Programmhinweise

Sender, Sendungen, eben allgemeine TV und Radio Themen

Re: Programmhinweise

Beitragvon Nostalgiker » 13. Mai 2020, 08:34

Interessierter hat geschrieben:So früh morgens schon wieder auf deinem Lügen-, Hetze- und Hasstrip? Ich wünsche dir trotzdem einfach einmal einen schönen Tag.

[hallo]


Galoppierende Amnesie bei dir?
Was hast du schon alles für dummdreiste Lügen speziell über mich im Forum verbreitet, alle vergessen Interessierter?
Außerdem habe ich deine Worte verwendet, schön das du sie als Lüge, hetze und Hass identifizierst.
Der Schuß ging wohl nach hinten las.
Ich nehme zur Kenntnis, das ich einer Generation angehöre, deren Hoffnungen zusammengebrochen sind.
Aber damit sind diese Hoffnungen nicht erledigt. Stefan Hermlin

Neben den Menschen gibt es noch Sachsen und Amerikaner .... Kurt Tucholsky
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 11363
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Programmhinweise

Beitragvon AkkuGK1 » 13. Mai 2020, 18:24

Upload auf Amazon prime kann ich empfehlen!
Affen für Deutschland
Benutzeravatar
AkkuGK1
 
Beiträge: 5460
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Programmhinweise

Beitragvon Werner Thal » 19. Mai 2020, 08:38

arte tv sendet heute, am Dienstag, 19. Mai um 20:15 Uhr den franz. Dokufilm
"Der ewige Korea-Krieg" von 2017


Bis heute herrscht in Korea ein äußerst labiler Frieden.
Der Krieg zwischen Nord- und Südkorea forderte mehrere Millionen Todesopfer und zementierte
die Spaltung Koreas. Bis heute gibt es keinen Friedensvertrag. Anhand von Materialien aus
Russland, den USA, China und Südkorea erzählt die Dokumentation die Geschichte eines
offiziell nie beendeten Krieges, der weiterhin Frieden und Sicherheit auf der Welt bedroht.

HÖRZU - 20/2020

P.S. Die Doku ist bereits online verfügbar.

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Programmhinweise

Beitragvon Werner Thal » 21. Mai 2020, 14:14

Heute am Himmelfahrtstag sendet phoenix tv Berlin Themen satt.

U. a. ab 20:15 Uhr: Flug über Berlin. Die Mauer damals und heute

Anschließend, um 21:45 kann man Berlin mit dem Bus erfahren: Die "100er"
Vom Bahnhof Zoo zum Alex.

P. S. diese Bustour hatte ich auch vor vielen Jahren einmal unternommen,
vom Bahnhof Zoo bis zum Reichstag/Bundestag.

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Programmhinweise

Beitragvon pentium » 22. Mai 2020, 15:44

Der US-Schauspieler und Regisseur Clint Eastwood wird Ende Mai 90 Jahre alt. 3sat ehrt die Hollywood-Größe nun und zeigt fünf seiner Filme.
https://www.digitalfernsehen.de/news/in ... he-556470/
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31883
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Programmhinweise

Beitragvon Werner Thal » 4. Juni 2020, 09:53

phoenix tv sendet heute um 20:15 Uhr "Kreuzfahrt und Corona"

Ein Passagierschiff auf Abwegen

Nachdem die Heimreise der Kreuzfahrt-Passagiere per Flugzeug von Brasilien nach Deutschland
verwehrt wird, entscheidet der Kapitän, seine Crew und die Gäste auf dem Seeweg zurück nach
Hause zu bringen. Ob und wie Kapitän, Kreuzfahrtdirektion und die Crew es schaffen, dass die
Lage nicht eskaliert und wie die Passagiere auf dem Schiff abgelenkt und auf Deutschland
vorbereitet Weden, zeigt die Reportage von André Goerschel und Julia Janscó.

Das Kreuzfahrtschiff MS Amera startete am 24. Februar die Reise von Argentinien nach Uruguay
und schließlich nach Brasilien. Das Ziel und Ende der Reise ist Manaus, mitten im Amazonas-
gebiet. Corvid-19 ist noch kein großes Thema in Deutschland, das Wort Pandemie nimmt noch
keiner in den Mund.

Nach zweieinhalb Wochen Fahrt liegt das Schiff in Belém im Rio Para an der Pier. Fast stündlich
schließen inzwischen Häfen in Europa, im Persischen Golf und in der Karibik. Der Kapitän
beschließt: Die Gäste müssen in Manaus raus, das Schiff soll möglichst mit der Crew alleine zurück
nach Deutschland. Doch der Gouverneur verbietet die Ausschiffung. Dabei gilt das Kreuzfahrtschiff
als virusfrei. Zweimal überprüft die Brasilianische Gesundheitsbehörde den Gesundheitszustand an
Bord und erklärt ihn für unbedenklich. Vergeblich. Ab jetzt sind alle an Bord eingesperrt.

Die beiden Autoren und ihr Team begleiten den Kapitän und die Crew bei ihren logistischen
Herausforderungen - an Bord 568 Passagiere, 423 Crewmitglieder und das 18 Tage ohne Landgang,
18 Tage ohne Warenaufnahme und Müllabgabe. Noch nie waren Kapitän Elmar Mühlbach, Kreuzfahrt
Direktor Christoph Schädel und ihre Crew so lange am Stück auf See, noch nie standen alle vor einer
so großen Problemstellung und einer so unsicheren Zukunft.

Film von André Goerschel und Julia Janscó

P.S.: Die Sendung ist auch in der Mediathek verfügbar.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Programmhinweise

Beitragvon Werner Thal » 5. Juni 2020, 08:56

phoenix tv sendet heute, Fr. 5. Juni als Wiederholungssendungen:

- um 20:15 Uhr - Inside HVA-Ein deutscher Dienst im Kalten Krieg (1. Teil)
Überzeugungstäter

- um 21:00 Uhr - Inside HVA-Ein deutscher Dienst im Kalten Krieg (2. Teil)
Im Herzen des Klassenfeindes

- um 21:45 Uhr - Mielkes Maulwurf bei der NSA
Die unglaubliche Geschichte des Jeffrey Carney

- um 22:30 Uhr Lauschangriff auf Dessau - Der Supergeheimdienst der DDR

Quelle: phoenix tv online

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Programmhinweise

Beitragvon Werner Thal » 12. Juni 2020, 08:48

NDR-TV sendet heute, am Fr, 12. Juni um 20:15 Uhr die Sendung

Das unsichtbare Band - Grenzgeschichten von Dänen und Deutschen

Vor 100 Jahren entstand durch zwei Volksabstimmungen in der Region Schleswig die
heutige Grenze zwischen Dänemark und Deutschland. Der Film bereist die nur 70 Kilometer
lange Grenzlinie zwischen Flensburg und Sylt und porträtiert außergewöhnliche Menschen.
Sie sind Nachfahren der Stimmberechtigten von 1920. Faszinierende Helikopteraufnahmen
zeigen die Landschaft von oben, stets der unsichtbaren Grenze auf der Spur. Begleitet wird
dieser Grenzflug von einem historischen Doppeldecker.

https://www.ndr.de/fernsehen/programm/e ... 11256.html

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Programmhinweise

Beitragvon Werner Thal » 16. Juni 2020, 08:17

Arte tv sendet heute, Di. 16. Juni um 20:15 Uhr den Doku-Film Feindbild Polizei

Gewalt und Gegengewalt ohne Ende?

Die Polizei ist für viele zum Feindbild geworden, Gewalt durch Demonstranten nimmt zu. Verletzungen
gibt es auf beiden Seiten. Mit mehr Kommunikation statt Repression wollen zumindest Einsatzpolizist
Jan-Patrick Huke und seine Hundertschaft in Hannover bei einer Protestkundgebung am Rande eines
AfD-Parteitages vorgehen. Außerdem: Berichte aus Frankreich, England und Wales.

Aus HÖRZU 24/2020

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Programmhinweise

Beitragvon Interessierter » 16. Juni 2020, 12:13

Danke für den Hinweis. Da das Thema ja aktuell nicht nur bundesweit sondern wohl weltweit ein Thema ist, werde ich mir die Sendung sicher ansehen.

[hallo]
Soll dein Wissen immer aktuell sein, schau einfach mal ins " Forum Deutsche Einheit " rein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 22148
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Programmhinweise

Beitragvon Zicke » 16. Juni 2020, 12:40

dazu passt auch die ZDF Reportage von 2017 aus der Mediathek.
Stress auf Streife:
Wenn Polizisten zur Zielscheibe werden
J.S.



Meine Rechtschreibfehler könnt Ihr Samstags ab 17 Uhr bei Rewe gegen eine lecker Senfgurke tauschen.
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 6289
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Programmhinweise

Beitragvon Werner Thal » 16. Juni 2020, 15:27

Apropos „Feindbild Polizei“: die Sendung ist bis zum 13. September in der Mediathek abrufbar.

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Programmhinweise

Beitragvon Interessierter » 17. Juni 2020, 07:01

Ich habe sie mir gestern angesehen. Es wurde in bewegten Bildern gezeigt, worüber die Presse nicht nur bei uns aktuell berichtet. Einfach schockierende Bilder, ausgeübt von einer Minderheit der Polizei.
Deren brutale Vorgehensweise wird nur dann zum Thema, wenn Bürger deren Verhalten per Video belegen können.

Eine Institution außerhalb der Polizei - wie in England - ist dringend auch bei uns erforderlich!
Soll dein Wissen immer aktuell sein, schau einfach mal ins " Forum Deutsche Einheit " rein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 22148
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Programmhinweise

Beitragvon Werner Thal » 11. Juli 2020, 15:45

Phoenix TV sendet heute, am Sonnabend, 11. Juli:

- um 20:15 Uhr - Gysi Film von Nicola Graf und Florian Huber / Doku aus 2017

Als Gregor Gysi im Herbst 1989 die politische Bühne betrat, war er keineswegs ein unbeschriebenes Blatt.
Er war über 20 Jahre SED-Mitglied und pflegte Kontakte in höchste Staatskreise. Als Vorsitzender des
Kollegiums der DDR-Rechtsanwälte gehörte er zur Elite des Staates. Manche sahen ihn auf dem Weg
nach ganz oben - auch wegen seiner Herkunft.

- um 21:45 Uhr wird die Doku aus 2018 gesendet: Der Funktionär:

Klaus Gysi, 1912 geboren, trat mit 15 Jahren dem kommunistischen Jugendverband bei, später wurde er
Mitglied der Kommunistischen Partei. Bis 1945 lebte Gysi illegal in Berlin. Dann machte er im sozialistischen
Deutschland Karriere, Abstürze inbegriffen. Er war Verlagsleiter, Kulturminister, Botschafter,
Staatssekretär für Kirchenfragen. Ein Meister der Gesten und des geschickten Taktierens im
sozialistischen Apparat. 1988, kurz vor dem Ende der DDR, entließ die Partei Gysi aus dem Staatsdienst.
Knapp 20 Jahre nach seinem Tod hat Andreas Goldstein einen persönlichen Film über seinen Vater gedreht.

Aus phoenix tv online

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Programmhinweise

Beitragvon pentium » 11. Juli 2020, 15:51

20:15 2012 - ZDFneo

2012

Inhalt
Von einem Bekannten erfährt ein Wissenschaftler, dass eine gewaltige Sonneneruption bevorsteht. Die Prognosen deuten darauf hin, dass das Leben auf der Erde dem Untergang geweiht ist. Nachdem der US-Präsident seine Kollegen auf der ganzen Welt informiert hat, wird fieberhaft an einer Lösung gearbeitet. Alternativ wird ein Rettungsplan entwickelt, der allerdings nur eine begrenzte Anzahl von Menschen vor der Katastrophe bewahren soll. Von einem indischen Freund und Kollegen erfährt der Geologe Adrian Helmsley , dass eine Sonneneruption von nie da gewesenem Ausmaß bevorsteht. Diese wird katastrophale Folgen für die Erde haben, die Menschheit könnte komplett ausgelöscht werden. Nachdem Helmsley den US-Präsidenten informiert hat, setzt dieser seine Kollegen auf der ganzen Welt in Kenntnis. Sofort beginnen die Wissenschaftler nach Lösungen zu suchen, doch die Prognosen sehen düster aus. Autor Jackson Curtis macht gerade mit seinen Kindern einen Ausflug in den Yellowstone-Park, als er auf die besondere Situation aufmerksam wird. Mittlerweile häufen sich auch weltweit Erdbeben und andere Naturphänomene. Durch Zufall trifft er auf den exzentrischen Wissenschaftler Charlie Frost , der aufgrund seiner Beobachtungen das Ende der Welt voraussagt. Nach anfänglichem Zögern wird Curtis der Ernst der Lage klar. Mit seinen Kindern, seiner Exfrau und deren Freund versucht er sich in Sicherheit zu bringen. Es gibt das Gerücht, dass die Regierung riesige Archen baut - jedoch sind diese nur für auserwählte Personen vorgesehen. Einmal mehr beweist Erfolgsregisseur Roland Emmerich sein Faible für Katastrophenfilme und setzt das Ende der Zivilisation mit einem namhaften Cast routiniert in Szene. Ähnlich wie bei "Independence Day" (1996), "Godzilla" (1998) und "The Day After Tomorrow" (2004) war der deutsche Filmemacher auch für das Drehbuch verantwortlich und präsentiert funktionales Popcornkino mit einer gelungenen Mischung aus beeindruckenden Spezialeffekten, Action, Pathos und Humor.
http://tvheute.at/zdfneo-programm/sendu ... _287563355

...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31883
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Programmhinweise

Beitragvon Werner Thal » 18. Juli 2020, 09:37

Heute, am Sonnabend, 18. Juli 2020 - 21:35 Uhr - sendet ARTE TV die Doku aus 2017:

Vergessene Wracks - Schwarze Tränen der Meere

Wissenschaftler untersuchen, wie stark der Meeresboden durch Öl, dass aus Schiffswracks austritt,
verseucht ist. Die Wracks müssten dringend ausgepumpt werden, um eine Katastrophe zu verhindern.

Quelle: HÖRZU 29/2020

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Programmhinweise

Beitragvon Werner Thal » 12. August 2020, 10:57

Heute - am Mittwoch, 12. August - sendet MDR TV um 20:45 Uhr die Doku aus 2019:

Messerland Deutschland?

Gewaltforscher und Notärzte stellen eine zunehmende Bewaffnung der Bevölkerung mit Messern fest.
Es kommt immer häufiger zu tödlichen Angriffen.

Quelle: HÖRZU 32 / 2020

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Programmhinweise

Beitragvon Werner Thal » 13. August 2020, 08:57

Aus der Doku-Reihe Typisch! sendet MDR TV heute, am 13. August 2020 um 22:40 Uhr:

Meine Grenzgeschichte

Ralf Wolfensteller wurde 1967 bei seinem Fluchtversuch im Harz niedergeschossen und schwer verletzt.
Heute berichtet er in Schulklassen von seinen Erlebnissen.

Quelle: MDR TV online

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Programmhinweise

Beitragvon Interessierter » 13. August 2020, 10:16

Vielen Dank für den Tip. Herr Wolfensteller und seine Videos wurden auch hier im Forum seit 2011 über 2013 bis 2019 ca. 22 X thematisiert.
Das vielleicht als kleine Ergänzung dazu.
Soll dein Wissen immer aktuell sein, schau einfach mal ins " Forum Deutsche Einheit " rein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 22148
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Programmhinweise

Beitragvon pentium » 31. August 2020, 08:38

„30 Jahre Wiedervereinigung“: Sonderprogramm bei Arte im September
Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der deutschen Wiedervereinigung stellt Arte ein Sonderprogramm mit Filmen und Dokumentationen zusammen.
https://www.digitalfernsehen.de/news/in ... er-559881/
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31883
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Programmhinweise

Beitragvon Werner Thal » 2. September 2020, 07:39

Heute, am 2. September 2020 um 20:15 Uhr, sendet phoenix tv die 2-teilige Doku aus 2015:

Der wilde Osten

Aufbruch und Anarchie in der Wendezeit - in der Zeit zwischen dem Mauerfall und der Wiedervereinigung
schien für DDR-Bürger plötzlich alles möglich./Konsumrausch und Abzocke in der Wendezeit - Leer stehende
Fabriken und Keller werden zu Klubs umfunktioniert, manchmal nur für eine Nacht und meistens illegal.

P.S.: Die Sendung ist noch via ZDF neo verfügbar.

Aus: HÖRZU 35/1990

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Programmhinweise

Beitragvon pentium » 2. September 2020, 13:41

20:15 Uhr - RTL - 30 Jahre stern TV
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31883
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Programmhinweise

Beitragvon Werner Thal » 15. September 2020, 11:17

Heute (Dienstag, 15. September) sendet phoenix tv aus der Serie ZDF-History

Walter Ulbricht - sein geheimes Doppelleben

Er belog die Welt über die Mauer wie über sein Privatleben. Die französische Geliebte des
SED-Chefs und ihr gemeinsames Kind blieben so geheim wie die Leiden seiner Adoptivtochter
Beate.
Erstmals offenbart der französische Enkel Ulbrichts im Interview, was seine Großmutter
Rosa Michel über ihre Liebe zum deutschen Kommunistenführer schrieb. Wie sie die schönste
Zeit ihres Lebens mit ihm verbrachte und über die bittere Trennung fast zerbrach. Auszüge
aus diesen Memoiren bieten einen neuen Blick auf die geheim gehaltene Familiengeschichte
des mächtigsten Mannes der DDR.

P.S.: Da es sich um eine Wiederholung vom 2. August handelt, ist die Sendung derzeit nicht
in der Mediathek verfügbar.

Quelle: phoenix online

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Programmhinweise

Beitragvon pentium » 15. September 2020, 17:40

Werner Thal hat geschrieben:Heute (Dienstag, 15. September) sendet phoenix tv aus der Serie ZDF-History

Walter Ulbricht - sein geheimes Doppelleben

Er belog die Welt über die Mauer wie über sein Privatleben. Die französische Geliebte des
SED-Chefs und ihr gemeinsames Kind blieben so geheim wie die Leiden seiner Adoptivtochter
Beate.
Erstmals offenbart der französische Enkel Ulbrichts im Interview, was seine Großmutter
Rosa Michel über ihre Liebe zum deutschen Kommunistenführer schrieb. Wie sie die schönste
Zeit ihres Lebens mit ihm verbrachte und über die bittere Trennung fast zerbrach. Auszüge
aus diesen Memoiren bieten einen neuen Blick auf die geheim gehaltene Familiengeschichte
des mächtigsten Mannes der DDR.

P.S.: Da es sich um eine Wiederholung vom 2. August handelt, ist die Sendung derzeit nicht
in der Mediathek verfügbar.

Quelle: phoenix online

W. T.


Der Film lief erstmals am 4. März 2018 in der ZDF-Reihe „History“.
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31883
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Programmhinweise

Beitragvon pentium » 15. September 2020, 17:48

Serie "Oktoberfest 1900": Eine blutgetränkte Wiesn-Mär

Die neue ARD-Serie "Oktoberfest 1900" erzählt die Geschichte eines fränkischen Großbrauers, der auszog, um das gemütliche Volksfest der Münchner zu dem Megaevent zu machen, wie wir es heute kennen. Koste es, was es wolle.
https://www.br.de/nachrichten/kultur/se ... ik,SA1DDHO

"Oktoberfest 1900" ist bis zum 31. Dezember 2020 in der ARD Mediathek abrufbar.

Das Erste zeigt die sechsteilige Event-Serie an drei Abenden am Dienstag, 15. September, Mittwoch, 16. September und Mittwoch, 23. September 2020, jeweils um 20:15 Uhr. Außerdem gibt es am 15. September um 21:45 die Dokumentation "München 1900".
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31883
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Programmhinweise

Beitragvon Kumpel » 15. September 2020, 18:03

Das ist doch genau das ''Richtige'' , so eine ''Event-Serie'' über das Oktoberfest. Schließlich stehen 30 Jahre deutsche Einheit vor der Tür. [bloed]
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 6877
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Programmhinweise

Beitragvon pentium » 15. September 2020, 18:19

Kumpel hat geschrieben:Das ist doch genau das ''Richtige'' , so eine ''Event-Serie'' über das Oktoberfest. Schließlich stehen 30 Jahre deutsche Einheit vor der Tür. [bloed]


Wie wäre es damit @Kumpel....
Themenschwerpunkt "30 Jahre Deutsche Einheit" im Ersten
Alle Sendungen im Ersten zu "30 Jahre Deutsche Einheit" im Überblick
Montag, 7. September | 23:35-0:20 Uhr

Die Zwei-plus-Vier-Verhandlungen – Machtkampf um die deutsche Einheit (MDR)

Ab Ausstrahlung 30 Tage lang in der Mediathek
Montag, 28. September | 20:15-21:45 Uhr

Wir Ostdeutsche – 30 Jahre im vereinten Land (rbb/MDR)

Auch am 2. Oktober um 20:15 Uhr im rbb Fernsehen und MDR Fernsehen; Ab 14. September 2020 online first für ein Jahr in der ARD Mediathek
23:20-0:05 Uhr

Geschichte im Ersten: Geheimnisvolle Orte (3): Das Brandenburger Tor – Geschichte eines Symbols (rbb)

Ab 21. September 2020 online first für ein Jahr in der ARD Mediathek
Mittwoch, 30. September | 20:15-22:15 Uhr

Gundermann (rbb/arte)

Ab 28. September online first und bis 10. Oktober in der ARD Mediathek
Samstag, 3. Oktober | 7:05-7:55 Uhr

Checker Tobi Extra: Warum die Mauer fiel (BR)
7:55-8:55 Uhr

Mit Armin unterwegs – Wanderweg der Deutschen Einheit (WDR)
12:00-13:30 Uhr

Festakt zum Tag der Deutschen Einheit (rbb)

Moderation: Eva-Maria Lemke
13:40-14:25 Uhr

Wildes Deutschland: der Harz – Im Wald der Luchse (NDR/MDR)
14:30-16:00 Uhr

Willkommen bei den Honeckers (ARD Degeto), Spielfilm Deutschland 2016

Ab 26. September online first für drei Monate in der ARD Mediathek
16:00-16:45 Uhr

Katarina Witt - Weltstar aus der DDR (MDR)

Ab 3. Oktober, 0:00 Uhr, online first und nach Ausstrahlung für 30 Tage in der ARD Mediathek
16:45-17:30 Uhr

Wettlauf ins All – Zwei Deutsche erobern den Kosmos (MDR/NDR)

Ab 3. Oktober, 0:00 Uhr, online first in der ARD Mediathek
17:45-18:00 Uhr

Das Beste vom Einheitsfest (rbb): Eine Zusammenfassung der Feierlichkeiten und ein Rückblick auf die vergangenen 30 Jahre
Sonntag, 4. Oktober | 20:15-21:45 Uhr

Tatort: Ein paar Worte nach Mitternacht (rbb/ARD Degeto). Mit Meret Becker, Mark Waschke u. a.

Nach der Ausstrahlung sechs Monate lang in der ARD Mediathek
Montag, 5. Oktober | 23:35-0:20 Uhr

Villa Einheit (WDR)
Mittwoch, 7. Oktober | 20:15-21:45 Uhr

Böse Wetter – Das Geheimnis der Vergangenheit (ARD Degeto), Spielfilm Deutschland 2016
https://www.daserste.de/information/rep ... t-100.html

...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31883
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Programmhinweise

Beitragvon pentium » 15. September 2020, 18:22

*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31883
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Programmhinweise

Beitragvon Volker Zottmann » 15. September 2020, 21:54

Werner Thal hat geschrieben:Heute (Dienstag, 15. September) sendet phoenix tv aus der Serie ZDF-History

Walter Ulbricht - sein geheimes Doppelleben



W. T.

Werner, Dein Hinweis hat mir sehr gefallen. Ich hätte die Sendung sonst verpasst. Ich danke Dir dafür.
Die Erstausstrahlung habe ich auch nie gesehen. Und so war es mir völlig neu, dass der Ulbricht noch eine Frau und Tochter in Frankreich hatte.
Bedauernswert ist seine Rosa und die 2. Beate (Adoptivtochter.) Ermordet, aber zuvor zerbrochen an Herrschsucht, Bevormundung und einer eiskalten "Pflegemutter".
Der Enkel hat mir gefallen.
Der Dokumentarfilm war sehr sehenswert.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 19859
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Programmhinweise

Beitragvon Werner Thal » 16. September 2020, 06:41

Hallo Volker,
Ich kannte diese Sendung bisher auch nicht. Ich hatte sie mir ebenfalls angesehen, allerdings am
großen Rechner per livestream. Eigentlich so nebenbei, denn der liegt mir immer noch schwer
Im Magen: nicht, weil er ein Sachse ist, sondern als „Lostreter“ des 13. August 1961.

Gruß Werner
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine TV und Radio Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast