Der tiefe Sturz des Eduard Geyer

Fussball, Sommer und Wintersport, eben alles zum Thema Sport

Der Fussball - Trainer Thread

Beitragvon pentium » 26. Mai 2015, 12:48

Ein Thread für die Fussball Trainer.

Thomas Schaaf ist nicht länger Trainer von Eintracht Frankfurt. Der 54-Jährige legte nach nur einem Jahr sein Amt bei dem Bundesligisten nieder. In offiziellen Statement rechnete Schaaf mit dem Klub ab.

In einer offiziellen Erklärung schrieb Schaaf: "Die in der Öffentlichkeit getätigten Aussagen und die Darstellung meiner Person und meiner Arbeit, die sich in unglaublichen und nicht nachvollziehbaren Anschuldigungen und Unterstellungen in den Medien äußern, kann und will ich nicht akzeptieren. Deshalb ist es zu der Trennung gekommen."

quelle: SPON

Schalke trennt sich von Trainer di Matteo
Schalke 04 hat die erwartete Trennung von Trainer Roberto Di Matteo bestätigt. Wie der Klub bekannt gab, trat der Italiener zurück. Ein Neuanfang sei "das Beste für alle Beteiligten", wurde Di Matteo zitiert: "Daher bin ich zu dem Entschluss gekommen, mein Amt als Cheftrainer niederzulegen." Der 44-Jährige, 2012 mit Chelsea Champions-League-Sieger, kam im Oktober als Nachfolger von Jens Keller.

quelle: Eurosport

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22996
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Fussball - Trainer Thread

Beitragvon pentium » 30. August 2015, 17:08

Der Hallesche FC zieht die Notbremse!

Trainer Sven Köhler (49) ist beim Drittligisten am Sonntagmittag freigestellt worden.

Mit nur drei Punkten aus sechs Spielen steht der HFC auf dem vorletzten Platz.
In Köhler geht der dienstälteste Profi-Trainer in Deutschland. Der Sachse war am 1. Juli 2007 in Halle angetreten und hatte den Klub mit zwei Aufstiegen von der Oberliga in die 3. Liga geführt.

In einer Mitteilung des HFC heißt es: „Das Präsidium kam zu der Einschätzung, dass hier ein Impuls von außen vonnöten ist, um der Mannschaft wieder Selbstvertrauen, Siegermentalität und Leidenschaft einzuimpfen, um schnellstmöglich die Abstiegszone zu verlassen.“

quelle:
http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/halle/ ... en100.html

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22996
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Fussball - Trainer Thread

Beitragvon pentium » 19. September 2015, 17:50

Energie Cottbus zog die Konsequenzen aus dem sportlichen Absturz von der Spitze in die Abstiegszone und trennte sich einen Tag nach dem 0:1 bei Erzgebirge Aue von Trainer Stefan Krämer.

Mit Krämers Rauswurf reagierte Cottbus auf die schwarze Serie von nunmehr sieben Spielen in Folge ohne Sieg. "Diese Entscheidung ist uns überaus schwer gefallen", sagte Präsident Wolfgang Neubert: "Stefan Krämer war vom ersten Tag an mit Herzblut und riesigem Engagement bei der Sache. Die jüngste sportliche Entwicklung gefährdet jedoch unsere Ziele, so dass wir keine andere Möglichkeit sehen als eine Veränderung auf der Position des Cheftrainers."

Bis auf Weiteres wird Co-Trainer René Rydlewicz die sportliche Verantwortung tragen.

quelle: handelsblatt.com

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22996
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Fussball - Trainer Thread

Beitragvon pentium » 20. September 2015, 19:13

Trainer Favre tritt bei Gladbach zurück

Paukenschlag in der Fußballbundesliga: Lucien Favre hat bei Borussia Mönchengladbach seinen Rücktritt erklärt. Das hat der Schweizer Trainer am Sonntagabend verkündet.


http://www.spiegel.de/sport/fussball/lu ... 53873.html

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22996
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Hannover 96: Trainer Frontzeck tritt zurück

Beitragvon Interessierter » 21. Dezember 2015, 16:46

Platz 17 in der Bundesliga, nur einen Punkt vor dem letzten Platz: Hannover 96 kämpft gegen den Abstieg. Nun hat Trainer Michael Frontzeck seinen Rücktritt erklärt. Der Verein will sich bei der Suche eines Nachfolgers Zeit lassen.

Jetzt ist es offiziell: Michael Frontzeck ist nicht mehr Trainer von Hannover 96. Auf der Homepage des Vereins heißt es: "Michael Frontzeck hat heute seinen Rücktritt als Cheftrainer von Hannover 96 erklärt. Die Klubführung mit den Geschäftsführern Martin Kind und Martin Bader hat den Rücktritt angenommen." Der 51-Jährige habe "im Umfeld von Hannover 96 nicht mehr dieses Vertrauen gespürt", wird Frontzeck zitiert: "So bin ich zu dem Schluss gekommen, meine Arbeit bei Hannover 96 zu beenden."

Hannover geht als Tabellen-Vorletzter in die Winterpause, 14 Punkte aus 17 Spielen sind die schwächste Hinrundenbilanz seit dem Wiederaufstieg 2002. Frontzeck war in der Schlussphase der vergangenen Saison als Nachfolger von Tayfun Korkut verpflichtet worden und führte 96 zum Klassenerhalt.

Gerüchte um eine Ablösung des früheren Nationalspielers hatte der Tabellenvorletzte am Sonntagabend noch entschieden dementiert, obwohl die Rückendeckung für Frontzeck nach dem 0:1 am Samstag im letzten Vorrundenspiel gegen Bayern München nur halbherzig ausgefallen war.

Unklar ist noch, wer Frontzeck nun beerben soll. Der Klub will sich Zeit lassen und rechnet nicht mit einer schnellen Nachfolgelösung noch vor Weihnachten. "Das halte ich nicht für realistisch", sagte Sport-Geschäftsführer Martin Bader. Es sei eine "große Aufgabe", einen neuen Chefcoach zu finden. Gespräche mit möglichen Kandidaten habe es noch nicht gegeben, fügte Bader hinzu.

Nach Angaben der "Neuen Presse", die am Sonntagabend bereits über den bevorstehenden Abgang Frontzecks berichtet hatte, gilt der frühere Bremer und Frankfurter Bundesligacoach Thomas Schaaf als Wunschkandidat.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/ha ... 68896.html

Endlich, eigentlich schon viel zu spät!
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16071
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40


Zurück zu Sport

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast