Historische Bilder und Dokumente

Hier bitte ausschließlich Themen die sich mit der Berliner Mauer beschäftigen.

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Interessierter » 31. Oktober 2020, 09:18

Fotografien der Berliner Mauer von Stephan Pastenaci, aufgenommen 1978 und 1983 in Berlin an folgenden Orten:
Exklave Fichtewiese, Erlengrund, Grenzübergang Staaken / Heerstr, Großglienicker See in Kladow, Wilhelmstraße Ecke Niederkirchnerstraße, Grenzübergang Waltersdorfer Chaussee, Kreuzberg, Rudow, Teltow, St.-Hedwigs-Friedhof, Grenzübergang Stolpe / Heiligensee, Heidelbergerstraße, Bernauer Straße, S-Bahnhof Köllnische Heide, Rheinsberger Straße und Wollankstraße

Bild
Berliner Mauer, Berlin 1976
Bernauer Straße, Reste der in der DDR abgerissenen Häuser,
der Fussweg befindet sich bereits in West-Berlin
Foto: (c) 2002 Stephan Pastenaci


http://www.berlinermaueronline.de/berli ... 1983sp.htm
Was du hast, können viele haben. . . doch was du bist , kann keiner sein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 23638
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Interessierter » 1. November 2020, 18:23

99 weitere sehr informative Bilder von der Mauer

https://vimudeap.info/de/perspectives/9 ... t-conrad/#
Was du hast, können viele haben. . . doch was du bist , kann keiner sein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 23638
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Interessierter » 3. November 2020, 15:58

Bilder von der Grenze und besonders aus der Bernauer Straße - Überwiegend aus 1961

Bild

Die weiteren Bilder hier:
https://www.medienarchiv.com/Berlin/Ber ... ppage1.htm
Was du hast, können viele haben. . . doch was du bist , kann keiner sein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 23638
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Interessierter » 4. November 2020, 08:44

Fotoalbum von Erich Mielke zum Mauerbau

https://www.stasi-mediathek.de/medien/f ... n/blatt/1/
Was du hast, können viele haben. . . doch was du bist , kann keiner sein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 23638
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Interessierter » 6. November 2020, 09:43

Mauer und Todesstreifen

Auf 1084 Fotos hinterließen die DDR-Grenztruppen 1989 eine Gesamt-Topographie der Berliner Mauer, die die Beschaffenheit der Sperranlagen am Ende der 1980er Jahre von innen dokumentiert. Die Sammlung befindet sich heute im Berliner Mauer-Archiv "Hagen Koch". Grenzsoldaten fertigten die Fotos von einem Militärlastwagen mit Hebebühne aus mehreren Metern Höhe an. Bei gravierenden Veränderungen der Grenzanlagen wurden die Aufnahmen erneuert. Der Lastwagen wurde eigentlich eingesetzt, um die Glühbirnen der Bogenlampen, die den Todesstreifen auch nachts taghell beleuchteten, auszuwechseln.

Wie hat sich der frühere Todesstreifen seit dem Fall der Mauer im November 1989 verändert? Die Fotografin Dajana Marquardt suchte 25 Jahre nach dem Abriss der Mauer Standorte der Militär-Fotografen auf und machte vom Boden aus Vergleichsfotos.

Bild

https://www.chronik-der-mauer.de/grenze ... esstreifen

Beeindruckende und bleibende Erinnerungen an dieses widerliche Bauwerk der SED - Diktatur.
Was du hast, können viele haben. . . doch was du bist , kann keiner sein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 23638
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Interessierter » 7. November 2020, 10:01

Die Exklaven Fichtewiese/Erlengrund und andere Fotos

Bild
Berliner Mauer, Berlin Spandau 1983
Übergang zu den Exklaven Fichtewiese/Erlengrund.
Die Exklaven lagen in der DDR, gehörten aber zu West-Berlin. Der Zugang war von West-Berlin aus nur über spezielle Korridore möglich.
Photo (c) 2002 Stephan Pastenaci


Bild
Berliner Mauer, 1983
Grenzübergang Waltersdorfer Chaussee
(zum Flughafen Schönefeld)
"Sie Verlassen den Amerikanischen Sektor"
Photo: (c) 2002 Stephan Pastenaci


Bild
Bretterbude, Mülltonne und schussbereite Grenzsoldaten
Wachturm im Grenzgebiet Nähe Eichholzdamm / Nennhauser Damm
Photo: (c) 2002 Stephan Pastenaci


Bild
St.-Hedwigs-Friedhof 1983
Um Schussfreiheit zu schaffen, wurden auf dem Friedhof Gräber entfernt. Das Betreten des Friedhofes war nur mit einem speziellen Ausweis erlaubt.
Photo: (c) 2002 Stephan Pastenaci


Mehr hier:
http://www.dailysoft.com/berlinwall/pho ... 83-012.htm
Was du hast, können viele haben. . . doch was du bist , kann keiner sein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 23638
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Interessierter » 11. November 2020, 17:09

Russland veröffentlicht geheime Bilder und Dokumente zur Besetzung Berlins 1945

Russland hat bisher unbekannte Bilder und Dokumente zum Fall Berlins veröffentlicht. Zu lesen sind unter anderem detaillierte Berichte von Marschall Georgij Schukow.

Berlin/Moskau75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs hat Russland bislang geheime Dokumente zur Besetzung Berlins veröffentlicht. Am 2. Mai 1945 endete die Schlacht um Berlin. Bei den gut zweiwöchigen Kämpfen sei die Rote Armee auf heftigen Widerstand Hitlerdeutschlands gestoßen, heißt es laut dpa in den Berichten, die das russische Verteidigungsministerium in der Nacht zu Samstag online stellte. Nachzulesen sind darin zum Beispiel Einzelheiten zu den Kämpfen um die deutsche Hauptstadt und Berichte des Oberbefehlshabers der sowjetischen Truppen in Deutschland, Marschall Georgij Schukow.

Fotos hier:
https://www.berliner-zeitung.de/mensch- ... 5-li.82626
Was du hast, können viele haben. . . doch was du bist , kann keiner sein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 23638
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 11. November 2020, 17:35

Das Foto mit dem nachgestellten Hissen der Fahne am Reichstag im Mai 1945 ist allgemein bekannt,
also keine unbekannte Ablichtung. Lebensmittelkarten gab es bis Mai 1958, dann wurden sie mit
propagandistischem Getöse abgeschafft und eingestampft. Die abgebildete Lebensmittelkarte ist
mir allerdings unbekannt, denn sie stammt von 1945. Da war ich mal gerade 6 Monate alt.
Und als Halbwaisen Flüchtlingskind dort angekommen, wo ich dann fast 20 Jahre herangewachsen bin.

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 2365
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Interessierter » 13. November 2020, 08:45

Die Mauer, die Bernauer Straße und andere Orte

Bild
Berlin, Bernauer Strasse/Brunnenstrasse
Blick von West nach Ost Berlin, 60er Jahre
(c) 2001 Heiko Burkhardt


Bild
Berlin, Bernauer Strasse, Kirche der Versöhnung im Todesstreifen
Blick von West nach Ost Berlin, 60er Jahre
(c) 2001 Heiko Burkhardt


http://www.berlinermaueronline.de/berli ... 61_001.htm
Was du hast, können viele haben. . . doch was du bist , kann keiner sein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 23638
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 13. November 2020, 09:20

Anmerkung zu Bild # 3:

https://www.chronik-der-mauer.de/todeso ... egler-olga

...und so sah die Ruine Haus # 34 bis 1980 aus:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... 32_70s.jpg

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 2365
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Interessierter » 14. November 2020, 17:48

Berlin Wall anniversary: photographs from the symbolic rise and fall of the Iron Curtain

November 9, 2014 marks the 25th anniversary of the fall of the Berlin Wall. The wall was built in 1961 across the heart of a divided Germany's former capital, instantly becoming the starkest Cold War symbol of the Iron Curtain between the free West and Communist, totalitarian East.

Bild
October 4, 1961: Two Scouts hold a vigil for Bernd Luenser who was killed when he attempted to jump from the roof of Bernauerstrasse 44 (in East Berlin) to the pavement of the same street in West BerlinPicture: Rex Features Credit: Rex Features

Bild
October 16, 1961: A refugee from the German Democratic Republic (DDR) during his escape attempt from the East German part of Berlin to West Berlin by climbing over the Berlin WallPicture: AP Credit: AP

Bild
July 23, 1962: Noisy War: A loudspeaker van from the West Berlin organisation SAS (Studio am Stacheldraht or Studio at the Barbed Wire) arrives at the Berlin Wall where a new section was being built. Shortly after this, an East German police car turned up, blasting music and Communist propaganda from its loudspeakersPicture: Keystone Credit: Keystone

Weitere Fotos hier:
https://www.telegraph.co.uk/news/worldn ... me=3097057
Was du hast, können viele haben. . . doch was du bist , kann keiner sein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 23638
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 14. November 2020, 18:09

Anmerkung zum oberen Farbfoto:

Bernd Lünser stürzte am 4. Oktober 1961 bei einem Fluchtversuch im Kampf (Handgemenge)
vom Dach des Hauses Bernauer Straße 44/Ecke Wolliner Straße und verletzte sich tödlich.


https://www.chronik-der-mauer.de/index. ... 816/page/5

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 2365
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Interessierter » 16. November 2020, 10:00

On Living. Photographs by Thomas Hoepker and Daniel Biskup

Bild
Thomas Hoepker, Prenzlauer Berg, Berlin (Ost), 1976

Bild
Thomas Hoepker, Neubaugebiet Halle-Neustadt, 1975

Bild
Thomas Hoepker, Russische Veteranen bei den Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der DDR, Berlin (Ost), 7. Oktober 1974

Weitere Bilder hier:
https://we-make-money-not-art.com/on_li ... _by_thoma/
Was du hast, können viele haben. . . doch was du bist , kann keiner sein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 23638
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Interessierter » 17. November 2020, 10:29

Das Antlitz von Wandlitz

Das Tor zur Waldsiedlung

Bild
Wie man sehen kann, war das Wetter an diesem Tag sehr schlecht. Es schüttete teilweise wie aus Eimern. Trotz Regenjacke und Schirm wurden wir klitschnass. Aber irgendwie passte das Wetter auch zu diesem Ort. Es unterstrich die Tristesse und das negative Karma.

Bild

Bild

Bild

Bild

Weitere Fotos hier:
https://living4family.blogspot.com/2017 ... dlitz.html
Was du hast, können viele haben. . . doch was du bist , kann keiner sein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 23638
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon augenzeuge » 17. November 2020, 17:26

3 Häuser standen leer? Bei dem Wohnungsmangel? [laugh]
AZ
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 64900
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Interessierter » 20. November 2020, 15:17

42 Inspiring Pictures From The Fall Of The Berlin Wall

Bild
Mark Power / Via Magnum Photos

Bild
Mark Power / Via Magnum Photos
Three days later, the emotional impact of being able to cross the border for the first time in years was still raw.

Bild
Mark Power / Via Magnum Photos
After decades apart, West Germans waited for their families as East Germans crossed the border into the West.


https://www.buzzfeednews.com/article/jo ... -this-wall

Es waren und sind für mich immer noch unglaublich bewegende und unvergessliche Momente.
Was du hast, können viele haben. . . doch was du bist , kann keiner sein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 23638
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 22. November 2020, 19:23

B.K.jpg
Berlin-Buckow - Buckower Damm/Grenzweg (ab September 1969 Stuthirtenweg - 1960.
Hinter den Hinweisschildern beginn das brandenburgische Groß-Ziethen.

W. T.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 2365
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon augenzeuge » 22. November 2020, 19:33

Werner Thal hat geschrieben:
B.K.jpg
Berlin-Buckow - Buckower Damm/Grenzweg (ab September 1969 Stuthirtenweg - 1960.
Hinter den Hinweisschildern beginn das brandenburgische Groß-Ziethen.

W. T.



1990
Bild

AZ
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 64900
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Interessierter » 23. November 2020, 10:14

Life On A Street In 1980s East Germany

In 1981, Harf Zimmermann (born: Dresden 1955) moved into a flat on Hufelandstrasse, East Berlin. His photographs of life on an a street marked by roomy pre-war apartments, ornate foyers, linden trees and family-run business. Hufelandstrasse was a rare survivor from a bygone age of capitalism and color. “In a word, it was less gray,” Mr. Zimmermann said. “There was more color.”

Bild
Two painters from the cooperative “Decorative Construction and Living” finish painting the stairway entrance to my building, No. 31, 1987

Mehr Fotos hier:
https://flashbak.com/the-other-side-of- ... ny-384648/
Was du hast, können viele haben. . . doch was du bist , kann keiner sein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 23638
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Interessierter » 25. November 2020, 08:28

Prenzlauer Berg in den 80zigern

https://www.flickr.com/photos/lutzschra ... 216972968/

Interessante Fotos aus " Alten Zeiten ".

Der Wandel von Prenzlauer Berg

Prenzlauer Berg war in der DDR eine eigene Welt, eine Freiheit im Kopf. Jürgen Hohmuth hat sie damals fotografiert. Und trifft heute einen Nerv in Berlin.

Bild

https://www.tagesspiegel.de/berlin/der- ... 18726.html
Was du hast, können viele haben. . . doch was du bist , kann keiner sein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 23638
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon augenzeuge » 25. November 2020, 10:16

Unglaubliche Fotos.

AZ
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 64900
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Volker Zottmann » 25. November 2020, 11:19

augenzeuge hat geschrieben:Unglaubliche Fotos.

AZ


Mach mal Nostis Heimat nicht schlecht. Da gab es sogar einen Hutladen... [laugh]

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 21195
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Kumpel » 25. November 2020, 11:23

......und das ganze Elend wieder nur in schwarz weiß. Einfach perfide.
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 7987
Bilder: 2
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 25. November 2020, 17:56

B-G.jpg


Bernauer-/Garten-Straße: die Mauer der ersten Generation. Das Gebilde ist keine Maurer-Meisterleistung,
denn sie wurde in aller Eile von Bereitschaftspolizisten errichtet (Stein auf Stein).
Ganz rechts am Rand zeigt das Schild auf der abgewandten Seite an:
"Ende des Demokratischen Sektors von Groß Berlin in 0 Meter Entfernung"

W. T.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 2365
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Interessierter » 26. November 2020, 09:02

Berlin, deine 50er Jahre

Bild
Brandenburg, 1956, Grenzübergang Dreilinden. "Bis West-Berlin erneut 3 km durch sowjetische Zone".
Foto: Imago


Bild
Potsdamer Platz, 1958. "Sie verlassen jetzt West-Berlin". Foto: Imago

Bild
Stuttgarter Platz, 1951, hier war damals der "Zentrale Omnibusbahnhof", ehe er gen Funkturm gezogen ist. Der ZOB befand sich dort, wo heute ein kleiner Park ist. Foto: Imago

Die weiteren 103 Fotos gibt es hier:
https://www.tagesspiegel.de/mediacenter ... 10769390=1
Was du hast, können viele haben. . . doch was du bist , kann keiner sein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 23638
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Volker Zottmann » 26. November 2020, 11:26

Danke Wilfried, es sind doch etliche mir bisher gänzlich unbekannte Aufnahmen dabei.
Und für einen Moment dachte ich, die dänische Olsenbande ist in luftiger Höhe. Waren aber doch nicht Benny und Egon.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 21195
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon augenzeuge » 26. November 2020, 11:32

Volker Zottmann hat geschrieben:Danke Wilfried, es sind doch etliche mir bisher gänzlich unbekannte Aufnahmen dabei.
Und für einen Moment dachte ich, die dänische Olsenbande ist in luftiger Höhe. Waren aber doch nicht Benny und Egon.

Gruß Volker


Stimmt.
Bild
AZ
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 64900
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon augenzeuge » 26. November 2020, 11:34

Klasse! [grins]

Bild
Berlin-Zehlendorf, 1958. Die Nägel auf der Straße markieren die Grenze zu Kleinmachnow (man beachte das Schild). Und natürlich bemerkenswert auf Ost-Seite: das Plakat von Franz-Josef Strauß, damals Verteidigungsminister der BRD. Das Foto ist am alten West-Berliner S-Bahnhof Düppel entstanden, wie uns Tagesspiegel-Leser versichern: "Der Blick geht über die Kreuzung Benschallee / Berlepschstraße Richtung Kleinmachnow."

AZ
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 64900
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 26. November 2020, 15:11

B.jpg
Zu dem Fotos darüber: Die anscheinend verwirrend angebrachten Alliierten-Schilde geben nur die Grenzsituation wieder:
Die Metallnägel markieren die Grenze, zwischen beiden Holzpfosten ist eine kurze Grenzsäule angebracht.
Die abgefaste Seite ist immer Berlin abgewandt. Dann bis zur rechten Säule vor dem Zaun geht die
Berliner Grenze scharf nach links ab.

Und hinter dem Nagel-Hinweisschild stand auf östlicher Seite bis zum 12. August 1961 die überdachte Polizei-Kontrollbude.
Dort konnten nur Anwohner durchgehen, da West-Berlinern seit Ende Mai 1952 der Zugang verwehrt war.

Im Vordergrund ist noch andeutungsweise die ehemalige Gleisanlage der Stammbahn zu sehen, die Gleise wurden aber aus
Reparationsgründen nach dem Krieg abgebaut und entfernt.

W. T.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 2365
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 26. November 2020, 17:53

Be.jpg


Und hier eine Google Map-Ansicht vom August 2008. Ganz rechts am Ortseingangsschild ist noch jetzt
so ein Grenzsäule zu sehen. Alles andere von 1958 ist nicht mehr auszumachen.

W. T.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 2365
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

VorherigeNächste

Zurück zu Die Berliner Mauer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron