Bismarck war schon ein kluger Mann

Alles was das Militär betrifft, Armeen, Technik u.s.w. und militärgeschichtliche Themen

Re: Bismarck war schon ein kluger Mann

Beitragvon Nostalgiker » 11. März 2019, 17:10

Den Kleinaktionär habe ich auch nicht gemeint.

Nur was hat das jetzt mit Bismarck und seiner Sozialgesetzgebung zu tun?
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns

Ignorierter User: HPA
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 9349
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Bismarck war schon ein kluger Mann

Beitragvon pentium » 11. März 2019, 17:18

Nostalgiker hat geschrieben:Den Kleinaktionär habe ich auch nicht gemeint.

Nur was hat das jetzt mit Bismarck und seiner Sozialgesetzgebung zu tun?


Nichts...davon abgesehen, es geht ja eigentlich um Bismarck und das Heer....
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28447
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Bismarck war schon ein kluger Mann

Beitragvon Gerd Böhmer » 11. März 2019, 17:57

pentium hat geschrieben:
Nostalgiker hat geschrieben:Den Kleinaktionär habe ich auch nicht gemeint.

Nur was hat das jetzt mit Bismarck und seiner Sozialgesetzgebung zu tun?


Nichts...davon abgesehen, es geht ja eigentlich um Bismarck und das Heer....


Hallo,

Genau und hier noch aus der Satirezeitschrift "der Simplizissimus" des Jahres 1914 - die preussische Rangordnung
Kommt der Gefreite Huber aus dem Ausgang zurück und trifft seinen Hauptmann,
schnarrt der Hauptmann - na Huber, wo kommen wir den her ?
antwortet der Gefreite - ich habe gespeist Herr Hauptmann.
schnauzt der Hauptmann los, Kerl was quatschen er da ? Majestät speist, ich esse und Du frisst, verstand´n ...
Gerd Böhmer
 
Beiträge: 49
Registriert: 30. August 2018, 19:43

Re: Bismarck war schon ein kluger Mann

Beitragvon pentium » 11. März 2019, 18:05

Gerd Böhmer hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:
Nostalgiker hat geschrieben:Den Kleinaktionär habe ich auch nicht gemeint.

Nur was hat das jetzt mit Bismarck und seiner Sozialgesetzgebung zu tun?


Nichts...davon abgesehen, es geht ja eigentlich um Bismarck und das Heer....


Hallo,

Genau und hier noch aus der Satirezeitschrift "der Simplizissimus" des Jahres 1914 - die preussische Rangordnung
Kommt der Gefreite Huber aus dem Ausgang zurück und trifft seinen Hauptmann,
schnarrt der Hauptmann - na Huber, wo kommen wir den her ?
antwortet der Gefreite - ich habe gespeist Herr Hauptmann.
schnauzt der Hauptmann los, Kerl was quatschen er da ? Majestät speist, ich esse und Du frisst, verstand´n ...


„Es war eine liebe Zeit, die gute, alte Zeit vor anno 14. In Bayern gleich gar. Damals hat noch Seine Königliche Hoheit der Herr Prinzregent regiert, ein kunstsinniger Monarch, denn der König war schwermütig. Das Bier war noch dunkel, die Menschen war’n typisch, die Burschen schneidig, die Dirndl sittsam und die Honoratioren ein bisserl vornehm und ein bisserl leger. Es war halt noch vieles in Ordnung damals. Denn für Ordnung und Ruhe sorgte die Gendarmerie und für die Gerechtigkeit das Königliche Amtsgericht.“

...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28447
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Bismarck war schon ein kluger Mann

Beitragvon Edelknabe » 11. März 2019, 18:16

Genau, und dann schwängerte Monarch das Dienstmädel. Das jetzt nur als grobes Beispiel, was nicht unbedingt auf Bayern zutreffen muss. Und schon war sämtlicher Anstand, Moral, gar Standesdenken voll für den Arsch. Der Mensch isses, war es....nur, der kann sich noch so erhöhen, nützen tut es nix.....garnix. Er bleibt das primitive Arschloch,(entschuldigt) beherrscht schonmal oder auch öfters von seinen niederen Instinkten.

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11941
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Bismarck war schon ein kluger Mann

Beitragvon pentium » 11. März 2019, 18:24

Edelknabe hat geschrieben:Genau, und dann schwängerte Monarch das Dienstmädel. Das jetzt nur als grobes Beispiel, was nicht unbedingt auf Bayern zutreffen muss. Und schon war sämtlicher Anstand, Moral, gar Standesdenken voll für den Arsch. Der Mensch isses, war es....nur, der kann sich noch so erhöhen, nützen tut es nix.....garnix. Er bleibt das primitive Arschloch,(entschuldigt) beherrscht schonmal oder auch öfters von seinen niederen Instinkten.

Rainer-Maria


Was willst du uns damit mitteilen, den Weltschmerz? Das Monarchen grundsätzlich Dienstmädels schwängern oder das damals in der DDR alles so super war, voller Anstand, Moral und völlig ohne Standesdenken, alles backe, backe Kuchen, Friede Freude Eierkuchen. Ach ja und wie siehst du Bismarck und das Heer und wie er die deutsche Frage gelöst hat?

...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28447
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Bismarck war schon ein kluger Mann

Beitragvon Nostalgiker » 11. März 2019, 18:29

In der DDR gab es keine Dienstmädels!

wenn überhaupt gab es Hausangestellte für eine kleine privilegierte Schicht.

Monarchen hatten es auch nicht nötig sich am niederen Hauspersonal zu vergreifen, für ihre Bedürfnisse gab es die Mätressen .....
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns

Ignorierter User: HPA
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 9349
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Bismarck war schon ein kluger Mann

Beitragvon Gerd Böhmer » 11. März 2019, 20:09

pentium hat geschrieben:
„Es war eine liebe Zeit, die gute, alte Zeit vor anno 14. In Bayern gleich gar. Damals hat noch Seine Königliche Hoheit der Herr Prinzregent regiert, ein kunstsinniger Monarch, denn der König war schwermütig. Das Bier war noch dunkel, die Menschen war’n typisch, die Burschen schneidig, die Dirndl sittsam und die Honoratioren ein bisserl vornehm und ein bisserl leger. Es war halt noch vieles in Ordnung damals. Denn für Ordnung und Ruhe sorgte die Gendarmerie und für die Gerechtigkeit das Königliche Amtsgericht.“

...


Hallo,

So wie es hiess, Majestät haben gelacht, als der Hauptmann von Köpenick, alias der Schuster Wilhelm Voigt, die gute alte Zeit vorgeführt und dem Gelächter der Nachwelt preis gegeben hatte / grinsend ...
Gerd Böhmer
 
Beiträge: 49
Registriert: 30. August 2018, 19:43

Vorherige

Zurück zu Militärische Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast