Der CDU/CSU-Thread

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Volker Zottmann » 26. April 2018, 21:35

Doch Pentium, weil sich das Gespräch , die Diskussion doch daraus entwickelt hat.
Hier ist es wie in den Talk-Shows. Immer wenn interessiert geantwortet wird, springt der Moderator dazwischen und sprengt die Unterhaltung.

Gruß nach Sachsen, Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 12857
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon pentium » 26. April 2018, 21:43

Volker Zottmann hat geschrieben:Doch Pentium, weil sich das Gespräch , die Diskussion doch daraus entwickelt hat.
Hier ist es wie in den Talk-Shows. Immer wenn interessiert geantwortet wird, springt der Moderator dazwischen und sprengt die Unterhaltung.

Gruß nach Sachsen, Volker


Ich wollte keine Unterhaltung sprengen Volker, ich habe eben nur den Verdacht, das hier erst mal eine Art von Kirchen-Bashing betrieben wird, das Moralisten am Werk sind. Einfach mal kurz und knapp was zu den Kruzifixen schreiben die der Söder da aufhängen will geht eben nicht! Gut, vielleicht wird Söder durch das Kruzifix vom heiligen Geist erleuchtet.
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 21961
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Volker Zottmann » 26. April 2018, 22:05

Dann bin ich ja froh, mich am » 25. April 2018, 18:48 schon an die Spielregeln gehalten zu haben. [super]

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 12857
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Interessierter » 27. April 2018, 08:15

„O’naglt is“ – Markus Söder und die Kreuzanbringung

Die CSU ist zu einer nervösen Partei geworden. Statt einen selbstbewussten und fröhlichen Konservativismus an den Tag zu legen, lässt sie sich von der AfD vor sich hertreiben. Ausgerechnet im vielfach frommen Bayernland verzwergt sie nun mit dem Kreuz das zentrale Symbol der Christenheit zu einer Art kulturellen Identitätsplakette.

In der CSU geht ganz offenkundig die Angst um. Wahllos haut das Führungspersonal irgendwelche Sprüche heraus, statt auf Besonnenheit zu setzen, was eigentlich eine Kernkompetenz von Leuten wäre, die sich für konservativ halten. Die Angst hat einen Namen oder genauer: ein Datum: den 14. Oktober 2018. Dann ist Landtagswahl in Bayern.

https://starke-meinungen.de/blog/2018/0 ... #more-7498
Wer mit 20 kein Kommunist ist hat kein Herz .Wer mit 30 noch Kommunist ist hat keinen Verstand .
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 15549
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Wosch » 27. April 2018, 08:26

Interessierter hat geschrieben:„O’naglt is“ – Markus Söder und die Kreuzanbringung

Die CSU ist zu einer nervösen Partei geworden. Statt einen selbstbewussten und fröhlichen Konservativismus an den Tag zu legen, lässt sie sich von der AfD vor sich hertreiben. Ausgerechnet im vielfach frommen Bayernland verzwergt sie nun mit dem Kreuz das zentrale Symbol der Christenheit zu einer Art kulturellen Identitätsplakette.

In der CSU geht ganz offenkundig die Angst um. Wahllos haut das Führungspersonal irgendwelche Sprüche heraus, statt auf Besonnenheit zu setzen, was eigentlich eine Kernkompetenz von Leuten wäre, die sich für konservativ halten. Die Angst hat einen Namen oder genauer: ein Datum: den 14. Oktober 2018. Dann ist Landtagswahl in Bayern.

https://starke-meinungen.de/blog/2018/0 ... #more-7498




als ob die anderen Parteien nicht ebenfalls Angst vor diesem Termin hätten!
Mit freundlichen Grüßen,

Wosch.
Ich bin stolz darauf, noch nie den "Melde-Button" benutzt zu haben!
Mecklenburger sind nicht nachtragend, aber vergessen tun sie auch nicht!
Benutzeravatar
Wosch
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 4297
Bilder: 0
Registriert: 24. April 2010, 23:13
Wohnort: Kassel, im Januar 1962 aus der DDR geflohen.

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Interessierter » 30. April 2018, 08:34

Kardinal Marx wirft Söder Spaltung vor

Der Chef der Deutschen Bischofskonferenz attackiert den bayerischen Ministerpräsidenten. "Wenn das Kreuz nur als kulturelles Symbol gesehen wird, hat man es nicht verstanden", sagt Reinhard Marx.

Der Chef der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder für dessen Kreuz-Erlass kritisiert. Es sei "Spaltung, Unruhe, Gegeneinander" entstanden, sagte Marx im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung".

"Wenn das Kreuz nur als kulturelles Symbol gesehen wird, hat man es nicht verstanden", sagte der Erzbischof von München und Freising. "Dann würde das Kreuz im Namen des Staates enteignet."

Es stehe dem Staat nicht zu, zu erklären, was das Kreuz bedeute, sagte Marx. Es sei "ein Zeichen des Widerspruchs gegen Gewalt, Ungerechtigkeit, Sünde und Tod, aber kein Zeichen gegen andere Menschen". Die gesellschaftliche Debatte über das Kreuz hält Marx für wichtig, aber es müssten alle einbezogen werden: Christen, Muslime, Juden und jene, die gar nicht gläubig sind.

Der Staat müsse dafür sorgen, dass sich religiöse Überzeugungen artikulieren können. Aber er könne nicht bestimmen, was der Inhalt dieser religiösen Überzeugung ist. Er könne etwas dafür tun, dass diese Werte dann gelebt würden. "Und das tut der Staat bei uns auch." Das Evangelium lasse sich nicht eins zu eins in praktische Politik umsetzen, sagte Marx weiter. "Aus christlicher Sicht sollte es aber ein Leitbild für die Politik sein, die Würde jedes Menschen zu achten, besonders der Schwachen. Wer ein Kreuz aufhängt, muss sich an diesen Maßstäben messen lassen."

https://www.tagesspiegel.de/politik/str ... 28148.html
Wer mit 20 kein Kommunist ist hat kein Herz .Wer mit 30 noch Kommunist ist hat keinen Verstand .
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 15549
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Interessierter » 30. April 2018, 09:28

Bild
Wer mit 20 kein Kommunist ist hat kein Herz .Wer mit 30 noch Kommunist ist hat keinen Verstand .
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 15549
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Interessierter » 5. Mai 2018, 09:31

„O’naglt is“ – Markus Söder und die Kreuzanbringung
von Liane Bednarz

Die CSU ist zu einer nervösen Partei geworden. Statt einen selbstbewussten und fröhlichen Konservativismus an den Tag zu legen, lässt sie sich von der AfD vor sich hertreiben. Ausgerechnet im vielfach frommen Bayernland verzwergt sie nun mit dem Kreuz das zentrale Symbol der Christenheit zu einer Art kulturellen Identitätsplakette.

In der CSU geht ganz offenkundig die Angst um. Wahllos haut das Führungspersonal irgendwelche Sprüche heraus, statt auf Besonnenheit zu setzen, was eigentlich eine Kernkompetenz von Leuten wäre, die sich für konservativ halten. Die Angst hat einen Namen oder genauer: ein Datum: den 14. Oktober 2018. Dann ist Landtagswahl in Bayern.

Wer Bayern gut kennt, weiß, was eine Landtagswahl für die CSU unbedingt und unter allen Umständen sein muss: eine Art Krönungsmesse, eine Zementierung der in einer Demokratie maximal möglichen Macht, profan „absolute Mehrheit“ genannt. Sie muss her, diese absolute Mehrheit, und zwar im Bayerischen Landtag, beherbergt im Maximilianeum, hochthronend über der luxuriösen Maximilianstraße. Wer dort jemals mit absoluter Mehrheit die Sitzplätze gefüllt und mit diesem Gefühl auf die von König Max dem Zweiten so prächtig ausgebaute Stadt geblickt hat, na der wird, – Herrschaftszeiten! – doch nie wieder auch nur im Ansatz die Wiederholung des Desasters von 2008 antizipieren wollen.

Weiter geht es hier:
https://starke-meinungen.de/blog/2018/0 ... #more-7498
Wer mit 20 kein Kommunist ist hat kein Herz .Wer mit 30 noch Kommunist ist hat keinen Verstand .
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 15549
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Spartacus » 22. Mai 2018, 17:37

Hier passt das auch ganz gut rein.

Jeweils 10.000 Euro für FDP und CDU

Report Mainz beruft sich auf einen internen Prüfbericht, den Heckler & Koch 2011 bei dem Wirtschaftsprüfungsunternehmen KPMG in Auftrag gegeben hatte, und der dem Magazin exklusiv vorliegt. Der Bericht besagt, dass der Konzern zwei mit Rüstungsthemen befassten Bundestagsabgeordneten der FDP jeweils 5000 Euro angeboten und auf Konten der Partei überwiesen habe.

Auch dem CDU-Kreisverband Rottweil habe der Konzern 10.000 Euro zukommen lassen. Prominentestes Mitglied ist dort der CDU-Fraktionschef im Bundestag Volker Kauder. Der Firmensitz von Heckler & Koch liegt in seinem Wahlkreis. Laut dem Bericht hat sich drei Wochen nach der Überweisung der damalige Geschäftsführer von Heckler & Koch schriftlich an Volker Kauder gewandt und darum gebeten, er möge ihn bei der Erteilung einer lang erwarteten Exportgenehmigung nach Mexiko unterstützen.


https://www.tagesschau.de/inland/heckler-koch-113.html

Ausgerechnet der aufgeblasene Kauder.

Wäre ja herrlich, wenn er aus dem Bundestag fliegt und wie billig, für läppische 5 oder 10000 Euro lass ich mich doch nicht bestechen. [flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12136
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Interessierter » 22. Mai 2018, 18:10

Bislang hat die Schlagzeile aber immer noch ein Fragezeichen:

Hat Heckler & Koch Politiker bestochen?


Da sollte man nicht erst einmal mit Unterstellungen agieren, bevor die Dinge erwiesen sind. Für die FDP als Lobbyistenpartei wäre deren Verhalten allerdings wenig überraschend, wenn denn die Behauptungen sich als zutreffend erweisen.
Wer mit 20 kein Kommunist ist hat kein Herz .Wer mit 30 noch Kommunist ist hat keinen Verstand .
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 15549
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Grenzwolf62 » 23. Mai 2018, 06:39

Am Ende sind das ganz normale Parteispenden, bis auf das "Geschmäckle" halt.
Wie ich es schon anderswo geschrieben habe, als Moralisten brauchen sich bei uns diverse Politiker nicht aufzublasen, die haben alle ihre Leichen im Keller.
Wenn man öffentlich machen würde wer mit welcher Summe Parteien unterstützt hat und wie dann vorteilhafte Entscheidungen für den Spender getroffen wurden, ich glaube da käme unser System ins wanken und darum macht man das auch nicht.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 546
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 23. Mai 2018, 07:33

Grenzwolf62 hat geschrieben:die haben alle ihre Leichen im Keller.

Ach was? Warum legen die sogenannten alternativen "Neoliberalen" diese nicht auf den Tisch?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 37923
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon steffen52 » 26. Mai 2018, 10:19

Eigentlich müsste es jeder Bürger nun mal merken was diese Regierung so los lässt. Beispiele gibt es ja genug.
Der Skandal um das BAMF, Leyen verschleiert Mängel bei der Bundeswehr u.s.w. Nur zwei Beispiele was heute aktuell ist.
Daran sieht doch der Normalo das diese Regierung viele Dinge vertuscht, schön redet oder ganz verschweigt!!!!! [frown]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3195
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 26. Mai 2018, 10:30

steffen52 hat geschrieben:Eigentlich müsste es jeder Bürger nun mal merken was diese Regierung so los lässt. Beispiele gibt es ja genug.
Der Skandal um das BAMF, Leyen verschleiert Mängel bei der Bundeswehr u.s.w. Nur zwei Beispiele was heute aktuell ist.
Daran sieht doch der Normalo das diese Regierung viele Dinge vertuscht, schön redet oder ganz verschweigt!!!!! [frown]
Gruß steffen52


Ist ja witzig, bei dem Skandal um BAMF ist die Regierung Schuld? [flash] Deshalb gibts sicher auch einen Untersuchungsausschuss.
Bei der BW mag das noch teilweise zutreffen, die Ursachen liegen weit in der Vergangenheit vor Merkel, aber was hättest du gesagt, wenn die Regierung 5 Milliarden mehr hinein gesteckt hätte?
Ich weiß es!
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 37923
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon steffen52 » 26. Mai 2018, 10:55

augenzeuge hat geschrieben:
steffen52 hat geschrieben:Eigentlich müsste es jeder Bürger nun mal merken was diese Regierung so los lässt. Beispiele gibt es ja genug.
Der Skandal um das BAMF, Leyen verschleiert Mängel bei der Bundeswehr u.s.w. Nur zwei Beispiele was heute aktuell ist.
Daran sieht doch der Normalo das diese Regierung viele Dinge vertuscht, schön redet oder ganz verschweigt!!!!! [frown]
Gruß steffen52


Ist ja witzig, bei dem Skandal um BAMF ist die Regierung Schuld? Deshalb gibts sicher auch einen Untersuchungsausschuss.
Bei der BW mag das noch teilweise zutreffen, die Ursachen liegen weit in der Vergangenheit vor Merkel, aber was hättest du gesagt, wenn die Regierung 5 Milliarden mehr hinein gesteckt hätte?
Ich weiß es!
AZ

Ich wusste es, AZ! Mal was kritisches zu diesen Skandalen unter der CDU-Regierung zu antworten geht nicht, sondern es wird in alter Harmonie schön davon abgelenkt. Klar für alle Dinge welche hier im Land abgehen
kann natürlich diese Regierung nichts, immer die Anderen! Untersuchungsausschuss, das ist ein Lacher vorm Herrn! Das machen Mitarbeiter dieser Behörde, geht es noch. Die diesen Mist erst
verzapft haben, sollen aufklären!!!! [shocked] Von der Leyen gehört wohl nicht dieser Merkel-Partei an? Oder wie? Mit welchem Recht darf sie die Mängel in der BW verschleiern?
Ihre Chefin müsste mal kräftig auf den Tisch hauen, aber das geht ja nicht mit ihren Lieblingen, ist schon eine seltsame Regierungspartei geworden. Wie man sie heute nennt unsere Republik
das ist ja bekannt, muss ich nicht erst schreiben. [denken]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3195
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Dr. 213 » 26. Mai 2018, 11:08

Die "Chefin" wird einen Teufel tun.
Frau Merkel wird den "Christlichen" Parteien noch jahrzehntelang nach ihrem hoffentlich baldigem Abgang
schaden. Weil man sich, ebenso wie bei Schröder, noch ganz lange an die Schandtaten erinnern wird.

Herzlichst
Dr. 213
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 802
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 26. Mai 2018, 12:29

steffen52 hat geschrieben:Mal was kritisches zu diesen Skandalen unter der CDU-Regierung zu antworten geht nicht, sondern es wird in alter Harmonie schön davon abgelenkt.
Gruß steffen52


Absolut nicht, aber warum immer wieder? Merkst du dir nichts mehr, oder brauchst du die tägliche Salbung?
Ich habe doch schon mitgeteilt, dass das, was im BAMF ablief, nicht zu entschuldigen ist.
Das muss aufgearbeitet werden, ohne Fragen. Allerdings denke ich, dass hierbei auch eine Überforderung der Mitarbeiter vorgelegen hat, eine Anweisung falsch zu verfahren, gab es ja nicht.

Und was die BW betrifft, auch da habe ich eine klare Meinung. Ich sehe es kaum als Fehler an, ich befürworte sogar eine weitere Reduktion der Kosten, einen weiteren Abbau der BW. Es ist m.E. absoluter Unsinn, die Kosten wie von Trump gewünscht hochzuschrauben. Falls du es nicht merkst, da stehe ich im Widerspruch zu Merkel! [shocked]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 37923
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Vorherige

Zurück zu Deutsche Innenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast