Seite 1 von 1

Der späte Exportschlager der DDR

BeitragVerfasst: 25. April 2020, 16:47
von icke46
Um diesen Stoff reißen sich alle in der Coronakrise: Vlies für Atemschutzmasken. Die hauchzarte Kunstfaser war eine Erfindung von DDR-Tüftlern.
1974 verscherbelten sie die Lizenz - und machten eine West-Firma reich.
Der ganze Artikel hier: https://www.spiegel.de/geschichte/maske ... 21121b2d2f

Re: Der späte Exportschlager der DDR

BeitragVerfasst: 25. April 2020, 18:29
von augenzeuge
icke46 hat geschrieben:Um diesen Stoff reißen sich alle in der Coronakrise: Vlies für Atemschutzmasken. Die hauchzarte Kunstfaser war eine Erfindung von DDR-Tüftlern.
1974 verscherbelten sie die Lizenz - und machten eine West-Firma reich.
Der ganze Artikel hier: https://www.spiegel.de/geschichte/maske ... 21121b2d2f


Toller Link:
Per Vertragsklausel seien die Ostdeutschen zehn Jahre lang am Gewinn beteiligt gewesen, den Reifenhäuser durch den Verkauf von Spinnvlies-Anlagen erzielt, so Schilde. Doch die erste Konstruktion wurde - traurig für die notorisch klamme DDR - erst nach elf Jahren fertig.


"Leider durften die Kollegen aus der DDR ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr mit uns kommunizieren, sodass wir die Technologie allein entwickelt haben"


[flash]
AZ