Seehofer zweifelt an Objektivität von ARD und ZDF

Sender, Sendungen, eben allgemeine TV und Radio Themen

Seehofer zweifelt an Objektivität von ARD und ZDF

Beitragvon pentium » 27. Februar 2016, 14:15

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer schießt scharf - und geht hart mit ARD und ZDF ins Gericht. Insbesondere an der Objektivität der Berichterstattung hat er bei den Öffentlich-Rechtlichen seine Zweifel.

Kritisiert wird viel. Besonders oft stehen die öffentlich-rechtlichen Sender dabei im Schussfeld. Nun hat Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer gegen ARD und ZDF ausgeholt. Im Gespräch mit dem "Spiegel" übte er heftige Kritik an der Berichterstattung der Sender. Seiner Meinung nach sei diese nicht wirklichkeitsgetreu. "Überspitzt gesagt: Wenn die nicht Livesendungen hätten, dann hätten sie wenige der Lebenswirklichkeit entsprechende Programminhalte", so Seehofer.

Auch die Flüchtlingskrise wird seiner Meinung nach bei den Öffentlich-Rechtlichen nicht korrekt abgebildet: "Zum Teil gab es eine Berichterstattung, die wenig mit der Realität zu tun hatte". so Seehofer. Ein großes Versäumnis sieht er dabei bei ARD und ZDF in der Objektivität, die er bei beiden nicht gewahrt sieht: "Für mich ist viel zu häufig die persönliche Überzeugung der Autoren der Maßstab für die Berichterstattung."

quelle:
http://www.digitalfernsehen.de/Seehofer ... 255.0.html

Hat Horst nun recht mit seinen Zweifeln? Manchmal kann man dem bayerischen MP zustimmen...

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Seehofer zweifelt an Objektivität von ARD und ZDF

Beitragvon Interessierter » 27. Februar 2016, 15:33

Das man zweifeln kann, war und ist schon immer so. Beim TV, gleich ob öffentlich rechtlich oder privat und auch bei den Printmedien.
Diese Zweifler vergessen dabei aber gerne, die Beeinflussung durch ihre eigene Meinung und Wahrnehmung.

Um rechts von der CSU noch Stimmen zu fischen, plappert der Seehofer derzeit teilweise derartigen Humbug, dass er leicht mit den Sprüchen von Rechtspopulisten verwechselt werden kann.

Derartiges Gebaren bayerischer Regionalfürsten ist ja nun nicht unbedingt neu und schon gar nicht wenn der Verlust der absoluten Mehrheit droht. Er ist halt nur ein Sprücheklopfer, siehe seine Androhung einer Klage.. [grin]

Und wenn der Horsti dann vom Arbeitgeberverband in München dann noch hören musste: " Wir schaffen das ", dann verliert der Gute anscheinend noch schneller die Kontrolle über das, was er so von sich gibt.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16562
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Seehofer zweifelt an Objektivität von ARD und ZDF

Beitragvon steffen52-1 » 27. Februar 2016, 15:47

Man kann nun von Seehofer halten was man will! Aber in allen seinen Sprüchen ist ein Funke Wahrheit! Das müssten auch die Gegner von ihm sehen!
Ob er damit Stimmen fangen will oder seine echte Meinung ist! Das kann nur er beantworten! [denken]
Grüsse steffen52-1
steffen52-1
 

Re: Seehofer zweifelt an Objektivität von ARD und ZDF

Beitragvon augenzeuge » 27. Februar 2016, 16:25

steffen52-1 hat geschrieben:Man kann nun von Seehofer halten was man will! Aber in allen seinen Sprüchen ist ein Funke Wahrheit!
Grüsse steffen52-1


Einen Funken Wahrheit findet man bei jeder Politikerseele. Was nützt ein Funken, wenn er von einem feuchten Lügenfass umgeben ist?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41633
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Seehofer zweifelt an Objektivität von ARD und ZDF

Beitragvon Interessierter » 28. Februar 2016, 07:35

Seehofer, Söder, Sachsen - Wir müssten Bayern in die Unabhängigkeit entlassen

Bayern leidet unter einem Aufmerksamkeitsdefizit - zu viel ist jetzt von Sachsen die Rede. Das ließe sich ändern, meint Bernd Matthies. Eine Phantasie.

Das viele Gerede über die Sachsen hat einen Nachteil: Die Bayern fühlen sich unbeachtet – und das führt bekanntlich zu nix Gutem. „Wir sind auch noch da!“, rufen sie über die Demarkationslinie, die Herren Seehofer und Söder, „hört uns zu!“

Okay, wenn es sein muss. Wo draufhauen? ARD und ZDF? „Wenn die nicht Livesendungen hätten“, sagt Horst Seehofer in einem aktuellen Interview, „dann hätten sie wenige der Lebenswirklichkeit entsprechende Programminhalte.“ Ja, klar. Hä? Das bedeutet, das bedeutet ... Es könnte bedeuten, dass Seehofer meint, dass die Redakteure der öffentlich-rechtlichen Sender die Lebenswirklichkeit aus ihren Filmen rausschneiden und zum Beispiel durch Angela Merkel ersetzen, was den Bayern König natürlich zur Weißglut treibt. Aber weshalb nicht bei Livesendungen? Machen die sich von allein? Es klingt ein wenig nach dem Versuch, das Wort „Lügenpresse“ nett zu verpacken, mit Schleife und Geschenkpapier.

Markus Söders frische Äußerungen dagegen zielen auf die Kanzlerin direkt, das macht die Sache klarer. CDU und CSU, sagt er, seien keine Schwestern mehr, sondern im Streit über die Flüchtlinge zu „entfernten Verwandten“ geworden. Das lässt allerhand Spekulationen über das genaue Verhältnis zu, sind die beiden jetzt Schwippschwagerparteien, ist die CSU die Großneffin oder die CDU eine angeheiratete Kusine? Daraus ergäben sich vielfältige Komplikationen; wenn Söder dann nachlegt und beide Parteien als verzanktes Ehepaar darstellt, droht sogar die Scheidung.

Wir müssten Bayern in die Unabhängigkeit entlassen - vielleicht erstmal als autonome Region

Weiter hier:
http://www.tagesspiegel.de/politik/seeh ... 23844.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16562
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40


Zurück zu Allgemeine TV und Radio Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast