Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Wie waren die politischen Systeme der beiden deutschen Staaten zur Zeit des Kalten Krieges? Wo waren die Unterschiede? Gab es Gemeinsamkeiten?
Wie wurde die Politik auf beiden Seiten vermittelt?

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Nostalgiker » 13. Februar 2017, 17:56

Offenbar war das Politbüro nicht so trinkfest wie oft kolportiert wird, denn immerhin verirrten sich Radeberger und Wernersgrüner in Gaststätten der DDR und ab und an auch mal in Kaufhallen .....
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 7279
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Spartacus » 13. Februar 2017, 18:08

karnak hat geschrieben:Wie man vor sich selbst begründet hat lieber irgendwelche Billigwestbrühe aus der Büchse zu trinken als sich an dem guten Wernesgrüner oder Radeberger zu laben, dazu hätte ich die Nasen vom Politbüro schon gerne mal befragt. Dümmer ging es bald nimmer mehr. [mad]


Das habe ich auch gleich gedacht, trinke noch heute mein gutes Radeberger und das gibt`s sogar in Bayern. [flash]

LG

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13694
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Kumpel » 13. Februar 2017, 18:46

Spartacus hat geschrieben:
karnak hat geschrieben:.................., trinke noch heute mein gutes Radeberger und das gibt`s sogar in Bayern. [flash]



Och nöö, wenn ich schon mal ein ausländisches Industriebier trinke dann lieber Pilsener Urquell.
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3335
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Dr. 213 » 13. Februar 2017, 21:45

Recht so Kumpel, das heutige namensgleiche Bier vom Puddingkonzern reizt mich auch nicht.
Vor dem Übertritt war es aber in der DDR recht begehrt.

Ach was war das damals schön, es hatte schon was, wenn man eine Dose geöffnet hat.
Damals konnte man den den Verschluss noch samt dem Ring komplett abziehen.
Das dabei entstehende Geräusch ist unvergleichlich. Dosenpfand war noch gänzlich unbekannt.

Die Entsorgung war ganz einfach. Vom Standpunkt der Sicherheit für die hohen Herren auch von Vorteil.
Da konnte keiner mal so einfach und leicht wie etwa beim Kronverschluss in böser Absicht nachwürzen.

Ja das könnte zum Honecker passen, könnte ihm gefallen haben. Warum auch nicht ?
Als Alki ist er eigentlich nicht überliefert. Aber vieles fand ja auch verborgen im Raumschiff Wandlitz statt.
Dosenbier und sein privates Schweinekino sind ja auch erst nach der Wende bekannt geworden.
Wenn ich so überlege fällt mir gerade auf, woran ist der noch gleich gestorben ?

Gruß
Dr. 213
Zuletzt geändert von Dr. 213 am 13. Februar 2017, 21:55, insgesamt 2-mal geändert.
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 941
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon pentium » 13. Februar 2017, 21:48

Tote soll man ruhen lassen...

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24371
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Dr. 213 » 13. Februar 2017, 21:54

pentium hat geschrieben:Tote soll man ruhen lassen...

pentium


Ja das stimmt, bei Personen der Zeitgeschichte kann man aber mal drüber reden.
Man kann wertvolle Erkenntnisse daraus gewinnen. Und sei es nur, daß Dosenbier ungesund ist.

Gruß
Dr. 213
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 941
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon steffen52 » 13. Februar 2017, 21:54

pentium hat geschrieben:Tote soll man ruhen lassen...

pentium


Dann mache doch den Thread zu, Steffen(pentium). [hallo]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4442
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon pentium » 13. Februar 2017, 22:06

Neue fundierte Erkenntnisse sind wirklich nicht mehr zu erwarten, alles schon mal da gewesen und fast so alt wie die Greifensteine, man hat Dosenbier getrunken, man hat ein Schwimmbad in Wandlitz gehabt, man hat, man hat...
Einfach langweilig. Aber wer den zehnten Aufguss zu dem Thema braucht?

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24371
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon steffen52 » 13. Februar 2017, 22:19

pentium hat geschrieben:Neue fundierte Erkenntnisse sind wirklich nicht mehr zu erwarten, alles schon mal da gewesen und fast so alt wie die Greifensteine, man hat Dosenbier getrunken, man hat ein Schwimmbad in Wandlitz gehabt, man hat, man hat...
Einfach langweilig. Aber wer den zehnten Aufguss zu dem Thema braucht?

pentium


Was ist los Steffen(pentium)? Scheint Dir etwas zu nerven hier im Forum, warum wohl? Ich wüsste die Antwort! Aber ich denke Du auch! [hallo]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4442
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Interessierter » 14. Februar 2017, 08:08

pentium hat geschrieben:
Neue fundierte Erkenntnisse sind wirklich nicht mehr zu erwarten, alles schon mal da gewesen und fast so alt wie die Greifensteine, man hat Dosenbier getrunken, man hat ein Schwimmbad in Wandlitz gehabt, man hat, man hat...
Einfach langweilig. Aber wer den zehnten Aufguss zu dem Thema braucht?

pentium


Wenn das Thema Dich langweilt, musst Du ja nicht dazu schreiben.

Eigentlich ganz einfach.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon icke46 » 14. Februar 2017, 08:47

Interessierter hat geschrieben:
Bild
Die Honeckers mit Enkel Roberto im chilenischen Exil.
Quelle: ZDF/Thomas Grimm

[/b]


Man könnte dieses Bild auch beschriften: "Die Metamorphose des Honecker-Enkels" [laugh] . Da E.H. bekanntlich 1994 verstorben ist, zeigt das Bild seinen Enkel irgendwann zwischen 1992 und 1994.

Und dieses Bild zeigt den Enkel 2013, deutlich gereift [grins] :

3f2i0002-jpg.jpg


Quelle: http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/ ... en-3040996

Es ist doch immer eine Freude, zu sehen, das meine Rundfunkgebühren in qualitativ hochwertige Fernsehbeiträge umgesetzt werden [super] .
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
icke46
 
Beiträge: 3043
Bilder: 402
Registriert: 25. April 2010, 18:16
Wohnort: Hannover-Peine

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Beethoven » 14. Februar 2017, 10:42

pentium hat geschrieben:Neue fundierte Erkenntnisse sind wirklich nicht mehr zu erwarten, alles schon mal da gewesen und fast so alt wie die Greifensteine, man hat Dosenbier getrunken, man hat ein Schwimmbad in Wandlitz gehabt, man hat, man hat...
Einfach langweilig. Aber wer den zehnten Aufguss zu dem Thema braucht?

pentium


Richtig. Alles ewig her.
Nur lieber Pentium, schmier das mal dem sich "Interessierter" Nennenden ums Maul. Der schreibt Geschichten aus den 50-er, 60-er Jahren zu jeder Tages- und Nachtzeit auf, wohl wissend, dass er diese fast nur noch alleine liest. Und diese Geschichten über das MfS sind noch älter als die Greifensteine, wobei mir dieses Erzgebirgische Kleinod sehr gut gefällt. [grins]

Uhhh, nun gibts gleich Schläge, vermute ich. Aber bitte Leute, sachlich bleiben. [hallo]

Gruß
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2349
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Interessierter » 14. Februar 2017, 10:59

Zitat Beethoven:
wohl wissend, dass er diese fast nur noch alleine liest.


Hauptsache Du liest sie. Kannst zwar meistens zur Sache nichts beitragen, aber zur Person immer und wenns nur " der sich Nennende " ist... [grins]

Ansonsten belegen die Diskussionen und Zahlen der User und Leser, dass Du erhebliche Wahrnehmungsdefizite hast und das auch schon zu DDR - Zeiten... [flash]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon pentium » 14. Februar 2017, 11:13

Interessierter hat geschrieben:
Ansonsten belegen die Diskussionen und Zahlen der User und Leser, dass Du erhebliche Wahrnehmungsdefizite hast und das auch schon zu DDR - Zeiten...


Welche User, welche Leser meinst du @Interessierter? Besucherzähler 11:10 Uhr
Im Moment sind 15 Besucher online: 3 registrierte, 1 unsichtbarer und 11 Gäste (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)

Ein Blick zur Konkurrenz:
Besucherzähler 11:10 Uhr
Heute waren 1096 Gäste und 91 Mitglieder, gestern 4124 Gäste und 214 Mitglieder online.



Die selbe Frage könnte man auch nach den Diskussionen stellen, wo bitte wir hier diskutiert? Es werden persönliche Angriffe gestartet, statt einer sachlichen Diskussion.

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24371
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Jago » 14. Februar 2017, 18:55

@Interessierter
mach weiter so . Berichte über den Zonenregent und all die anderen Schergen die ihm hinterher gehechelt sind kommen immer sehr gut an . Man sollte deren Machenschaften nie vergessen . Zu viel Leid ist in den Veliesen von dieser Bande geschehen . Du gibst ja auch die Quellen an , wo die Aufzeichnungen zu finden sind . Darauf wird auch hier im Forum von den Nachläufern dieser Politik immer Wert gelegt .
Also weiter so . [hallo]

gruß jago
Lieber Tod als Rot
Benutzeravatar
Jago
 
Beiträge: 751
Registriert: 20. Februar 2015, 00:14
Wohnort: Kassel

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon augenzeuge » 14. Februar 2017, 19:21

Sirius hat geschrieben:Schade, erst mal wieder ein User weniger im Forum!

Bleib mal cool, soweit ist es noch nicht.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43339
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon SkinnyTrucky » 14. Februar 2017, 22:14

augenzeuge hat geschrieben:Honecker würde sich missachtet fühlen, wenn er die letzten Beiträge lesen würde....vielleicht sollte ich jetzt fragen, ob das auf Parteiversammlungen auch so abging....?


Ach Jörg....da gab es doch nichts zu streiten an den Gesetzmäßigkeiten der Ideologie.... [muede]

Die Parteiversammlungen waren bestimmt genauso sterbens langweilig wie der Zwist hier zwischen einigen Usern.... [denken]


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9025
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Interessierter » 17. Februar 2017, 10:05

Honeckers letzte Jagd

Bild
Video: Theodor | 23.11.2014 | Andrea Schneider

Jagd und Politik hingen bei Erich Honecker immer eng zusammen. Immerhin war es ein Jagdausflug mit dem sowjetischen Parteichef Breschnew, der ihn 1971 an die Spitze der SED befördert hatte. Begleitet in seine Jagdhütte in der Schorfheide hat ihn dabei stets sein Leibwächter Bernd Brückner. Auch an dem Tag, als der ehemalige DDR-Staatschef seinen letzten Hirsch erlegte. Von Andrea Schneider

Tief versteckt in den Wäldern der Schorfheide, knapp 80 Kilometer nördlich vom Berliner Stadtzentrum, liegt die Jagdhütte Wildfang. Seit Jahrzehnten steht das Fachwerkhäuschen leer. Nichts erinnert heute mehr daran, dass hier mal so etwas wie die inoffizielle Machtzentrale der DDR war. Denn der passionierte Jäger Erich Honecker hatte Wildfang seit den 60er Jahren gemietet. "Hier wurde oft mehr besprochen als im Politbüro", erinnert sich Bernd Brückner, der 13 Jahre lang Leibwächter an Honeckers Seite war.

Die finale Pirsch

Und er ist auch dabei, als sich Erich Honecker am Mittag des 8. November ein letztes Mal zu seiner Jagdhütte fahren lässt. Nur einen Tag vor dem Fall der Mauer will der einst mächtigste Mann der DDR noch einmal einen kapitalen Hirsch schießen, eine spektakuläre Trophäe mit nach Hause nehmen. Mit seinen verbliebenen Leibwächtern und dem Generalforstmeister bricht Honecker gegen 13:30 Uhr zur Jagd auf, so wie immer. Wenig deutet darauf hin, dass er vor 22 Tagen entmachtet wurde. "Er war gelassener nach dem Sturz“, erinnert sich Brückner. "Er hat geahnt, dass er weniger Kompetenzen hat, da wollte er noch einmal die Jagd genießen."

Einer fehlt allerdings bei dieser letzten Pirsch: Honeckers enger Jagdfreund Günter Mittag. Der SED-Wirtschaftssekretär war jahrzehntelang immer mit dabei. Für ihn wurden eigens Treppen an die Hochsitze in der Schorfheide gebaut, denn nur so gelangte der beinamputierte, auf Prothesen gehende Politiker hinauf. Doch Mittag hatte am Sturz des Staatsratsvorsitzenden Mitte Oktober 1989 mitgewirkt, die Männerfreundschaft ist zerbrochen. Honeckers Jagdeifer leidet darunter allerdings nicht. In den sogenannten Streckenbüchern ist verzeichnet, dass Honecker am Nachmittag des 8. November sechs Stück Wild erlegt.

Mehr hier:
http://www.rbb-online.de/panorama/beitr ... -jagd.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Volker Zottmann » 17. Februar 2017, 12:37

Diese Jagden hatten nichts mit Jagd zu tun. Das war ein blindwütiges Abschlachten im Blutrausch.

Ebenso die jährliche Hasenjagd im Hakel-Gebiet, zwischen Hedersleben und Aschersleben. Viele hundert Hasen wurden unmittelbar zuvor in der Feldflur ausgesetzt, damit das Diplomatische Corp auch was abschießen konnte. Statistisch hätten auf 10m2 jeweils ein Hase leben müssen....


Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14252
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Kumpel » 17. Februar 2017, 13:16

So kann man das durchaus sagen.
Von dem Aufwand mal ganz zu schweigen. Ich fuhr zufällig einmal an einem Wochenende mit der Bahn von Erfurt nach Neu-Brandenburg
und sah auf der Strecke bis nach Berlin an jeder Brücke an jedem Bahnübergang auf allen Bahnhöfen Uniformierte stehen.
Nach dem Wochenende erfuhr ich von meinem Onkel aus Erfurt , dass es eine Diplomatenjagd gegeben hatte. Angreist sind die Genossen mit dem Regierungszug.
http://www.bundesarchiv.de/oeffentlichk ... -0.html.de
Mein Onkel war damals bei einer KAP Abteilungsleiter und brachte mit seinem Trabi-Kübel abgeschossene Hasen vom Feld mit , die nach der Jagd liegen blieben.
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3335
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Kumpel » 18. Februar 2017, 07:32

Das genaue Jahr weiß ich nicht mehr ,aber falls es dein gesteigertes Interesse erregt könnte ich es in Erfahrung bringen , da ich damals zu einer Familienfeier nach Neu-Brandenburg fuhr.
Was mir dabei aber noch einfiel ist , dass die Straßen damals weiträumig gesperrt wurden und die Kinder nach dem Unterrichtsende nicht mit den Schulbussen nach Hause fahren konnten.
Die saßen mit Winkelementen ausgerüstet in ihren Klassenzimmern und warteten auf die Durchfahrt der Staatsführung um bei deren Ankunft flugs an die Straße zu flitzen und ihrer Begeisterung freien Lauf zu lassen.
Das klappte oft nicht und sie sahen meistens nur noch die Rücklichter.
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3335
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon SkinnyTrucky » 19. Februar 2017, 09:41

andr.k hat geschrieben:Deine Freizeitgestaltung ist dagegen sehr überschaubar. Es darf nix kosten und muss sich mit einem oder zwei Klicks erledigen lassen. Das fatale an Deiner langweiligen und monotonen Beschäftigung ist, dass Dein Bildungshorizont nicht wirklich erweitert wird.


Andreas, wie wäre es wenn du den Gegenpart erfüllen könntest, das Positive findest und uns allen ein anderes Bild liefern könntest....du würdest doch nicht nur Wilfried damit die Augen öffnen, oder....

....im Grunde haben wir doch alle so gelebt wie Erich....bescheiden im eigenen A+B-Habitat und mit einer Datsche im Grünen um uns nach dem täglichen anstrengenen Klassenkampf adequat entspannen zu können und unseren Hobby's zu fröhnen....


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9025
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Kumpel » 19. Februar 2017, 10:20

Nun ja , um die Stasi in ein milderes Licht der Geschichte zu rücken betätigst du dich ja hier schon recht aktiv.Auch wenn du das wissenschaftlich nennst.
Die unangenehmen Aspekte , die letztlich die Wut auf diese Behörde generierten sparst du dabei eher aus.
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3335
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Merkur » 19. Februar 2017, 10:39

Kumpel hat geschrieben:Nun ja , um die Stasi in ein milderes Licht der Geschichte zu rücken betätigst du dich ja hier schon recht aktiv.Auch wenn du das wissenschaftlich nennst.


Nun ja @Kumpel, es ist doch so, dass sich Tausende in den letzten 27 Jahren mit den unterschiedlichsten Aufgabenbereichen dieser Behörde beschäftigt haben bzw. beschäftigen. Qualität und Wissenschaftlichkeit lassen wir mal außen vor.
Mir fiel dabei auf, dass bestimmte Bereiche bisher nur unzulänglich bzw. überhaupt nicht dargestellt wurden. Und da setze ich an. Und es gibt noch viel zu berichten....
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3640
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon augenzeuge » 19. Februar 2017, 11:22

Merkur hat geschrieben: Und es gibt noch viel zu berichten....


Da freue ich mich. Wir haben hier unbegrenzten Platz. [hallo]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43339
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Merkur » 19. Februar 2017, 11:50

SkinnyTrucky hat geschrieben:Andreas, wie wäre es wenn du den Gegenpart erfüllen könntest
groetjes
Mara


Das gefällt dann dem @Kumpel wieder nicht und der Andr. setzt sich trotz unmissverständlich dokumentierter Gegebenheiten dem Vorwurf der "Schönrednerei" aus. [flash]
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3640
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Wosch » 19. Februar 2017, 22:36

Wer die hier im Thread verschwundenen Beiträge einiger hier schreibenden Mitglieder vermißt, kann sie im "Neuen Papierkorb" bei Bedarf nachlesen. Dies soll nur eine Information sein, ich hoffe damit nicht gegen irgend welche Regeln verstoßen zu haben.
Schönen Gruß aus Kassel.
Wosch. [hallo]
Ich bin stolz darauf, noch nie den "Melde-Button" benutzt zu haben!
Mecklenburger sind nicht nachtragend, aber vergessen tun sie auch nicht!
Benutzeravatar
Wosch
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 4329
Bilder: 0
Registriert: 24. April 2010, 23:13
Wohnort: Kassel, im Januar 1962 aus der DDR geflohen.

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Volker Zottmann » 19. Februar 2017, 22:45

Wosch hat geschrieben:Wer die hier im Thread verschwundenen Beiträge einiger hier schreibenden Mitglieder vermißt, kann sie im "Neuen Papierkorb" bei Bedarf nachlesen. Dies soll nur eine Information sein, ich hoffe damit nicht gegen irgend welche Regeln verstoßen zu haben.
Schönen Gruß aus Kassel.
Wosch. [hallo]



Finde ich auch schade.
AZ wirds gut gemeint haben. Doch stünden die Beiträge nocht, sähe man besser, wie Einige wirklich ticken.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14252
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon augenzeuge » 20. Februar 2017, 08:44

Auch wenn es einige nicht mitkriegen. Hier gibts User, welche sich die Mühe machen, neue Themen zu bringen. Und dann gibts User, die kümmern sich mehr um persönliche Eigenschaften des Users als um das Thema. Ja, und dann gibts User, die lesen lieber das als das eigentliche Thema. Und wenn ich diese ganzen Beiträge in den Papierkorb schicke, weil sie nur dazu beitragen, dass das Thema gar nicht mehr beachtet wird, muss ich mich noch rechtfertigen? Ja hallo... [flash]

Normal müssten alle User gesperrt werden, welche die Themen zu persönlichen Feldzügen mißbrauchen. Das habe ich, weil ich so nett bin, eben nicht getan, sondern Ordnung geschafft.
Im Interesse der wenigen User, welchen die Themen wichtiger sind als persönliche Angriffe oder Beleidigungen.

AZ

P.S.
Doch stünden die Beiträge nocht, sähe man besser, wie Einige wirklich ticken.

Wer das noch nicht verstanden hat, muss von mir nicht noch eine Fortbildung erhalten.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43339
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Kurioses und Wissenswertes über Erich Honecker

Beitragvon Wosch » 20. Februar 2017, 09:20

Erich Honecker hatte ja auch immer recht, er war ja der Chef vom Ganzen.
Und ich bin wahrscheinlich etwas zu blöde um Alles hier Geschriebenes auf die Reihe zu bekommen.
Wosch. [hallo]
Ich bin stolz darauf, noch nie den "Melde-Button" benutzt zu haben!
Mecklenburger sind nicht nachtragend, aber vergessen tun sie auch nicht!
Benutzeravatar
Wosch
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 4329
Bilder: 0
Registriert: 24. April 2010, 23:13
Wohnort: Kassel, im Januar 1962 aus der DDR geflohen.

VorherigeNächste

Zurück zu Politische Systeme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast