Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon augenzeuge » 10. Juli 2018, 15:23

Volker Zottmann hat geschrieben:Ist das der Weg, irgendwann eine Mauer, sinnbildlich um ganz Europa?
Gruß Volker


Vermutlich sind die Menschen so dämlich. [bloed]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42520
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon Spartacus » 10. Juli 2018, 18:16

augenzeuge hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben:Ist das der Weg, irgendwann eine Mauer, sinnbildlich um ganz Europa?
Gruß Volker


Vermutlich sind die Menschen so dämlich. [bloed]

AZ


Ja die sind so dämlich, bauen Mauern um ihre Grundstücke, oder doch mindestens einen Zaun. [flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13419
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon pentium » 10. Juli 2018, 18:20

Spartacus hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben:Ist das der Weg, irgendwann eine Mauer, sinnbildlich um ganz Europa?
Gruß Volker


Vermutlich sind die Menschen so dämlich. [bloed]

AZ


Ja die sind so dämlich, bauen Mauern um ihre Grundstücke, oder doch mindestens einen Zaun. [flash]

Sparta


Ja, die alten Römer waren dämlich, weil sie den Limes gebaut haben und die Chinesen erst mit der großen Mauer, alle dämlich....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24053
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon augenzeuge » 10. Juli 2018, 18:25

Zäune und Mauern lösen das Problem nicht dauerhaft. Das mussten alle erfahren. Die Römer, die Chinesen, die DDR Clique. Trump wird es in Mexiko erleben usw.
Und wir sind so dumm, dass wir nichts draus lernen. Heute im Zeitalter, wo man sich bald an eine Drohne hängen kann.....was nützt da ne Mauer?

Ich bin der Meinung, dass man das Problem erst löst, wenn man es dort angeht, wo es entsteht. Lebensbedingungen, notfalls mit Gewalt schafft, wo das Flüchten obsolet wird.
Aber es gibt auch Menschen, die stopfen sich bei einer lauten Maschine etwas in die Ohren und meinen, das wäre die beste Maßnahme. [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42520
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon Ari@D187 » 10. Juli 2018, 19:12

Volker Zottmann hat geschrieben:http://www.spiegel.de/politik/ausland/eu-unterstuetzt-tuerkei-bei-der-aufruestung-ihrer-grenzen-a-1199535.html
[i]
[...]
Im März 2016 hatten die EU und Ankara einen Deal geschlossen, wonach die Europäer zunächst drei Milliarden Euro an die Türkei bezahlen, wenn diese im Gegenzug Flüchtlinge im Land hält und von der Weiterreise Richtung EU abhält. [...]

"Europa" und natürlich die hauptverantwortlichen Dealer sind also fest davon überzeugt, dass es legitim ist Menschen an der Ausreise aus einem Staat zu hindern und unterstützen dies aktiv. Dieser "Deal" ist bezeichnend...

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3158
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon Volker Zottmann » 10. Juli 2018, 21:52

Gegen die Ausreisen wird kaum einer was haben, ob illegal oder legitim. Nur wenn kein Land die Wirtschaftsflüchtlinge aufnehmen will, ist es vorbeugend wohl richtig, diese oft falsch informierten Menschen zu stoppen, bevor sie ertrinken. Du ruderst ja auch kaum auf einer Dachlatte nach Dänemark...
Soll man dem kollektivem Selbstmord denn tatenlos zusehen?

Gruß Volker

Grenzzaun-und Kriegskosten könnten stattdessen human angelegt werden, um Leben zu schützen. ist allemal besser, als überall Kriege anzuzetteln.
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14052
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon Ari@D187 » 11. Juli 2018, 18:50

Ertrinken, kollektiver Selbstmord? Ich sprach von der Türkei nicht von Libyen:
-> Link

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3158
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon Interessierter » 12. Juli 2018, 15:36

Türkische Lira fällt auf Rekordtief

Die Aussagen von Erdogan haben die türkische Lira auf ein Rekordtief gedrückt. Grund dafür ist die Sorge der Anleger um die wachsende Kontrolle des türkischen Präsidenten über die Zentralbank.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 18101.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16780
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon Grenzwolf62 » 12. Juli 2018, 16:35

Ich gebe den Türken mit ihrem Sultan den sie so verehren, noch so 3 Jahre und dann fressen sie den Kitt aus den Fensterritzen.
Dann putscht den das Militär endlich weg.
Hoffentlich fällt der Vogel dabei aus Versehen eine Treppe runter.
Zuletzt geändert von Grenzwolf62 am 12. Juli 2018, 16:38, insgesamt 1-mal geändert.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2866
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon Grenzwolf62 » 12. Juli 2018, 16:37

Grenzwolf62 hat geschrieben:Ich gebe den Türken mit ihrem Sultan den sie so verehren, noch so 3 Jahre und dann fressen sie den Kitt aus den Fensterritzen.
Dann putscht den das Militär endlich weg.
Hoffentlich fällt der Vogel dabei aus Versehen eine Treppe runter.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2866
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon Spartacus » 12. Juli 2018, 18:13

Grenzwolf62 hat geschrieben:Ich gebe den Türken mit ihrem Sultan den sie so verehren, noch so 3 Jahre und dann fressen sie den Kitt aus den Fensterritzen.
Dann putscht den das Militär endlich weg.
Hoffentlich fällt der Vogel dabei aus Versehen eine Treppe runter.


Mhmm, könnte hinkommen, wenn er so weiter macht und die Wirtschaft ruiniert.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13419
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon augenzeuge » 28. Juli 2018, 12:23

Mongolei verhindert offenbar Entführung eines Gülen-Anhängers

Die mongolischen Behörden haben offenbar die Entführung des türkischen Staatsbürgers Veysel Akçay in der Hauptstadt Ulan Bator verhindert. Die Behörden verweigerten am Freitag einem mutmaßlich mit der türkischen Luftwaffe in Verbindung stehenden Passagierflugzeug stundenlang den Start. Augenzeugen, die die Entführung beobachtet haben wollten, hatten Anzeige erstattet.
Der 50-jährige Akçay ist Leiter einer Schule in der Mongolei, die mit der in der Türkei verbotenen Gülen-Bewegung in Verbindung gebracht wird. Nach Angaben der Stiftung Dialog und Bildung, der zentralen Institution der Gülen-Bewegung in Deutschland mit Sitz in Berlin, ist Akçay Geschäftsführer der deutschen EWE Empathy Worldwide Education GmbH, die weltweit Schulen betreibt.
Die türkische Regierung macht die Bewegung des islamischen Predigers Fethullah Gülen für den Putschversuch vom Juli 2016 verantwortlich. Die Türkei hat seit dem Putschversuch Zehntausende mutmaßliche Gülen-Anhänger festnehmen lassen – immer wieder auch im Ausland. Berichte gab es unter anderem und zuletzt vergangene Woche aus der Ukraine, dem Kosovo, Aserbaidschan, Gabun, Pakistan und Afghanistan.

Augenzeugenberichten zufolge hatten fünf Männer Akçay am Freitagmorgen in der Nähe seines Wohnsitzes in einen Minibus gezerrt. Am Genghis-Khan-Flughafen in Ulan Bator landete gegen Mittag eine kleine Passagiermaschine, die nach Angaben der Internetseite flightradar24.com zur türkischen Luftwaffe gehört.

Die von Akçays Bekannten informierten Behörden verweigerten dem Flugzeug den Start. Am Flughafen kam es zu Protesten mit Schildern, auf denen die Freilassung Akçays gefordert wurde. Das Flugzeug hob am späten Abend ab. Laut den Behörden war Akçay jedoch nicht an Bord. Er stehe nun unter Polizeischutz.

https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... ung-guelen
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42520
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon augenzeuge » 26. August 2018, 18:45

Nach Haft in der Türkei: Journalistin Meşale Tolu erhebt schwere Vorwürfe
Nach monatelanger Haft ist die Übersetzerin und Journalistin Meşale Tolu wieder in Deutschland. Noch am Stuttgarter Flughafen schildert sie ihre Verhaftung und kritisiert die Türkei scharf.

https://www.stern.de/politik/deutschlan ... 28350.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42520
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon pentium » 28. August 2018, 15:02

Riesige Erdogan-Statue in Wiesbaden aufgetaucht!
https://www.wormser-zeitung.de/lokales/ ... _19030593#

Aktion des Kunstfestivals „Wiesbaden Biennale“: Mitten in der Stadt wurde eine große Statue des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan enthüllt. Der Magistrat hat entschieden: Sie darf bleiben.

Mitten in der Landeshauptstadt wurde eine etwa vier Meter hohe, vergoldete Statue des türkischen Autokraten aufgestellt. Ein schlechter Scherz?

Auf dem Platz der Deutschen Einheit ist das Objekt in einer Größe präsent, die ansonsten wohl nur der türkischen Staatspräsident so für sich selbst fühlt. Unter dem Jubel einiger Anwesender wurde er enthüllt. Erdogan-Anhänger nutzen die Gelegenheit, sich mit ihrem XXL-Führer aus Plastik ablichten zu lassen und posten stolz ihre Fotos in den sozialen Netzwerken.

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24053
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon augenzeuge » 28. August 2018, 15:31

pentium hat geschrieben:Riesige Erdogan-Statue in Wiesbaden aufgetaucht!
...


Die Statue ist bereits beschmiert worden. Ausdrücke wie „türkischer Hitler“ und andere Beleidigungen sind darauf gekritzelt worden. [flash]

Bild

Die bleibt hoffentlich nicht lange stehen. Man kann ja schon mal den Sturz üben. [grin]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42520
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon pentium » 28. August 2018, 15:37

[...] Auf dem Platz der Deutschen Einheit in Wiesbaden ist eine goldene Statue des umstrittenen türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan aufgestellt worden. Es handelt sich dabei um eine Aktion des Kunstfestivals Biennale, wie eine Sprecherin FAZ.NET bestätigte.

Das Kunstobjekt habe die Intention zu provozieren und werde bis auf weiteres stehenbleiben. Die Landes- und Stadtpolizei sollen das Objekt beobachten. Die etwa vier Meter hohe Statue sei am Montagabend in der Innenstadt von Wiesbaden aufgestellt worden. [...]

a klar, Kunst.
Sinn und Zweck: Provokation der Bevölkerung.
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24053
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon AkkuGK1 » 28. August 2018, 16:06

man könnte ja ein Schild dran hängen: erst ruinierte ich die Türkei und dann Europa!
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 3027
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon Spartacus » 28. August 2018, 17:31

Türkische Sicherheitsbehörden gehen weiter gegen in Deutschland lebende Kritiker vor. Nach Recherchen von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung wenden sich Ankaras Ermittler hierbei auch an deutsche Behörden.

Für gewöhnlich werden in deutschen Behörden Anfragen aus der Türkei, die eine gewisse politische Brisanz haben, unbeantwortet gelassen. Im Land Berlin werden diese zum Beispiel grundsätzlich einfach zurück geschickt.

Doch im Fall von Ibrahim Ö. wurde die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg in Mecklenburg-Vorpommern tätig. Diese wurde vom türkischen Generalkonsulat um Rechtshilfe gebeten, um gegen den seit Jahren in Deutschland als Flüchtling lebenden Türken vorzugehen.


https://www.sueddeutsche.de/politik/erm ... -1.4107494

Na das klappt doch prima, fast wie in alten Zeiten und ich schreibe jetzt nicht, was ich heute bei der Meldung sofort dachte. [flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13419
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon Ari@D187 » 28. August 2018, 19:16

pentium hat geschrieben:Riesige Erdogan-Statue in Wiesbaden aufgetaucht!
https://www.wormser-zeitung.de/lokales/ ... _19030593#

[...]

Aus dem Link:

Das Errichten einer Statue war im Rahmen der Biennale genehmigt. „In der Genehmigung ist von einer überlebensgroßen menschlichen Statue, die an einem zentralen Wiesbadener Platz errichtet wird, die Rede. Dass es eine Statue von Erdogan wird, war nicht bekannt“, sagte Gerich.

Einfach köstlich und so auch nur in Deutschland vorstellbar.

Meinen Kollegen aus Wiesbaden mit halb-türkischen Wurzeln freut es. Er wird für ein Foto mit dem Riesen-Erdogan posieren... Als ich ihm vorhin von der Statue erzählte, dachte er zunächst, dass ich ihn versche....ern will. [flash]

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3158
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon pentium » 29. August 2018, 17:31

Die Stadt Wiesbaden hat entschieden, die als Teil eines Kunstfestivals aufgestellte Statue des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan abbauen zu lassen.
https://www.merkur.de/politik/aus-fuer- ... 80572.html
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24053
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon Ari@D187 » 29. August 2018, 19:14

pentium hat geschrieben:Die Stadt Wiesbaden hat entschieden, die als Teil eines Kunstfestivals aufgestellte Statue des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan abbauen zu lassen.
[...]

Zum Schluss war der Aufwand, mit über 100 notwendigen Polizisten zur Bewachung, dann doch zu groß.
Mal wieder hat Deutschland mit innen- bzw. außenpolitischen Problemen fremder Staaten zu kämpfen. Dieses Land ist völlig irre.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3158
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon pentium » 29. August 2018, 20:05

Ari@D187 hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Die Stadt Wiesbaden hat entschieden, die als Teil eines Kunstfestivals aufgestellte Statue des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan abbauen zu lassen.
[...]

Zum Schluss war der Aufwand, mit über 100 notwendigen Polizisten zur Bewachung, dann doch zu groß.
Mal wieder hat Deutschland mit innen- bzw. außenpolitischen Problemen fremder Staaten zu kämpfen. Dieses Land ist völlig irre.

Ari


„Wann werden Statuen von Adolf Hitler als „Kunstwerk“ aufgestellt? Der Unterschied zu Erdogan wäre marginal. Liebe Stadt Wiesbaden: ich bescheinige Ihnen einen nicht mehr zu überbietenden Realitätsverlust. Deutschland ist ein Irrenhaus und Wiesbaden seine neue Zentrale.“
https://twitter.com/Stadt_Wiesbaden/sta ... 9465717760

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24053
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon Bahndamm 68 » 29. August 2018, 20:25

pentium hat geschrieben: Deutschland ist ein Irrenhaus
...

100 Punkte von meiner Seite
[freu]
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1736
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon augenzeuge » 18. September 2018, 21:33

Deniz Yücel wirft Bundesregierung "Verrat" vor
Der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel ist mit dem diesjährigen Medienpreis M100 Media Award geehrt worden. Der Preis geht an Persönlichkeiten, die sich für Demokratie, Meinungs- und Pressefreiheit einsetzen.

Beim Empfang des Preises hat der "Welt"-Journalist den bevorstehenden Deutschland-Besuch des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan kritisiert und der Bundesregierung "Verrat" vorgeworfen.
Es scheine, "als würde sich die Bundesregierung anschicken, ein weiteres Mal all jene Menschen in der Türkei zu verraten, die sich nach einer freiheitlichen, demokratischen und säkularen Gesellschaft sehnen", hieß es in einem vorab verbreiteten Redetext zur Ehrung Yücels mit dem Medienpreis M100 Media Award in Potsdam.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier werde einen "Verbrecher zum Staatsbankett empfangen", der sich "des Menschenraubs schuldig gemacht habe".


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42520
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon Zicke » 28. September 2018, 11:18

Erdogan-Besuch in Deutschland
Gastkommentar:
Der DITIB-Islam hat keinen Platz in Deutschland
Mit der Einweihung der neuen DITIB-Moschee in Köln durch den türkischen Präsidenten Erdogan wird politischem Islam und türkischem Nationalismus der Weg in die deutsche Gesellschaft bereitet, meint Seyran Ateş.


https://www.dw.com/de/gastkommentar-der ... a-45633455
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4279
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon pentium » 28. September 2018, 19:46

Es gibt keinen liberalen Islam:
Erdogans Rabia-Geste: Abdel-Hakim Ourghi erklärt die Bedeutung - WELT
https://www.welt.de/politik/deutschland ... utung.html
Das ist der Gruß der Grauen Wölfe und ihrer Sympathisanten. Der kleine Finger symbolisiert den Türken, der Zeigefinger den Islam. Bei ihnen handelt es sich um die Rechtsextremisten unter den Türken. In Deutschland gibt es über 300 ihrer Vereine mit mehr als 18.500 Mitgliedern. Sie sind eine ultranationalistische, rassistische Bewegung, deren Ideologie auf dem Türkentum und dem Islam basiert. Juden, Christen, Armenier, Griechen, Israel und die Vereinigten Staaten werden als Feinde der Türken betrachtet.
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24053
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon Grenzwolf62 » 28. September 2018, 20:36

Ein Faschist wird staatlich hofiert und ganz normale Menschen hierzulande werden zu Faschisten degradiert.
Was für ein Wahnsinn.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2866
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon steffen52 » 28. September 2018, 20:47

pentium hat geschrieben:Es gibt keinen liberalen Islam:
Erdogans Rabia-Geste: Abdel-Hakim Ourghi erklärt die Bedeutung - WELT
https://www.welt.de/politik/deutschland ... utung.html
Das ist der Gruß der Grauen Wölfe und ihrer Sympathisanten. Der kleine Finger symbolisiert den Türken, der Zeigefinger den Islam. Bei ihnen handelt es sich um die Rechtsextremisten unter den Türken. In Deutschland gibt es über 300 ihrer Vereine mit mehr als 18.500 Mitgliedern. Sie sind eine ultranationalistische, rassistische Bewegung, deren Ideologie auf dem Türkentum und dem Islam basiert. Juden, Christen, Armenier, Griechen, Israel und die Vereinigten Staaten werden als Feinde der Türken betrachtet.

Das Zeichen von Erdogan sagt doch alles! Das diese Regierung so einen Türkenchef ins Land lässt ist doch ein Zeichen wie käuflich diese deutsche Regierung ist. Den großen Mund und
Sprüche gegen den Sultan der Türkei, aber dann lassen sie ihn einreisen und gehen essen mit ihm. Was sagt es den normal denkenden Mensch, nur Sprüche kann diese Regierung machen,
eine richtiges Zeichen setzen können die da oben nicht, alles nur Schwätzer vorm Herrn. [frown]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4219
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon augenzeuge » 28. September 2018, 21:00

Dahinter steckt ein politisches Kalkül, dem E. wider Erwarten nicht entsprochen hat.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42520
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Europa, Deutschland, die Türkei....und Erdogan

Beitragvon Volker Zottmann » 28. September 2018, 21:10

Bei der Pressekonfrenz hätten sie ihn schon festnehmen sollen!
Nicht den protestierenden Journalisten, nein den Erdogan meine ich. Und ab mit dem Kerl nach Den Haag. Denn dort gehört dieser Verbrecher hin, aber keineswegs an Steinmeiers Tafel.
(Ich weiß wohl, dass es so einfach nicht geht.)
Aber zur unerwünschten Person hätten Maaß und Merkel den schon erklären können! Das wär ein Zeichen gewesen.

Diesen derzeitigen Irrsinn kann man seinem Volk nicht mehr plausibel verkaufen.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14052
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

VorherigeNächste

Zurück zu Aktuelle Außenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast