Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon augenzeuge » 24. November 2017, 16:46

Volker Zottmann hat geschrieben:Die skandinavischen Staaten sind meines Wissens auch kapitalistisch und dort sind die Sozialausgaben für Kinder nicht nur auf die Eltern abgewälzt.
Gruß Volker


Volker, da muss man alles auf den Tisch packen. Vielleicht wird das dort ja von der Alkohol- oder Mehrwertsteuer finanziert. Die ist deutlich höher als bei uns.
Von den Kosten eines Restaurantbesuches als Familie ganz zu schweigen.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42452
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon Volker Zottmann » 24. November 2017, 16:58

augenzeuge hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben:Die skandinavischen Staaten sind meines Wissens auch kapitalistisch und dort sind die Sozialausgaben für Kinder nicht nur auf die Eltern abgewälzt.
Gruß Volker


Volker, da muss man alles auf den Tisch packen. Vielleicht wird das dort ja von der Alkohol- oder Mehrwertsteuer finanziert. Die ist deutlich höher als bei uns.
Von den Kosten eines Restaurantbesuches als Familie ganz zu schweigen.

AZ


Darüber das alles teuer dort ist, berichten mehrheitlich Urlauber. Weniger aber, dass die Löhne und Gehälter auch dort entsprechend sind.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14030
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon augenzeuge » 24. November 2017, 17:17

Da hast du vollkommen recht. Aber dennoch möchte ich den norwegischen Winter, der lange dunkel bleibt, nicht haben. Mir reicht es schon hier. [grins]

Jetzt sollten wir zum Thema zurück kommen. [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42452
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon Spartacus » 24. November 2017, 19:11

49 Prozent aller Wahlberechtigten sind der Meinung, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel bei Neuwahlen wieder als gemeinsame Kanzlerkandidatin von CDU und CSU antreten solle. Von den CDU-Anhängern finden dies 85 Prozent, von den CSU-Anhängern 69 Prozent.


Da kann was nicht stimmen AZ, denn die größte Angst der deutschen Bevölkerung ist die vor dem Terrorismus, Politischer Extremismus und den Spannungen durch Zuzug von Ausländern.

Da passt wohl was nicht so richtig zusammen. [hallo]

Wahrscheinlich die Umfragen. [flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13396
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon augenzeuge » 24. November 2017, 19:16

Sparta, forsa und Rtl haben das verzapft. Aber wie man sieht, kommt es drauf an, wo man fragt. In Bremen sieht das ganz sicher völlig anders aus als in Chemnitz. [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42452
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon steffen52 » 24. November 2017, 19:28

augenzeuge hat geschrieben:Sparta, forsa und Rtl haben das verzapft. Aber wie man sieht, kommt es drauf an, wo man fragt. In Bremen sieht das ganz sicher völlig anders aus als in Chemnitz. [grins]

AZ

Das hat nichts mit der Stadt zu tun wo man fragt, sondern wem man fragt, AZ! [denken] Dazu kommt ja immer noch wer fragt und wie man fragt. [wink]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4202
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon augenzeuge » 24. November 2017, 19:39

wer fragt und wie man fragt.


Bei der Eindeutigkeit der Antworten musst du mir erklären wie du das meinst. Natürlich hängt das von der Region ab, das ist überhaupt keine Frage. Die Leute werden etwa so antworten wie sie gewählt haben. Und da unterscheiden sich Bremen und Chemnitz massiv! Schau dir doch die Zahlen an.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42452
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon Ari@D187 » 24. November 2017, 21:04

Na, da hat aber einer fleissig Beiträge von gestern Abend hier gelöscht...

augenzeuge hat geschrieben:[...]"Ich glaube Kubicki" stand drin. So was erfinde ich nicht. Dummerweise kam ich erst später zum antworten, hatte dies auf dem handy gelesen.

AZ

Träum weiter...den Rest denk ich mir...

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3158
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon steffen52 » 24. November 2017, 21:15

Ari@D187 hat geschrieben:Na, da hat aber einer fleissig Beiträge von gestern Abend hier gelöscht...

augenzeuge hat geschrieben:[...]"Ich glaube Kubicki" stand drin. So was erfinde ich nicht. Dummerweise kam ich erst später zum antworten, hatte dies auf dem handy gelesen.

AZ

Träum weiter...den Rest denk ich mir...

Ari

Was nicht passt wird gelöscht und was sagt es einen? Man hat keine Antwort darauf, deshalb lieber löschen. [frown] Wer zu einer Sache steht, der antwortet, so kenne
ich es, ist aber halt bei einigen Themen nicht so! [mad]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4202
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon augenzeuge » 24. November 2017, 22:17

Ari@D187 hat geschrieben:Na, da hat aber einer fleissig Beiträge von gestern Abend hier gelöscht...

augenzeuge hat geschrieben:[...]"Ich glaube Kubicki" stand drin. So was erfinde ich nicht. Dummerweise kam ich erst später zum antworten, hatte dies auf dem handy gelesen.

AZ

Träum weiter...den Rest denk ich mir...

Ari

Ari, ich weiß nicht was du hier für ein fieses Spiel treibst. Ich hab es nicht nötig solche Sachen zu erfinden. Andere User springen gleich herbei ohne zu wissen um was es geht. Laß deine Beleidigungen stecken. Ich habe fertig.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42452
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon Ari@D187 » 24. November 2017, 22:50

Interessierter hat geschrieben:Eine Koalition aus CDU/CSU - SPD und Grünen wäre doch evtl. auch für die SPD eine aktzeptable Lösung, könnte ich mir jedenfalls vorstellen. [denken]

Hmm, schwarz/rot/grün, also eine Afghanistan-Koalition. Hofreiter ist z.B. davon nicht begeistert.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3158
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon Ari@D187 » 24. November 2017, 22:52

augenzeuge hat geschrieben:[...]Ich habe fertig.
AZ

Wer's glaubt...den Rest deines Beitrages bedarf es keines Kommentars.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3158
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon Ari@D187 » 25. November 2017, 11:11

Interessierter hat geschrieben:Eine Koalition aus CDU/CSU - SPD und Grünen wäre doch evtl. auch für die SPD eine aktzeptable Lösung, könnte ich mir jedenfalls vorstellen. [denken]

Da die Politik der drei Parteien fliessend ineinander übergeht und damit einen großen Anteil zu der Politikverdrossenheit beisteuert, würde sich statt einer Koalition vielleicht besser ein Parteienzusammenschluss anbieten. Palmer könnte den rechten Flügel anführen, Merkel den linken Flügel und Schulz würde die Sache moderieren.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3158
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon Volker Zottmann » 25. November 2017, 11:44

Ari@D187 hat geschrieben:
Interessierter hat geschrieben:Eine Koalition aus CDU/CSU - SPD und Grünen wäre doch evtl. auch für die SPD eine aktzeptable Lösung, könnte ich mir jedenfalls vorstellen. [denken]

Da die Politik der drei Parteien fliessend ineinander übergeht und damit einen großen Anteil zu der Politikverdrossenheit beisteuert, würde sich statt einer Koalition vielleicht besser ein Parteienzusammenschluss anbieten. Palmer könnte den rechten Flügel anführen, Merkel den linken Flügel und Schulz würde die Sache moderieren.

Ari

Vergiss dann die Linke nicht Ari.... Und die SED ist neu erfunden. [sick] Egal was die in Berlin nun machen, verkehrt weil zukunftshemmend, wird es allemal. Stillstand bis Stagnation im Sozialen!

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14030
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon augenzeuge » 25. November 2017, 11:54

Ari@D187 hat geschrieben:Da die Politik der drei Parteien fliessend ineinander übergeht.... würde sich ....ein Parteienzusammenschluss anbieten. Palmer könnte den rechten Flügel anführen, Merkel den linken Flügel und Schulz würde die Sache moderieren.

Ari


Übertriebene Ironie oder wie? Merkel kannst du weglassen, sie macht ganz sicher die letzten 2 Jahre in ihrem Job.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42452
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon Ari@D187 » 25. November 2017, 12:16

augenzeuge hat geschrieben:
Ari@D187 hat geschrieben:Da die Politik der drei Parteien fliessend ineinander übergeht.... würde sich ....ein Parteienzusammenschluss anbieten. Palmer könnte den rechten Flügel anführen, Merkel den linken Flügel und Schulz würde die Sache moderieren.

Ari


Übertriebene Ironie oder wie? Merkel kannst du weglassen, sie macht ganz sicher die letzten 2 Jahre in ihrem Job.

AZ

Was hat ein Parteienzusammenschluss, wie er in der Vergangenheit schon desöfteren stattgefunden hat, mit Ironie zu tun?
Das Problem der ständig wiederkehrenden großen Koalition wäre damit vom Tisch.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3158
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon Ari@D187 » 25. November 2017, 12:19

Volker Zottmann hat geschrieben:
Ari@D187 hat geschrieben:
Interessierter hat geschrieben:Eine Koalition aus CDU/CSU - SPD und Grünen wäre doch evtl. auch für die SPD eine aktzeptable Lösung, könnte ich mir jedenfalls vorstellen. [denken]

Da die Politik der drei Parteien fliessend ineinander übergeht und damit einen großen Anteil zu der Politikverdrossenheit beisteuert, würde sich statt einer Koalition vielleicht besser ein Parteienzusammenschluss anbieten. Palmer könnte den rechten Flügel anführen, Merkel den linken Flügel und Schulz würde die Sache moderieren.

Ari

Vergiss dann die Linke nicht Ari.... Und die SED ist neu erfunden. [sick] Egal was die in Berlin nun machen, verkehrt weil zukunftshemmend, wird es allemal. Stillstand bis Stagnation im Sozialen!

Gruß Volker

Hmm, die Linke würde wohl mit ihren Positionen nicht wirklich in den Parteienzusammenschluss passen.

Gruß
Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3158
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon augenzeuge » 25. November 2017, 12:23

Ari@D187 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
Ari@D187 hat geschrieben:Da die Politik der drei Parteien fliessend ineinander übergeht.... würde sich ....ein Parteienzusammenschluss anbieten. Palmer könnte den rechten Flügel anführen, Merkel den linken Flügel und Schulz würde die Sache moderieren.

Ari


Übertriebene Ironie oder wie? Merkel kannst du weglassen, sie macht ganz sicher die letzten 2 Jahre in ihrem Job.

AZ

Was hat ein Parteienzusammenschluss, wie er in der Vergangenheit schon desöfteren stattgefunden hat, mit Ironie zu tun?
Das Problem der ständig wiederkehrenden großen Koalition wäre damit vom Tisch.

Ari


Ich denke eben, dass die Politik der genannten Parteien viel zu unterschiedlich ist, und nicht "fliessend ineinander übergeht", um einen Parteizusammenschluss erreichen zu können. Man konnte das eigentlich in der Sondierung sehen...
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42452
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon Interessierter » 25. November 2017, 12:29

Zitat AZ:
Ari, ich weiß nicht was du hier für ein fieses Spiel treibst.


Aber schon lange und nicht erst jetzt ? [denken]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16755
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon Ari@D187 » 25. November 2017, 12:31

augenzeuge hat geschrieben:
Ari@D187 hat geschrieben:"Was hat ein Parteienzusammenschluss, wie er in der Vergangenheit schon desöfteren stattgefunden hat, mit Ironie zu tun?
Das Problem der ständig wiederkehrenden großen Koalition wäre damit vom Tisch.

Ari


Ich denke eben, dass die Politik der genannten Parteien viel zu unterschiedlich ist, und nicht "fliessend ineinander übergeht", um einen Parteizusammenschluss erreichen zu können. Man konnte das eigentlich in der Sondierung sehen...
AZ

In den vergangenen Jahren zeigte sich, dass die Grünen mit der Politik der großen Koalition größtenteils einverstanden waren, um nicht gar von Beifall klatschen zu sprechen.
Von daher liegt ein Parteienzusammenschluss doch auf der Hand.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3158
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon Ari@D187 » 25. November 2017, 12:33

Interessierter hat geschrieben:Zitat AZ:
Ari, ich weiß nicht was du hier für ein fieses Spiel treibst.


Aber schon lange und nicht erst jetzt ? [denken]

Hui, noch ein Agitator, welcher sein Revier gefährdet sieht. [hallo]

Willste noch ein bißchen Öl in das Feuer der ohnehin angeheizten Stimmung kippen, damit die Sache endgültig hochgeht?

Ari
Zuletzt geändert von Ari@D187 am 25. November 2017, 12:58, insgesamt 1-mal geändert.
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3158
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon Bahndamm 68 » 25. November 2017, 12:51

steffen52 hat geschrieben:
Ari@D187 hat geschrieben:Na, da hat aber einer fleissig Beiträge von gestern Abend hier gelöscht...

augenzeuge hat geschrieben:[...]"Ich glaube Kubicki" stand drin. So was erfinde ich nicht. Dummerweise kam ich erst später zum antworten, hatte dies auf dem handy gelesen.
AZ

Träum weiter...den Rest denk ich mir...
Ari

Was nicht passt wird gelöscht und was sagt es einen? Man hat keine Antwort darauf, deshalb lieber löschen. [frown] Wer zu einer Sache steht, der antwortet, so kenne
ich es, ist aber halt bei einigen Themen nicht so! [mad]
Gruß steffen52

Nur mal so nebenbei von Freitag, den 24. so ab 9Uhr25 bis Samstag, den 25. 12Uhr 13 sind 28Themen und 2 User gelöscht
Warum auch immer? Das ist die Euthanasie des Forums.
VG Bahndamm 68
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1736
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon augenzeuge » 25. November 2017, 13:14

Bahndamm 68 hat geschrieben:Nur mal so nebenbei von Freitag, den 24. so ab 9Uhr25 bis Samstag, den 25. 12Uhr 13 sind 28Themen und 2 User gelöscht
Warum auch immer? Das ist die Euthanasie des Forums.
VG Bahndamm 68


Bahndamm, Euthanasie ? Da schreib ich nix zu, unter aller Gürtellinie? [mad]

Ich hab kein Problem damit, wenn die Tätigkeit des Teams bewertet wird. Da siehst du mal, wie fleißig wir sind. [wink]
Allerdings kann ich dir jetzt nicht alles so einfach aufführen.

Was glaubst du, wie es hier aussehen würde, wenn Pentium nicht ständig aufräumen würde? Und was die gelöschten user betrifft, das war ich. Hier melden sich manchmal Leute an, die haben alles andere vor, aber keine Beiträge schreiben.

Nun haben wir wieder ein neues Thema. Merkst du das?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42452
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon Sirius » 25. November 2017, 14:20

Bahndamm 68 hat geschrieben:Nur mal so nebenbei von Freitag, den 24. so ab 9Uhr25 bis Samstag, den 25. 12Uhr 13 sind 28Themen und 2 User gelöscht
Warum auch immer? Das ist die Euthanasie des Forums.
VG Bahndamm 68


28 Themen und zwei User wurden gelöscht? Woher weißt Du das?
Ignoriertes Mitglied: Interessierter/AkkuGK1

Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.
George Santayana
Benutzeravatar
Sirius
 
Beiträge: 4070
Registriert: 21. September 2011, 10:01

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon steffen52 » 25. November 2017, 14:24

augenzeuge hat geschrieben:
Was glaubst du, wie es hier aussehen würde, wenn Pentium nicht ständig aufräumen würde? Und was die gelöschten user betrifft, das war ich. Hier melden sich manchmal Leute an, die haben alles andere vor, aber keine Beiträge schreiben.


AZ

Passt zwar nun wieder nicht zum Thema, aber auf Deinen Satz muss ich was antworten. Mit den nicht schreibenden Usern, da gebe ich Die völlig recht, AZ.
Wenn man die Mitgliederliste sieht, wer alles angemeldet ist und nur liest, aber nix schreibt das ist schon schlimm! [shocked] So nun weiter zum Thema!
Gruße steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4202
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Der SPD - Thread

Beitragvon Zicke » 25. November 2017, 15:08

Promille-Politiker tritt nach Alkohol am Steuer zurück

Berlin -
Der Neuköllner Bildungsstadtrat Jan-Christopher Rämer (SPD) hat nach Berichten über Alkohol am Steuer seinen Job aufgegeben.
Rämer teilte am Freitag mit, er habe Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) um Entlassung gebeten.
Giffey werde der Bitte entsprechen, teilte das Bezirksamt mit.

https://www.tag24.de/nachrichten/berlin ... itt-383713

SPD ist wohl die Abkürzung für Schnapspartei Deutschland ?
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4274
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Der SPD - Thread

Beitragvon augenzeuge » 25. November 2017, 16:11

Zicke hat geschrieben:SPD ist wohl die Abkürzung für Schnapspartei Deutschland ?


[laugh] Was man hier so alles für Wörter lernt.... [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42452
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon augenzeuge » 25. November 2017, 16:24

Eklat beim Landesparteitag
Nach der Rede Merkels kam es zum Eklat, als der Delegierte Wolfgang Grieger den Rücktritt Merkels forderte.
"Zwölf Jahre Energiepolitik - eine Farce. Verteidigungspolitik desaströs." Auch die Sozial- und Familienpolitik sei niederschmetternd. Merkel regiere nach Gutsherrenart.
"Heute ist der Tag, an dem wir sagen müssen: Die Kaiserin hat keine Kleider an - sie ist nackt." Noch nie sei ein Kanzler so "machtgeil und unpatriotisch" gewesen, sagte Grieger. Die anderen Delegierten reagierten mit großem Unmut auf diesen Beitrag.
Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) sagte, gegen eine lebhafte Diskussion sei nichts einzuwenden. Aber mit seiner Wortwahl habe sich Grieger selbst disqualifiziert.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42452
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon Spartacus » 25. November 2017, 17:04

Aber mit seiner Wortwahl habe sich Grieger selbst disqualifiziert.


Dem ist wohl gehörig der Kragen geplatzt und in allem was er gesagt hat, hat er recht. [hallo]

Die Proteste aus den eigenen Reihen werden immer lauter. Merkel wird gehen müssen, tut sie es nicht freiwillig, wird
sie halt gegangen.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13396
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Bundestagswahl 2017 - Regierungsbildung

Beitragvon augenzeuge » 25. November 2017, 17:19

Spartacus hat geschrieben:
Aber mit seiner Wortwahl habe sich Grieger selbst disqualifiziert.


Dem ist wohl gehörig der Kragen geplatzt und in allem was er gesagt hat, hat er recht. [hallo]

Die Proteste aus den eigenen Reihen werden immer lauter. Merkel wird gehen müssen, tut sie es nicht freiwillig, wird
sie halt gegangen.

Sparta


In 1,5-2 Jahren, früher nicht. Die Partei steht noch mehr hinter Merkel als diesen Dumpfbacken. Natürlich sollte man das qualifizierter sagen können, wenn man auf einem Parteitag ist. Man ist doch nicht bei Pegida wo das normale Kommunikation ist. Übrigens hat der Eppler auch den Rücktritt von Schulz gefordert. Völlig normal in der Zeit. Aber auch der Eppler steht verlassen da.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42452
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

VorherigeNächste

Zurück zu Deutsche Innenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste