Der CDU/CSU-Thread

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 5. Dezember 2017, 19:20

pentium hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:Für mich ist die Regierung von Niederbayern zuständig, als kann mich der Franke mal. [flash]

Sparta


Warte mal ab, wenn der Söder bei dir einen neuen Ortsmittelpunkt einweiht....

...


Vermutlich weiß er nicht, dass gerade die Niederbayern für die Wahl Söders verantwortlich waren... [angst]
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/27 ... rmann.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41534
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon steffen52 » 4. Januar 2018, 14:00

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 17506.html
Seine Sätze muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen und sich selbst ein Bild machen, in wie weit er recht hat oder nicht.
Mal schauen wie hier die User darüber denken?
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4039
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 5. Januar 2018, 13:48

steffen52 hat geschrieben:https://www.focus.de/politik/deutschland/alexander-dobrindt-csu-landesgruppenchef-fordert-konservertiven-aufbruch_id_8217506.html
Seine Sätze muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen und sich selbst ein Bild machen, in wie weit er recht hat oder nicht.
Mal schauen wie hier die User darüber denken?
Gruß steffen52


"Konservative Revolution der Bürger" - Alexander Dobrindt hält die Wähler für dumm

http://www.tagesspiegel.de/politik/kons ... 15466.html

AZ
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41534
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Interessierter » 14. Januar 2018, 11:27

"Nicht konservativ, sondern radikal" - Söder fordert härtere Gangart gegen AfD

Der designierte bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat den Umgang der Union mit der AfD kritisiert. Man sei "zu zurückhaltend" gewesen. Einen Politiker der Partei nannte er "rechtsradikal".

CSU-Politiker Markus Söder will die rechtspopulistische AfD in Zukunft härter bekämpfen. "Neben dem Regierungshandeln ist die langfristige Aufgabe für die Union, die Zersplitterung des bürgerlichen Lagers aufzuhalten", sagte Söder der "Bild am Sonntag". Die Union sei "im Umgang mit der AfD bisher zu zurückhaltend" gewesen.

Die Union müsse sich "inhaltlich weiter stärken, aber endlich auch die AfD konsequenter stellen", sagte der bayerische Finanzminister. Es gebe AfD-Politiker mit "verfassungsferner Gesinnung", fügte Söder hinzu. "Einige AfD-Funktionäre fühlen sich der NPD doch näher als der Union. Das müssen wir den Menschen deutlicher sagen."

Konkret kritisierte Söder, dass die AfD nicht in der Lage sei, den "rechtsradikalen" Thüringer Landeschef Björn Höcke aus der Partei auszuschließen. "Eine solche Partei kann sich nicht als bürgerliche Kraft bezeichnen", sagte Söder. "Wer das Holocaust-Mahnmal als Denkmal der Schande bezeichnet, ist nicht konservativ, sondern radikal."

Keine Koalition mit der FDP

Einer Koalition mit der FDP nach der Landtagswahl in Bayern erteilte Söder eine Absage. "Wer sich in Berlin nicht traut zu regieren, braucht nicht in München um Verantwortung zu buhlen", sagte Söder der "Bild am Sonntag". Er bedauere es, dass die FDP sich bei den Jamaika-Verhandlungen der Verantwortung entzogen habe. Einigen habe der Mut gefehlt.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 87766.html

Da bin ich ganz seiner Meinung.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16526
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Ari@D187 » 14. Januar 2018, 11:32

augenzeuge hat geschrieben:Alexander Dobrindt hält die Wähler für dumm
[...]

Nun, da nun die X-te GroKo vor der Tür steht, liegt die Vermutung ja auch sehr nah.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2955
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 14. Januar 2018, 17:47

Ari@D187 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Alexander Dobrindt hält die Wähler für dumm
[...]

Nun, da nun die X-te GroKo vor der Tür steht, liegt die Vermutung ja auch sehr nah.

Ari


Konnte er das damals schon wissen? [hallo]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41534
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Nov65 » 14. Januar 2018, 19:06

Allein die Mitwirkung von Dobrindt sollte der SPD als Grund reichen, nicht in eine GroKo zu gehen. Niemand versucht die SPD so herabzuwürdigen wie er( Schulz und der Zwergenaufstand). Die kalten bis heißen Kriege innerhalb der CDU kann er niemals vergessenmachen.
Dieser Mann hat nichts fertiggbracht und philosophiert über Revolution und weiteres Zeug.
Wann bremsen die Medien mal diesen Kerl und sagen ihm was er ist: Ein Hans Wurst.
Andreas
Nov65
 
Beiträge: 3812
Registriert: 1. März 2012, 14:09
Wohnort: Plau am See in M-V

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Ari@D187 » 14. Januar 2018, 21:57

augenzeuge hat geschrieben:
Ari@D187 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Alexander Dobrindt hält die Wähler für dumm
[...]

Nun, da nun die X-te GroKo vor der Tür steht, liegt die Vermutung ja auch sehr nah.

Ari


Konnte er das damals schon wissen? [hallo]

AZ

Die Frage verstehe ich nicht...

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2955
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 14. Januar 2018, 22:00

Musst du nicht. Gibt wichtigeres als dumme Aussagen eines dummen Dobrindt zu begründen.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41534
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Ari@D187 » 14. Januar 2018, 22:07

augenzeuge hat geschrieben:Musst du nicht. Gibt wichtigeres als dumme Aussagen eines dummen Dobrindt zu begründen.
AZ

Die Antwort verstehe ich nicht. [flash]

Hätte mich schon interessiert was du meintest mit deiner Frage.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2955
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 14. Januar 2018, 22:27

Ari@D187 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Musst du nicht. Gibt wichtigeres als dumme Aussagen eines dummen Dobrindt zu begründen.
AZ

Die Antwort verstehe ich nicht. [flash]

Hätte mich schon interessiert was du meintest mit deiner Frage.

Ari


Meinetwegen. Du begründest frühere Dobrindts Aussage mit einem heutigen polit. Sachverhalt? (Und nun folgt meine Frage)
Weißt du denn, wie er es damals begründet hat?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41534
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Ari@D187 » 14. Januar 2018, 23:06

augenzeuge hat geschrieben:Meinetwegen. Du begründest frühere Dobrindts Aussage mit einem heutigen polit. Sachverhalt? (Und nun folgt meine Frage)
Weißt du denn, wie er es damals begründet hat?

AZ

Der Artikel ist, wenn ich das richtig sehe, vom 5.1.2018.
Was seine Begründung war, weiß ich nicht.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2955
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Zicke » 20. Januar 2018, 09:53

Anti-Israel-Propaganda
So nährt man den Judenhass

In einem Artikel über Jerusalem wird auf dem Blog der Jungen Union Schleswig-Holstein in extremer Weise Täter-Opfer-Umkehr betrieben.
Der Vorstand des CDU-Nachwuchses nennt den geschichtsklitternden Text „äußerst grenzwertig“.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... shared.web


sind das jetzt auch alles Rääääächte oder N--is ?
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4152
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon pentium » 20. Januar 2018, 18:09

Die Pläne des Herrn Söder stehen hier noch gar nicht zur Diskussion:
-Mehr Polizei und Richter
-bayerische Grenzpolizei wieder einführen
-Wohnungsbau "Bayernheim"
-Pflegebehörde
-Begrenzung Amtszeit
-Landesamt für Asyl und Abschiebung

http://www.csu.de/aktuell/meldungen/jan ... er-bayern/

Bavaria first oder Horst 2.0?
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Spartacus » 20. Januar 2018, 18:58

Bavaria first. [grins] [grins]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13202
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 20. Januar 2018, 19:07

Spartacus hat geschrieben:Bavaria first. [grins] [grins]

Sparta


Du wirst garantiert mit Söder noch ein Wunder erleben. Aber du weißt das sicher, daher hast du dir in Sachsen schon einen Platz gesichert. [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41534
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Spartacus » 21. Januar 2018, 14:48

augenzeuge hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:Bavaria first.

Sparta


Du wirst garantiert mit Söder noch ein Wunder erleben. Aber du weißt das sicher, daher hast du dir in Sachsen schon einen Platz gesichert. [grins]

AZ


Der alte Fuchs hat immer zwei Ausgänge in seinem Bau. [grins]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13202
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 21. Januar 2018, 15:52

Das glaub ich dir gern! [hallo]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41534
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Zicke » 23. Januar 2018, 16:45

Das Wegducken der CDU hinter Angela Merkel

Die CDU als Kanzlerpartei ist in bedauerlichem Zustand.
Während des langen Ringens um die Neuauflage einer grossen Koalition in Berlin tritt dies mit erschreckender Deutlichkeit zutage. Die SPD ist am Wochenende schon zum zweiten, hart umkämpften Parteitag nach der Bundestagswahl zusammengekommen. Die Grünen hielten einen Parteitag und Klausuren ab, die FDP hatte ihr Dreikönigstreffen, und die CSU zog inhaltlich wie personell Konsequenzen aus dem Wahldesaster. Nur bei der CDU ruht der See in schönster Stille. Der Bundesparteitag wurde verschoben bis zur erwarteten Befürwortung eines Koalitionsvertrages, und auch die jährliche Klausur des CDU-Bundesvorstands unterblieb. Kein Gesprächsbedarf.
Willenlose Gefolgschaft
Dabei ist nicht das Agieren der Kanzlerin das eigentlich Bemerkenswerte, sondern die geradezu willenlose Gefolgschaft ihrer Partei. Man muss sich das einmal in aller Form vor Augen führen. Am Abend nach dem Wahldebakel sagt die Kanzlerin: «Ich sehe nicht, was wir anders machen sollten.» Die von einigen Vorstandsmitgliedern geforderte Analyse des Wahlergebnisses wird verschoben bis zur Niedersachsen-Wahl im Oktober. Doch auch danach passt es nicht. Nach dem Ende der Jamaica-Verhandlungen soll gesprochen werden. Die wenigen Mütchen (der Diminutiv ist berechtigt), die im Vorstand noch da sind, kühlen auf dieser Strecke von selbst ab.

weiter geht es hier:
https://www.nzz.ch/international/das-we ... ld.1350134

auch woanders schüttelt man den Kopf
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4152
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 23. Januar 2018, 17:24

Unionsfraktionschef Volker Kauder ist dem Eindruck entgegengetreten, Bundeskanzlerin Angela Merkel sei nach der Bundestagswahl und monatelangen Koalitionssondierungen geschwächt. "Die Kanzlerin besitzt eine ungebrochene Autorität", sagte der CDU-Politiker der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). "Das zeigt sich schon daran, dass die CDU keinen Parteitag braucht, um von Sondierungen zu Koalitionsverhandlungen zu kommen."

Und aus der CDU höre er ganz klar, dass Merkel eine neue Regierung anführen solle. Kauder machte deutlich, dass er keine grundlegende Reform der CDU für notwendig hält. "Wir haben in der CDU einen ständigen Prozess der inhaltlichen Erneuerung. Wir bleiben unseren Grundsätzen treu – und stellen uns dabei den Veränderungen der Zeit", sagte der CDU-Politiker. Auch personelle Erneuerung finde in der CDU ständig statt. "Wir haben jetzt einen ganz jungen Ministerpräsidenten in Schleswig-Holstein, Daniel Günther, und mit Armin Laschet einen neuen Mann in Nordrhein-Westfalen."


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41534
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon steffen52 » 23. Januar 2018, 19:50

augenzeuge hat geschrieben:
Unionsfraktionschef Volker Kauder ist dem Eindruck entgegengetreten, Bundeskanzlerin Angela Merkel sei nach der Bundestagswahl und monatelangen Koalitionssondierungen geschwächt. "Die Kanzlerin besitzt eine ungebrochene Autorität", sagte der CDU-Politiker der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). "Das zeigt sich schon daran, dass die CDU keinen Parteitag braucht, um von Sondierungen zu Koalitionsverhandlungen zu kommen."

Und aus der CDU höre er ganz klar, dass Merkel eine neue Regierung anführen solle. Kauder machte deutlich, dass er keine grundlegende Reform der CDU für notwendig hält. "Wir haben in der CDU einen ständigen Prozess der inhaltlichen Erneuerung. Wir bleiben unseren Grundsätzen treu – und stellen uns dabei den Veränderungen der Zeit", sagte der CDU-Politiker. Auch personelle Erneuerung finde in der CDU ständig statt. "Wir haben jetzt einen ganz jungen Ministerpräsidenten in Schleswig-Holstein, Daniel Günther, und mit Armin Laschet einen neuen Mann in Nordrhein-Westfalen."


AZ

Wer es glaubt!! [laugh]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4039
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Ari@D187 » 23. Januar 2018, 19:54

steffen52 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
Unionsfraktionschef Volker Kauder ist dem Eindruck entgegengetreten, Bundeskanzlerin Angela Merkel sei nach der Bundestagswahl und monatelangen Koalitionssondierungen geschwächt. "Die Kanzlerin besitzt eine ungebrochene Autorität", sagte der CDU-Politiker der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). "Das zeigt sich schon daran, dass die CDU keinen Parteitag braucht, um von Sondierungen zu Koalitionsverhandlungen zu kommen."

Und aus der CDU höre er ganz klar, dass Merkel eine neue Regierung anführen solle. Kauder machte deutlich, dass er keine grundlegende Reform der CDU für notwendig hält. "Wir haben in der CDU einen ständigen Prozess der inhaltlichen Erneuerung. Wir bleiben unseren Grundsätzen treu – und stellen uns dabei den Veränderungen der Zeit", sagte der CDU-Politiker. Auch personelle Erneuerung finde in der CDU ständig statt. "Wir haben jetzt einen ganz jungen Ministerpräsidenten in Schleswig-Holstein, Daniel Günther, und mit Armin Laschet einen neuen Mann in Nordrhein-Westfalen."


AZ

Wer es glaubt!! [laugh]
Gruß steffen52

Kauder, einer von Merkels vielen Handtaschenträgern. [flash]

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2955
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Huf » 23. Januar 2018, 20:10

Wissend, dass in unserer Gesellschaft Furz und Feuerstein von Jedem und Allen bis zur Unkenntlichkeit ohne jede substantielle Sachkenntnis zerredet wird, frage ich mal nach, welches Problem hat denn die CDU?

VG Huf [hallo]
Huf
 

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon steffen52 » 23. Januar 2018, 22:33

Huf hat geschrieben:Wissend, dass in unserer Gesellschaft Furz und Feuerstein von Jedem und Allen bis zur Unkenntlichkeit ohne jede substantielle Sachkenntnis zerredet wird, frage ich mal nach, welches Problem hat denn die CDU?

VG Huf [hallo]

Dafür gibt es eine einfache Antwort mein Freund Klaus. Sie nimmt die Stimmung im eigenen Volk nicht mehr wahr und steuert nicht dagegen, sondern lässt alles so
weiter treiben wie gehabt. Was ist der Erfolg? Der Riss wird immer größer und die Meinungen triften immer mehr auseinander. [frown]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4039
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Nov65 » 24. Januar 2018, 10:10

"Mutti,mit uns von der CDU will keiner mehr spielen."
Andreas
Nov65
 
Beiträge: 3812
Registriert: 1. März 2012, 14:09
Wohnort: Plau am See in M-V

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 24. Januar 2018, 17:34

steffen52 hat geschrieben:
Huf hat geschrieben:Wissend, dass in unserer Gesellschaft Furz und Feuerstein von Jedem und Allen bis zur Unkenntlichkeit ohne jede substantielle Sachkenntnis zerredet wird, frage ich mal nach, welches Problem hat denn die CDU?

VG Huf [hallo]

Dafür gibt es eine einfache Antwort mein Freund Klaus. Sie nimmt die Stimmung im eigenen Volk nicht mehr wahr und steuert nicht dagegen, sondern lässt alles so
weiter treiben wie gehabt.
Gruß steffen52


Wer will denn eine Regierung haben, die Stimmungspolitik macht?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41534
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Huf » 24. Januar 2018, 21:04

Das kann man natürlich so sehen, es steht jedem frei, dem Mainstream zu folgen. Allerdings steht hinter dem Namen Merkel viel mehr Substantielles für Deutschland und Europa, als es gegenwärtig kommuniziert wird, die Medien lassen grüßen...

By the way, zugegeben wäre es lukrativer, es gäbe eine erfolgversprechende Nachfolge-Persönlichkeit in der CDU, diese Kandidaten wurden allerdings von Frau BuKa weggebissen...

VG Huf [hallo]
Huf
 

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Ari@D187 » 24. Januar 2018, 21:10

Huf hat geschrieben:[...]Allerdings steht hinter dem Namen Merkel viel mehr Substantielles für Deutschland und Europa, als es gegenwärtig kommuniziert wird, die Medien lassen grüßen...
[...]

Welche Glanzlichter von Frau Merkel enthalten uns die Medien denn vor? Ein paar Beispiele wären klasse.

Thanks
Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2955
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Huf » 24. Januar 2018, 21:22

Für Sympathisanten der Roten Garde verweise ich gern auf den in D vorherrschenden fettmolligen Wohlstand, insbesondere der Kritiker. Und wem es nicht so gut gehen sollte, das ist kein Zynismus(!), darf sich bei der SPD @al. für Hartz IV, Rentenalter usw. bedanken!

Huf [hallo]
Huf
 

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Volker Zottmann » 24. Januar 2018, 21:41

Ich habe Frau Merkel heute in Davos reden gehört.
Sehr vernünftig. Hat aber eben nichts mit der direkten deutschen Innenpolitik zu tun, wofür sie vorrangig gewählt wurde.
Sie sollte mal die Bergbahn zum Zauberberg nehmen... Da kommen einem gute Gedanken. (Falls die Frau den Mann kennt? [wink] )
Es wird nämlich Zeit, Weichen zu stellen. Es sind schon ganz andere Politiker nach Brüssel verfrachtet woren. Sie aber würde dort wirklich gut hinpassen, denn dort befinden sie die Schnittstellen, die sie so leidenschaftlich schon 12 Jahre ungefragt bedient.
Ob als Frau EU-Außenministerin oder als Frau "Juncker", wäre mir eigentlich Wurst.

Dort Europa so zu gestalten und zu sichern, wie es ihr vorschwebt wäre eine brauchbare, erfolgversprechende Lösung.
Selbst die CDU findet passenden Ersatz, garantiert schneller, als sie in Brüssel wäre.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13834
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

VorherigeNächste

Zurück zu Deutsche Innenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: steffen52, wandersmann und 1 Gast