Der tiefe Sturz des Eduard Geyer

Fussball, Sommer und Wintersport, eben alles zum Thema Sport

Der tiefe Sturz des Eduard Geyer

Beitragvon Interessierter » 1. Juni 2018, 15:40

Dynamo-Vereinslegenden treten als Ehrenspielführer zurück - wegen Ede Geyer

Mehr als zehn Jahre hatte Ede Geyer für die Stasi gearbeitet. Vereinslegenden von Dynamo Dresden wollten deshalb, dass dem Ex-Trainer die Ehrenspielführerschaft aberkannt wird - und sind nun zurückgetreten.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/ed ... 10749.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16748
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Der tiefe Sturz des Eduard Geyer

Beitragvon Spartacus » 6. Juni 2018, 17:14

Stasi-Vergangenheit: Dynamos Idole fordern Absetzung von Eduard Geyer

Um den Dresdner Ehrenspielführer Eduard Geyer hat sich ein Stasi-Streit entwickelt.

Dynamo-Idole wie Hans-Jürgen Kreische, Dieter Riedel und Klaus Sammer fordern öffentlich Geyers Absetzung.

Hier gibt es ein paar Statements zu angucken.

https://www.mdr.de/sport/fussball_2bl/s ... n-102.html

Was haltet ihr von der Geschichte?

Kann man sich für begangene Spitzeldienste einfach so entschuldigen ?

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13392
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Der tiefe Sturz des Eduard Geyer

Beitragvon pentium » 6. Juni 2018, 17:24

Beide Themen zum Fall Geyer zusammengelegt....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24038
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der tiefe Sturz des Eduard Geyer

Beitragvon pentium » 6. Juni 2018, 19:32

Die Eh­ren­spiel­füh­rer ver­kör­pern un­se­ren Ver­ein auf her­aus­ra­gen­de Art und Wei­se.“

Stel­lung­nah­me des Prä­si­di­ums der SG Dy­na­mo Dres­den

Die Eh­ren­spiel­füh­rer der SG Dy­na­mo Dres­den Hans-Jür­gen Krei­sche und Die­ter Rie­del ha­ben in den ver­gan­ge­nen Ta­gen in meh­re­ren Me­di­en öf­fent­lich Vor­wür­fe ge­gen­über Dy­na­mos Eh­ren­spiel­füh­rer Edu­ard Gey­er ge­äu­ßert. Das Prä­si­di­um der SGD nimmt dazu wie folgt Stel­lung.

Das Prä­si­di­um der SG Dy­na­mo Dres­den hat die öf­fent­li­chen Aus­sa­gen von Hans-Jür­gen Krei­sche und Die­ter Rie­del mit Ver­wun­de­rung zur Kennt­nis ge­nom­men. Die Vor­wür­fe, die sie in Rich­tung von Edu­ard Gey­er er­he­ben, be­ru­hen auf Ge­ge­ben­hei­ten, die seit mehr als 20 Jah­ren be­kannt sind und be­reits im Jahr 2000 Ge­gen­stand aus­führ­li­cher me­dia­ler Be­richt­er­stat­tung wa­ren.

In Aus­spra­chen zwi­schen Prä­si­di­um so­wie Hans-Jür­gen Krei­sche und Die­ter Rie­del hat­te sich nicht ge­zeigt, dass sich an der be­kann­ten Sach­la­ge et­was ver­än­dert hät­te. Es exis­tie­ren nach­weis­lich kei­ne we­sent­lich neu­en Er­kennt­nis­se, die er­klä­ren bzw. be­grün­den wür­den, wes­halb Hans-Jür­gen Krei­sche und Die­ter Rie­del sich nun­mehr – drei­ein­halb Jah­re nach der Er­nen­nung von Edu­ard Gey­er zum Eh­ren­spiel­füh­rer – ent­schlos­sen ha­ben, sich öf­fent­lich zur The­ma­tik zu äu­ßern. Über die­ses Vor­ge­hen herrscht in­ner­halb des Prä­si­di­ums Un­ver­ständ­nis.

Die Er­nen­nung von Edu­ard Gey­er zum Eh­ren­spiel­füh­rer der SG Dy­na­mo Dres­den folg­te ei­nem ord­nungs­ge­mä­ßen Ver­fah­ren. Die­ter Rie­del, der sei­ne Er­nen­nung zum Eh­ren­spiel­füh­rer im Rah­men der Or­dent­li­chen Mit­glie­der­ver­samm­lung der SGD am 15. No­vem­ber 2014 ge­mein­sam mit Edu­ard Gey­er ent­ge­gen­ge­nom­men hat, hat­te sei­ner­zeit in sei­ner Funk­ti­on als Lei­ter der Tra­di­ti­ons­mann­schaft die ge­plan­te Er­nen­nung von Edu­ard Gey­er zum Eh­ren­spiel­füh­rer be­grüßt.

Bei der Er­nen­nung zum Eh­ren­spiel­füh­rer wer­den aus­schließ­lich sport­li­che Kri­te­ri­en her­an­ge­zo­gen. Die ge­gen Edu­ard Gey­er er­ho­be­nen Vor­wür­fe spiel­ten 2014 für das Prä­si­di­um der SGD kei­ne Rol­le mehr, da er die Be­trof­fe­nen per­sön­lich um Ent­schul­di­gung ge­be­ten und eine um­fas­sen­de öf­fent­li­che Auf­ar­bei­tung be­reits statt­ge­fun­den hat­te.

Aus den hier an­ge­führ­ten Grün­den gibt es für das Prä­si­di­um der SG Dy­na­mo Dres­den kei­ne Ver­an­las­sung, in Fol­ge der jüngs­ten Vor­gän­ge Maß­nah­men – gleich wel­cher Art – zu er­grei­fen.

„Es gab eine of­fe­ne, per­sön­li­che Aus­spra­che zwi­schen dem Prä­si­di­um und un­se­ren Eh­ren­spiel­füh­rern. Die per­sön­li­chen Be­find­lich­kei­ten, die zum Tra­gen kom­men, ha­ben wir zu re­spek­tie­ren. Es ist je­doch nicht un­se­re Auf­ga­be, die­se in ir­gend­ei­ner Form zu ka­na­li­sie­ren. Die Eh­ren­spiel­füh­rer ver­kör­pern un­se­ren Ver­ein auf her­aus­ra­gen­de Art und Wei­se. Aus un­se­rer Sicht wird die ge­wach­se­ne Tra­di­ti­ons­pfle­ge durch die nun be­feu­er­te De­bat­te lei­der un­be­grün­det be­schä­digt“, er­klär­te An­dre­as Rit­ter, Prä­si­dent der SG Dy­na­mo Dres­den.

Das Prä­si­di­um

An­dre­as Rit­ter (Prä­si­dent)
Dia­na Schan­tin (Vize-Prä­si­den­tin)
Mi­cha­el Wink­ler (Vize-Prä­si­dent)

https://mobil.dynamo-dresden.de/news/detail/6683

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24038
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der tiefe Sturz des Eduard Geyer

Beitragvon Sonny » 26. Juli 2018, 14:05

Etwas merkwürdige Geschichte: Lt. Geyers Angaben (denen niemand zu widersprechen scheint) ist das alles seit 1992 bekannt. Aktuell hat er wieder das Gespräch mit den Kritikern gesucht, was jene jedoch abgelehnt haben.

Also wieder mal die Zeitgeisterscheinung: "Je größer der Abstand, desto größer der Widerstand." [denken]
Benutzeravatar
Sonny
 
Beiträge: 73
Registriert: 10. Dezember 2017, 13:57
Wohnort: Göttingen, Niedersachsen

Re: Der tiefe Sturz des Eduard Geyer

Beitragvon Grenzwolf62 » 26. Juli 2018, 14:46

Der Ede war ein toller Fußballer und Trainer.
Ob er nun als Rentner unbedingt tief abstürzt für etwas was schon 25 Jahre bekannt ist glaube ich nicht.
Wenn die anderen Ehrenführer partout wollen das er nicht mit ehrenführt, würde ich an seiner Stelle sagen leckt mich doch und weiter den Ruhestand genießen ohne Ehrenführerschaft.
Irgendwie wieder Sturm im Wasserglas.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2863
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz


Zurück zu Sport

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron