Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Alles was das Militär betrifft, Armeen, Technik u.s.w. und militärgeschichtliche Themen

Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon Zicke » 21. April 2016, 19:52

Spektakulärer Unfall bei einer Übung der US-Army: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Was als Routineübung begann, endete mit drei spektakulären Crashs: Bei einem Manöver der 173. US-Luftlandebrigade im bayerischen Hohenfels rissen beim Abwerfen von mehreren Geländewagen mit Fallschirmen offenbar die Leinen. Drei sogenannte tonnenschwere „Humvees“ schlugen ungebremst auf dem Boden auf.

http://www.focus.de/politik/deutschland ... 57196.html

tja, die einen verlieren Zusatztanks, die anderen Autos [flash]
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4351
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Operation Lindwurm

Beitragvon Nostalgiker » 21. April 2016, 20:09

und alle sind sie eckig [zunge]
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 7276
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Operation Lindwurm

Beitragvon steffen52-1 » 21. April 2016, 20:15

Eigentlich Schade um die Jeeps! Hätte auch gern so einen Hammer-Jeep, geiles Teil! Aber von der Kohle her, leider zu teuer! [frown]
Ein Bekannter hat einen und ich durfte ihn mal fahren! Einfach geil!!!! [super]
Grüsse steffen52-1
steffen52-1
 

Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon HPA » 21. April 2016, 20:16

Soll vorkommen. Aber drei geschrottete Humvees ist prozentual gesehen voll im grünem Bereich.

Ein bisschen Schwund ist halt immer.
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8053
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon HPA » 21. April 2016, 21:10

Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8053
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon SkinnyTrucky » 21. April 2016, 21:21

Lieber ein vernünftigen Volvo als drei platte Humvees.... [grins]


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9024
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon steffen52-1 » 21. April 2016, 22:08

SkinnyTrucky hat geschrieben:Lieber ein vernünftigen Volvo als drei platte Humvees.... [grins]


groetjes

Mara

Alles gut bei Dir? Mara schon mal einen Hammer gefahren? Wenn nicht, dann aber ganz still! Volvo, das ist ein Auto, der Hammer-Jeep, eben ein Hammer! Fragen? [ich auch]
Grüsse steffen52-1
steffen52-1
 

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon SkinnyTrucky » 22. April 2016, 09:24

Joar Steffen, mit mir ist allet jott, wah....du bist wahrscheinlich noch nicht so'n Volvo gefahren....

....ein Humvee ist vielleicht ein tolles Auto aber eben nicht mehr wenn er von hoch oben auf den Erdboden aufgeschlagen ist.... [smile]


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9024
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon Beethoven » 22. April 2016, 09:51

Ich bin auch schon den militärischen Hamvee gefahren. Man ist das Teil breit.

Das da die Fangleinen gerissen sein sollen, konnte ich nicht erkennen. Aber vielleicht waren es nur einige Fangleinen und dadurch wurde die Plattform, auf der die Hamvee´s festgezurrt waren, instabil und die Hamvee´s rutschten raus.

Na ja, sowas passiert halt. So lange dabei keine Soldaten zu Schaden kamen, ist das nicht so tragisch, würde ich vermuten. Die Techniker werden das Luftlandsystem nun verändern und damit ist alles wieder gut.

In diesem Sinne - Die größte Freiheit erlebt man im freien Fall, aber es geht auch rasend schnell abwärts und endet ohne Fallschirm tödlich. Sprichwort
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2349
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon EMW-Mitarbeiter » 22. April 2016, 21:03

Steffen: Du hast voll Recht, ABER: es ist KEIN Jeep.
Ich lese nur noch.
Manchmal platzt mir der Kragen, manchmal schmunzel ich.
Aber weiterhin gegen ewige Betonköpfe diskutieren werde ich nicht.
EMW-Mitarbeiter
 
Beiträge: 428
Registriert: 3. Oktober 2014, 10:07

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon tom-jericho » 22. April 2016, 21:17

Woollt ihr mein Kommetar dazu hören?

Die Amis haben sich mal wider über Deutscher Lufthohai [laugh] t einen Spaß erlaupt!!!!??????????????????????????????????
Ein Freund ...
... ist jemand, der deine Vergangenheit versteht, an deine Zukunft glaubt und dich heute so nimmt wie du bist.

... gestrandet am Ufer - Kapitan ade - die Boote der Jugend fahren weiter zur See ...
Benutzeravatar
tom-jericho
 
Beiträge: 3939
Registriert: 8. November 2012, 16:03

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon tom-jericho » 22. April 2016, 21:28

Als ich noch diente hat man ganze Besatzungen mit dem BMD-1 und UAZ-469 und und und ...zusammen an den Schirmen abgesetzt!!!! [laugh]
Ein Freund ...
... ist jemand, der deine Vergangenheit versteht, an deine Zukunft glaubt und dich heute so nimmt wie du bist.

... gestrandet am Ufer - Kapitan ade - die Boote der Jugend fahren weiter zur See ...
Benutzeravatar
tom-jericho
 
Beiträge: 3939
Registriert: 8. November 2012, 16:03

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon tom-jericho » 22. April 2016, 21:53

Entschuldigt, aber ich bringe eingen Guten Freuden Recht-Schreibung aktuell zur Zeit und noch vile Jeher danch bei! [zunge]
Ein Freund ...
... ist jemand, der deine Vergangenheit versteht, an deine Zukunft glaubt und dich heute so nimmt wie du bist.

... gestrandet am Ufer - Kapitan ade - die Boote der Jugend fahren weiter zur See ...
Benutzeravatar
tom-jericho
 
Beiträge: 3939
Registriert: 8. November 2012, 16:03

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon steffen52-1 » 22. April 2016, 22:28

tom-jericho hat geschrieben:Entschuldigt, aber ich bringe eingen Guten Freuden Recht-Schreibung aktuell zur Zeit und noch vile Jeher danch bei! [zunge]

Wie jetzt? Rechtschreibung???? [denken]
Grüsse steffen52-1
steffen52-1
 

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon steffen52-1 » 22. April 2016, 22:36

EMW-Mitarbeiter hat geschrieben:Steffen: Du hast voll Recht, ABER: es ist KEIN Jeep.

Warum? Ich finde ihn schon im Gelände schön locker! Zu meiner Zeit wo ich bei der Fahne ( Grenze) war, wurde auch der P3 gegen den Russenjeep(UAS) ausgetauscht.
Kein vergleich, der ist schlechter gewesen, aber die DDR-Führung schrieb es vor und jeder Fahrer hatte die Schnauze voll, wen er wechsel musste! [frown]
Grüsse steffen52-1
steffen52-1
 

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon SkinnyTrucky » 22. April 2016, 22:50

Tja Steffen, hätte die DDR mal Volvos geholt....für Erich & Co. haben se doch auch in Schweden eingekauft....selbst bei der Paris-Dakar schlug sich ein sehr seriennaher Volvo sehr gut....P3 hat man da nie gesehen.... [wink]


groetjes

Mara
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9024
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon steffen52-1 » 22. April 2016, 23:14

SkinnyTrucky hat geschrieben:Tja Steffen, hätte die DDR mal Volvos geholt....für Erich & Co. haben se doch auch in Schweden eingekauft....selbst bei der Paris-Dakar schlug sich ein sehr seriennaher Volvo sehr gut....P3 hat man da nie gesehen.... [wink]


groetjes

Mara

Aber den P3 kennst Du,Mara? Ein schöner sechs Zylinder Sachsenringmotor! Wurde leider zu DDR-Zeiten ins abseits geschoben! Hätten die Russen sich nicht eingemischt, wäre es ein super Wagen gewesen!
Leider wollten die Russen ihre Fahrzeuge an den Mann bringen! Gibt noch andre gute deutsche Autos, zu meiner Zeit(G5,H6, z.b.) leider wurde der Autobau von den Besatzern(Russen) lahm gelegt!
Wollten halt ihre Marken( Uas, Ural, Kamas u.s.w) den RGW-Ländern aufdrücken! Die Genossen da oben wussten eben , das Wolga, Tschjaka, Tatra u.s.w, nicht das gelbe vom Eie sind, deshalb
Volvo! Leider nur für die großen Genossen, für da unten( Wirtschaft) wären Volvos-LKWs auch super gewesen! Aber leider eben nur die Russen-LKWs!!! [frown]
Grüsse steffen52-1
steffen52-1
 

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon EMW-Mitarbeiter » 23. April 2016, 07:08

steffen52-1 hat geschrieben:
EMW-Mitarbeiter hat geschrieben:Steffen: Du hast voll Recht, ABER: es ist KEIN Jeep.

Warum? Ich finde ihn schon im Gelände schön locker! Zu meiner Zeit wo ich bei der Fahne ( Grenze) war, wurde auch der P3 gegen den Russenjeep(UAS) ausgetauscht.
Kein vergleich, der ist schlechter gewesen, aber die DDR-Führung schrieb es vor und jeder Fahrer hatte die Schnauze voll, wen er wechsel musste! [frown]
Grüsse steffen52-1

Steffen: Jeep ist eine Marke der Firma Jeep, die ihrerseits zu Chrysler gehört. Der Hummvee kommt aber von GM. Seltsamerweise sagt man im deutschsprachigen Raum zu allen Geländewagen "Jeep". Das wäre, aös sagte man zu allen Kompaktwagen Golf, so wäre dann der Opel Astra dann ein Opel Golf......
Es gibt auch keine IPhones von Samsung, kein DTS von Dolby, keinen Airbus von Boeing und keine Makita von Bosch. :-)
Zuletzt geändert von EMW-Mitarbeiter am 23. April 2016, 07:11, insgesamt 1-mal geändert.
Ich lese nur noch.
Manchmal platzt mir der Kragen, manchmal schmunzel ich.
Aber weiterhin gegen ewige Betonköpfe diskutieren werde ich nicht.
EMW-Mitarbeiter
 
Beiträge: 428
Registriert: 3. Oktober 2014, 10:07

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon SkinnyTrucky » 23. April 2016, 07:09

Tja Steffen, hätte man die Entwickler gelassen, wäre die DDR qua Fahrzeuge ein ganz großer Player geworden....

....naja, zumindest hat man schon auf Volvo gesetzt bei den Staatscarossen, im internationalen Transport und im Bewachen des Antifaschisten Schutzflusses, denn in die Grenzbooten waren ja auch Volvomotoren verbaut....


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9024
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon SkinnyTrucky » 23. April 2016, 07:14

EMW-Mitarbeiter, du weisst aber schon, das das Wort Jeep wie Tempos für Papiertaschentücher zum Allgemeinsprachschatz wurde für Geländewagen.... [wink]


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9024
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon EMW-Mitarbeiter » 23. April 2016, 07:16

SkinnyTrucky hat geschrieben:Tja Steffen, hätte man die Entwickler gelassen, wäre die DDR qua Fahrzeuge ein ganz großer Player geworden....

....naja, zumindest hat man schon auf Volvo gesetzt bei den Staatscarossen, im internationalen Transport und im Bewachen des Antifaschisten Schutzflusses, denn in die Grenzbooten waren ja auch Volvomotoren verbaut....


groetjes

Mara

Die Enwickler hat man gelassen. Es war aber keine Kohle (mehr-) da, nachdem man als Bigplayer mit dem Wankelmotor krachen ging.
Und das man Volvos in der Regierung fohr, nun, sind denn andere Regierungen mit einem FIAT 500 gefahren? Es gab aus eigener Produktion keine Fahrzeuge der Oberklasse. Andererseits kauft man oft woanders. Nämlich da, wo ein Produkt verfügbar ist und wo ich dazu die Mittel habe. Die Bundesreigierung beispielsweise flog bis in die 1990er Jahre Boeing 707, statt Airbus.
Ich lese nur noch.
Manchmal platzt mir der Kragen, manchmal schmunzel ich.
Aber weiterhin gegen ewige Betonköpfe diskutieren werde ich nicht.
EMW-Mitarbeiter
 
Beiträge: 428
Registriert: 3. Oktober 2014, 10:07

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon EMW-Mitarbeiter » 23. April 2016, 07:17

SkinnyTrucky hat geschrieben:EMW-Mitarbeiter, du weisst aber schon, das das Wort Jeep wie Tempos für Papiertaschentücher zum Allgemeinsprachschatz wurde für Geländewagen.... [wink]


groetjes

Mara

Du liest meine Beiträge zuende? Und: es ist trotzdem falsch.
Ich lese nur noch.
Manchmal platzt mir der Kragen, manchmal schmunzel ich.
Aber weiterhin gegen ewige Betonköpfe diskutieren werde ich nicht.
EMW-Mitarbeiter
 
Beiträge: 428
Registriert: 3. Oktober 2014, 10:07

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon Beethoven » 23. April 2016, 08:10

Zurück zum Thema [blush]

Im Fallschirmjägerforum wurden die Abstürze auch diskutiert.

Dort hat sich die Meinung gebildet, dass die Fangleinen nicht gerissen sind, sondern die Verladegurte, also die Gurte, mit denen das Fahrzeug auf der Absetzplattform befestigt worden ist. Die waren vermutlich alt und mürbe.
Was da dann noch hinterher fällt, sind vermutlich die Wabenkartonteile, die den Aufprall der Palette auf dem Erdboden, wenn alles klar geht, mindern sollen.

In diesem Sinne - Wer nicht Lust zum Frieden hat, der findet leicht Ursache zum Krieg. C. Lehmann
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2349
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon Beethoven » 27. April 2016, 09:07

So habe ich das auch noch nie gesehen, wobei natürlich klar ist, dass ein gerüttetes Maß an Vorarbeit notwendig ist, bevor so ein Teil vom Himmel fällt.

Die Russen haben es eben drauf.

https://www.youtube.com/watch?v=9YhRvxhEojg

In diesem Sinne - Wer sich mit den Russen anlegt, lebt gefährlich.
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2349
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon HPA » 27. April 2016, 12:35

Und?

Können die Amerikaner auch. Die haben ihre " Sheridan" schon vor Jahrzehnten im scharfen Gefecht abgesetzt.

Und sie sind in der Lage , selbst ihre " Stryker" am Schirm abzusetzen.

https://m.youtube.com/watch?v=eQwJnVad5L4

Im Übrigen glaube ich auch nicht, dass das bei den Russen immer so reibungslos verläuft. Nur davon gibts keine Bilder.

Das würde ja das schöne Propagandabild verfärben.

Gottseidank haben die Amerikaner etwas mehr Achtung vor dem Leben ihrer Soldaten und setzen diese nicht aufgesessen auf ihren Fahrzeugen ab.
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8053
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon Beethoven » 27. April 2016, 15:48

Klar HPA, Du machst natürlich einen Schwanzvergleich daraus. Aber das ist bei Dir schon Reflex. [laugh]

Warum schreibst Du eigentlich nicht, dass schon die deutsche Luftwaffe im II. WK, schwere Technik mittels Lufttransport angelandet hat? [grins]

In diesem Sinne - Schwanzvergleiche sind immer unseriös.
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2349
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon HPA » 27. April 2016, 17:52

Angelandet. Mittels Lastensegler. Mit mäßigem Erfolg.

Die Amerikaner haben als erste weltweit überhaupt Luftlandepamzer mittels Fallschirm in einem Gefecht abgesetzt. 1989 während der Panama Invasion.

Schwanzvergleich wäre mir da völlig fremd, es ist eben nicht ein nonplusultra einer Armee oder das die "Russen es drauf hätten".

Aber sieh es mal als eine Antwort auf die Jubelarien andernorts. [grins] Und nur weil da jetzt drei Humvees geschrottet wurden , daraus eine Unfähigkeit der Amerikaner herleiten zu wollen , so etwas durchführen zu können, ist etwas sehr weit am Ziel vorbei geschossen.
Ich persönlich tippe auf einen systematischen Packfehler am Verladesystem und nicht darauf, dass da irgendwas " mürbe" gewesen wäre.

Dann hätte es vllt einen Fail gegeben aber nicht gleich drei.

Solche Aussenlast oder Abwurfsysteme und dergleichen werden genauso auf Lufttüchtigkeit überwacht wie alle anderen Luftfahrtsysteme.inkl yellow oder greentagging

Aber das wird man sicherlich irgendwann nachlesen können. Die Informationspolitik der Amerikaner ist da gottseidank eine andere als die der Russen, welche so etwas lieber unter den Teppich kehren damit das schöne Propagandabild nicht drunter leidet.
Zuletzt geändert von HPA am 27. April 2016, 17:59, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8053
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon SkinnyTrucky » 27. April 2016, 17:59

HPA hat geschrieben:Gottseidank haben die Amerikaner etwas mehr Achtung vor dem Leben ihrer Soldaten und setzen diese nicht aufgesessen auf ihren Fahrzeugen ab.


Wie jetzt HPA, die sitzen da drin wenn der Panzer am Fallschirm hängt....wie krass ist das denn.... [shocked]


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9024
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon SCORN » 27. April 2016, 18:17

Seit wann sitzen denn die russischen Besatzungen in den Luftlandepanzern beim Abwurf in den Panzern? Bis Ende der 80iger Jahre war das jedenfalls nicht der Fall! HPA, könntest du da mit einer Quelle dienen?
Ignorierte User: Interessierter
Benutzeravatar
SCORN
 
Beiträge: 3622
Bilder: 1
Registriert: 13. Juli 2010, 11:07

Re: Militär-Jeeps fallen vom Himmel

Beitragvon HPA » 27. April 2016, 18:20

Die Russen haben die Fähigkeit dazu. Ab BMD-1 .

Und das ist etwas, was nur die Russen machen. Nur wenn so etwas passiert wie den Amerikanern in Hohenfels , ist die Besatzung tot.

Denn die haben keine Möglichkeit , eine Reserve zu ziehen.
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8053
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Nächste

Zurück zu Militärische Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste