Programmhinweise

Sender, Sendungen, eben allgemeine TV und Radio Themen

Re: Programmhinweise

Beitragvon karnak » 21. August 2017, 15:31

Volker Zottmann hat geschrieben: Diese Trauer in seinen Augen.... Ach war das traurig!

Gruß Volker [wink]

Was nicht die feine Art ist. UND die auftretenden alten Parteifürsten, einschließlich dem Egon, wenn man fair ist, in der Sendung waren sie zumindest erträglich und man konnte akzeptieren was gesagt wurde.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 10120
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Programmhinweise

Beitragvon augenzeuge » 21. August 2017, 16:04

Sendung verpasst? Online ansehen!

Er war nicht hinreichend mit den Fähigkeiten ausgestattet, die man in Krisensituationen braucht.


http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=68186

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
 
Beiträge: 34392
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Programmhinweise

Beitragvon Volker Zottmann » 21. August 2017, 18:43

karnak hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben: Diese Trauer in seinen Augen.... Ach war das traurig!

Gruß Volker [wink]

Was nicht die feine Art ist. UND die auftretenden alten Parteifürsten, einschließlich dem Egon, wenn man fair ist, in der Sendung waren sie zumindest erträglich und man konnte akzeptieren was gesagt wurde.



Was? Wenn ich auch traurig werde, ist das nicht die feine.... ? na sowas!
Aber dass der Beitrag im ganzen recht ordentlich und sachlich war, habe auch ich eingeräumt. Allerdings schiebt der olle Egon immer noch Schabowskis Schusseligkeit die Schuld des frühen Mauerfalls zu. Doch war er es wohl, der versäumte, dem nicht anwesenden Schabowski genauere Instruktionen als diesen Schmierzettel zu übergeben. Der Potsdamer SED-Chef Vietze hat schon recht mit seiner Einschätzung, dass Krenz nicht der geborene Krisenmanager war.
(Ganz nebenbei ist es doch lustig, dass ein 1.Sekretär Vietze heißt.)

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 11771
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Programmhinweise

Beitragvon pentium » 1. September 2017, 15:36

Zwei Tage nach dem "TV-Duell" zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz diskutiert Maybrit Illner mit ihren Gästen eine Woche lang die zentralen politischen Themen des Landes. Vom 5. bis 8. September 2017 heißt es im ZDF täglich: "illner intensiv".

Los geht es am Dienstag, 5. September 2017, 23.00 Uhr, mit dem Thema "Wohlstand für alle - wer kann das noch versprechen?" Zu Gast in der 30-minütigen Sendung sind Carsten Linnemann (CDU), Andrea Nahles (SPD) und Sahra Wagenknecht (Die Linke). Am Mittwoch, 6. September 2017, 22.45 Uhr, lautet das Thema bei "illner intensiv": "Welt im Chaos - wer führt Deutschland durch die Krisen?" Gesprächsgäste sind Peter Altmaier (CDU), Katja Kipping (Die Linke) und Cem Özdemir (Die Grünen).

Eine Doppelfolge von "illner intensiv" gibt es am Donnerstag, 7. September 2017, 22.15 Uhr, auf dem angestammten Sendeplatz von "maybrit illner". Zunächst geht es um "Flucht, Einwanderung, Integration - wer hat ein Konzept?" mit den Gesprächsgästen Joachim Herrmann (CSU), Aydun Özuguz (SPD) und Christian Lindner (FDP). Ab 22.45 Uhr steht dann das Thema "Angst vor Armut und Krankheit - Wer schützt uns im Alter?" zur Diskussion; Karl-Josef Laumann (CDU), Manuela Schwesig (SPD) und Alice Weidel (AfD) sind zu Gast.

Zum Abschluss der "illner intensiv"-Reihe anlässlich der Wahl 2017 geht es am Freitag, 8. September 2017, 22.55 Uhr, um "Schläger, Diebe, Terroristen - wie wird Deutschland sicherer?" Thomas de Maiziere (CDU), Thomas Oppermann (SPD) und Katrin Göring-Eckardt (Die Grünen) sind als Gesprächsgäste dabei.

http://www.presseportal.de/pm/7840/3723720
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 20823
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Programmhinweise

Beitragvon Interessierter » 31. Oktober 2017, 10:25

Die kostenlose Software MediathekView, die alle verfügbaren Videos der verschiedenen Mediatheken von ARD und ZDF samt aller regionaler Sender recherchiert und übersichtlich auflistet.
Die Liste der Mediathek-Einträge ist nach Datum sortiert, neue Videos stehen immer oben. Der Nutzer sieht sofort, welcher Sender welche Sendungen wann online gestellt hat und wie lange diese dauert. Mit einem Klick startet die Wiedergabe direkt auf mediathekviewweb.de. Die Mediathek der TV-Anstalt selbst aufzurufen, ist also nicht nötig. Der Clou: Über das Diskettensymbol lassen sich die Sendungen sogar herunterladen

https://mediathekviewweb.de/
Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst! Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich !
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 14428
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Programmhinweise

Beitragvon augenzeuge » 31. Oktober 2017, 10:46

Super!!

AZ

P.S. @Pentium, du findest den Tatort zum Fürchten sogar als Hörspiel. [grin]
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
 
Beiträge: 34392
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Programmhinweise

Beitragvon pentium » 31. Oktober 2017, 12:14

augenzeuge hat geschrieben:Super!!

AZ

P.S. @Pentium, du findest den Tatort zum Fürchten sogar als Hörspiel. [grin]


Ich bin da etwas altmodisch...ich schaue schon ab und zu mal Tatort, nur eben die alten...mit vernünftigen Drehbüchern und Regisseuren...

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 20823
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Programmhinweise

Beitragvon karnak » 1. November 2017, 15:14

Ich habe mir den Film nun im Ganzen reingezogen. So schlecht ist er nicht gemacht, geht natürlich weg von der klassischen Kriminalgeschichte, was den Tatort jahrzehntelang ausgemacht hat, hin zu einer Mischung in Richtung Mystery -Thriller, wie man das heute nennt. Natürlich ist das Konzept nicht auf deutschem Mist gewachsen, sowas in der Art gibt es im internationalen Rahmen schon lange, besonders die Amis haben sowas zu Hauf produziert. Trotzdem nicht ganz schlecht gemacht für deutsche Verhältnisse und es ist mir immer noch lieber als die Mode Kriminalbeamte darzustellen die eigentlich in die Psychiatrie gehören, selbst unsägliche Probleme haben, sich alles erlauben können, in Wohnungen wohnen die völlig außerhalb des Budgets dieser Klientel liegen
und im Dienst irgendwelche abenteuerlich Privatkarren fahren. Diese Mischung aus Colombo und Miami Vice finde ich sowas von blöde, [flash] dann lieber was wie"fürchte Dich nicht.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 10120
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Programmhinweise

Beitragvon augenzeuge » 1. November 2017, 15:24

Na super, ähnlich seh ich es auch. Es gab wirklich schon weitaus langweiligere Tatorte.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
 
Beiträge: 34392
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Programmhinweise

Beitragvon karnak » 1. November 2017, 15:38

Und blödere. [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 10120
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Programmhinweise

Beitragvon augenzeuge » 1. November 2017, 16:48

Lust auf Fürchten? Ein Trailer:



AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
 
Beiträge: 34392
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Programmhinweise

Beitragvon Spartacus » 4. November 2017, 18:51

Kundschafter des Friedens
heute 20:15 - 21:50 Sky Cinema

Komödie.Längst ausgediente DDR-Agenten (u. a. Henry Hübchen und Michael Gwisdek) sollen für den BND auf geheime Mission gehen.

Siebenundzwanzig Jahre nach dem Mauerfall drohen die Pläne des Westens in der zerfallenden Sowjetrepublik Katschekistan zu scheitern. Der BND (in Gestalt von Jürgen Prochnow) ist ratlos und reaktiviert eine Gruppe pensionierter HVA-Agenten der DDR, von denen man sich nützliche Kommunisten-Insidertipps verspricht. Unter den Schnüfflern befinden sich der als „Zonen-James-Bond“ verrufene Jochen Falk (Hübchen), der wuselige Techniker Jacky (Gwisdek), der betagte Logistiker Locke (Thomas Thieme) und der obereitle Romeo-Agent Harry (Winfried Glatzeder). Die ergrauten Ossis fordern die Angleichung ihrer Pensionen an die Westrente und gehen dann beherzt ans Werk, um den Wessis zu zeigen, wer den Sieg im Kalten Krieg damals in Wahrheit verdient gehabt hätte.
Doch leider sind die ehemaligen Ostagenten mittlerweile hüftsteif. Ihre Methoden und Kenntnisse sind, gelinde gesagt, veraltet. Zum Schluss droht im beschaulichen Bonn eine Bombe zu platzen…
Die schrullige Retro-Agenten-komödie lebt vom fröhlich-aufgekratzten Spiel ihrer vier Hauptdarsteller, die durch Antje Traue in der Rolle einer BND-Agentin ergänzt werden. Vor allem Henry Hübchen und Michael Gwisdek liefern sich herrlich zänkische Wortgefechte und sind als „Kundschafter des Friedens“ (gebräuchlicher DDR-Slang für Spione) unwiderstehlich. Robert Thalheim („Am Ende kommen Touristen“) ist eine skurrile Altmännerkomödie gelungen, die ihre satirischen Möglichkeiten nicht immer ausschöpft, aber vergnüglich mit den Klischees des Genres spielt. Kundschafter der guten Laune sind die Krawallsenioren auf jeden Fall.

Freue ich mich schon drauf und ich weiß auch nicht, warum ich da an Kristian denken muss?

Wahrscheinlich, weil er es auch anschaut. [flash]

LG

Sparta
Perikles: "Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut."
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 10744
Registriert: 28. März 2013, 19:01

Re: Programmhinweise

Beitragvon steffen52 » 4. November 2017, 19:30

Spartacus hat geschrieben:Kundschafter des Friedens
heute 20:15 - 21:50 Sky Cinema

Komödie.Längst ausgediente DDR-Agenten (u. a. Henry Hübchen und Michael Gwisdek) sollen für den BND auf geheime Mission gehen.

Siebenundzwanzig Jahre nach dem Mauerfall drohen die Pläne des Westens in der zerfallenden Sowjetrepublik Katschekistan zu scheitern. Der BND (in Gestalt von Jürgen Prochnow) ist ratlos und reaktiviert eine Gruppe pensionierter HVA-Agenten der DDR, von denen man sich nützliche Kommunisten-Insidertipps verspricht. Unter den Schnüfflern befinden sich der als „Zonen-James-Bond“ verrufene Jochen Falk (Hübchen), der wuselige Techniker Jacky (Gwisdek), der betagte Logistiker Locke (Thomas Thieme) und der obereitle Romeo-Agent Harry (Winfried Glatzeder). Die ergrauten Ossis fordern die Angleichung ihrer Pensionen an die Westrente und gehen dann beherzt ans Werk, um den Wessis zu zeigen, wer den Sieg im Kalten Krieg damals in Wahrheit verdient gehabt hätte.
Doch leider sind die ehemaligen Ostagenten mittlerweile hüftsteif. Ihre Methoden und Kenntnisse sind, gelinde gesagt, veraltet. Zum Schluss droht im beschaulichen Bonn eine Bombe zu platzen…
Die schrullige Retro-Agenten-komödie lebt vom fröhlich-aufgekratzten Spiel ihrer vier Hauptdarsteller, die durch Antje Traue in der Rolle einer BND-Agentin ergänzt werden. Vor allem Henry Hübchen und Michael Gwisdek liefern sich herrlich zänkische Wortgefechte und sind als „Kundschafter des Friedens“ (gebräuchlicher DDR-Slang für Spione) unwiderstehlich. Robert Thalheim („Am Ende kommen Touristen“) ist eine skurrile Altmännerkomödie gelungen, die ihre satirischen Möglichkeiten nicht immer ausschöpft, aber vergnüglich mit den Klischees des Genres spielt. Kundschafter der guten Laune sind die Krawallsenioren auf jeden Fall.

Freue ich mich schon drauf und ich weiß auch nicht, warum ich da an Kristian denken muss?

Wahrscheinlich, weil er es auch anschaut. [flash]

LG

Sparta

Muss er aber den bezahl Sender auch haben, Sparta! [denken]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 2018
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Programmhinweise

Beitragvon karnak » 4. November 2017, 20:40

Bin schon dabei, gar nicht mal schlecht, dass Ding. [flash] Und wenn dann noch die Musik vom "Unsichtbaren Visier " läuft.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 10120
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Programmhinweise

Beitragvon Spartacus » 5. November 2017, 13:56

karnak hat geschrieben:Bin schon dabei, gar nicht mal schlecht, dass Ding. [flash] Und wenn dann noch die Musik vom "Unsichtbaren Visier " läuft.


Der Stoff war gut, die Darsteller schlecht. Da wäre mehr drinnen gewesen. [hallo]

LG

Sparta
Perikles: "Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut."
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 10744
Registriert: 28. März 2013, 19:01

Re: Programmhinweise

Beitragvon karnak » 5. November 2017, 14:08

Ja, am Anfang ganz lustig, dann hat es stark nachgelassen. Wenigstens kam die Stasi ausnahmsweise sympathisch rüber, weiß gar nicht warum. [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 10120
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Programmhinweise

Beitragvon Spartacus » 5. November 2017, 14:50

karnak hat geschrieben:Ja, am Anfang ganz lustig, dann hat es stark nachgelassen. Wenigstens kam die Stasi ausnahmsweise sympathisch rüber, weiß gar nicht warum. [flash]


Weil es eine Komödie war, vielleicht. [flash]

Sparta
Perikles: "Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut."
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 10744
Registriert: 28. März 2013, 19:01

Re: Programmhinweise

Beitragvon augenzeuge » 5. November 2017, 16:01

Lustig, oder? [grin]



AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
 
Beiträge: 34392
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Programmhinweise

Beitragvon Spartacus » 5. November 2017, 17:11

augenzeuge hat geschrieben:Lustig, oder? [grin]



AZ



Dieses Video ist nicht verfügbar.
Perikles: "Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut."
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 10744
Registriert: 28. März 2013, 19:01

Re: Programmhinweise

Beitragvon augenzeuge » 5. November 2017, 17:13

Und jetzt? [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
 
Beiträge: 34392
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Programmhinweise

Beitragvon Spartacus » 5. November 2017, 18:01

augenzeuge hat geschrieben:Und jetzt? [grins]

AZ


Geht, aber ich habs ja gesehen.

Sparta
Perikles: "Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut."
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 10744
Registriert: 28. März 2013, 19:01

Vorherige

Zurück zu Allgemeine TV und Radio Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste