich nachdenklich. Sie hat die Kanzlerin, auf die Frage von Maaßen noch nie zu ratlos gesehen und erlebt.
Für mich ist mit der jetzigen Absetzung und zu gleich der Beförderung von Maaßen die Geschichte, die Koalitionskrise noch nicht zu Ende. Es gibt Kräfte in diesem Land aus dem demokratischen Spektrum, die massiv am Wasserhahn drehen, damit das Feuer nicht gelöscht werden kann, ganz im Gegenteil noch Öl in das Feuer gießen.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1791
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Ari@D187 » 19. September 2018, 11:56

Nach der Pressekonferenz von Seehofer sieht es noch düsterer aus für die SPD.
SPD-Mann Gunther Adler wird den Platz räumen für Maaßen.

Fr. Nahles war zudem über die Details der Versetzung informiert und es wurde alles vorab schriftlich fixiert.

-> Link

Dann kann man ja jetzt zum Tagesgeschäft übergehen...

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3015
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon zonenhasser » 19. September 2018, 12:37

Bahndamm 68 hat geschrieben:Frau Dunz, Kanzleramtskorrespondentin der Rheinischen Post, ist auf der Reise mit der Kanzlerin dabei gewesen. Auch in der Pressekonferenz in Algier holte Maaßen die Kanzlerin wieder ein.
Meiner Meinung nach, recht skrupellos von deutschen Journalisten in Algier dieses dort zu thematisieren. Aber so ist nun die heutige Medienpolitik. Immer und überall möchte man die ersten Schlagwörter liefern.

Kristina Dunz war schon woanders "skrupellos":
Nach Trump-Merkel-Pressekonferenz Das Netz und US-Journalisten feiern deutsche Korrespondentin

Lob von den US-Kollegen, ein Schmunzeln von der Kanzlerin: dpa-Korrespondentin Kristina Dunz stellt US-Präsident Trump die "Fake News"-Frage - und erhält die wohl erwartbarste Antwort. Mit ihrem Arbeitsplatzwechsel hat dies jedoch nichts zu tun
Tagesspiegel 18. 3. 2017

Ari@D187 hat geschrieben:Nach der Pressekonferenz von Seehofer sieht es noch düsterer aus für die SPD.
SPD-Mann Gunther Adler wird den Platz räumen für Maaßen.


Trifft natürlich wieder den Ossi. [grin] SPD-StS Adler flüchtete im März 1989 aus der DDR.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 620
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon augenzeuge » 19. September 2018, 16:35

Grenzwolf62 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Trotz gegenteiliger Vermutung bin ich kein Faschist oder Nationalsozialist, ich wünsche mir halt nur wieder eine ehrliche konservative Kraft ohne schier unendliche Kungelei mit der SPD und schlimmstenfalls zum schnöden Machterhalt gar noch mit den Grünen.


Naja, so ganz unschuldig bis du an bestimmten Vermutungen ja nicht. [blush]
Ich bin auch ganz anders, ich komme nur so selten dazu.
AZ


Ja, meine Meinung vertrete ich ehrlich, wenn das als rechtsradikal eingestuft wird, ist es halt so.
Mit Friede-Freude-Eierkuchen und die Welt ist/wird gut kann ich nichts anfangen wie sich der momentane Mainstream, gut durchgesteuert, darstellt.


Wie soll ich deine behinderte Armhaltung einstufen?

Die Welt ist schlecht und Merkel muss weg gefällt dir eher. Ok.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41707
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Grenzwolf62 » 19. September 2018, 17:05

Wie geschrieben, mit dem Arm kannst du als Sarkasmus einbuchen.
Das die Merkel weg muss, da bin ich mir allerdings sicher.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2620
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon augenzeuge » 19. September 2018, 18:34

Grenzwolf62 hat geschrieben:Das die Merkel weg muss, da bin ich mir allerdings sicher.


Das ist ja das Problem, diese kurzsichtige Überzeugung. [flash]

In meiner Firma geht der große Chef. Denkst du, da ändert sich deshalb was?
Das kann man erst sagen, wenn man weiß, wer danach ran kommt. Nicht jeder ist ne Verbesserung.
Wann kapiert man das mal in Sachsen?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41707
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon Ari@D187 » 19. September 2018, 18:47

augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Das die Merkel weg muss, da bin ich mir allerdings sicher.


Das ist ja das Problem, diese kurzsichtige Überzeugung. [flash]

In meiner Firma geht der große Chef. Denkst du, da ändert sich deshalb was?
Das kann man erst sagen, wenn man weiß, wer danach ran kommt. Nicht jeder ist ne Verbesserung.
Wann kapiert man das mal in Sachsen?

AZ

Um Platz für was Neues zu schaffen, muss das Alte erstmal weg.
Ob das Neue besser oder schlechter oder einfach anders ist, steht dann auf einem ganz anderen Papier (siehe Schulz -> Nahles).

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3015
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon zoll » 19. September 2018, 18:51

Was kapieren die Sachsen nicht? Ach so - nee ich auch nicht [hallo] [hallo] .
zoll
zoll
 
Beiträge: 339
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon augenzeuge » 19. September 2018, 18:56

zoll hat geschrieben:Was kapieren die Sachsen nicht? Ach so - nee ich auch nicht [hallo] [hallo] .
zoll


Ja, da gibts natürlich ein paar mehr. Ich wollte nur sagen, die Lösung ist nicht im Merkel muss weg....das könnte auch Chaos sein...theoretisch.
Wenn ich ein neues Auto will, dann sag ich, ich will ein neues Auto, oder sag ich, das alte Auto muss weg? Also ich würde das Letztere sagen..... [flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41707
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die überforderte Republik

Beitragvon pentium » 19. September 2018, 19:25

augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Das die Merkel weg muss, da bin ich mir allerdings sicher.


Das ist ja das Problem, diese kurzsichtige Überzeugung. [flash]

In meiner Firma geht der große Chef. Denkst du, da ändert sich deshalb was?
Das kann man erst sagen, wenn man weiß, wer danach ran kommt. Nicht jeder ist ne Verbesserung.
Wann kapiert man das mal in Sachsen?

AZ


Und dieses Merkel-Problem ist nur auf Sachsen beschränkt...?
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23771
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

VorherigeNächste

Zurück zu Aktuelle Ereignisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Grenzwolf62, Volker Zottmann und 2 Gäste