Historische Bilder und Dokumente

Hier bitte ausschließlich Themen die sich mit der Berliner Mauer beschäftigen.

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 22. November 2019, 17:17

Böse-1.jpg
Böse-2.jpg
Die Bösebrücke an der Bornholmer Straße - 2008 - Google
linke Seite - Prenzlauer Berg; rechte Seite - Gesundbrunnen. Und einer von 2 S-Bahn Zugängen, dieser war vom 13. August 1961 bis etwa 1990 (?)
geschlossen, der andere Zugang - auf der anderen Brückenseite wurde erst in den 1990er Jahren dazu gebaut und wohl am 1. Dezember 1997
zur Nutzung freigegeben.

W. T.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1397
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 17. Dezember 2019, 20:25

Checkp. C.-1.jpg
Checkp C-2.jpg
Der Checkpoint Charlie im Herbst 1989

Fotos: U.S. Army - Berlin Brigade.com

W. T.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1397
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon augenzeuge » 18. Dezember 2019, 19:53

Toll, so noch nie gesehen. Mit Mauern und Zäunen waren sie Spezialisten. [laugh]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 56364
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 10. Januar 2020, 21:19

So sahen Berliner Bahnhöfe zur Wendezeit aus

Zugemauert, vermüllt, vergessen

Potsdamer Platz? Ein Geisterbahnhof! An der Friedrichstraße fehlten die Gleise. Erkennen Sie diese
Orte der Wendezeit noch wieder?
Viele Bahnhöfe der Wendezeit sind heute zu geschäftigen Orten geworden, mitgemachten in der
wachsenden Stadt. Wer denkt schon beim Umsteigen daran, wie der Bahnhof Potsdamer Platz
vor drei Jahrzehnten ausgesehen hat?

https://www.tagesspiegel.de/berlin/zuge ... 50342.html

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1397
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon augenzeuge » 10. Januar 2020, 22:12

Man staunt und wundert sich. Wo ist die Zeit geblieben?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 56364
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Interessierter » 11. Januar 2020, 07:56

Hallo Werner,
ein sehr interessanter Bericht mit sehr vielen ebenso sehenswerten Fotos, die belegen wie es damals aussah. Vielen Dank für das Einstellen.

[hallo]
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 20551
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 13. Januar 2020, 15:17

Ja, so verändern sich die Darstellungen mit der Zeit..., aber Bilddokumente halten die Ereignisse fest!

Chronik der Mauer - Verstärkung der Sperranlagen

http://www.chronik-der-mauer.de/chronik ... =image&k=3

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1397
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Nov65 » 13. Januar 2020, 15:23

Hallo Werner, danke fürs Einstellen der Bilder. Ich war genau im (Ost)Berliner Zentrum als Grenzer im GR 35 eingesetzt und kannte demnach jede Ecke. Fotos durften wir keine schießen. Habe verboternerweise dennoch einige.
Grüße von Andreas
Nov65
 
Beiträge: 4499
Registriert: 1. März 2012, 14:09
Wohnort: Plau am See in M-V

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 13. Januar 2020, 15:55

Hallo Andreas, nichts zu danken!

Nach fast 30-jähriger Pause In Berlin-West (Sept. 1960 bis 1. Dezember 1989) war ich auch in der Ebertstraße -
in Begleitung meines Cousins, der damals in der Schweiz wohnte - in der Nähe des Brandenburger Tores, auf der Tiergartenseite.
Es war bereits dunkel. Plötzlich tauchten über der Mauer 2 Grenzerköpfe auf. In meinem damaligen Überschwang konnte ich
nicht an mich halten und rief ihnen zu: "Achtung! - Richt´euch!" und "Auf der Mauer, auf der Lauer sitzt ´ne kleine Wanze".
Urplötzlich hatten beide die Köpfe eingezogen.

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1397
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Nov65 » 13. Januar 2020, 17:29

Werner Thal hat geschrieben:Hallo Andreas, nichts zu danken!

Nach fast 30-jähriger Pause In Berlin-West (Sept. 1960 bis 1. Dezember 1989) war ich auch in der Ebertstraße -
in Begleitung meines Cousins, der damals in der Schweiz wohnte - in der Nähe des Brandenburger Tores, auf der Tiergartenseite.
Es war bereits dunkel. Plötzlich tauchten über der Mauer 2 Grenzerköpfe auf. In meinem damaligen Überschwang konnte ich
nicht an mich halten und rief ihnen zu: "Achtung! - Richt´euch!" und "Auf der Mauer, auf der Lauer sitzt ´ne kleine Wanze".
Urplötzlich hatten beide die Köpfe eingezogen.

W. T.

Hallo Werner, ich war`s nicht. Aber solche Über-die Mauer-Begegnungen hatten wir Grenzer schon. Ich war zwar nur 6 Monate und danach bei Unwetter-Einsätzen an der Mauer, aber natürlich nahm man mit Personen drüben Kontakt auf: Grüßen, schneller Wink. Kinder riefen über die Mauer...ich warf einmal Kaugummi rüber. All dies war uns ja untersagt. Schließlich wohnten da drüben ja die Revanchisten.
Grüße von Andreas
Nov65
 
Beiträge: 4499
Registriert: 1. März 2012, 14:09
Wohnort: Plau am See in M-V

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon zonenhasser » 13. Januar 2020, 17:58

Nov65 hat geschrieben:ich warf einmal Kaugummi rüber.
Wolltest wohl den "Imperalisten-Kindern" 'ne Magenverstimmung antun. [grin]
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 2356
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Leipzig

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Nov65 » 13. Januar 2020, 18:27

Die Jungs drüben haben sich Bonbons gewünscht. Haben den harten Gummi bestimmt überlebt. Grüße von Andreas
Nov65
 
Beiträge: 4499
Registriert: 1. März 2012, 14:09
Wohnort: Plau am See in M-V

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Ari@D187 » 13. Januar 2020, 20:20

Werner Thal hat geschrieben:[...]Der Checkpoint Charlie im Herbst 1989

Fotos: U.S. Army - Berlin Brigade.com

W. T.

Im oberen Bild ist gut der Verlauf der Zimmerstraße zwischen Häuserfront und Mauer zu erkennen. Diese 3 bis 4 Meter gehörten voll zum Ostsektor. Dessen war ich mir nicht bewusst, als ich Ende der 80er der Mauer von dort bis zum Potsdamer Platz folgte.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 5182
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 13. Januar 2020, 21:13

Das war wohl generell so bei Straßen, die rechtlich zum Ostsektor gehör(t)en: die Abschlußmauer stand
wohl so gut wie nie auf der Grenzlinie. es gab aber Fälle - nachweislich auf Fotos - wie an der Lindenstraße
zu Kreuzberg, wo zeitweise einfach zwischen der Mauer und den (West-) Häusern Betonplatten gestapelt wurden.
Fitte Anwohner konnten dann diese Barrieren erfolgreich überwinden.

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1397
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Ari@D187 » 13. Januar 2020, 21:19

An der GÜST Friedrichstraße legte man dann um so penibler das Augenmerk auf einen "zehntelmillimetergenauen" Demarkationslinienstrich.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 5182
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 13. Januar 2020, 21:44

Sebastianstr.-1960er.jpg
Gleiche Situation wie in der Lindenstraße - hier allerdings in der Sebastianstraße,
also etwa die Zeit zwischen 1961 und 1966.

W. T.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1397
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 13. Januar 2020, 22:04

Checkp. Ch.-Borderline.jpg
So sah es 1961 am Checkpoint Charlie aus. Die Grenzlinie befand sich hier ca. 60 cm von der Häuser-
front auf der Kreuzberger Seite.

Quelle: rbb tv

W. T.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1397
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 14. Januar 2020, 09:08

Die Mauer und das geteilte Deutschland

Sie zerschnitt Berlin und damit ganz Deutschland: die Berliner Mauer. Der Todesstreifen war
gefürchtet, Wer versuchte zu fliehen, musste damit rechnen, erschossen zu werden.

https://www.welt.de/politik/gallery1096 ... hland.html





W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1397
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Nov65 » 14. Januar 2020, 10:13

"Wer unsere Grenze nicht respektiert, der bekommt die Kugel zu spüren." So Armeegeneral Heinz Hoffmann. So im Sinne auch der Vergatterungstext.
Leugner des sogenannten Schießbefehls ziehen sich pedantisch hinter die Bezeichnung Schusswaffengebrauchsbestimmung zurück.
In der Befolgung des Befehls aber dominiert der Einsatz der Schusswaffe.
Andreas
Nov65
 
Beiträge: 4499
Registriert: 1. März 2012, 14:09
Wohnort: Plau am See in M-V

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon HPA » 14. Januar 2020, 16:03

Werner Thal hat geschrieben:
Checkp. Ch.-Borderline.jpg
So sah es 1961 am Checkpoint Charlie aus. Die Grenzlinie befand sich hier ca. 60 cm von der Häuser-
front auf der Kreuzberger Seite.

Quelle: rbb tv

W. T.


In diesem Zusammenhang: https://www.youtube.com/watch?v=vr-4QaBabDw

Hat der Wagen Reagans auf DDR Gebiet gewendet? [wink]
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Ignorierter Benutzer: SCORN/Hamiota/Stummel
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 10611
Bilder: 26
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 14. Januar 2020, 17:35

Ja, hatte der Chauffeur. Nach alliierter Auffassung war aber Ost-Berlin kein Teil der DDR.
Also galt wohl - auch hier am Checkpoint Charlie - alliiertes Recht. Außerdem waren, jedenfalls in der
näheren Umgebung im Ostteil keine uniformierten Personen auszumachen. Auffällig beim ganzen Procedere
waren die offensichtlich vielen Securitymen. Naja, eben "Safety First"

Die zu sehende Apotheke "Zum Weißen Adler" war aber bereits seit etwa 1970 geschlossen, wohl auch wegen
des seit August 1961 ausbleibenden Umsatzes. In den 1980er Jahren entstand am selben Standort dann ein
"Café am Checkpoint Charlie". Am Freitag, 1. Dezember 1989 hatte ich mir dort einen Kaffee genehmigt.
Mit jemandem vom Personal kam ich dann ins Gespräch, wegen der Geschichte des Hauses. Mir wurde dann
eine schriftliche Chronik zum Ansehen vorgelegt. Ist auch eine bleibende Erinnerung.

W. T.
Zuletzt geändert von Werner Thal am 14. Januar 2020, 17:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1397
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon augenzeuge » 14. Januar 2020, 17:43

Werner Thal hat geschrieben:Außerdem waren, jedenfalls in der
näheren Umgebung im Ostteil keine uniformierten Personen auszumachen.
W. T.


Doch, Offiziere der USA standen mitten auf der Güst und sicherten den Bereich aus östl. Richtung.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 56364
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 14. Januar 2020, 17:49

Auf östlichem Gebiet? Jedenfalls im Film ist davon nichts zu sehen!
In einiger Entfernung sind zivile Kameraleute und Fotografen zu sehen.
Zuletzt geändert von Werner Thal am 14. Januar 2020, 17:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1397
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon augenzeuge » 14. Januar 2020, 17:52

Werner Thal hat geschrieben:Auf östlichem Gebiet?


Ja. Die sicherten ab, dass aus Ostberlin keiner kommen konnte. Und die Stasi lies es geschehen.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 56364
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon augenzeuge » 14. Januar 2020, 17:56

Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 56364
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon augenzeuge » 14. Januar 2020, 18:01

Übrigens, in dem Audi vor dem Schlagbaum sitzt keiner drin. Er gehört den US Kräften....

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 56364
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 14. Januar 2020, 18:08

Ja, da gebe ich dir recht: Ganz rechts steht ein U.S. MP Officer. Gehörte wohl auch zum alliierten Recht?
Er war zwar in Uniform, aber nicht sichtbar bewaffnet?
Die Rechte der Alliierten in Berlin sind mir als Outsider nicht geläufig.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1397
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 14. Januar 2020, 18:20

TALKLAND BERLIN - EIN HAUS ERZÄHLT - DAS CAFÉ ADLER

https://trockland.com/talkland/ein-haus ... afe-adler/

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1397
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon augenzeuge » 14. Januar 2020, 19:07

Werner Thal hat geschrieben:TALKLAND BERLIN - EIN HAUS ERZÄHLT - DAS CAFÉ ADLER

https://trockland.com/talkland/ein-haus ... afe-adler/

W. T.


Erstaunlich:

Soldaten aus West und Ost, die am Checkpoint Charlie gedient haben, wurden sorgfältig ausgewählt, um keine Irritationen zu erzeugen, die einen globalen Vorfall auslösen könnten. Die Kreuzung wurde im Kalten Krieg als „Tripwire“ bezeichnet, der weder dem Zufall noch der Unerfahrenheit überlassen werden konnte.

Ironischerweise hatten niederrangige westliche Soldaten größere Freiheit, den Checkpoint Charlie nach Ostdeutschland zu durchqueren als höherrangige und Personen, die über eine hohe Sicherheitsfreigabe verfügten. Geheimnisträger durften nicht in den Osten, um im Falle einer Gefangennahme Geheimnisverrat zu verhindern.


Immerhin, Carney ließ man rüber. Und der hatte was zu erzählen....

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 56364
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Historische Bilder und Dokumente

Beitragvon Werner Thal » 14. Januar 2020, 19:46

Jeff Carney war aus eigenem privaten Antrieb über die „Weiße Linie“ zu Fuß in Zivil (?) zur GÜST Friedrichstraße gegangen.
Alles andere dürfte ja allseits bekannt sein!

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1397
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

VorherigeNächste

Zurück zu Die Berliner Mauer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast